Wanderwege & Wanderkarten

Tags: Wandertag

Die Wanderung ist eine der beliebtesten Aktivitäten auf Klassenfahrten. Das Schöne daran: Sie ist überall, zu jeder Zeit und bei unterschiedlichsten Voraussetzungen durchführbar. Darüber hinaus ist das Wandern an sich kostenlos und hält die müden Knochen der Schüler auf Trab. Doch so ganz ohne Vorbereitung sollten Lehrer sich nicht mit Ihren Schulklassen in die Wildnis wagen. Das Team von schulfahrt.de hat Tipps und Tricks gesammelt.

Wandern als wertvolle Schulveranstaltung

Schulwanderungen auf Wandertagen oder Wanderungen auf Klassenfahrten gelten im Lehrplan als außerschulische Aktivität, die als verpflichtende Schulveranstaltungen gilt. Wenn man so will, ist die Wanderung der Ausflugsklassiker schlechthin. Nicht immer ist sie bei Antritt des Weges beliebt, weil die Kids für eine Weile von mobilem Internet und Chill-Modus getrennt werden. Doch am Ende sind die Schüler begeistert; bedeutet Wandern doch mal rauszukommen aus dem Schulalltag, sich fit halten, den Kopf frei bekommen ganz weit weg von Betonschluchten und Verkehrschaos.

Wandern fördert nicht nur die immer schlechter werdende Fein- und Grobmotorik der Schüler, es sensibilisiert die urbanen Lebewesen auch für solche in der Natur. Krabbelkäfer und Flussfisch leben in einem Lebenskreislauf, den die Schüler genauso kennenlernen wie das Zusammenspiel von Mensch und Natur. Gerade für Lehrer der Biologie oder des Heimat- und Sachunterrichts entfalten sich auf Wanderungen spannende Lernräume, die mit dem Gruppenerlebnis kombiniert werden.

Das sollten Lehrer beim Wandern beachten

Gerade das Wandern mit Grundschülern ist nicht einfach. Schüler der Klassen Eins bis Vier müssen bei der Stange gehalten werden, was am besten mit abwechslungsreichen und spannenden Wanderrouten bewältigt wird. Themenbezogene Wanderungen wie bspw. „Leben im Wattenmeer“ oder „Die Arbeit des Jägers“ lassen einen erlebnispädagogischen Wert erkennen. Die Dauer des Wandertages sollte zuvor jedoch mit einer Faustformel abgeschätzt werden: Die gesamte Wanderstrecke in km ist ungefähr so lang wie das Alter der Schüler in Jahren. Pro Stunde schaffen Schüler ca. 4 km. Will heißen: Mit elf- und zwölfjährigen Schülern wäre eine Wanderdistanz von 12 km optimal. Inklusive Pausen (jede Stunde 10 bis 15 min.) rechnet der beaufsichtigende Lehrer großzügig mit einer vierstündigen Wanderung.

Für einen komplikationsfreien Ablauf und um ein Verlaufen zu vermeiden, müssen Wanderführer über entsprechende Ortskenntnisse verfügen und die Wanderroute optimalerweise bereits abgelaufen haben. So kann der Lehrer ein passendes Programm erstellen, Teilstücke abschätzen und Rastorte ausfindig machen. Um ein Quengeln der Schüler zu vermeiden, sollten sie den Zielpunkt der Wanderung kennen.

Ausrüstung: Wanderkarte und Kompass

Auf Wanderkarten kann nicht nur der Verlauf bis zur Destination verfolgt werden – sie sind essentiell für den Wanderausflug. Natürlich werden zum Kartenlesen die Klasse oder verschiedene Schülergruppen beauftragt, um mit Verantwortung und Organisationsgeschick die Gruppe zu leiten.

Eine gute Wanderkarte gibt Informationen über alle bekannten Wege auf einer topographischen Höhenkarte. Ist der angepeilte Wanderweg ein Feldweg, Teerweg, Wiesenweg, ein Weg mit Betonspur oder Schotter? Markierungen auf den Wegen zeigen außerdem den Schwierigkeitsgrad an. Wanderkarten mit derartigen Informationen mit dem gewöhnlichen Maßstab von 1: 25 000 bis 1: 50 000 gibt es seit über 150 Jahren und werden auch in Zukunft nicht von elektronischen Karten verdrängt werden. Wanderkarten von Kompass und Freytag&Berndt haben sich im deutschen Raum bewährt, für die Alpen sind die Karten des Alpenvereins das non plus ultra. Allerdings gibt es Karten auf Basis von OpenSource-Kartenmaterial, die der Qualität von amtlichen Gebrauchskarten oder Karten von spezialisierten Verlagen in nichts nachstehen. Diese Wanderkarten sind jedoch nur online abrufbar. Beispiele hierfür sind die Wanderreitkarte und 4Umaps.eu.

Als weitere Wanderausrüstung neben selbstverständlich gutem Schuhwerk und passender Bekleidung dienen der Wandergruppe Kompass und Höhenmesser oder die moderne Variante GPS für die Orientierung im abgeschiedenen Wald- und Berggebiet. Hinreichend Verpflegung und Getränke stehen genauso auf der Lehrer- und Schüler-Checkliste wie Müllsäcke und eine Rucksackapotheke.

Während der Reise

War dieser Beitrag hilfreich?
 0
 0

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Hier einfach und sicher teilen.



Kommentare zu diesem Beitrag:


Jetzt Kommentar verfassen:






Link (wird automatisch an Ihre Empfehlung angehangen):
Beitrag: Wanderwege & Wanderkarten
https://www.schulfahrt.de/ratgeber/waehrend-der-reise/wandertag-237.php

Alle Ratgeber Themen im Überblick: