Evaluation und Reflexion der Klassenfahrt

  • Schulfahrten werden evaluiert und reflektiert, um die Schulveranstaltung zu verbessern – sie sind fester Bestandteil des Klassenfahrt-Erlebnisses
  • Evaluationen können mit Beurteilungsbögen, Reflexionen mit Aufsätzen durchgeführt werden
  • Sie dienen zum Training der Beurteilungs- und Reflexionsfähigkeit bei jungen Schülern

Evaluation und Reflexion der Klassenfahrt

Zur Klassenfahrt zählt im Allgemeinen nicht nur die Durchführung der Schulfahrt. Sie ist vielmehr in drei Zeitabschnitte geteilt, zu denen auch die Vor- und Nachbereitung zählen. Um den Erfolg der Klassenfahrt zu messen, müssen die Schüler nach ihrer Meinung gefragt werden. Je nach Alter gibt es verschiedene Strategien, um Bilanz zu ziehen – Evaluation und Reflexion in verschiedenen Formen sind der Kern dessen.

Evaluation der Klassenfahrt

Die Bewertung einer Klassenfahrt hat den Sinn, die Klassenfahrt als schulische Veranstaltung kontinuierlich zu verbessern. Der Wille zur Evaluation demonstriert, dass es sich bei einer Klassenfahrt nicht um eine Freizeitveranstaltung handelt, sondern um einen festen Teil des Schulprogramms. Da die Schulen zudem einen Bildungsauftrag zu erfüllen haben, wird die Evaluation durchaus in die Tiefe gehen müssen. Im Regelfall tritt hier ein ganz wesentlicher Teil des Nutzens an die Oberfläche und verdeutlicht die Sinnhaftigkeit einer Schulfahrt für die Entwicklung der Jugend.

Deshalb tritt neben die Evaluation im Klassen-/Kursverband – durchgeführt nach genauen Vorgaben der Pädagogen - die eigene – interne - Bewertung der Erreichung von Lernzielen und der sozialen und kulturellen Fortentwicklung der Gruppe. Diese Bewertung ist oft nicht schon wenige Tage nach der Reise abzuschließen, sondern begleitet Ihren Schulalltag noch einige Wochen. Die Umsetzung von Erfahrungen und Gelerntem hinsichtlich Kultur (... des Reiselandes), Architektur, Geschichte und ggf. Naturwissenschaften, die Reifung der sozialen und planerischen Komponente des Reisens braucht Zeit. Manch noch wenig erfahrene „Reise“ Lehrer staunt ob der positiven Langzeitwirkung des Gesamterlebnisses.

Natürlich gehört dann auch die Bewertung der Qualität der Unterkunft und des Verweilortes sowie die Arbeit des Lehrers/Begleitpersonals und des gemeinschaftlichen Erlebnisses dazu.

Die Klassenfahrt erreicht im besten Fall, dass der Klassenverbund enger zusammenrückt, also eine Verbesserung des Klimas in der Klasse. Ferner entwickelt sich ein Gemeinschaftsgefühl oder Schüler lernen andere Schüler aus den Parallelklassen/aus anderen Schulen bzw. Schulformen besser kennen. Im Grunde wirkt sie als sozialer Kit und als Katalysator für die Charakterbildung. Die Schlussfolgerung: Schüler arbeiten nach einer erfolgreichen Schulfahrt motivierter und konzentrierter und die Spannungen untereinander sind geringer.

Am einfachsten lässt sich eine Klassenfahrt über einen Beurteilungsbogen evaluieren, den wir Ihnen zum Download bereitstellen. Die Schüler kreuzen dabei, mittels Multiple Choice, ihre Antworten an. Schüler der Sekundarstufe I und II können in den höheren Klassen alternativ eine Diskussionsrunde in der Klassenleiterstunde führen.

Schülern Reflexionsfähigkeit lehren

Die Reflexion fasst die Bewertung einer Klassenfahrt etwas weiter auf. Dabei geht es nicht nur um die Beurteilung anderer, sondern auch um sich selbst. Dementsprechend geht es für die Schüler darum, ihre subjektive Meinung in ein möglichst objektives Bild zu rücken. Eine Reflexion kann nicht durch einen simplen Fragebogen erfasst werden, sondern kann mit Hilfe von Aufsätzen mit bestimmten Fragestellungen und Themenschwerpunkten geschrieben werden; die Schüler müssen argumentieren.

Im Deutsch-Unterricht lassen sich für Grundschüler Aufsätze verfassen, die gleichzeitig die Reflexionsfähigkeit der Schüler prüfen. Dabei werden Fragen gestellt, die eine offene Antwort zulassen. „Erkläre, warum die Klassenfahrt ein Erfolg war/kein Erfolg war!“ – „Was denkst du, hat uns Lehrern an dem Verhalten der Schüler nicht gefallen?“ – „Beurteile, was die Klassenfahrt für den Schulalltag bringt!“ „Was hast Du gelernt, was hat gerade Dich besonders beeindruckt?“ „Und wohin fahren wir im nächsten Jahr?“

Nach der Reise

War dieser Beitrag hilfreich?
 3
 1

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Hier einfach und sicher teilen.



Kommentare zu diesem Beitrag:


Jetzt Kommentar verfassen:






Link (wird automatisch an Ihre Empfehlung angehangen):
Beitrag: Evaluation und Reflexion der Klassenfahrt
https://www.schulfahrt.de/ratgeber/nach-der-reise/evaluation-und-reflexion-der-klassenfahrt-246.php

Alle Ratgeber Themen im Überblick: