Klabautermann - der Schutzpatron der Schiffe und der Seeleute



„Das ist der gute, unsichtbare Schutzpatron der Schiffe, der da verhütet, dass den treuen und ordentlichen Schiffern Unglück begegne, der da überall selbst nachsieht, und sowohl für die Ordnung wie für die gute Fahrt sorgt. Den Klabautermann hört man im Schiffsraume, wo er die Waren gern noch besser nachstaue, daher das Knarren der Fässer und Kisten, wenn das Meer hochgehe, daher bisweilen das Dröhnen der Balken und Bretter, oft hämmere der Klabautermann auch außen am Schiffe, und das gelte dann dem Zimmermann, der dadurch gemahnt werde, eine schadhafte Stelle ungesäumt auszubessern; am liebsten aber setze er sich auf das Bramsegel, zum Zeichen, dass guter Wind wehe oder sich nahe. Den Klabautermann sieht man nicht, auch wünsche keiner ihn zu sehen, da er sich nur dann zeige, wenn keine Rettung mehr vorhanden sei.“

Ein Zitat von Heinrich Heine, welches vor allem bei unseren Segel-Klassenfahrten auf dem Ijsselmeer oder der Ostsee eine Rolle spielen könnte. Im folgenden Beitrag erfahren Sie mehr darüber.

Der Mythos Klabautermann...

Er ist von allen seemännischen Spukgestalten die bekannteste. Erstmals wird vom Klabautermann in einer Urkunde aus dem 13. Jahrhundert berichtet. Der sagenumwobene Schutzgeist hatte seine hohe Zeit während der Segelschifffahrt, mit dem Aufkommen der Dampfschiffe schwand seine Bedeutung. Die Entstehung des Namens des Klabautermanns ist geschichtlich nicht genau erklärt. Er wird mit den Worten „Kobold“ und „Mann“ in Verbindung gebracht (mittelhochdeutsch) aber auch mit dem „Klaternmann“ dem Klettermann. Andere behaupten das Wort stamme vom „Kalfatermann“ ab, der mit dem Kalfaterhammer hämmert, um das Schiffsvolk zu ermahnen, undichte Stellen auszubessern. Und wieder Andere übersetzen das Wort mit „polternd“ oder „lärmend“.

Der Klabautermann wird als der Gute Geist eines jeden Schiffes bezeichnet und hilft beim Bau des Schiffes, unter anderen beim Dichten des Schiffsdecks, dem sogenannten Kalfatern. Solange er an Bord ist, hat das Schiff immer gute Fahrt. Er sorgt dafür, dass an Bord alles seine Ordnung hatte. Schlimm war es, wenn der Klabautermann sich sehen ließ - meist nur dem Kapitän - dann gab es schlechtes Wetter, oder das Schiff war gar dem Untergang geweiht. Manchmal zeigt er sich aber auch dem Steuermann oder dem Bootsmann, niemals aber der gesamten Mannschaft. Eine Ausnahme gibt, denn wer am 22. 2. um Mitternacht geboren ist, der kann den Klabautermann auch sehen.

Optisches Erscheinungsbild & Wirken

Der Klabautermann hat viele Gesichter und zeigt sich meist als kleiner Kobold, mit einer Pfeife, einem Hammer und häufig auch mit einer Seemannskiste, manchmal aber auch in Gestalt eines jungen Mädchens. Er trägt die typischen Seemannssachen, manchmal aber auch einfache graue Kleidung oder gar einen Südwester. Er hat rote Haare, einen weißen Bart und grüne Zähne. Manchmal hat er auch einen großen feuerroten Kopf, einen grauen Bart, rote Backen und helle, blaue Augen.

Der Klabautermann wohnt im Laderaum, wo er hämmert, nachstaut und mit Brettern wirft, nur manchmal unter der Ankerwinde. Er kommt auch an Deck, steigt in den Mast, klettert in der Takelage und sitzt auf dem Bugspriet oder auf dem Klüverbaum. Man soll ihn durch laute Poltergeräusche bemerken und es wird gesagt: „Wenn er klopft, bleibt er, wenn er hobelt, geht er.“ Wenn er sich auf dem Schiff blicken lässt, soll dies ein schlechtes Zeichen sein und die drohende Gefahr des Schiffsunterganges andeuten. Er soll das Schiff erst dann verlassen, wenn es untergegangen ist. Andere Seeleute behaupten, er gehe gelegentlich von Bord, um das Eintreffen des Schiffes im Hause des Kapitäns anzukündigen.

Ist der Klabautermann nur eine Sagengestalt oder gibt es ihn doch? Sind die Geschichten nun wahr oder nicht? Glauben Sie daran, dass der Klabautermann Glück oder Unglück bringt? Kommen Sie mit uns auf eine Segelreise auf der Ostsee oder auf das Ijsselmeer und bilden Sie sich ihr eigenes Urteil. Sicher wird Ihnen der Skipper weitere interessante Geschichten berichten können. Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Ein alter Seemannsbrauch besagt, dass ein Huhn auf dem Schiff den Klabautermann abhält. Oder ist dies auch nur Seemannsgarn?



Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Ostsee

Kalender


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO