Frag die Reiseexperten: 0 35 04/ 64 33-0
- +

- +

- +

Fertig

Klassenfahrten Niederlande

Was kommt den meisten Menschen zuerst in den Sinn, wenn Sie an unser Nachbarland denken? Deiche, Käse, Holzschuhe und Tulpen? Das sind die gängigen Klischees, die man mit den Niederlanden verbindet. Tatsächlich hat das Land an der Nordsee so viel mehr für Besucher, besonders auch für Schulklassen zu bieten. Jede Region und jede Stadt hat hier ihren ganz eigenen Charme.

Klassenfahrten in die Niederlande - Highlights


Herrliche Küsten und prachtvolle Städte

In Amsterdam werden Sie per Boot an die Sehenswürdigkeiten herangeführt und können diese wundervolle Metropole bei einer Grachtenfahrt aus einer einmaligen Perspektive kennenlernen. Besuchen Sie das Anne-Frank-Haus, das Van-Gogh-Museum oder den Königlichen Palast. Genießen Sie auf einem Spaziergang die moderne Architektur und setzen Sie sich in eines der gemütlichen Kaffeehäuser. In Amsterdam gibt es jede Menge zu entdecken.

Auf einer Klassenfahrt nach Den Haag, dem Regierungssitz der Niederlande, erwarten Sie unter anderem der beeindruckende Binnenhof, kilometerlange Strände am Badeort Scheveningen und ein interessanter Ausflug in die Keramikstadt Delft.

Ein Erlebnis ganz anderer Art stellt eine Segelreise auf dem IJsselmeer dar. Wer seiner Klasse ein echtes Abenteuer bieten will, wird hier fündig werden. Sie fahren mit einem Segelschiff auf dem größten See der Niederlande und lernen so nicht nur die Regionen rund um den See kennen, Ihre Klasse kann außerdem lernen, was Teamgeist ist und worauf es beim Segeln ankommt. Eine tolle Erfahrung fürs ganze Leben.

Wer sich für eine Klassenfahrt nach Rotterdam entscheidet, wird eine Weltstadt zu sehen bekommen, die als Handelszentrum nicht nur eine beeindruckende Skyline hat, sondern als eines der kulturellen Zentren des Landes über eine Vielzahl an Museen und Galerien verfügt und zudem die Heimat bekannter Veranstaltungen wie etwa des North Sea Jazz Festivals ist.

Unsere beliebten Klassenfahrten nach Zeeland oder zu den Westfriesischen Inseln sind für Strandhungrige und Sportbegeisterte ebenso zu empfehlen wie Reisen nach Nord-Holland oder in die Provinz Friesland. Ob Surfen, Segeln oder im Meer schwimmen, hier kann man sich nach Herzenslust austoben.

Auch unser Angebot an Ferienparks kann sich sehen lassen, wie etwa die Klassenfahrt zum Ferienzentrum Hunzepark in der Provinz Drenthe oder zum Ferienparadies Heino in der Provinz Overijssel.. Hier werden nicht nur Spaß und Action großgeschrieben, es gibt auch oft Gelegenheit, andere Schüler aus ganz Europa zu treffen. Spannende Tagesausflüge runden die Reisen ab und vermitteln Ihren Schülern ein komplettes Bild der Niederlande.

Klassenfahrten in die Niederlande - Überblick


Beliebte Unterkünfte in den Niederlanden




Persönlicher Reisebericht Niederlande

von Reiseexperte Nico Warnstedt

Reiseexperte Nico Warnstedt hat für Sie die Niederlande besucht und dabei sowohl einige unserer Ferienparks, Hostels, Segelschiffe und Jugendherbergen besichtigt, als auch Freizeitangebote für Sie getestet.

Nico Warnstedt | 01.01.2021
Panorama Amsterdam - © Martijn Kort

Die Niederlande sind zwar ein sehr kleines Land, aber das tut der Vielseitigkeit keinen Abbruch. Dank der zahlreichen Unterbringungsmöglichkeiten für jeden Geschmack und Geldbeutel, sowie einer Vielzahl unterschiedlichster Freizeitangebote ist unser Nachbarland eines der beliebtesten Reiseziele für Schulklassen. Und das zurecht!

Anreise und Verkehrsanbindung

Grundsätzlich besitzt das Königreich (ja Sie hören richtig – Staatsform ist tatsächlich eine konstitutionelle Monarchie) ein sehr gut ausgebautes ÖPNV-Netz. Die meisten Schulklassen entscheiden sich für die Anreise mit dem Bus. Der Vorteil besteht darin, dass Sie sich die zahlreichen Sehenswürdigkeiten ungebunden und unabhängig von Fahrplänen anschauen können. Da wir viele Ferienparks mit Selbstversorgung im Angebot haben, können mit dem Bus auch die Einkäufe problemlos erledigt werden.


Wen es in die großen Städte wie Rotterdam oder Den Haag zieht, der hat auch gute Möglichkeiten per Zug oder mit einem Fernbusanbieter anzureisen. Amsterdam wird zusätzlich auch von vielen deutschen Flughäfen kostengünstig von Lowcost-Airlines angeflogen.

typisch Holland – Windmühle in Holland

Wo wohnen unsere Gruppen?

Die Niederlande sind bekannt für ihre zahlreichen Ferienparks (z. B. Center Parcs Zandvoort, Ferien- und Erlebnispark Duinrell oder Hunzepark – um nur eine kleine Auswahl zu nennen). Egal ob an der Nordseeküste, auf den friesischen Inseln oder im Landesinneren – wir bieten Ihnen die passende Übernachtungsmöglichkeit. Die Ferienparks an der Küste liegen meist fußläufig zum Nordseestrand, bieten komfortable Ferienhäuser oder Mobilhomes und verfügen in der Regel über eine Vielzahl von Freizeitangeboten (teilweise auch über Schwimmbäder oder sogar über einen ganzen Erlebnispark mit Achterbahn).

Jugendherbergen sind ebenso weit verbreitet und in allen Regionen und Städten vertreten. Amsterdam, Den Haag, Rotterdam, Egmond, Noordwijk und die Insel Texel sind z. B. sehr beliebte Destinationen. Die Jugendherbergen des niederländischen Jugendherbergsverbandes Stayokay sind alle modern ausgestattet – davon habe ich mich persönlich überzeugt.

Ein Segelschiff (auch Plattbodenboot oder Plattbodenschiff genannt) bietet die ideale Umgebung für eine Projektwoche oder Abschlussfahrt. Die Gruppe wird zusammengeschweißt durch den Wechsel von Arbeit und Geselligkeit, durch Entdeckungen und Erholung, durch unvergessliche gemeinsame Erlebnisse und Abenteuer. In dieser spannenden Situation mit völlig neuen Herausforderungen lernen die Schülerinnen und Schüler von einem erfahrenen Skipper und seinem Maat alles über Segelkommandos, viel Wissenswertes über Land und Leute und die Natur des Ijsselmeeres. Die Klasse ist leicht zu motivieren und zu beaufsichtigen, denn niemand kann aus der Reihe tanzen oder sich einfach verdrücken.


Mein Favorit - das Stayokay Rotterdam in einem Teil der berühmten Rotterdamer Kubuswohnungen. Diese besonderen Pfahlbauten wurden im Jahr 1984 vom niederländischen Architekten Piet Blom erbaut. Dank der zentralen Lage neben dem Alten Hafen, einem historischen Stadtviertel mit unzähligen Ausgehmöglichkeiten, ist die Jugendherberge der ideale Ausgangspunkt für Ihre Entdeckungen.


Ausflugstipps

Rotterdam

Um sich einen Überblick zu verschaffen empfiehlt sich zuerst der Besuch des Euromast. Gebaut wurde der Turm in den 1960er Jahren anlässlich der Gartenausstellung Floriade und war damals nur 101 m hoch. In den 1970er Jahren wurde dann der „Space Tower“ mit nochmals 84 m obendrauf gesetzt. Bis heute ist er mit insgesamt 185 m das höchste Gebäude der Niederlande und bietet von der Besucherplattform in 96 m Höhe einen herrlichen Blick über die Stadt – und bei gutem Wetter sogar bis zur 30 km entfernten Nordsee.

Nicht weit entfernt, unter der bekannten Erasmusbrücke, wartet schon das nächste Highlight. Mit dem Schiff geht es auf eine Hafenrundfahrt. Mit einer Länge von 40 km (von der Innenstadt bis nach Hoek van Holland an der Nordsee), einer Fläche von 12.500 ha und einem jährlichen Umschlag von ca. 450 Millionen Tonnen ist der Rotterdamer Hafen der Größte in Europa.

STC-Gebäude und Euromast Rotterdam

Amsterdam

Anne Frank verstarb im Februar 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen. Im Anne-Frank-Haus hielt sie sich vor den Nationalsozialisten versteckt und schrieb ihr berühmtes Tagebuch. Es gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und informiert Klassen beeindruckend über das Schicksal der Familie Frank.

Exklusive und atemberaubende Aufnahmen sowie überraschende Special Effects vermitteln im THIS IS HOLLAND neue Einsichten über die Entstehung des Landes, über das niederländische Weltkulturerbe, die Amsterdamer Grachten, die prachtvollen Tulpenfelder und viele andere, typische holländische Gepflogenheiten.

Nicht nur die Fußballfans werden den Besuch der Heimspielstätte von Ajax Amsterdam, der Johann-Cruyff-Arena, in unvergesslicher Erinnerung behalten. Bei der geführten Tour besichtigen Sie Umkleidekabinen der Heim- und Gastmannschaft, erkunden Bereiche, die normalerweise nur für Spieler und Offizielle zugänglich sind, können auf der Spielerbank Platz nehmen und den heiligen Rasen selbst betreten.

Geheimtipp: Auf der Spitze des A’DAM-Turms erwartet Sie und Ihre Klasse ein Aussichtsdeck mit einem unübertroffenen Panoramablick über die Grachten bis hin zum Vondelpark. In 22 Sekunden geht es mit dem Fahrstuhl auf die 20. Etage zu Europas höchster Schaukel „Over the Edge“ (nur für Mutige).


Meine persönliche Empfehlung

Erkunden Sie die Niederlande doch einmal außerhalb der Hauptreisezeiten. In der Nebensaison bieten viele Unterkünfte Sonderpreise an. Neben der Chance auf eine günstigere Reise haben Sie den Vorteil, dass viele Sehenswürdigkeiten nicht von Touristen überrannt werden, Sie nicht so lange anstehen müssen und Sie die Schönheit des Landes viel intensiver genießen können.

Gerne stellen wir Ihnen ein passendes Angebot für Ihre Gruppe zusammen.

Segeln auf dem Ijsselmeer
Insel Texel
Flugprojektion im THIS IS HOLLAND
Rotterdam - Hafenrundfahrt

Weitere Länder in Europa:
Norwegen | Österreich | Polen