Frag die Reiseexperten: 0 35 04/ 64 33-0
- +

- +

- +

Fertig

Klassenfahrten an die Ostsee

Klassenfahrten an die Ostsee - Mecklenburg-Vorpommern


Klassenfahrten an die Ostsee - Schleswig-Holstein


Klassenfahrten an die Ostsee - Dänemark


Klassenfahrten an die Ostsee - Polen


Klassenfahrten an die Ostsee - Schweden


Die Ostsee - auch Baltisches Meer genannt - ist ca. 412.500 km² groß, und am Landsorttief in Schweden bis zu 456 m tief.
Mit einer mittleren Tiefe von 52 m und einen Rauminhalt von ca. 20.000 km³ ist sie das größte Brackwassermeer der Erde (als Brackwasser wird See- oder Meerwasser mit einem Salzgehalt - Salinität - von 0,1 % bis 1 % bezeichnet - die Nordsee kommt zum Vergleich auf einen Salzgehalt von 3 %).

Die deutsche Ostseeküste

Eine Reise an die deutsche Ostseeküste ist immer wieder faszinierend. Und das nicht nur für Familien - auch für Klassenfahrten ist die Ostsee das ideale Ziel!

Lernen Sie das Meer in seinen gegensätzlichen Ausprägungen, die bizarre Küstenlinie mit ihren Steilküsten und die wald- und dünengesäumten feinsandigen schönen Strände kennen. Ob Mecklenburg-Vorpommern oder Schleswig-Holstein - die Ostsee ist das perfekte Ziel für Badespaß, Erholung und sportliche Aktivitäten!

Sie suchen für Ihre nächste Klassenfahrt an die Ostsee eine moderne Jugendherberge? Oder einen komfortablen Ferienpark? Klasse - denn egal, welche Unterkunft Sie suchen - bei uns wird jede Schulklasse fündig!

...und noch mehr Wissen zum Thema Ostsee

Die Ostsee ist ein Nebenmeer des Atlantischen Ozeans, das durch die Meerengen Öresund, Großer Belt, Kleiner Belt, Kattegat und Skagerrak mit der Nordsee verbunden ist und wird daher auch als Binnenmeer bezeichnet. Sie entstand vor ca. 12.000 Jahren am Ende der letzten Eiszeit, der Weichsel-Kaltzeit. Durch das Schmelzwasser der Gletscher stieg der Meeresspiegel immer weiter an und vor ca. 7.000 Jahren war der Meeresspiegel so hoch, dass sich die Nordsee am Skagerrak mit der Ostsee verbinden konnte. Das heutige Aussehen entstand dann in mehreren Etappen durch Landhebungen und dem Meeresspiegelanstieg.

Die Anrainerstaaten der Ostsee sind neben Deutschland noch Polen, Litauen, Lettland, Estland, Russland, Finnland, Schweden und Dänemark. Der nördlichste Punkt befindet sich an der schwedisch-finnischen Grenze am Bottnischen Meerbusen. Beim russischen St. Petersburg befindet sich der östlichste Punkt und beim polnischen Stettin am Stettiner Haff der südlichste. Bei uns in Deutschland, an der Flensburger Förde, liegt der westlichste Punkt.

Die wichtigsten Zuflüsse sind Oder in Deutschland und Polen, Weichsel in Polen, Memel in Litauen, Düna in Lettland, Newa und Pregel in Russland, Narva in Estland sowie Torneälv, Luleälv sowie der Motala ström in Schweden.

Die wichtigsten Inseln in der Ostsee sind in Deutschland die Insel Rügen, in Dänemark die Inseln Fünen, Seeland, Lolland, Falster und Bornholm, in Schweden Gotland und Öland, in Estland Saaremaa und Hiiumaa sowie die politisch autonome, aber zu Finnland gehörende Insel Åland.

Die deutsche Ostseeküste ist ca. 2.247 km lang, wovon ca. 1.712 km in Mecklenburg-Vorpommern (davon ca. 354 km Außenküste und 1.358 km Boddenküste) und ca. 535 km in Schleswig-Holstein liegen. Die Länge der deutschen Nordseeküste beträgt zum Vergleich nur 1.155 km. Rund 70% der Küste sind Innenküsten, also Küsten der Förden und der durch Inseln und Halbinseln von der offenen See getrennten Boddengebiete. Die bekanntesten Inseln in Deutschland sind Rügen, Usedom, Fehmarn und Hiddensee.

andere Reiseregionen in Deutschland:
Nordsee | Harz | Mecklenburger Seenplatte