Anmelden


Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Sie sind neuer Kunde? Hier anmelden.
  Merkliste 0
In der Merkliste sind noch keine Reisen hintelegt

Sie können auf der Reiseseite über das Pin-Symbol Reisen zur Merkliste hinzufügen.

  Angebote 0
Es sind noch keine Angebote hinterlegt.

Klassenfahrten nach Rom

Eine Reise nach Rom ist für Schulgruppen ein absolut besonderes Erlebnis. Die Ewige Stadt – der Nabel der Welt - das Zentrum des Christlichen Glaubens und natürlich eine unfassbar übervolle Schatztruhe der Menschheit– gefüllt mit Wunderwerken der Architektur, der bildenden Kunst, aber eben auch wertvollstem Schrifttum aus fast 3 Jahrtausenden.

Eine Schulfahrt nach Rom ist logische Fortsetzung der Reisetradition junger Leute aus allen Jahrhunderten aus Mittel- und Nordeuropa. Damals konnten sich solche Bildungsreisen nur junge Herren aus bestem Hause leisten - Adel, Geld oder am besten beides waren hier unabdingbar.

Heute bringen wir Sie bequem und erschwinglich per Flugzeug oder Bus nach Rom und zeigen Ihnen die Perlen der Stadt. Vom Vatikan mit dem Petersdom, den Vatikanischen Museen und der Sixtinischen Kapelle, hinüber über die schönen Brücken über den Tiber bis zur Piazza Navona und dem Forum Romanum führen wir Sie mit Leidenschaft.

Klassenfahrt Berlin, Panorama Sehenswürdigkeiten

Die Anreisevarianten:

Schnell und bequem nach Rom - natürlich per Flugzeug. Ab zahlreichen Städten bieten wir seit Jahren unsere beliebten Flugreisen nach Rom an. Dazu unterbreiten wir Ihnen gern ein Angebot, welches Sie hier anfordern können.

Auch per Bus oder Bahn ist Rom gut erreichbar - hier bieten wir sehr gern einige Programmpunkte im Umfeld der Stadt an, die mit dem eigenen Reisebus schlichtweg am besten zu erreichen sind.


Unterbringung für jeden Geschmack

Mögen Sie die Stadt mit einem Blick auf das Mittelmeer verbinden und am Abend auch mal am Strand spazieren? Dann sind Sie in unserer Ferienanlage bei Ostia Antica, der historischen Hafenstadt der Antike richtig. Hier finden Sie die passende Reiseausschreibung für diese Klassenfahrt.

Hotels im Zentrum: Vom 2** und 3*** Hotel bis zur Luxusherberge ist alles möglich. Die meisten Gruppen nutzen die gut gelegenen Hotels am Bahnhof Termini – hier kann man auch am Abend noch gut und erstaunlich preiswert essen und die Anbindung zu allen Attraktionen der Metropole ist via Metro perfekt. Besonders oft gebucht wird unser Klassiker - die Flugreise nach Rom per Flug und Unterbringung im Hotel 2**/ 3***.



Programm für Schulgruppen

Viele Lehrer kommen mit einer bestimmten Jahrgangsstufe immer wieder nach Rom. Ein Stadtrundgang – zumindest 3 Stunden am ersten Aufenthaltstag – sollte mit fachkundiger Begleitung die passende Einstimmung sein.
Das Antike Rom begegnet uns im Forum Romanum, im Kolosseum und überall dann, wenn wir aufmerksam den Spuren der Geschichte folgen. Niemals geht es hier ohne die Antike... das Mittelalterliche Rom führt uns dann hinüber in die Renaissance und bis zum Barock - hier glänzt die Stadt mit der Fassade des Petersdoms, mit Piazza Navona und der Spanischen Treppe. Überhaupt die Spanische Treppe - hier treffen sich seit Generationen am Abend die Pärchen und sitzen weltvergessen auf den Stufen quasi vorm Barcaccia – Brunnen bis hinauf zum Hotel Hasler...
Ja, die Stadt der Brunnen: Rom hat mehr als 2500 Brunnen und Brünnchen- Schulklassen zieht es magisch zum Trevibrunnen, zum Triton oder zum Vier- Ströme- Brunnen. Das Thema Rom und Kirche ist für einige Gruppen ebenfalls ein ganz zentrales Thema, schon im Hinblick auf das Heilige Römische Reich Deutscher Nation und die Antagonisten Papst und Kaiser, deren Wirkungen ja oft im Lehrplan Thema sind und wesentliche Impulse für eine Kursfahrt bieten können.


Rom, die etwa 20 km vom Tyrrhenischen Meer landeinwärts gelegene Stadt, ist gleich dreifache Hauptstadt:

  • Hauptstadt der Republik Italien
  • Hauptstadt der Provinz Rom und
  • Hauptstadt der Region Latium

Rom, Rom, die geschichtsträchtige Stadt im mittleren Italien, ist zugleich:

  • Verkehrsknotenpunkt
  • wichtiger Börsen- und Handelsplatz
  • Zentrum der Mode und des Filmschaffens
  • Industriestandort sowie
  • Kultur- und Kunstzentrum von Weltrang

Rom, die „Stadt der sieben Hügel“, wird vom Fluss Tiber in drei Windungen durchflossen. Links vom Fluss erheben sich die sieben ca. 50 m ü.n.N. liegenden Hügel. Zwischen ihnen und dem Tiber erstreckt sich in einer Ebene der Teil der Stadt, der als antiker Campus Martius gegründet wurde und sich bis in die Neuzeit als die eigentliche Stadt ausbreitete. Das Gebiet südlich der Tiberinsel war seit der Zeit des Kaisers Augustus dicht besiedelt. Das Rom der Kaiserzeit wird von der Aurelianischen Mauer umschlossen (19 km Backsteinmauer mit Türmen und Toren, gut erhaltenen, z.T. begehbar). Erst in der Neuzeit (Renaissance) wuchs Rom über die Mauer hinaus.

Rom, die „Ewige Stadt“, erhielt diesen Namen schon im Altertum, war anderthalb Jahrtausende lang kultureller Mittelpunkt Europas und Schauplatz bedeutender geschichtlicher Ereignisse. Rom war die erste eigentliche „Weltstadt“, zuerst als Mittelpunkt des Römischen Reiches und später als Zentrum der päpstlichen Herrschaft. Interessante Daten künden von der allgegen-wärtigen Bedeutung Roms:

  • im Altertum am Anfang des 2. Jh.s n. Chr. bereits über eine Million Einwohner (Blüte der Kaiserzeit)
  • im Mittelalter Entstehung der mächtigen römisch-katholischen Kirche
  • um 1200 Begründung des machtvollen Kirchenstaates durch Papst Innozenz III. (heute souveräner Staat der Vatikanstadt)
  • heute ca. drei Millionen Einwohner

Rom erlebte alle historisch bedeutsamen Epochen seit dem Altertum in wechselvoller Entwicklung:

Antike

  • 753 v. Chr. Gründung der Stadt, die bereits zuvor ein wichtiger Hauptort der Latiner gewesen war, durch die Zwillinge Romulus und Remus (Legende)
  • 387 v. Chr. Zerstörung durch die Gallier, anschließend Aufstieg Roms zur Hauptstadt des Römischen Reiches (Blüte unter Augustus von 45 v. Chr. bis 14 n. Chr.)
  • Entstehung bedeutender Tempel und Profanbauten; Anlage von Wasserleitungen, gepflasterten Landstraßen; Entwicklung des Gewölbebaus; Verwendung von Ziegeln und Marmor; Förderung der Architektur und der Künste; Höhepunkt der Stadtentwicklung im 2. Jh. n. Chr.

Mittelalter

  • Ablösung des antiken Polytheismus durch das Christentum ab dem 1. Jh. n.Chr. (Übergangszeit)
  • Christenverfolgung bis ins 4. Jh. n. Chr.
  • ab 313 n. Chr. Religionsfreiheit (Mailänder Toleranzedikt)
  • Zerstörung oder christliche Nutzung antiker Tempel; Bau christlicher Pfarr- und Patriarchalkirchen in Form von Basiliken, direkt dem Papst unterstellt; bis heute gehören die fünf Patriarchalkirchen (San Giovanni in Laterano, San Pietro in Vaticano, San Paolo fuori le Mura, San Lorenzo fuori le Mura, Santa Maria Maggiore) neben den Kirchen Santa Croce in Gerusalemme und San Sebastiano über den Katakomben der Via Appia zu den sieben Pilgerkirchen Roms
  • Verminderung der politischen Bedeutung Roms ab dem 4.Jh.n.Chr. durch Verlegung der kaiserlichen Residenz nach Mailand und Byzanz
  • Schwächung der Stadt während der Völkerwanderungszeit (5.Jh.n.Chr.), zweimalige Plünderung Roms mit anschließendem weiterem Niedergang
  • Verhinderung des endgültigen Niedergangs nur durch das starke Christentum mit seinem machtvollen Kirchenstaat; Päpste als kraftvolle Vertreter des christlichen Glaubens mit weltlicher und geistlicher Macht ab dem 8.Jh.n.Chr.; Weihnachten 800 n.Chr. Krönung Karls des Großen durch Papst Leo III. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation;
  • Schwächung und letztlich tiefer Niedergang der Stadt durch ständige Kämpfe zwischen Kaisertum und Papsttum in den folgenden Jahrhunderten; begleitet von laufenden Streitigkeiten zwischen den großen Adelsgeschlechtern

Renaissance

  • Niederschlag der ganz Italien erfassenden Bewegung der Renaissance auch am päpstlichen Hof bereits im 15.Jh.
  • Aufschwung durch in die Stadt berufene toskanische Künstler und Architekten
  • Zentrum der Hochrenaissance am Beginn des 16.Jh.s; päpstliche Förderung für Bramante, Michelangelo und Raffael; zeitweiliges Wirken von Leonardo da Vinci in der Stadt
  • 1527 Plünderung Roms durch die Truppen Karls V.; Vertreibung der meisten Künstler und nur langsame Erholung der Stadt

Barock

  • Beginn mit Papst Sixtus V. am Ende des 16.Jh.s; Entfaltung glänzender Bautätigkeit; Begründung des bewegten, kraftvollen Barockstils des 17.Jh.s (z.B. durch Domenico Fortana, Lorenzo Bernini, Francesco Borromini, Carlo Maderna, Carlo Rainaldi, Carravagio u. a.)
  • Entstehung großartiger Kirchen und Paläste mit imponierender Raumbeherrschung und malerischer Wirkung
  • als Gegenströmung um 1800: erste klassizistische Kunstwerke (Antonio Canova)

18./19.Jh.

  • Rückgang der wirtschaftlichen Bedeutung und der künstlerischen Leistungen Roms
  • nach wie vor Ort der Aufnahme klassischer antiker Kunst (Winckelmann, Goethe)
  • neue Entfaltung in Leben und Kunst der Stadt ab 1870 durch Angliederung Roms an das Königreich Italien; Rom als Landeshauptstadt und Königsresidenz; Beginn des „Dritten Rom“
  • Entstehung neuer repräsentativer, oft monumentaler Bauten

20.Jh.:

  • Entstehung des „Vierten Rom“ durch einen seit 1931 durchgeführten umfangreichen Stadtbebauungsplan mit folgenden Zielstellungen: Auflockerung der übervölkerten Elendsviertel; Freilegung und Restaurierung antiker Bauwerke; Durchbruch großer neuer Straßenzüge; Schaffung öffentlicher Parkanlagen und gesunder, moderner Außenviertel
  • 1957 „Römische Verträge“ der EWG und der Europäischen Atomgemeinschaft
  • 1960 Durchführung der XVII. Olympischen Sommerspiele; Erstellung des Olympischen Dorfes und aller notwendigen Anlagen
  • 1965 Generalbebauungsplan, bisher finanziell nur ansatzweise verwirklichbar
  • 1968 „Club of Rome“ - Zusammenschluss von Wirtschaftsführern und Wissenschaftlern aus über 30 Ländern
  • 1978 Wahl des aus Polen stammenden Papstes Johannes II. (1981 schwere Verletzungen bei Attentat)
  • 1990 Fußballweltmeisterschaft, in deren Rahmen zahlreiche Bau-, Sanierungs- und Restaurationsmaßnahmen durchgeführt wurden
  • Juli 1993 spektakuläre Bombenanschläge in Rom und anderen italienischen Städten (Bekenntnis der Gruppe „Bewaffnete Falange“)
  • 2005: Joseph Ratzinger aus Oberbayern wird zum Papst gewählt; er nennt sich Benedikt XVI.

Keinem Rom-Besucher wird es gelingen, alles Sehenswerte in Augenschein zu nehmen. Darum nur einige Tipps zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten:
Wohin man kommt in Rom, überall trifft man auf die Kunst!

Antikensammlungen

  • in den Vatikanischen Museen
  • in den Kapitolinischen Museen
  • im Thermenmuseum
  • im Nationalmuseum der Villa Giulia (bedeutendste etruskische Sammlung)
  • Antiksammlungen des Kardinals Albani im Museum der Villa Albani

Gemäldegalerien

  • die Vatikanische Pinakothek
  • die Galleria Borghese bei der Villa Borghese
  • die Galleria Nazionale d’ Arte Antica im Palazzo Barberini (Bilder des 13.-16. Jh.s)
  • der Palazzo Corsini (Bilder aus dem 17./18.Jh.)
  • die Kapitolinische Pinakothek
  • die Galleria d’ Arte Moderna (Malerei und Plastik des 19./20.Jh.s)

der Petersdom

  • Am besten überblickt man die Stadt von seiner 119 m hohen Kuppel
  • für nicht so sportliche Ausblicke von der Terrasse des Domes (eine Etage tiefer), zu erreichen mit dem Aufzug
  • besonders schöner Ausblick nach Osten auf das Oval des Petersplatzes und von dort aus über die ganze Stadt bis weit über die „sieben Hügel“ hinaus
  • in entgegengesetzter westlicher Richtung Blick in die Vatikanischen Gärten mit den Vatikanischen Museen
  • südöstlicher Blick auf den Gianicolo, den Stadtplatz mit seinen Büsten, Stelen und Reiterstandbildern; weiter südlich das mittelalterliche Rom (Trastevere), der noch heute bei „echten Römern“ beliebteste Stadtteil mit typischen kleinen, preiswerten Restaurants
  • gleich hinter dem Petersplatz mit seinen von Michelangelo entworfenen Arkadenreihen die Villa del Conciliazone, die den Vatikanstaat mit Rom, also Italien, verbindet; links davon ein gedeckter Gang, der einst heimliche Weg der Päpste in die Engelsburg (Fluchtstätte der Päpste und grausames Gefängnis für ihre Feinde)
  • über den Tiber die Engelsbrücke mit ihren Marmorengeln, die in das eigentliche „Herz“ Roms mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten führt (Gebiet zwischen der weltberühmten Spanischen Treppe im Norden, dem Rechteck der barocken Piazza Novona mit ihren drei Brunnen und der riesigen Piazza Venezia im Osten
  • nach Südosten hin das Kapitol und das Forum Romanum sowie der Palatinische Hügel
  • südlich vom Kolosseum ein großer Parkkomplex mit den Caracalla-Thermen

Weltbekannte Punkte der Stadt

  • auf der Spanischen Treppe von der Piazza di Spagna zur Trinità-Kirche, einem beliebten Ausgangspunkt für einen Einkaufsbummel
  • auf der Via Veneto, einer berühmten Flanierstraße für den letzten modischen Schrei, einem allerdings recht „teuren Pflaster“
  • auf den Flohmärkten, z.B. auf dem Porta Portese (jeden Sonntagvormittag) oder in der Via Sannio (täglich vormittags)
  • am wuchtigen Barockbrunnen Fontana di Trevi (Hineinspringen wird leider bestraft, aber das Hineinwerfen einer Münze über die Schulter soll das Wiederkommen garantieren!)
  • auf der Piazza Navona, besonders am Abend; großer Naschmarkt am 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige
  • auf dem Pincio, einer Terrasse über der Piazza del Popolo nahe der Spanischen Treppe; turbulentes Leben besonders an den Abenden und Wochenenden

Speziell für deutsche Besucher

  • Camposanto Teutonico, seit Karl dem Großen Friedhof der deutschen Nationalkirche
  • Villa Massimo, die deutsche Akademie in der Nähe der Piazza Bologna (beherbergt Stipendiaten aus Deutschland - Künstler, Dichter, auch Ehrengäste)
  • Goethe-Museum in der Via del Corso, wo Goethe 1786 zweieinhalb Monate lang weilte
  • Deutsches Archäologisches Institut in der Via Sardegna, die größte archäologische Bibliothek der Welt, Photothek und Forschungsstätte
  • Bibliotheca Hertziana / Deutsches Kunsthistorisches Institut, ganz oben an der Spanischen Treppe im Palazzo Zuccari
  • Deutsches Historisches Institut an der Via Aurelia Antica

Kulinarische Kostbarkeiten

  • typische und preiswerte Lokale im Stadtteil Trastevere und um das Pantheon herum
  • Europas größtes Mc Donalds an der Spanischen Treppe
  • typisch italienische Schnellimbisse und Bars als Alternative zu recht teuren besseren Lokalen

Stadtrundgänge in Rom...

  • Machen Sie am besten nie ohne
    • bequemes Schuhwerk
    • einen übersichtlichen Stadtplan
    • den Fahrplan der öffentlichen Verkehrsmittel

Tour Nr. 1: Das antike Rom

  • Start: Piazza Venezia mit dem „Grabmal des unbekannten Soldaten“
  • dicht beieinander, gleich hinter der Piazza Venezia: Kapitol, Kaiserforen / Forum Romanum, Palatinischer Hügel und Kolosseum
  • anschließend kurzer Abstecher zu den Thermen des Caracalla (Ruhepause im Park)
  • Ausflug zur Via Appia Antica (gute Kondition erforderlich)
  • Beachten Sie auf Ihrem Rundgang besonders folgende Sehenswürdigkeiten:
  • das Foro Traiano, das Trajansforum mit der wunderschön gearbeiteten Trajanssäule und den Trajansmärkten, das letzte und großartigste Kaiserforum
  • das Foro di Cesare, das erste der Kaiserforen aus der Zeit Cäsars
  • das Foro Augusto, durch Kaiser Augustus dem Gott Mars Ultor geweiht
  • das Kapitol, einer der sieben Hügel Roms und von Anbeginn religiöses und politisches Zentrum der Stadt mit dem prachtvollen Reiterstandbild Marc Aurels, umgeben von Konservatorenpalast und Neuem Palast (heute Kapitolinische Museen); im Hintergrund der einsturzgefährdete Senatorenplatz (Rathaus)
  • das Forum Romanum mit dem Palatin, in der Antike Mittelpunkt des täglichen Lebens; geprägt durch eindrucksvolle Reste öffentlicher und privater Bauwerke der Kaiserzeit; u. a. geprägt vom Titusbogen mit seinen herrlichen Reliefs
  • Zwischen Forum Romanum und Kolosseum liegend: der Konstantinbogen, letzter in Rom errichteter Triumphbogen
  • das Kolosseum, das wichtigste Bauwerk des antiken Rom (72 bis 81 v. Chr. von den Kaisern als Amphitheater für Gladiatorenkämpfe errichtet) - Besichtigung von außen und innen!
  • die Thermen des Caracalla, vom 3. bis 6.Jh.n.Chr. Badeanstalt; heute Open-Air-Bühne; erreichbar mit der Linie 118 ab Kolosseum
  • die Via Appia Antica, die „Straße der Straßen“, ebenfalls mit der Linie 118 erreichbar; umfasst z.B. das Kirchlein Domine Quo Vadis, die Katakomben von San Callisto und San Sebastiano, die Ruine des Maxentius-Circus und den berühmten Rundbau des Grabmals der Cecilla Metella (Æ 20 m) mit seinem mittelalterlichen Zinnenabschluss

Tour Nr. 2: Rom im Mittelalter, in der Renaissance und der Barockzeit

  • Start: auf der Piazza Navona mit ihren drei Brunnen, einem harmonischen barocken Platz, der schon seit dem Mittelalter als Zentrum der Stadt gilt; Prunkstück des Platzes: Dreiflüsse-Brunnen von Bernini vor der Kirche San Agnese in Agone
  • durch das quirlige Altstadtzentrum bis zur perfekten Rotonde des Pantheon (27 v. Chr. erbaut, ab 606 christliche Kultstätte, Grabstätte der italienischen Könige und Raffaels)
  • östlich der Via del Corso ein Platz mit der Fontana di Trevi (kolossale Brunnenanlage aus der Renaissance mit barocker Gestaltung)
  • unmittelbar südöstlich davon der Quirinalspalast mit seiner Renaissancefassade und den barocken Gärten (ab 1870 Königspalast, heute Residenz des Staatspräsidenten - nur mit Sondergenehmigung zugänglich)
  • von der Via del Corso Richtung Piazza del Popolo, vorbei an der Via Condotti (rechts abbiegen), die direkt zur Spanischen Treppe führt (am oberen Ende Obelisk und Kirche Trinità dei Monti) - Hier trifft man sich zu jeder Tageszeit!
  • von der Spanischen Treppe über die Via del Bambino direkt zur belebten Piazza del Popolo, darüber hängend die Terrassen des Pincio
  • etwas außerhalb in nordöstlicher Richtung die Villa Borghese in einem großen Park, einer der „grünen Lungen“ Roms
  • innerhalb de Parks, entlang der Via delle Belle Arti, dicht beieinander die Galleria Borghese mit italienischer Malerei und Skulpturen, die Galleria Nazionale d’ Arte Moderna mit italienischer Malerei des 19. und 20.Jh.s sowie die Villa Giulia mit ihren etruskischen Sammlungen
  • weiter nördlich in den Ausläufern des Parks der Zoologische Garten

Tour Nr. 3: Weg über das Augustus-Mausoleum, Ara Pacis Augustae und die Engelsburg bis zum Vatikanstaat

  • Start: Piazza del Popolo; von dort aus in südlicher Richtung bis zur Piazza Augusto Imperatore mit dem Augustus-Mausoleum (Grabmal des Kaisers Augustus und seiner Familie, 89 m Durchmesser) und Ara Pacis Augustae (Denkmal mit wundervollen Reliefs zur Erinnerung an den von Augustus in den römischen Herrschaftsgebieten gestifteten Frieden)
  • von dort aus mit Blick über den Fluß, vorbei am Justizpalast (anderes Ufer) bis zur Engelsbrücke (dritte Brücke Richtung Südwesten); über die Brücke direkt zur Engelsburg (erbaut als Grabmal für Kaiser Hadrian, später Fluchtburg der Päpste und Festung, heute Kunst- und Militärmuseum; Geheimgang zum Vatikan nicht betretbar
  • parallel zum Geheimgang die von Mussolini erbaute Prachtstraße der Conciliazone, an deren Porta Pia man den Vatikanstaat betritt
  • im Vatikanstaat selbst die Peterskirche (Petersdom), die Vatikanischen Museen mit ihren riesigen Sammlungen, die Sixtinische Kapelle (Fresken von Michelangelo), die päpstlichen Stanzen (Privatgemächer der Päpste mit Fresken von Raffael), von Raffael ausgestaltete Loggien
  • der Petersdom: eines der wichtigsten Wahrzeichen Roms, von weltweiter Bedeutung für die gesamte Christenheit; ursprünglich über dem Grab des Heiligen Petrus im 4.Jh.n.Chr. von Kaiser Konstantin errichtet; in der Renaissance unter der Leitung Bramantes mit der berühmten Kuppel von Michelangelo neu gestaltet; vervollkommnet durch die grandiose Treppe und die barocken Kolonnaden von Bernini, einen aus Heliopolis - einer alten ägyptischen Hauptstadt - stammenden Obelisken und zwei 14 m hohe Springbrunnen aus dem 17. Jh.; im Inneren des Domes u. a. der Papstaltar und Kostbarkeiten wie Michelangelos Pièta und Berninis Baldachin - Betreten Sie den Petersdom in angemessener Bekleidung!

Ausflugsziele rund um Rom

  • im Südosten die Albaner Hügel (Weinberge; Weinprobe im berühmten Weinort Frascati; Sommersitz der Päpste im kleinen Städtchen Castelgandolfo am Kraterrand des Albaner Sees)
  • im Osten die Stadt Tivoli an den Terrassen der Travertinkette des 1271 m hohen Monte Gennaro; künstliche Wasserfälle zur Abwendung von Hochwasser und zur Energiegewinnung
  • im Südwesten Richtung Flughafen die einstige römische Hafenstadt Ostia Antica (335 v.Chr. angelegt); eindrucksvolle Ausgrabungsstätte an der einstigen Tibermündung; Ausgrabungen der Villa Hadrians und Wasserspiele der Villa d’ Este; restauriertes antikes Theater für Freilichtaufführungen; die Lidi di Ostia, Strandbäder der Römer; nette und preiswerte Fischrestaurants

Öffnungszeiten

  • Museen: meist nur vormittags geöffnet und montags geschlossen
  • Kirchen: mittags zwischen 12.30 und 15.30/16.00 Uhr meist geschlossen
  • Geschäfte: meist Mo-Sa 9.00-13.00 und 16.00-19.00/20.00 Uhr, keine festen Geschäftszeiten
  • Banken: Mo-Fr 8.30-13.00 und oft 15.00-16.00 Uhr, Wechselstuben durchgehend geöffnet
  • Restaurants: Schnellimbisse durchgehend, richtige Restaurants 12.30-15.00 u. 19.30-24.00 Uhr

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Kathrin Tausche-Exler
Telefon: 0 35 04/ 64 33- 14
Telefax: 0 35 04/ 64 33- 7714
E-Mail an: Kathrin Tausche-Exler

Schulfahrt Touristik SFT GmbH
Herrengasse 2
D-01744 Dippoldiswalde
Öffnungszeiten: Montag - Freitag 07:00 bis 18:00 Uhr

Kundenbewertungen, Erfahrungen & Reiseberichte

Klassenfahrt Rom:
Gesamtbeurteilung auf Grundlage von 28 Bewertungen: 4.4 von 5 Sternen

Online-Bewertung vom: 26.05.2016,
(Gesamtbewertung: 5 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Transport:

Busfahrer zuverlässig, pünktlich, korrekt, freundlich, flexibel

Unterkunft:

sehr freundlich, zuvorkommend und bemüht. die meisten Zimmer in guter Qualität Essen gut sehr gute Lage

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Wünschenswert wären noch bessere Informationen über die Lage vor Ort, vor allem Änderungen, z.B. dass sich Schulgruppen für das Kolosseum vorher anmelden und eine Zeit reservieren müssen oder dass bei allen Schulgruppeneintritten eine Schülerliste eingereicht werden muss, die man nicht zurück erhält.

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

13.05.2016 bis 21.05.2016


Online-Bewertung vom: 05.10.2014,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

20.09.2014 bis 24.09.2014


Online-Bewertung vom: 22.09.2014,
(Gesamtbewertung: 5 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Sehr Sauber, sehr gutes Frühstück (für römische Verhältnisse ;-), schöne Möglichkeit zum Draußensitzen, freundlich, sehr nah an der S-Bahnstation

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

15.09.2014 bis 19.09.2014


Online-Bewertung vom: 28.07.2014,
(Gesamtbewertung: 5 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Lage des Hotels war sehr gut, Freundlichkeit der Mitarbeiter und der Service hervorragend. Großes Lob

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

14.07.2014 bis 18.07.2014


Online-Bewertung vom: 23.07.2014,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

22.06.2014 bis 28.06.2014


Online-Bewertung vom: 21.07.2014,
(Gesamtbewertung: 5 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Transport:

Hin- und Rückflug sehr gut Transfer von der Unterkunft zum Flughafen sehr pünktlich

Unterkunft:

sehr geräumig und sauber Schüler und Kollegen waren begeistert von der Anlage

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

12.07.2014 bis 16.07.2014


Online-Bewertung vom: 08.07.2014,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Service, Essen gute Qualität und ausreichend von der Menge. Zimmer gut und sauber. Gute Lage mit vielen Möglichkeiten. Swimmingpool optimal1

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Alles hat toll geklappt. Herzulichen Dank für die beratung1 MfG. C. Meyer

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

16.06.2014 bis 20.06.2014


Online-Bewertung vom: 07.07.2014,
(Gesamtbewertung: 5 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Pool, Unterbringung in Häusern

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

28.06.2014 bis 04.07.2014


Online-Bewertung vom: 24.06.2014,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Transport:

Kompetenz und Freundlichkeit der Fahrer

Unterkunft:

Lage, Ausstattung und Service

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

zielgruppengerechtere Angebote vor Ort mit Programmbausteinen für Jugendliche, Sprachanforderungen exater benennen

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

15.06.2014 bis 21.06.2014


Online-Bewertung vom: 17.07.2013,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

07.07.2013 bis 13.07.2013


Online-Bewertung vom: 26.06.2013,
(Gesamtbewertung: 5 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Transport:

Wir fühlten uns sicher transportiert. Die beiden Fahrer sind auf die Wünsche unserer Schüler eingegangen und waren freundlich. Allerdings war der Ton der Fahrer untereinander sehr rau.

Unterkunft:

Das ausgewählte Hotel war in jeder Hinsicht sehr gut. Wir würden es jederzeit weiterempfehlen.

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Im Moment gibt es keine.

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

09.06.2013 bis 15.06.2013


Online-Bewertung vom: 25.06.2013,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Transport:

sehr nette und hilfsbereite Busfahrer; Klimaanlage funktionierte nicht, Bus war bis auf den letzten Platz belegt - insgesamt nicht superangenehm bei 22h Busfahrt

Unterkunft:

Sehr schönes Hotel, saubere Zimmer, toller Pool, Strandnähe! Service etwas unfreundlich, man merkte dass wir nur Übergangsgäste waren, bis die zahlungskräftigen Römer im Sommer kommen. Essen sehr einseitig,jeden Tag Huhn und Kartoffeln :( niemals Obst oder Gemüse!!

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

09.06.2013 bis 15.06.2013


Online-Bewertung vom: 30.05.2013,
(Gesamtbewertung: 5 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Die Zimmer waren unterschiedlich gut. Die Zimmer in den Bungalows waren einfach, aber sehr akzeptabel. Die Zimmer im Haupthaus waren spitze.

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Ich freue mich auf die nächste Fahrt im Herbst, wenn es in die Provence geht.

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

17.05.2013 bis 25.05.2013


Online-Bewertung vom: 06.05.2013,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Transport:

Sehr nette Busfahrer, haben uns immer sicher und wohlgefühlt. Sehr schnelle Anreise durch 2 Busfahrer, aber nur ein Unterkunft .

Unterkunft:

Sauber, ordentlich , immer frische Handtücher, nettes Personal, Shuttelservice zur Metro, da nicht zentral gelegen

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

28.04.2013 bis 04.05.2013


Online-Bewertung vom: 01.05.2013,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Transport:

Die Busfahrer waren ausnehmend höflich und umgänglich, hielten sich an Lenkzeiten und machten einen souveränen Eindruck.

Unterkunft:

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

07.04.2013 bis 13.04.2013


Online-Bewertung vom: 15.04.2013,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Transport:

schöner Bus, sauber,sehr nette Fahrer

Unterkunft:

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

08.04.2013 bis 12.04.2013


Online-Bewertung vom: 19.03.2013,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Preis Leistung stimmte

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

10.03.2013 bis 16.03.2013


Online-Bewertung vom: 12.03.2013,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

03.03.2013 bis 09.03.2013


Online-Bewertung vom: 04.03.2013,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

24.02.2013 bis 01.03.2013


Online-Bewertung vom: 08.07.2012,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Leider in einigen Zimmern keine funktionnierende Klimaanlage und kein Handyempfang in manchen Zimmern. Aber die Zimmer und Bäder sind sehr sauber und völlig in Ordnung. Schrankraum eindeutig zu wenig und durch ungeschickt eingebaute Tresore kaum nutzbar.

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

flexiblere Handhabung der Textbausteine. In einem Angebot mit Hotelübernachtung brauche ich keine Hinweise auf Pflichten für Selbstversorger etc.

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

02.07.2012 bis 06.07.2012


Online-Bewertung vom: 02.07.2012,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

25.06.2012 bis 29.06.2012


Online-Bewertung vom: 26.06.2012,
(Gesamtbewertung: 5 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

10.06.2012 bis 16.06.2012


Online-Bewertung vom: 18.06.2012,
(Gesamtbewertung: 5 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Transport:

Das Reiseunternehmen Mann hat einen neueren Reisebus angeschafft. Die beiden Busfahrer sind sehr nett und kooperativ.

Unterkunft:

Das Hotel in Rom ist sehr sauber, die Damen und Herren an der Rezeption sind überaus freundlich und hilfsbereit. Wir Lehrer würden wiederkommen. Wir schätzen die ruhige Lage in Vitinia. Die Ferienanlage in Sorrent ist nach wie vor SPITZE!

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Da fällt mir wirklich nichts ein. Vielen Dank für den reibungslosen Ablauf der Fahrt. Die Schüler waren ganz glücklich mit der Reise.

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

18.05.2012 bis 26.05.2012


Online-Bewertung vom: 23.05.2012,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

- Hotelzimmer waren o.k. (Römische Sauberkeit, keine deutsche Sauberkeit) - das Frühstück fand in einer Bar um die Ecke statt, der Service war sehr nett in dieser Bar.

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

weiter so

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

16.05.2012 bis 19.05.2012


Online-Bewertung vom: 03.10.2011,
(Gesamtbewertung: 5 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Transport:

perfekt ;-)

Unterkunft:

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

gerne wieder ;-)

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

26.09.2011 bis 30.09.2011


Online-Bewertung vom: 31.07.2011,
(Gesamtbewertung: 5 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

25.07.2011 bis 28.07.2011


Online-Bewertung vom: 06.06.2011,
(Gesamtbewertung: 4 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Unterkunft:

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

28.05.2011 bis 01.06.2011


Online-Bewertung vom: 29.04.2011,
(Gesamtbewertung: 5 von 5 Sternen)
corner-long.gif

Transport:

Dirk von Lucas-Reisen/Warnemünde ist ein ausgezeichneter und sicherer Fahrer sowie ein toleranter Begleiter.

Unterkunft:

Gesamteindruck, Bemerkungen,Planung:

Gruppenreise:

Klassenfahrt Rom

Reisedatum:

14.04.2011 bis 21.04.2011