Frag die Reiseexperten: 0 35 04/ 64 33-0
- +

- +

- +

Fertig

Klassenfahrt Eifel

Eine Landschaft der Extraklasse erwartet Sie. Von unendlichem urwüchsigen Grün im Nationalpark Eifel hin zu der spannenden Vulkaneifel mit Geysiren, Maaren und Lavatunneln. Die Eifel hat unheimlich viel zu bieten. Neben den ganzen Sehenswürdigkeiten in der Natur bietet die Eifel aber auch viel Geschichte und Kultur. Ob alte Bergwerke, römische Relikte, mittelalterliche Burgen oder Museen der Extraklasse. Langweilig wird hier niemandem! Auch Aktive und Sportbegeisterte kommen in der Eifel auf Ihre Kosten. Wandern Sie auf einem der schönsten Wanderwege Deutschlands oder buchen Sie eines der zahlreichen Sport- und Aktivangebote - die Eifel bietet unendliche Möglichkeiten!

Unterkünfte | Eifel

Unterkunftsart
Eigenschaften der Unterkunft
Freizeit & Sportanlagen
Zimmerausstattung
Verpflegung
Entfernung zum Stadtzentrum
Entfernung zur Bushaltestelle
Entfernung zum Bahnhof
  • Selbstversorgung
  • Schülerzimmer mit Du/WC
  • Fahrradverleih
  • Indoor-Pool
ab 211€
 Hin- und Rückfahrt mit dem Bus inkl. Ausflüge 
5 Tage / 4 Nächte

Unterkunft auswählen
  • Halbpension
  • Schülerzimmer mit Du/WC
  • Fußballplatz
  • Basket- / Streetball-Feld
ab 268€
 Hin- und Rückfahrt mit dem Bus inkl. Ausflüge 
5 Tage / 4 Nächte

Unterkunft auswählen
  • Halbpension
  • Schülerzimmer mit Du/WC
  • Fußballplatz
  • Grillplatz
ab 262€
 Hin- und Rückfahrt mit dem Bus inkl. Ausflüge 
5 Tage / 4 Nächte

Unterkunft auswählen
4,4 von 5 Sternen(9 Bewertungen)
  • Selbstversorgung
  • WLAN
  • Bowlingbahn
  • Indoor-Pool
ab 283€
 Hin- und Rückfahrt mit dem Bus inkl. Ausflüge 
5 Tage / 4 Nächte

Unterkunft auswählen
  • Vollpension
  • Schülerzimmer mit Du/WC
  • Basket- / Streetball-Feld
  • Lagerfeuerplatz
ab 286€
 Hin- und Rückfahrt mit dem Bus inkl. Ausflüge 
5 Tage / 4 Nächte

Unterkunft auswählen
  • Vollpension
  • Schülerzimmer mit Du/WC
  • Tischtennis
  • Indoor-Pool
ab 297€
 Hin- und Rückfahrt mit dem Bus inkl. Ausflüge 
5 Tage / 4 Nächte

Unterkunft auswählen
  • Halbpension
  • Schülerzimmer mit Du/WC
  • Club- / Discoraum
  • Fußballplatz
ab 294€
 Hin- und Rückfahrt mit dem Bus inkl. Ausflüge 
5 Tage / 4 Nächte

Unterkunft auswählen
  • Vollpension
  • Klettergeräte / -wand
  • Basket- / Streetball-Feld
  • Grillplatz
ab 313€
 Hin- und Rückfahrt mit dem Bus inkl. Ausflüge 
5 Tage / 4 Nächte

Unterkunft auswählen
Landhaus am Scheidbaum Nideggen-Schmidt
  • Selbstversorgung
  • Lagerfeuerplatz
  • Gästeküche
  • Volley- / Beachvolleyball-Feld
ab 201€
 Hin- und Rückfahrt mit dem Bus inkl. Ausflüge 
5 Tage / 4 Nächte

Unterkunft auswählen
  • Halbpension
  • Schülerzimmer mit Du/WC
  • Spieleverleih
  • Kicker
ab 262€
 Hin- und Rückfahrt mit dem Bus inkl. Ausflüge 
5 Tage / 4 Nächte

Unterkunft auswählen

Extras Eifel - bei uns inklusiv

4.60
aus 16 Bewertungen

Einfach buchen
Klassenfahrten ganz einfach online berechnen & buchen

EIN Ansprechpartner
vom Angebot bis zur Durchführung

Serviceportal
einfach und komfortabel online Ihre Reise verwalten

1. Tag:
Reisebeginn am Morgen, Ankunft am Nachmittag, Zimmerbezug und Freizeit.
2. Tag:
Heute dreht sich alles um Vulkane! Wählen Sie doch aus der großen Anzahl an Möglichkeiten, die Ihnen diese Gegend hier bietet. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch des Geysir-Museums in Andernach? Wir legen Ihnen den Besuch der grandios nachgestalteten Schieferhöhle, der Schifffahrt und dem abschließenden Besuch des Geysirs unbedingt ans Herzen! Nur wenige Fahrminuten entfernt findet sich das Römerbergwerk Meurin, wo Sie altertümliche Bergbautechniken bestaunen und auch selbst ausprobieren können. Ebenfalls ein Highlight ist bestimmt ein Besuch des Lava-Domes in Mendig mit seiner multimedialen und interaktiven Ausstellung, welche mit einem Besuch der unterirdischen Lavakeller gekrönt wird. Wer lieber alles an einer Stelle hat, dem empfehlen wir den Besuch vom Eifelmuseum in Mayen, hier finden sich gleich drei Museen in unmittelbarer Nähe! Informieren Sie sich hier über die Eifel, den Schieferbergbau und besuchen Sie das altertümliche Grubenfeld. Wem dies zu viel Vulkanismus und Bergbau für einen Tag ist, der findet bestimmt in der Abtei Maria Laach und dem Laacher See oder dem Kletterwald in Mayen, die richtige Abwechslung.
3. Tag:
Wasser steht heute im Zentrum unserer Ausflüge, denn wir besuchen die Maare der Eifel. Wie wäre es denn mit einem Besuch von einem der Freibäder rund um Daun. Erleben Sie Geographie ganz aus der Nähe und wagen Sie den Sprung ins kalte Nass des Maares. Wer lieber etwas erleben möchte, dem empfehlen wir heute einen Besuch eines der Wild-und Erlebnisparks, denn hier gibt es Tiere ganz aus der Nähe zu sehen. Oder wie wäre es vielleicht mit einem Besuch auf einer der vielen Burgen hier in der Eifel. Wir würden eine Führung mit Lukas von Manderscheid durch seine Niederburg empfehlen! Wer lieber noch ein wenig mehr Wasser sehen möchte, für den halten wir gerne am Wallenden Born, einem weiteren Kaltwassergeysir der Eifel, der in regelmäßigen Abständen ausbricht. Oder wie wäre es mit erfrischendem Nass ohne nass zu werden? Besuchen Sie doch das Werk von Gerolsteiner und schauen Sie den Mitarbeitern beim Abfüllen des berühmten Mineralwassers über die Schulter. Auch ein Ausflug an den Nürburgring wird Ihre Schüler begeistern.
4. Tag:
Heute geht es auf nach Trier – der alten Römerstadt. Sie haben die Möglichkeit, die römischen Bauwerke der Stadt zu erkunden und zu besuchen. Ein eindrucksvolles Erlebnis, da hier die Dichte der archäologischen Funde unheimlich groß ist. Porta Nigra, die Kaiserthermen, die Thermen am Viehmarkt und das Amphitheater erwarten Sie hier, um Sie mit auf Zeitreise zu nehmen. Wer noch mehr Museumsluft schnuppern möchte, dem legen wir neben einem Besuch des Rheinischen Landesmuseums mit seinem Goldmünzenschatz einen Besuch der alten Handschriftensammlung der Stadtbibliothek mit dem berühmten Codex Egberti oder einen Besuch des Karl-Marx-Hauses ans Herzen. Wer lieber raus an die frische Luft möchte, der kann natürlich auch gerne eine Schifffahrt auf der Mosel machen und sich zurücklehnen und die Landschaft an sich vorbeiziehen lassen.
5. Tag:
Beginn der Rückreise nach dem Frühstück, Ankunft im Schulort gegen Nachmittag/Abend.

Römerbergwerk Meurin

Vulkanischer Asche-Tuff, war bereits zur Römerzeit ein gefragter Baustoff und so erstaunt es nicht, dass sich gerade hier in der Eifel ein begehbares römisches Tuffbergwerk befindet. Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit und begeben Sie sich auf Zeitreise und erleben Sie unter Tage in den Originalstollen, wie anstrengend wohl der Abbau gewesen sein muss. Über Tage werden Sie selbst zum Baumeister und haben die Möglichkeit, die römischen und mittelalterlichen Bautechniken mitunter selbst auszuprobieren. Für Schulklassen wird speziell ein Baumeisterprogramm angeboten, welches aus einer Führung und experimenteller Archäologie zum Mitmachen besteht.


Vulkanpark Infozentrum Plaidt

Hier dreht sich alles um den Vulkanismus und den historischen Abbau des Gesteins. Ein idealer Ort, um sich neben den landschaftlichen Veränderungen durch den Vulkanismus auch über antike Handelsbeziehungen, den Strukturwandel aber auch soziale Fragestellungen zu informieren. Es erwartet Sie ein modernes Museum mit einer interessanten Ausstellung. Erhalten Sie hier eine erste Einführung in die Thematik, welche durch den Besuch des benachbarten Römerbergwerk ideal ergänzt werden kann.


Lava-Dome & Lavakeller

Tauchen Sie hier ein in das Erlebnis Vulkanismus und erleben Sie einen Vulkanausbruch und spüren Sie die Plattentektonik. Lauschen Sie den sprechenden Steinen bei ihren Geschichten der vergangenen Zeit und erarbeiten Sie sich Wissen über Vulkanismus an den interaktiven Stationen in der Vulkanwerkstatt. Verpassen Sie nach dem eindrücklichen Besuch des Museums auf keinen Fall eine Führung durch die Lavakeller, welche von den Bewohnern der Stadt in das vulkanische Gestein geschlagen worden sind und sich über die ganze Fläche der Stadt Mendig ziehen. Ein eindrücklicher Einblick direkt in die vulkanischen Schichten.


Abtei Maria Laach

Am Ufer des Laacher See gelegen befindet sich das wohl berühmteste Bauwerk der Eifel. Die Abtei mit ihren eigenen Klosterbetrieben wie Gärtnerei, Buchhandlung, Werkstätten und einem Geschäft für Kunsthandwerk ist ein wunderschönes Beispiel für romanische Baukunst und strahlt trotz der Geschäftigkeit, die die Mönche an den Tag legen, jederzeit Ruhe aus. Buchen Sie doch eine Führung durch die Abtei und lassen Sie sich in eine ganz andere Welt entführen. Der nahegelegene See lädt im Sommer durchaus auch zum Baden ein. Wagen Sie also den Sprung ins kalte Nass oder erkunden Sie am Ostufer die Moffetten, welche mit ihren Blasen aus aufsteigenden Kohlenstoffdioxid immer noch auf den Vulkanismus der Gegend hinweisen.


Geysir Andernach

Ein Museumsbesuch der besonderen Art erwartet Sie hier! Die sechs Bereiche des Museums wurden alle von Bühnenbildnern gestaltet und vermitteln Ihnen den Eindruck, in einer Schieferhöhle tausende Meter unter der Erde zu sein. Ein realistisches Erlebnis, dass auf exzellente Art und Weise über den Vulkanismus und den Bergbau informiert. Zum Abschluss des Museumsbesuchs wartet der spektakuläre Geysir auf Sie. Sie fahren mit dem Schiff zum nahegelegenen Naturschutzgebiet am Rheinufer, wo der Geysir rund alle 45 Minuten ausbricht und 60 Meter in den Himmel schießt. Treten Sie ruhig nah ran, den der Kaltwassergeysir ist nur rund 20 Grad Celsius warm, so dass Sie das Spektakel ganz aus der Nähe genießen können.


EifelTotal

Auf der Genovevaburg weithin sichtbar auf einer Felskuppe oberhalb der Stadt Mayen befinden sich gleich zwei spannende Museen. Lernen Sie in der multimedialen und interaktiven Ausstellung EifelTotal alles über die Eifel kennen. Entstehung der Landschaft, Veränderungen und Auswirkungen auf Pflanzen und Tiere werden hier beleuchtet, genauso wie die menschliche Entwicklung, Veränderung der Lebensweise und des Glaubens in der Eifel.


Deutsches Schieferbergwerk

Neben dem EifelTotal befindet sich auf der Genovevaburg auch das Deutsche Schieferbergwerk. Machen Sie eine Zeitreise in die Anfänge der Erdgeschichte! Denn hier, wo sich vor über 400 Millionen Jahren noch ein Meer erstreckte, besteht heute die Möglichkeit, die engen Gänge des Schieferbergwerks zu erkunden. Das Museum informiert Sie über die Arbeit und den Alltag der Bergleute, während Sie der Aufzug hinunter in die Tiefe bringt, wo Sie im 340 Meter langen Stollen Maschinen und Werkzeuge bestaunen können. Anfassen ist hier übrigens ausdrücklich erlaubt, denn das Schieferbergwerk möchte ein Erlebnis für alle Sinne bieten.


Erlebniswelt Grubenfeld

Das dritte Museum im Bunde in Mayen ist die Erlebniswelt Grubenfeld. Bereits zur Römerzeit wurde hier fleißig Basaltlava abgebaut, denn gerade für Mühlstein war dieses Gestein hervorragend geeignet. So verwundert es nicht, dass sich hier alte Steinbrüche finden, die vom exzessiven Abbau zeugen. Ein Spazierweg führt durch das bizarre Gelände dieser Bergbaulandschaft. Die dazugehörige Ausstellung SteinZeit informiert Sie eingehend über die Entstehung, den Abbau und den Gebrauch des Gesteins im Laufe der Zeit. Um die Informationen des Museums zu verarbeiten, bietet sich im Außengelände die Teilnahme am „Schatz am Silbersee“ an, wo Sie auf abenteuerliche Schatzsuche gehen können.


Kletterwald Vulkanpark

Mal etwas anderes als Vulkane und Maare gewünscht? Dann nichts wie ab in den Kletterwald! Hier warten 80 Elemente auf bis zu 18 Meter Höhe auf Sie. Somit kann jeder hier seine persönliche Herausforderung finden, während gleichzeitig das Gruppenerlebnis den Zusammenhalt stärkt. Für weiterführende Schulen bietet der Kletterwald zusätzlich zum Klettern auf Wunsch auch noch ein pädagogisches Programm an.


Nürburgring ring°werk

Der heilige Gral für alle Motorsportfans mit Benzin im Blut! Lernen Sie eine der bekanntesten Motorsportstrecken, bekannte Rennfahrer und Rennserien kennen und lassen Sie sich vom Rennfieber anstecken! Zahlreiche Simulatoren, Attraktionen und historische Fahrzeuge warten auf Sie und lassen Sie selbst zum Rennfahrer werden. Wem das noch nicht realistisch genug ist, der besucht das 4D Kino und taucht ein in die perfekte Illusion für alle Sinne. Seien Sie sicher, die Ausstellung begeistert alle! Wer zusätzlich noch einen Blick auf die Rennstrecke werfen möchte, der kann die Schnuppertribüne auf der Zielgerade gegenüber der Boxengasse besuchen.


Freibad Pulvermaar / Schalkenmehrener Maar/ Gemündener Maar

Wieso nicht einmal einfach die Seele baumeln lassen und trotzdem die vulkanischen Formationen ganz aus der Nähe betrachten. Genießen Sie doch ein paar Stunden im Freibad und tauchen Sie ein in das kühle Nass des Maars. Auf jeden Fall auch eine schöne Möglichkeit, die Besonderheiten der Eifeler Landschaft näher kennenzulernen.


Eifel Vulkanmuseum Daun

Das Museum informiert Sie über die Phänomene des Vulkanismus und der Plattentektonik anhand von Schautafeln und Modellen. Für Schulklassen bietet das Museum spezielle Führungen, auf Wunsch auch mit Exkursionen zu den Maaren, an.


Wild- & Erlebnispark Daun

Gehen Sie auf Safari durch die einheimische Tierwelt! Auf 8 Kilometern führt die Autoroute durch die Tiergehege und ermöglicht an speziellen Aussichtspunkten auch immer das Verlassen des Busses. Neben dem Tierpark bietet der Park noch wesentlich mehr Erlebnisse. So wartet zum Beispiel die Falknerei, die Affenschlucht und eine Erlebniswelt mit Spielmöglichkeiten und Bauernhof der Minitiere auf Sie. Auch eine Sommerrodelbahn kann gegen Aufpreis genutzt werden. Ein toller Tag mit vielen Tieren und voller Abenteuer erwartet Sie!


Wallender Born

Wie ein einfacher Brunnen wirkt der wallende Born, wenn er nicht gerade ausbricht. Wenn es aber soweit ist, dann schießt blitzartig eine Fontäne mit kaltem Wasser über eine Dauer von sechs Minuten in die Höhe. Der Kaltwassergeysir spuckt in regelmäßigen Abständen von 35 Minuten, wenn der Druck in der unterirdischen Kammer zu groß wird. Hier am wallenden Born ist auch der Beginn des 3,5 km langen Brubbelpfads, der über die landschaftlichen Besonderheiten und das Dorfleben von Wallenborn informiert und Sie dabei durch die wunderschöne Landschaft der Eifel führt.


Niederburg Manderscheid

Beim Betreten der Burgruine glaubt man fast noch das Trappeln der Hufe, das Klappern der Schwerter und das Kichern der Burgfräuleins zu hören. Hier oberhalb von Manderscheid befinden sich zwei staatliche mittelalterliche Burgruinen, von denen die Oberburg frei zugänglich ist. Die Niederburg kann auf eigene Faust oder im Rahmen einer Führung besichtigt werden, wobei Sie der Ritter Lukas von Manderscheid persönlich mit auf Zeitreise nimmt und Sie durch seine Gefilde führt. Wer Kultur mit Natur verbinden möchte, dem empfehlen wir den Weg zu den Burgruinen im Rahmen des Manderscheider Burgenstiegs zu erklimmen.


Maarmuseum Manderscheid

Reisen Sie mit dem Terranaut in wenigen Sekunden zum Mittelpunkt der Erde! Diese und weitere Attraktionen warten hier im Maarmuseum auf Sie. Wie der Name schon vermuten lässt, dreht sich hier alles um die Maare, die blauen runden Seen der Eifel. Neben einem Exkurs in die Erdgeschichte ist aber die Versteinerung des Eckfelder Urpferdchens das absolute Highlight. Immerhin ist das Skelett der trächtigen Stute auch schon über 45 Millionen Jahre alt!


Adler- und Wolfspark Kasselburg

Erleben Sie auf der Kasselburg Greifvögel und Wölfe hautnah. Lassen Sie sich nicht nur von den Tieren bei der Fütterung oder der Flugshow verzaubern, sondern genießen Sie gleichzeitig auch das Mittelalterflair der Kasselburg und besteigen Sie den Bergfried, um die einmalige Aussicht auf die Hügel der Eifel auf sich wirken zu lassen.


Naturkundemuseum Gerolstein

Das Museum zeit Ihnen ein breites Spektrum an naturwissenschaftlichen Themen in didaktisch gut durchdachten interaktiven Ausstellungen. Informieren Sie sich hier zu Geologie, Mineralogie, Vulkanismus, Archäologie, Paläontologie und Zoologie. Selbstverständlich bietet das Museum auf Anfrage auch eine Führung oder interaktive Programme für Schulen an.


Gerolsteiner Besucherzentrum

Wie kommt eines der bekanntesten Mineralwasser in die Flasche? Antwort auf diese Frage erhalten Sie während einem Rundgang durch das Werk von Gerolsteiner Mineralwasser, wo Sie die Abfüllung hautnah miterleben können. Nachdem Sie allerlei Wissenswertes zu Mineralwasser und dem Unternehmen erfahren haben, dürfen Sie selbstverständlich auch das Sortiment verkosten.


Das Geheimnis der Porta Nigra / Der Gladiator Valerius

Normale Stadtführungen sind Ihnen und Ihrer Klasse zu langweilig, dann buchen Sie doch mal ein etwas anderes Erlebnis. Im Rahmen dieser beiden Führungen werden Sie von Ihrem Guide, einem professionellem Schauspieler, interaktiv in eine spannende Geschichte zur Zeit der Römer mit hineingezogen und tauchen noch tiefer in die Geschichte ein und bekommen bestimmt einen anderen Blick auf die römischen Ruinen als zuvor.


Antikencard Schule

Für eine ausgedehnte Tour durch die römischen Bauwerke von Trier und zur Schonung des empfindlichen Budgets empfehlen wir die Antikencard Schule. Hiermit haben Sie einmaligen freien Eintritt in alle vier Römerbauwerke sowie das Rheinische Landesmuseum in einem Zeitraum von einer Woche. Eine tolle Möglichkeit für wenig Geld viel zu sehen! Nutzen Sie diese!


Porta Nigra

Das Wahrzeichen von Trier schlechthin! Vor 1900 Jahren erbaut, zählt das massive römische Stadttor zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eines der am besten erhaltenen Gebäude aus dieser Zeit. Heute ist die Porta Nigra ein Informationszentrum zur römischen Stadt. Erleben Sie multimedial die Geschichte des Tores von dessen Bau bis hin zur Neuzeit und begeben Sie sich auf Entdeckungsreise von den dunklen Räumen im Erdgeschoss hinauf zu den hellen Zimmern im Obergeschoss. Ein unbedingtes Muss für alle Trier-Besucher!


Amphitheater

Die uneingeschränkte Begeisterung der Römer für Brot und Spiele ließen sie auch hier in Trier ein Amphitheater erbauen. Auf 120x145 Meter wurden hier vor rund 1700 Jahren die Massen unterhalten. Die Freude an den blutigen Kämpfen konnte die Nachwelt wohl nicht so ganz verstehen und daher wurde das Amphitheater über die Jahrhunderte eher als Steinbruch benutzt und die Besucherränge abgetragen, welche heute nur noch als Terrassen im Hang zu erahnen sind. Dank der eingebetteten Lage im Hang wirkt das Amphitheater aber auch heute noch sehr beeindruckend und ist jederzeit einen Besuch wert.


Kaiserthermen

Einst ein Geschenk des Kaisers an die Trierer Bevölkerung zeugen die Ruinen der Thermen auch heute fast 2000 Jahre später immer noch von der Größe und Pracht der römischen Badestätte. Hier wurde sich einst vergnügt, gebadet, gespielt, massiert und erholt. Die Gänge der Bediensteten, die dieses Vergnügen erst ermöglicht haben, sind heute noch zu sehen, genauso wie die Entwässerungsanlagen. Tauchen Sie ein in die Geschichte und die Badekultur der Römer.


Thermen am Viehmarkt

Hier an zentraler Lage in der Stadt entdeckte man die Überreste einer weiteren Badestätte der Römer, welche heute in einem schützenden Glasbau präsentiert werden. Neben der Therme werden hier auch Fundamente römischer Häuser, Straßenzüge und Kanäle sowie Ausgrabungen aus dem Mittelalter gezeigt. Auf dem Viehmarkt selbst werden die Straßenzüge mit rotem Granit dargestellt und zeigen somit die zentrale Lage dieses Platzes innerhalb des antiken Straßennetzes Triers auf.


Rheinisches Landesmuseum Trier

Wie nicht anders zu erwarten ist das Landesmuseum ein Füllhorn an archäologischen Stücken hauptsächlich aus der Römerzeit. So zählen neben der Gräberstraße mit ihren gigantischen Grabdenkmälern, auch eine immense Mosaikensammlung sowie der größte Goldmünzenschatz der Welt zu den Highlights des Museums. Selbstverständlich werden neben den Stücken aus der Römerzeit auch andere interessante Exponate von der Steinzeit bis zum Barock präsentiert. Lassen Sie sich einfach treiben und staunen Sie über all die Schätze! Wer sich komplett in die römische Zeit entführen lassen möchte, dem empfehlen wir den Besuch von „Im Reich der Schatten“. Ein multimediales Raumtheater, das Sie mit dem Trierer Kaufmann Albinius Asper und dem Götterboten Merkus auf eine Zeitreise in die Unterwelt mitnimmt.


Codex Egberti

In der Stadtbibliothek werden allerlei Schätze gehütet. So zum Beispiel auch der Codex Egberti, ein illustrierter Bilderzyklus von Auszügen aus den Evangelien, der vor mehr als 1000 Jahren von Meistern in mühseliger Handarbeit erstellt worden ist. Bestaunen Sie dieses Meisterwerk der Buchmalerei, das neben anderen kostbaren Buchschätzen, wie einer Gutenbergbibel oder wundervollen Globen, präsentiert wird.


Museum Karl-Marx-Haus

Das Wort Marxismus haben wir alle schon gehört. Aber was und wer steckt dahinter? Im Geburtshaus von Karl Marx informiert eine Ausstellung über seine Person und die Auswirkungen seiner Ideen in Bezug auf unsere Welt. Für Schüler werden extra museumspädagogische Workshops und Führungen angeboten, um tiefer in die Theorien von Marx einzugehen.


Spielzeugmuseum Trier

Eine Sammlung schönster Kinderträume wartet hier auf Sie. Vom Teddybär über Tretroller bis hin zu Puppenstuben wurde hier alles leidenschaftlich gesammelt. Bei über 5000 Ausstellungsstücken erwartet Sie eine wunderschöne Reise zurück in die Kindheit.


Trierer Dom St. Petrus

Hier finden Sie alle Baustile seit der Antike vereint! Trotz dem architektonischen Durcheinander wirkt der Dom harmonisch und strahlt bedächtige Ruhe aus. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise und bestaunen Sie den Domkreuzgang oder den Domschatz und bewundern Sie den Heiligen Rock. Dieses Kleidungsstück soll Jesus bei seiner Kreuzigung getragen haben und ist ein Ziel für so manchen Pilger.


Moselschifffahrt

Was wäre eine Reise nach Trier ohne eine Schifffahrt auf der Mosel?! Gehen Sie an Bord und lassen Sie sich entlang der typischen Weinberge durch die Bögen des Flusslaufes treiben. Auf einer Panorama-Rundfahrt können Sie sich einen ersten Eindruck von Trier und seiner Umgebung vom Wasser aus machen und einfach mal ein wenig zurücklehnen und genießen!


Festung Ehrenbreitstein & Seilbahn

Einen besseren Blick auf das Deutsche Eck gibt es wohl kaum! Aber die Sicht ist noch lange nicht alles, denn hier oben auf der alten Festung wartet das Landesmuseum Koblenz mit seinen vier Ausstellungshäusern, die unterschiedlicher nicht sein könnten auf Sie. Erleben Sie das lebendige Kulturzentrum mit seinen Ausstellungen über Fotografie, Archäologie, Weinbau und die Geschichte des Mittelrheins. Wer genug von oben gesehen hat, der hat die Möglichkeit von hier aus direkt mit der Seilbahn über den Rhein ans Deutsche Eck zu schweben. Ein Erlebnis, das man auf keinen Fall verpassen sollte.


Rheinmuseum Koblenz

Das Rheinmuseum informiert Sie zu allen Aspekten über das Leben am Rhein. Dazu gehören neben Burgen, Fischen, Wirtschaft und Rheinromantik natürlich auch die Schifffahrt auf dem Rhein. So gibt es verschiedene Schiffsmodelle und Dampfmaschinen zu Bestaunen. Tauchen Sie ein in die Geschichte des Rheins und lassen Sie sich mitnehmen auf eine Zeitreise.


Mutter-Beethoven-Haus

Im Geburtshaus der Mutter des berühmten Komponisten befindet sich eine Ausstellung, die vor allem das Leben der Mutter und ihre Beziehung zu ihrem bekannten Sohn beleuchtet. Selbstverständlich wird auch das Leben von Beethoven und seine Beziehungen zu Koblenz mit dargestellt. Daneben gibt es viel zur damaligen Lebensweise und der Geschichte von Ehrenbreitstein zu erfahren.


Koblenzer Sektmuseum

Hier in den Gewölben und Sektkellern der ehemaligen Sektkellerei Deinhard findet sich das Sektmuseum, welches Sie auf eine Reise in die Vergangenheit mitnimmt. Denn ein wenig scheint die Zeit hier in den Kellern zu ruhen und so werden Sie auf Ihrem Rundgang viele Originalgeräte zu den Arbeitsschritten der Wein- und Sektherstellung kennenlernen.


Romanticum Koblenz

Ein einzigartiges Museum erwartet Sie hier! Gehen Sie an Bord eines virtuellen Schiffes und erkunden Sie die verschiedenen Ausstellungsbereiche. Als Passagier lernen Sie dabei auf interaktive Art und Weise die Landschaft, Pflanzen- und Tierwelt des Rheins, sowie berühmte Persönlichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Geschichten und Legenden kennen. Hier wird der Geschichts- und Erdkundeunterricht zum richtigen Erlebnis! Vergessen Sie öde Museumsbesuche und gelangweilte Schüler und lassen Sie sich ein auf eine Reise durch den Mittelrhein in einem der tollsten Museen Deutschlands! Wer es noch spannender haben möchte, der bucht sich einfach noch die Kapitänsführung dazu und erfährt noch mehr zu seiner Schiffsfahrt.


Deutsches Bimsmuseum

Wer bei Bims nur an Fußpflege denkt, der wird dem besonderen vulkanischen Gestein nicht gerecht. Der Bims aus dieser Region sorgte nämlich aufgrund seiner Verwendung in der Bauindustrie für einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung dieser Region. In der ehemaligen Schwemmsteinfabrik können Sie heute die Arbeitsschritte von der Gewinnung bis hin zum Endprodukt verfolgen und dabei die originalen Maschinen bestaunen. Audioguides werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Wer mehr erfahren möchte, hat die Möglichkeit, eine Führung zu buchen.


DB Museum

Hier leuchten die Augen von kleinen Lokomotivführern, denn das DB Museum bietet Ihnen die Welt der Bahn in einem Haus.Lokomotiven und Züge aus verschiedenen Jahrzehnten können hier bestaunt werden. Schwerpunkt der Ausstellung sind vor allem die vier Salonwagen, mit denen bereits berühmte Persönlichkeiten wie Queen Elisabeth oder die Beatles auf Reisen waren.


Wehrtechnische Studiensammlung

Hier werden wehrtechnische Exponate aus dem In- und Ausland gezeigt. So können hier Feuerwaffen, Munition, Panzerabwehrwaffen, Kettenfahrzeuge, Marinetechnik und Ausrüstung auf einer Fläche von über 7000 qm angeschaut werden.


Mosellum

Tauchen Sie ein in das Reich der Wanderfische hier am Fischpass Koblenz. Interaktive Exponate lassen dabei die Mosel und die Fischwelt lebendig werden. Informieren Sie sich über die Zusammenhänge zwischen Fischwanderung, Schifffahrt und Stromerzeugung und lernen Sie die Zusammenhänge näher kennen. Für Schulklassen steht auf Anfrage ein blaues Klassenzimmer zur Verfügung, in welchem weiter geforscht werden kann.


Salto Koblenz

Fliegen Sie durch die Lüfte und nutzen Sie die 13 Bereiche des Trampolinparks! Neben verschiedenen Trampolinen bietet der Park auch noch interaktive Elemente, wie den Valo Jump, wo das Trampolin zum Gamepad fürs Videospiel wird oder fangen Sie die wechselnden Lichter beim Lichtsprung. Wem das alles zu leicht ist, der kann sich an der Kletterwand oder dem Ninja & Parcours Bereich schwierigeren Herausforderungen stellen und wird hier bestimmt an seine Grenzen kommen.


Schifffahrt auf Rhein oder Mosel

Leinen los und ab aufs Wasser! In Koblenz haben Sie gleich mehrere Touren zur Wahl. Die einstündigen Panorama-Rundfahrten führen Sie entweder flussabwärts entlang der Altstadt von Koblenz bis zur Insel Niederwerth oder flussaufwärts bis zum Schloss Stolzenfels. Wer etwas länger unterwegs sein möchte, der kann sich auch auf eine zweistündige Moselfahrt begeben. Wofür Sie sich auch entscheiden, es wird auf jeden Fall toll!


Burg Stolzenfels

Für viele ist die Burg Stolzenfels der Inbegriff der Rheinromantik, denn die bereits seit 1412 bestehende Burg wurde im 19. Jahrhundert zum prachtvollen Schloss mit vielen Türmen und Zinnen umgebaut. Seit dieser Zeit gehört das Schloss zum Besitz der preußischen Könige, welche ihm nicht nur außen sondern auch innen ihren Stempel aufdrückten. Heute bietet die Burg Stolzenfels alles für einen gelungenen Ausflug. Ein toller Einblick in die Wohnkultur des 19. Jahrhunderts, eine verwunschene Schlossanlage und ein toller Blick auf den Rhein warten hier auf Sie.


Burg Lahneck

Oberhalb der Mündung der Lahn befindet sich die Burg Lahneck, welche dem Aussehen nach eine klassische mittelalterliche Burg ist. So kommt man während der Führung durch zeitgemäß möblierte Räume, einen Rittersaal und eine Kapelle. Um die Burg selbst ranken verschiedenen Sagen, so sollen hier die letzten 12 Tempelritter heldenhaft gefallen sein, Goethe den Geistesgruß an dieser Stelle gedichtet haben sowie das schottische Fräulein Idilia Dubb 1851 den Hungertod gefunden haben. Ob dies alles stimmt, erfahren Sie bestimmt im Laufe der Führung!


Marksburg

Die bekannteste Burg des Rheins wartet auf Sie. Besuchen Sie die vollständig erhaltene mittelalterliche Burg oberhalb des Rheins. Burgküche, Rittersaal, Kemenaten, Rüstkammer, Wehrgänge und Turmstuben sind bis heute erhalten und geben einen guten Einblick in das Leben im Mittelalter. Den späteren Grafen war die trutzige Burg übrigens zu unwohnlich. Sie bauten sich die Philippsburg im Tal. Dorthin führt Sie übrigens der Burgenlehrpfad Braubach, der Ihr Wissen über Burgen auf 14 Tafeln weiter vertieft.


Königsstuhl Rhens

Oberhalb des Städtchen Rhens liegt der Königsstuhl. Von hier bietet sich ein traumhafter Blick über den Rhein und die Burgen. Ein wenig erinnert der Königsstuhl schon an einen überdimensionalen Thron, schließlich wählten einst die Kurfürsten auch hier an dieser Stelle den König. Später wurde dann hier nur noch der neue König verkündet. Also durchaus ein geschichtsträchtiger Platz mit bewegter Vergangenheit, der mehr als nur das wunderbare Panorama zu bieten hat. Übrigens ist Rhen mit seinen hübschen Fachwerkhäusern und der Stadtmauer auch durchaus einen Besuch wert.


Kanufahren auf der Lahn

Wer genug von all der Geschichte hat und sich lieber auch einmal selbst auf dem Wasser fortbewegen möchte, dem legen wir eine Kanutour auf der Lahn ans Herzen. Paddeln Sie auf der friedlichen Lahn durch wundervolle Landschaft vorbei an sehenswerten Baudenkmälern und hübschen Städtchen mit schönen Fachwerkhäusern. Sie haben die Möglichkeit zwischen verschiedenen Touren von 2,5 bis 4 Stunden, wobei Sie eine Einweisung, komplett ausgestattete Boote mit Tonnen, Seilen und Schwimmwesten erhalten.


Erlebniswelt Bitburg

Hier dreht sich logischerweise alles ums Bier. Auf dem Rundgang erfahren Sie mit allen Sinnen wie Bier entsteht. Selbstverständlich erhalten Sie neben dem Einblick in die Produktion auch wertvolle Informationen zur Betriebsgeschichte. Lassen Sie sich von den glänzenden Kupferkesseln im alten Kesselhaus in den Bann ziehen und begeistern. Nach der einstündigen Führung warten zwei Freigetränke (auch alkoholfrei) auf Sie zur Erfrischung.


Eifelpark Gondorf

Neben dem Freizeitpark mit seinen Fahrgeschäften bietet der Eifelpark auch noch einen Wildpark mit Bären, Steinböcken, Hirschen und Luchsen. Lassen Sie sich also nicht nur auf dem Propeller-Flugkarussell durch die Luft wirbeln, auf der Wildwasserbahn nass spritzen oder sich von den Richtungswechseln auf der wilden Maus verwirren, sondern füttern Sie auch die stattlichen Tiere im Wildpark oder bestaunen Sie die Greifvögel während einer Flugshow.


Erlebnisbad Cascade Bitburg

Auf 300 qm Wasserfläche erwartet Sie hier Badespaß pur mit Strömungskanal, Wasserfällen, Hangelnetzen und Wasserspeier. Rutschfreunde kommen bei einer Steilrutsche und einer 55 Meter langen Black Hole Röhrenrutsche auf ihre Kosten. Im Sommer steht auch das Freibad mit Sportbecken mit Sprungturm sowie Nichtschwimmerbecken mit Rutschen zur Verfügung.


Archäologischer Parcours Bitburg

Ebenso wie in Trier finden sich in Bitburg zahlreiche Überbleibsel der Römer, denn Bitburg war schließlich schon zu Römerzeiten ein beliebtes Städtchen mit Geschäften, Herbergen, Tempel und Theater. Heute kann man die Fundstellen mittels des multimedialen Archäologischen Parcous entdecken und sich an den Infotafeln vor Ort informieren oder sich zusätzliche Informationen wie Bilder, Filme und Interviews auf der entsprechenden Handy-App ansehen. Für Rätselfüchse gibt es in der Touristenformation noch die passenden Fragebögen zum Knobeln.


Kajakfahren auf dem Stausee Bitburg

Nach so viel Kultur ist es bestimmt toll einfach mal die Seele in der Natur ein wenig baumeln zu lassen. Auf dem Stausee Bitburg besteht die Möglichkeit, sich Kajaks auszuleihen und zu paddeln. Entspannen Sie aktiv im Grünen oder nutzen Sie die Möglichkeit für gruppeninterne Wettbewerbe und Teambuilding. Das Schwimmen im See ist leider nicht erlaubt!


Naturlabyrinth Lausberg

Ganz in der Nähe vom Stausee Bitburg befindet sich der Irrgarten. Suchen Sie in dem Labyrinth nach den passenden Symbolen und sind Sie der erste, der seine Bingokarte, die er am Eingang erhalten hat, gefüllt hat. Ein toller Spaß für alle!


Villa Otrang

Hier auf dem Lande in Fließem, 30 Autominuten von Trier entfernt, trifft man wieder auf römische Spuren. Die Villa Otrang ist eine wunderbar erhaltene römische Villenanlagen, die aus einem Herrenhaus, Badeanlagen und sogar einem eigenen Tempelbezirk bestand. Besonderes Highlight sind aber ohne Zweifel die zahlreichen Mosaikböden, die die ehemals über 60 Räume der Anlage schmückten.


Naturparkzentrum Teufelsschlucht in Ernzen

Hier erwartet Sie Natur pur – enge Felsspalten, grüne Moose und Flechten, riesige Felstürme. Diese ursprüngliche Landschaft entstand als vor vielen Jahrtausenden ein großer Sandsteinblock aus der Plateauwand kippte und eine heute bis zu 28 Meter tiefe Felsspalte zurückließ. Nun wandelt man sozusagen direkt auf dem Meeresboden des Meeres, dass vor fast 200 Millionen Jahren hier zu finden war und kann dadurch überall Versteinerungen von Muscheln ausfindig machen. Es stehen Ihnen verschiedene Wanderwege durch die Teufelsschlucht zwischen 2 und 6 km Länge zur Verfügung. Eine Tour durch die Teufelsschlucht ist bestimmt ein einmaliges Erlebnis und eine Wohltat nach soviel Kultur! Startpunkt der Touren ist das Naturparkzentrum, in welchem sich auch ein Museum zur Erdgeschichte und Kulturgeschichte der Region befindet.


Dinopark Teufelsschlucht

Wem es nicht so sehr nach Wandern in der freien Natur ist, der kann auch den Dinopark in der Teufelsschlucht besuchen und sich dort auf eine Reise durch die Erdgeschichte begeben. Mehr als 170 lebensechte Modelle bevölkern den Park und lassen die Urgeschichte wieder lebendig werden. Daneben bietet der Park immer wieder themenbezogene interaktive Stationen und Mitmach-Bereiche an, wie zum Beispiel im Forschercamp oder dem Paleo Lab, wo man bei der Freilegung von Originalfossilien hautnah dabei sein kann oder selber auf Fossiliensuche gehen kann.


Stadtführung Monschau z. B. Auf den Spuren der Tuchmacher

Lassen Sie sich mit auf eine Zeitreise durch Monschau mitnehmen und erfahren Sie mehr vom Aufstieg und Niedergang der großen Tuchmachertradition in Monschau.


Druckereimuseum Weiss

Quer durch die Geschichte des Buchdrucks bis hin zu den modernsten Druckmaschinen führt das Druckerei Museum Weiss in Monschau. Lassen Sie sich auf einer Führung die genauen Funktionsweisen erklären und drucken Sie Ihr eigenes Teilnehmerzertifikat oder buchen Sie einen der diversen Workshops, bei dem Sie ein eigenes Buch oder auch Papyruspapier herstellen können.


Senfmühle Monschau

Gewinnen Sie einen Einblick in das alte Handwerk und lernen Sie mehr über die Herstellung von Senf. Eine abschließende Verkostung gehört selbstverständlich dazu.


Museum Rotes Haus Monschau

Auf geht’s zurück ins 18. Jahrhundert! Tauchen Sie ein in den Alltag des Tuchmacher und Kaufmann Johann Heinrich Scheibler, der einst mit seiner Familie hier wohnte. In 13 vollständig eingerichteten Zimmern können Sie sein Zuhause auf eine Weise erleben, als wäre die Familie nur mal kurz weg. In weiteren Themenräumen bekommen Sie zusätzlich noch eine kurze Einführung in die Tuchmacherei, welche Monschau im 18. Jahrhundert so bekannt machte.


Erlebnismuseum Lernort Naturgeheimnis

Auf zwei Etagen dreht sich alles rund um die Tierwelt. Hier findet sich so manches Tier von der kleinen Maus bis hin zum großen Bären. Viele der Ausstellungsstücke werden auch gleich in ihrem natürlichen Lebensraum präsentiert. Auf Führungen speziell für Schulklassen werden nicht nur Informationen weitergegeben, sondern es wird gespielt, gelauscht, geraten und selbstverständlich darf auch das eine oder andere Exponat angefasst werden. Übrigens: Das Museum befindet sich im Gebäude des Handwerkermarktes, welcher nebenbei auch noch eine Glashütte mit Glasbläserei und eine Miniatureisenbahn zum Erkunden und Bestaunen bietet.


Hohes Venn

Hier direkt an der Grenze zu Belgien befindet sich ein einzigartiges Hochmoorgebiet, das Hohe Venn. Eine urwüchsige Landschaft wartet hier, um von Ihnen entdeckt zu werden. Wandern Sie über die unendlichen Holzbohlenwege durch das Moor, schauen Sie sich von den sicheren Stegen aus die sumpfige Landschaft an und genießen Sie die einmalige Natur mit ihrem unvergleichlichen gelborangen Farbenspiel, sowie den schwarzen moorigen Wasserflächen. Idealerweise erkundigen Sie das Hohe Venn von der belgischen Seite aus, aber auch von der deutschen Seite aus, kann ein kurzer Abstecher ins Venn von Mützenich aus unternommen werden.


Nationalpark-Tor Höfen

Informieren Sie sich hier über den Nationalpark Eifel. Schwerpunkt ist dabei die Gegend rund um Monschau, auf welche auch in der Ausstellung „Narzissenrausch und Waldwandel“ eingegangen wird. Auch haben Sie die Möglichkeit, von den Nationalpark-Toren aus Rangertouren zu buchen, um mit erfahrenen Waldführern tief in den Nationalpark einzutauchen.Gleich am Nationalpark-Tor startet auch der Eifeler Heckenweg, der Sie auf 5 km den imposanten Hainbuchenhecken der Eifel näherbringt.


Vogelsang IP – Internationaler Platz

Die Ordensburg Vogelsang – einst nationalsozialistischer Ausbildungsort – heute „Internationaler Platz“ für Toleranz, Vielfalt und friedliches Miteinander, beherbergt heute in dem modernen Besucherzentrum zwei Ausstellungen zum Thema Natur und Geschichte, die beide einen Besuch wert sind. Auch ist die Ordensburg heute das Wanderzentrum des Nationalparks Eifel. Viele Wanderwege sowie auch die Führungen starten und enden genau hier. Nutzen Sie die Möglichkeit das Gelände und die Umgebung zu erkunden, die interessanten Ausstellungen zu besuchen und den unvergleichlichen Panoramablick vom Turm zu genießen. Vogelsang bietet ohne Probleme ein vielfältiges Programm für einen Tag!


Nationalparkzentrum Eifel

Kommen Sie im Besucherzentrum Vogelsang IP in der Erlebnisausstellung Wildnis(t)räume der Natur auf die Spur und lassen Sie sich im Rahmen einer Führung von einem erfahrenen Ranger noch das eine oder andere Naturgeheimnis offenbaren. Speziell für Schulklassen bietet das Nationalparkzentrum auch Kombiangebote mit Eintritt, Führung und Wanderung oder Erlebnisspielen an.


NS Dokumentation Vogelsang

Erhalten Sie bei einem Besuch der Ausstellung „Bestimmung: Herrenmensch. NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen“ einen Einblick in die Vergangenheit der Ordensburg während der NS-Zeit. Speziell für Schulklassen bietet die Gedenkstätte Führungen an, wo Ihnen die wechselreiche Geschichte dieses Ortes näher gebracht wird und Sie auch Einblicke in die historischen Gebäude erhalten, dabei wird jeweils auf vorhandene Vorkenntnisse eingegangen.


Sterne ohne Grenzen

Die Eifel ist bekannt für ihren Sternenhimmel, denn dank der ländlichen dünn besiedelten Landschaft sind die Lichtemissionen gering, was den nächtlichen Himmel voller Sterne macht! Verpassen Sie also nicht abends mal einen kurzen Spaziergang hinaus ins Dunkle zu machen und einen Blick zum Himmel zu werfen. Sie werden es nicht bereuen. Wer mehr wissen möchte zu den Sternen, der kann eine geführte Sternenwanderung buchen und sich alles genau erklären lassen, was es zum Thema Astronomie zu wissen gibt.


Schifffahrt Rursee

Über 20 km ist die Rurtalsperre, bestehend aus Rursee und Obersee, lang. Nutzen Sie doch die Gelegenheit für eine Schifffahrt auf diesem traumhaft schönen Gewässer mit seinen unverbauten Ufern und den zahlreichen Buchten und Windungen. Die Fahrt kann jederzeit unterbrochen werden und so steht einem kombinierten Wander- und Schiffsausflug nichts im Wege. Selbstverständlich dürfen Sie aber auch einfach sitzen bleiben und die Landschaft entspannt an sich vorbeiziehen lassen.


Wasserkraftwerk Heimbach

Einst eines der größten Speicherkraftwerke Europas, ist das 1905 erbaute Wasserkraftwerk immer noch in Betrieb. Zwar wurden mittlerweile die alten Turbinen durch effektivere Nachfolger ersetzt, aber einige der alten Maschinen sind immer noch vor Ort erhalten und laden daher alle Interessierten ein, das wunderschön im Jugendstil erbaute Kraftwerk zu besichtigen und sich viel Wissenswertes zum Thema Wasserkraft vermitteln zu lassen.


Hürtgenwald 1944 und im Frieden

Das kleine aber feine Museum gedenkt an all das Leid, das der Zweite Weltkrieg über Europa gebracht hat. Insbesondere dokumentiert Sie die Allerseelenschlacht, welche hier in der Eifel stattgefunden hat. Die Ausstellung besteht aus vielen Fundstücken, die hier rund um das Museum gefunden worden sind. Für Schulklassen bietet das Museum ein Angebot als außerschulischer Lernort an, um die Thematik noch zu vertiefen.


Nationalpark-Tor Nideggen

Auch hier in Nideggen haben Sie die Möglichkeit, sich über den Nationalpark Eifel zu informieren. Es erwartet Sie neben Informationen auch die Ausstellung „Schatzkammer Natur“, die Ihnen den Erfindungsreichtum der Natur vor Augen führt und an verschiedenen Beispielen wie z. B. Fischschwärmen oder Insekten aufzeigt, wie effektiv die Natur ist. Diejenigen, die es nach draußen zieht, können sich hier auch über die schönsten Wanderstrecken zu den berühmten Buntsandsteinfelsen informieren.


Biologische Station Düren

Hier wird eigentlich angewandter Naturschutz praktiziert und Schutzgebiete fachlich betreut. Daneben bietet die Station aber eine Fülle von Angeboten zur Umweltbildung. Gerade für Kinder und Schulklassen steht ein breites Spektrum zu Verfügung. Von Expedition in der Natur zu Themen wie z.B. Biber, Fledermäusen, Buntsandsteinfelsen oder Müll und Plastik, über Naturerlebnisse bis zu Workshops zum Nistkastenbau oder Apfelsaftpressen ist alles möglich! Wem das zu viel Natur ist, der kann auch die Ausstellung Rur & Fels besuchen und sich über die zwei unterschiedlichen Lebensräume informieren.


Burgenmuseum Nideggen

Gehen Sie auf Zeitreise ins Mittelalter. Die Ausstellung des Burgenmuseums lässt Sie in den mittelalterlichen Burgalttag eintauchen und Sie das Rittertum in einem authentischen Umfeld hautnah erleben. Für Kinder bietet die Burg Nideggen auf Wunsch zubuchbare Workshops zu verschiedenen Themen an.


Kanadiertour auf dem Rursee

Heute wird besser gepaddelt als nur am Handy gedaddelt, schließlich will der Rursee vom Wasser aus entdeckt werden und da geht nichts ohne Manpower! Nach einer kurzen Einweisung geht es auf Erkundungstour über den verzweigten Rursee. Nach dem Mittagessen hat die Gruppe die Möglichkeit entweder den See weiter zu entdecken oder sich lieber mit Spielen und Aktionen auf und am Wasser zu vergnügen. Sie werden den ganzen Tag von geschulten Kanulehrern begleitet.


Floßbau

Seien Sie Ihr eigener Kapitän und stechen Sie in See! Falls denn das selbstgebaute Floß auch schwimmt… Wenn aus den gestellten Materialien ein Floß entstehen soll, dann muss gut zusammengearbeitet werden! Floßbau ist somit eine tolle Übung für den Klassenzusammenhalt und fürs Teambuilding, die zudem noch einen Riesenspaß macht! Und keine Sorge, untergegangen ist noch keiner!


Bogenschießen

Sich einmal wie Robin Hood fühlen und mit einem professionellen Bogen schießen! Wer dann auch noch trifft, der hat sich bestimmt konzentriert, fokussiert, seine Atmung unter Kontrolle und ist entspannt, denn all das braucht man beim intuitiven Bogenschießen ohne Zielvorrichtung. Ein Bogenschießtrainer steht Ihnen die ganze Zeit zur Seite. Selbstverständlich kann das Schießen auch durch verschiedene Turniere oder Wettkämpfe abgerundet werden.


GPS-Rallye

Wie wäre es mit einer modernen Schatzsuche? Sie sind unterwegs in den urwüchsigen Wäldern rund um den Rursee und sammeln wichtige Hinweise, die Sie zum nächsten Rätsel und damit immer näher zum Schatz bringen. Dieser wird dann gemeinsam geborgen und die Beute selbstverständlich gerecht aufgeteilt. Sie werden während der Rallye von einem GPS-Guide betreut, der Ihnen weiterhilft, wenn es mal nicht weitergeht. Selbstverständlich können auch verschiedene Teams gegeneinander antreten.


Felsklettern in Nideggen

Erklimmen Sie im bekannten Klettergebiet in Nideggen die 10 bis 50 Meter hohen Buntsandsteinwände. Nach einer Einweisung begeben Sie sich in Seilschaften in die Wand. Erfahrene Kletter-Guides achten natürlich darauf, dass alle wieder heil und sicher zurück auf den Boden kommen! Ein großartiges Erlebnis für die ganze Gruppe, bei dem nicht nur Selbstvertrauen, sondern auch Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist geschult wird.


Spielerisch lernen & Teambuilding

Spannende Gruppenspiele bringen die Prozesse innerhalb der Gruppe in Gang! Dabei wird auf die individuellen Bedürfnisse und Voraussetzungen der Gruppe geachtet und die Herausforderungen daran angepasst. Schließlich sind alle gefragt, um gemeinsame Lösungen zu entwickeln und jeder soll dabei seine Stärken und Kompetenzen entdecken können. Das Programm wird von einer erfahrenen Programmleitung durchgeführt.


Höhlenlabyrinth Simmerath

Sie wollten schon immer einmal eine Höhle selbst entdecken, dann ist das hier Ihre Chance! Ein 30m langes dunkles Labyrinth wartet hier auf Sie. Kriechen Sie durch die engen, dunklen und verwinkelten Gänge, vielleicht finden Sie ja noch einen unentdeckten neuen Gang. Herausgefunden hat bis jetzt noch jeder!


SUP Boards

Auf dem Brett über den See treiben! Auf jeden Fall ein tolles Erlebnis! Leihen Sie sich doch einfach SUP Boards aus und genießen Sie das Schweben auf dem Wasser! Hier am Rursee haben Sie die Möglichkeit, auf Wunsch nicht nur die Boards auszuleihen, sondern auch an einem Kurs teilzunehmen.


Bootsverleih

Sie möchten gerne auf eigene Faust den See entdecken. Dann werden Sie hier am Rursee definitiv fündig, denn hier steht Ihnen alles zur Verfügung, was Sie brauchen um Ihr eigener Kapitän zu werden. Egal ob Kanadier, Kajaks, Tretboote oder SUP-Boards, sogar XXL-SUP-Boards können hier ausgeliehen werden. Also nichts wie raus aufs Wasser und die Weiten des Rursees entdecken!


Klettergarten Hürtgenwald

Genießen Sie den grünen Wald in der Eifel, während Sie sich in luftiger Höhe von Baum zu Baum bewegen. Der Kletterwald bietet Abenteuer auf Parcours zwischen 3 und 15 Metern Höhe.


Kanadiertour auf dem Staubecken Heimbach

Wie wäre es mit einer zweistündigen Tour auf dem idyllischen Staubecken. Seien es das zugewachsene Ufer des Sees, die grünen Hügel, das hübsche Jugendstil-Wasserkraftwerk, die zahlreichen Vögel oder die Biberburgen, all das wartet nur darauf von Ihnen vom Wasser aus erkundet zu werden.


Römertherme Zülpich

Willkommen im Museum der Badekultur! Spüren Sie den warmen Dampf der Therme, hören Sie das Lachen der anderen Badegäste und das Plätschern des Wassers und riechen Sie die herrlich aromatischen Badeöle? Wenn ja, dann haben Sie sich hier in der Römertherme auf eine Zeitreise durch 2000 Jahre Badegeschichte begeben. Neben vielen interaktiven und multimedialen Ausstellungsstationen, die Sie sprichwörtlich tief in die Thematik eintauchen lassen, sind natürlich auch die Überreste der alten römischen Therme zu besichtigen, welche auch heute noch durch die ausgeklügelte Bauweise beeindruckend ist.


Seepark Zülpich

Zülpich hat mehr zu bieten als die Römertherme! Machen Sie doch einen Abstecher zum Seepark direkt neben dem Museum. Hier gibt es für alle Actionliebhaber viel Platz, um sich zu verwirklichen. Sei es das Strandbad mit dem angeschlossenen Aquapark und dem Bootsverleih (extra Gebühr), Beachvolleyballfelder, Trimm-Fit-Parcours, Kletterelemente oder ein Riesen-Hüpfkissen, all das ist im Eintritt zum Seepark inklusive. Für alle, die es lieber etwas ruhiger mögen, gibt es natürlich auch alternative Angebote. Kinder bis 12 Jahre können gegen einen Unkostenbeitrag Goldschürfen, während alle anderen beim Adventure Golf auf 18 Bahnen eine ruhige Kugel schieben. Absolutes Highlight ist aber sicherlich der Flying Fox-Park. Auf einer ca. 40 minütigen Tour fliegen Sie mit bis zu 40 Stundenkilometern an den Ziplines über den See und können dabei das Adrenalin in luftiger Höhe nach oben schnellen lassen und dabei die Aussicht auf die Eifel genießen.


Bunker der Landeszentralbanken

Mitten im kalten Krieg zwischen 1960 und 1970 wurde hier von den Landeszentralbanken ein Bunker unterhalb einer Schule für den Ernstfall eines atomaren Krieges gebaut, um die Geldversorgung auch dann noch gewährleisten zu können. So war bis zur Wende 1989 der Bunker belegt und es fanden regelmäßig Übungen statt. Daher wurde neben Geld, auch Versorgungsmaterial gelagert. Steigen Sie ab in die beklemmende Enge und Ruhe des Atombunkers und begeben Sie sich zurück in die Zeit des kalten Krieges.


LVR-Freilichtmuseum Kommern

Ach wie schön war es doch früher, als die Welt noch in Ordnung war! Wer sich gerne diesem Gefühl hingeben möchte, der ist hier genau richtig. Eine Zeitreise zurück in die idyllische Zeit, wo Hühner noch frei zwischen den Häusern herumliefen und feiner Brotduft durch die Gassen zog! Genau das bietet Ihnen das Freilichtmuseum mit seinen historischen Häusergruppen, welche teilweise wie einst von Handwerkern und Landwirten bewirtschaftet werden und Ihnen einen Eindruck in die Lebensweise früherer Zeiten geben. Das besondere an diesem Freilichtmuseum ist nämlich, dass es sich neben der Vergangenheit auch dem 20. Jahrhundert widmet, so dass viele Dinge den Besuchern tatsächlich noch aus der Kindheit bekannt sind. Für Schulklassen bietet das Museum ein reichhaltiges Angebot an verschiedenen Workshops vom Brotbacken übers Kochen, Spinnen und Weben hin zum Konstruieren und Bauen. Sie finden bestimmt was Tolles!


Erlebniswelt Eifeltor

Wem nach dem Museumsbesuch der Sinn nach Vergnügen steht, der ist hier genau richtig! Auf 100.000 qm stehen nämlich Spiel und Spaß im Vordergrund. Eine Sommerrodelbahn und eine Minigolfanlage stehen Ihnen hier zur Verfügung. Wer möchte kann die Erlebniswelt auch als Auflockerung des Freilichtmuseums nutzen. Ein direkter Zugang zur Sommerrodelbahn ist nämlich vom Museum aus vorhanden.


Hochwildpark Kommern

Erleben Sie hier mitten in der Eifel die einheimischen Wildtierarten ohne trennende Zäune. So können Sie die scheuen Waldbewohner auch einmal aus der Nähe betrachten. Wem das noch nicht genug ist, der darf die meisten Tiere auch füttern! Nur Elche und Steppenrinder sind aus Sicherheitsgründen sicher durch Zäune zu beobachten.


Bergbaumuseum Mechernich

Fahren Sie ein in die Tiefen des Berges und erkunden Sie das Bergwerk, in welchem früher Bleierz abgebaut worden ist. Heute haben Sie die Möglichkeit, nach einer kurzen Einweisung durch einen Grubenführer sich geführt ins Bergwerk zu begeben. Dort erfahren Sie alles wichtige zur Geologie, Abbaumethoden und Bergbauepochen, bevor es wieder zurück ans Tageslicht geht und Sie die Möglichkeit haben, sich im dazugehörige Bergbaumuseum noch weiter zu informieren.


Astropeiler Stockert

Hier abgelegen von etwaigen Störfaktoren steht ein großes Radioteleskop mit dem das Weltall im Bereich der Radiowellen beobachtet wird. Das Teleskop erfasst Strahlung jenseits des sichtbaren Bereiches und macht somit astronomische Phänomene wie Supernovae, entfernte Galaxien oder Pulsare sichtbar. Für Schulklassen bietet sich hier die Möglichkeit, sich das Teleskop im Rahmen einer Führung aus der Nähe zu betrachten und eine Einführung in die Radioastronomie zu bekommen. Eine der seltenen Möglichkeiten, ein Teleskop aus der Nähe zu sehen!


Greifvogelstation-Wildfreigehege Hellenthal

Hier mitten in der Nordeifel findet sich in Hellenthal eine der bedeutendsten Greifvogelstationen Europas. Daneben gibt es zahlreiche Wildarten, vom Rothirsch über das Wildschwein bis hin zum Luchs, zu sehen. Einige Gehege dürfen dabei auch begangen werden und dabei die Tiere mit dem zu kaufenden Futter gefüttert werden. Platz zum Spielen und Toben ist selbstverständlich auch reichlich vorhanden. Klares Highlight des Parks bleibt aber die Flugshow, wo sich große Adler in die Lüfte schwingen, Falken im rasanten Flug auf die Jagd gehen und der riesige Kondor Sie mit seinen Flugkünsten beeindrucken wird.


Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“

Statten Sie dem ehemaligen Bleierzbergwerk einen Besuch ab und erkunden Sie die Eifel von unten! Über 900m Stollen können von Ihnen im Rahmen einer Führung begangen werden, dabei ist es egal, wie draußen das Wetter ist. Vom Grubenhaus, in dem sich eine kleine Ausstellung befindet geht es hinein in die Dunkelheit des „Tiefen Stollens“. Erfahren Sie hier mehr über den Abbau des Erzes und das Leben der Bergleute früher hier in der Eifel. Für Schulklassen bietet die Grube auch auf Anfrage individuelle Angebote an.


Wetterpark Weißer Stein

Auf fast 700 Metern Höhe im Wetterpark gibt es Informationen und Einblicke rund um das Wetter. Die Wetterstation beherbergt nicht nur eine interessante Ausstellung, sondern informiert auch auf Schautafeln im Außengelände über allerlei Wetterphänomene.


Arboretum Nettersheim

Hier wartet kein langweiliger Baumbestand auf Sie, sondern viel mehr ein Reiseziel, welches Spaß und Action verspricht. Das Arboretum ist ein Hindernisparcours der besonderen Art. Die wild gewachsene Natur der Eifel bietet hier so manchen Grundlage für die 25 Hindernisse, welche auf dem ein Kilometer langen Parcours überwunden werden müssen. Nutzen Sie diese tolle Plattform für ein außergewöhnliches Gruppenerlebnis zur Stärkung des Selbstbewusstseins jedes Einzelnen und zur Teambildung. Betreut werden Sie dabei von einem erfahrenen Coache!


Naturzentrum Eifel

Hier erwartet Sie das Römerstraßen-Infozentrum, welches zum VIA Erlebnisraum Römerstraße gehört und über das imposante Straßennetz des römischen Reiches, insbesondere natürlich über die berühmten Straßen hier im Rheinland informiert. Neben verschiedenen Ausgrabungsstätten bieten die Infozentren, wie hier in Nettersheim, viel Informatives zum Reisen, Bauen und Leben während der Römerzeit. Das Naturzentrum Eifel informiert natürlich nicht nur über die Römer, sondern auch über die Natur und Landschaft der Eifel. Insbesondere werden hier auch Fossilien ausgestellt, welche hier in der Nähe gefunden wurden.


Archäologische Landschaftspark

An der Agrippastraße zwischen Trier und Köln war zu Zeiten der Römer immer viel Betrieb und so findet man heute noch Spuren der römischen Siedlungen, wie hier in Nettersheim, dem ehemaligen Marcomagus. Auf einem vier Kilometer langen Rundweg können Sie die Ausgrabungen und Teilrekonstruktionen bewundern, die man hier in der Umgebung gefunden hat. Wer möchte, kann sich auch ein römisches Marschgepäck ausleihen und selbst erleben, was ein Legionär damals so zu tragen hatte. Das Naturzentrum Eifel bietet Führungen durch den Park aber auch zusätzlich verschiedene Aktivprogramme auf Anfrage an.


Fossilienacker Nettersheim

Aufgrund der erdgeschichtlichen Entstehung ist die Eifel reich an Fossilien! Hier in Nettersheim bietet sich die Möglichkeit, auf dem nicht weit vom Naturzentrum Eifel entfernten Fossilienacker selbst auf die Suche zu gehen. Dieses Feld ist reich an Versteinerungen von Korallen, Armfüßern und Kalkschwämen, welche hier fleißig gesucht und gesammelt werden dürfen.


Reise-Rücktrittskosten-Versicherung inkl. Lehrerausfall

Wenn Sie von Ihrer Reise aus versichertem Grund zurücktreten müssen, werden Ihnen die vertraglich geschuldeten Stornokosten sowie die Mehrkosten des verspäteten Reiseantritts erstattet.

Komplettpaket inkl. Lehrerausfall

zusätzlich zur Reise-Rücktrittskosten-Versicherung erhalten Sie hier außerdem eine Reise-Krankenversicherung, 24h-Notfall-Assistance, eine Reise-Haftpflichtversicherung sowie eine Reise-Unfallversicherung.

optionaler Teilnehmer-Ausfallschutz ohne Selbstbehalt

Erhöht sich der anteilige Reisepreis pro Person durch den Nichtantritt einer oder mehrerer versicherter Personen aufgrund eines versicherten Ereignisses, werden diese Mehrkosten durch den Teilnehmer-Ausfallschutz getragen.

Kostenlose Leitfäden für Klassenfahrten für Lehrer

Bei Klassenfahrten gibt es Richtlinien und allgemeine Vorschriften, die Sie als Lehrer unbedingt beachten sollten, damit die Klassenfahrt nicht schon während der Planungsphase ins Wasser fällt. Außerdem bedarf es einer wasserdichten Organisation, um ein zum Lehrplan passendes Reiseziel zu finden, die Reisekasse der Klassenfahrt aufzubessern oder um vor Ort ein Alternativprogramm für Schlechtwetter aus dem Ärmel zu zaubern.”

Fortführende Informationen im Klassenfahrten-Ratgeber


Reisevorbereitung: Checkliste für Lehrer

Bei der Planung einer Klassenfahrt ist es schwer, den Überblick zu behalten – sie beginnt oft schon ein Jahr zuvor. Mit dieser Checkliste wollen wir Klassenlehrern eine Planungshilfe für einen reibungslosen Ablauf an die Hand geben. Das geschieht in Form einer Zusammenfassung über alle anstehenden Termine in chronologischer Abfolge.

Klassenfahrten-Checkliste für Lehrer


Lehrer-Packliste für die Klassenfahrt

Neben den persönlichen Dingen, die Lehrerkräfte genauso wie Schülerinnen und Schüler einpacken sollten, gibt es eine Reihe zusätzlicher Gegenstände, die beim Lehrpersonal in den Koffer gehören – je nach dem, wohin die Klassenfahrt gehen soll. Ob Städtereise oder Ausflug ans Meer – wir haben in unserer Klassenfahrt-Packliste alle wichtigen Punkte zusammengefasst, wobei wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben.

Klassenfahrten Packliste für Lehrer


Hinweise für Notfälle auf Klassenfahrt wie Unfall, Krankheit oder Fehlverhalten

Auf die typischen Zwischenfälle auf einer Klassenfahrt sollten Lehrerinnen und Lehrer gut vorbereitet sein. Es kommt immer wieder vor, dass ein Kind plötzlich von Übelkeit und Erbrechen geplagt wird, dass sich jemand beim Toben den Arm bricht oder dass Zimmerinventar mutwillig beschädigt wird. Auch Diebstahl oder Alkoholkonsum zählen zu den Zwischenfällen, die auf Klassenfahrten auftreten können. Erfahren Sie, wie Sie sich am besten auf diese Notfälle vorbereiten können.

Notfälle auf Klassenfahrten


17 Ideen für lustige Klassenfahrt-Spiele

Während einer Klassenfahrt kann es zu Regentagen oder – ohne Vorbereitung – zu langweiligen Situationen kommen. Mit Ideen für schlechtes Wetter auf Klassenfahrt oder Spielen wie Wer bin ich, Stille Post oder Blitzturnier sind Lehrer*innen auf der sicheren Seite! Auch für eine Busfahrt mit Grundschülern sollte man immer ein paar lustige Spielideen in petto haben.

Klassenfahrt-Spiele

Eifel - Häufig gestellte Fragen

Die Eifel, der grüne Westen Deutschlands in den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen gelegen, gehört geologisch und geographisch gesehen zum Rheinischen Schiefergebirge. Hier erleben Sie eine Klassenfahrt im 3-Länder-Eck Belgien-Luxemburg-Deutschland – Geschichte hautnah in Trier, ein Hauch von Europa in Luxemburg und Action am faszinierenden Nürburgring. Es wartet außerdem eine unvergleichbare Naturlandschaft mit Maaren und Vulkanen im Natur- und Geopark Vulkaneifel auf Sie.

Wir finden das passende Angebot für Sie! Die Preise schwanken je nachdem, wann Sie verreisen möchten, ob der Bus vor Ort bleiben soll oder Sie nur zur Unterkunft bringt und wieder abholt und für welche Verpflegungsvariante Sie sich entscheiden. Sie haben die Auswahl zwischen zwei tollen Ferienparks – dem Center Parcs Eifel mit subtropischen Badeparadies und dem Lindner Nürburgring Ferienpark, nur wenige Minuten vom weltweit bekannten Nürburgring entfernt. In der Nebensaison bieten die Unterkünfte oftmals auch reduzierte Preise an – fragen Sie einfach bei uns an, wir sind Ihnen behilflich.

Bei Ihrer Klassenfahrt in die Eifel sollten Sie auf keinen Fall einen Ausflug in die älteste Stadt Deutschlands verpassen – besonders sehenswert ist in der alten Römerstadt Trier auf jeden Fall die Porta Nigra. Auch eine Fahrt ins nahegelegene Großherzogtum Luxemburg mit zahlreichen europäischen Institutionen ist sicherlich das Passende für Ihre Schüler. Und wenn Ihre Schüler mal genug von Stadtbesichtigungen haben, erleben Sie bei einem Ausflug an die legendäre Rennstrecke des Nürburgring oder im Freizeitpark Phantasialand jede Menge Fun und Action.

Ab geht es aufs Fahrrad – erleben Sie die landschaftliche Schönheit der Eifel wie den Natur- und Geopark Vulkaneifel bei einer ausgedehnten Radtour. Hier ist für jeden das Richtige dabei – wie wäre es mit einer gemütlichen Radtour auf stillgelegten Bahntrassen wie dem Maare-Mosel-Radweg. Hier fahren Sie unter anderem über ein altes Bahnviadukt und durch den zweitlängsten Fahrradtunnel Deutschlands. Es gibt auch zahlreiche Radwege entlang der Flussläufe von Kyll und Prüm und Themenradwege wie die Vulkan-Rad-Route Eifel, die direkt an der Rennstrecke des Nürburgrings lang führt.

Wandern und aktiv sein, dabei die Natur und Landschaft genießen, tolle Ausblicke, Burgen und Klöster - all das ist im Nationalpark Eifel und den Naturparks in der Eifel möglich. Einer der bekanntesten Wanderwege ist der Eifelsteig, der von Aachen im Norden bis nach Trier im Süden der Eifel führt und ca. 310 km lang ist. Auch der Lieserpfad ist sehr zu empfehlen, beobachten Sie dabei auf 4 Etappen wie aus dem kleinen Bach Lieser von der Quelle bis Mündung in die Mosel ein großer Fluss wird.

Der Natur- und Geopark Vulkaneifel liegt im Westen der Eifel, umfasst die Landkreise Cochem-Zell, Vulkaneifel und Bernkastel-Wittlich und ist ca. 1200 Quadratkilometer groß. Seit 2015 gehört die Vulkaneifel zusammen mit 5 weiteren Regionen in Deutschland zu den UNESCO Global Geoparks. Hier erfahren Ihre Schüler in etwa 300 Ausbruchszentren, 5 GEO-Museen und GEO-Einrichtungen alles über Maare, Vulkane, Lavaströme, Mineralwasserquellen und die Geschichte der Entstehung der Vulkaneifel. Hier dreht sich alles um die Erdgeschichte – Geographieunterricht einmal hautnah erleben!

Reiseexpertin Manuela Viehrig
Reiseexpertin Manuela Viehrig

 
 

Nachricht senden 03504/ 6433-59

Weitere Reisen in Rheinland-Pfalz