Frag die Reiseexperten: 0 35 04/ 64 33-0
MENÜ
Frag die Reiseexperten: 0 35 04/ 64 33-0

Klassenfahrt Provence & Camargue - Der Klassiker

Mit Sicherheit auf Klassenfahrt! Unser Corona-Schutz- und Servicepaket macht es möglich! Alle Details erhalten Sie in Ihrem Angebot.

Wer einmal diese fantastische Region besucht hat, ist von deren landschaftlicher Vielfalt, den architektonischen Perlen und der Lebensart à la Südfrankreich fasziniert. Sandstrände und Architektur, südfranzösisches Flair, Landschaft & Küche sind einzigartig! "Wer die Provence liebt, der liebt die Welt, oder er liebt gar nichts", davon war der Schriftsteller Jean Giono (1895-1970) überzeugt. Die Höhenzüge der Cévennen, Antike, Moderne und Barock sowie die sagenhaften Kreationen der regionalen Küche ergeben eine einzigartige Atmosphäre. Die grandiosen Bauten aus „Römischer Zeit“, das türkisfarbene Meer und viele Freizeitangebote garantieren Ihnen eine ganz besondere Klassenfahrt!
7 Tage schon ab 299 EUR
Jetzt Preise ansehen

Unterkunft

Die ausgesprochen schön angelegte Ferienanlage vor den Toren der Camargue bietet einen direkten Zugang zum Salzsee von Port Camargue und liegt nur 5 min entfernt vom Hafen und vom Stadtzentrum. Die Unterkunft verfügt über Außenpool (saisonabh.) sowie Tennisplätze, Minigolf, Bouleplatz, WLAN (tw. gg. Gebühr). Restaurant und Bar ergänzen das Angebot. Die gemütlichen Mobilhomes verfügen über Küchenzeile, Wohnzimmer mit Schlaf/Klappsofa, je nach Größe über weitere Schlafzimmer sowie Du/ WC, Terrasse uvm. Betreuerbungalows mit Du/WC sind ebenfalls für Sie verfügbar.

Unsere Leistungen (im Preis enthalten)


  • Fahrt im modernen Schlafsessel-Reisebus mit Klimaanlage; der Bus bleibt vor Ort und steht für alle beschriebenen Ausflüge kostenfrei zur Verfügung (2 - Nachtfahrten)
  • 4 Übernachtungen wie beschrieben in Bungalows/Mobilhomes für 2 bis 6 Personen mit Du/WC
  • Betreuer-Bungalow/Mobilhome mit Du/WC
  • Selbstversorgung
  • Halbpension zubuchbar
  • Straßen- und Parkplatzgebühren lt. Programm inklusive
  • hochwertiger Reiseführer inklusive (z. B. ADAC)
  • TÜV - geprüfte Servicequalität
  • flexible Anzahlungsregelung: jetzt buchen & später anzahlen
  • Zahlungsabwicklung: Gesamtzahlung oder Direktzahlung der einzelnen Reiseteilnehmer möglich
  • Schulfahrt - Freiplatzregelung: Flexible Regelung nach Ihrem jeweiligen Bedarf
  • 24-Stunden-Service während der Reise
  • Reisesicherungsschein
  • SQM- Schulfahrt Qualitätsmanagement
  • Serviceportal - einfach und komfortabel online Ihre Reise verwalten
  • Unsere Servicequalität wird im Durchschnitt mit 4,8 von 5 (sehr gut) bewertet.
  • Vom Angebot bis zur Reise durchweg nur EIN Ansprechpartner.
  • Nachhaltig - eigenes CO2 Projekt seit 2009


Programmvorschlag


1. Tag   Reisebeginn am Abend ab Schulort; Nachtfahrt.
2. Tag   Ankunft am Zielort, Programmabsprache und anschließend Zeit für erste Besichtigungen.
3. Tag   Fantastischer Ausflug in die "Römische Epoche"! Erleben Sie die schöne Stadt Nîmes. In der Zeit der Römer spielte Nîmes aufgrund der günstigen Lage zur Via Domitia – erste römische Straße die auf dem Landweg von Italien nach Spanien führte – eine wichtige Rolle. Das römische Vermächtnis wie z.B. das Amphitheater, die Maison Carrée und der Dianatempel begeistert jährlich Tausende Besucher und war die Inspiration für viele Dichter. Erkunden Sie die Stadt individuell und entdecken Sie die Schätze und Kunstwerke des römischen Zeitalters hautnah. Die gut erhaltenen Bauwerke werden Sie begeistern.
4. Tag   Heute besuchen Sie eines der wichtigsten Wahrzeichen der Provence. Den Palast der Exilpäpste in Avignon! Sieben Päpste und fünf Gegenpäpste haben in Avignon regiert. Durch den Palast und durch bauliche Veränderungen in der Stadt wurde Avignon im Mittelalter zu einer der größten Städte Westeuropas. Entdecken Sie die malerische Altstadt, welche mit der Brücke Pont St-Bénézet, dem Rocher-des-Doms und dem gotischen Papstpalast zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Anschließend fahren Sie weiter zu dem mindestens genauso berühmten Aquädukt - Pont du Gard! Hier erleben Sie römische Ingenieurskunst in Perfektion. Im angeschlossenen Museum werden Ihnen anhand von Modellen, maßstabsgetreuen Nachbauten und Videos die Besonderheiten der Pont du Gard vermittelt.
5. Tag   Heute haben Sie Zeit zur freien Verfügung vor Ort. Alternativ können Sie an einem Ausflug nach Montpellier teilnehmen! In der vielleicht dynamischsten Stadt Frankreichs trifft Geschichte auf Hightech. Mit unserem erfahrenen Guide sehen Sie u.a. die Kathedrale, den Arc de Triomphe und die Promenade du Peyrou. Am Nachmittag bleibt Zeit, das südfranzösische Treiben auf einem der wunderschönen Plätze oder in einem der zahlreichen Straßencafés zu genießen. Als Alternative können Sie sich auch gern ein individuelles Programm zusammenstellen. Dafür können Sie unsere Programmbausteine verwenden.
6. Tag   Check-out nach dem Frühstück, Beginn der Heimreise; Nachtfahrt.
7. Tag   Sie treffen wieder im Schulort ein.



Ihr Reiseberater

Reiseexpertin  Baerbel Tausche
Bärbel Tausche

Tourismus und Landwirtschaft gehören zusammen – gern überzeuge ich Sie!

Leidenschaft für das Reisen in Europa und ferne Länder führten vor über 3 Jahrzehnten zur Gründung des Unternehmens.

Sowohl Osteuropa (Polen, Russland, alle Gebirge zwischen Bayern und Tatra) als auch Italien und Frankreich zählen zu den Lieblingszielen. Die Beratung von Lehrerinnen und Lehrern ist ihre Passion.

Privat geht es immer wieder auf Reisen – außer der Antarktis wurde jeder Kontinent mehrfach von ihr bereist. Die verheiratete, studierte und junggebliebene Landwirtin kocht gern in den Farben der Welt!


    03504/ 6433-11

Unsere Preise


Ferienpark Camargue

mit Nachtfahrten
7 Tage ab 299,00 EUR


Hinweise

Je nach Reisezeitraum können Saisonzuschläge entstehen, welche Sie mit Ihrem persönlichen Angebot erhalten.

Verlängerungstage sind gerne buchbar!

Häufig gestellte Fragen

Hier fühlten sich schon die Römer wohl. Eine an landschaftlicher Schönheit nicht zu überbietende Region erwartet Sie, die zudem noch reich an Kultur ist und sich durch die Sprache vom Rest des Landes unterscheidet, denn hier hört man noch die provenzalische Sprache, die vom Okzitanischen stammt. Wer auf der Suche nach Sport und Abenteuer, nach Spaß und Strandfeeling ist, kann sich bei der Urlaubsplanung gar nicht besser entscheiden als für die Provence. Und wenn Sie zudem noch eine gute mediterrane Küche zu schätzen wissen, sind Sie hier goldrichtig.
Besuchen Sie die großen Städte der Region wie Marseille, Nizza, Arles oder Aix-en-Provence. Alle diese Orte locken mit sehenswerter Architektur, historischen Bauten wie dem Amphitheater in Arles oder einfach einer leichten und verlockenden Lebensweise. Hier kann man flanieren und die Seele baumeln lassen, nach Herzenslust schlemmen und sich bei einem Spaziergang an der Promenade oder einer Wanderung im Hinterland von den Vorzügen der Provence überzeugen lassen.
Bei uns findet jeder eine für seine Bedürfnisse und seinen Geldbeutel passende Bleibe. Die Preise richten sich dabei nach der Unterkunftskategorie, nach der Reisedauer und vor allem auch nach der Reisezeit. Zudem gibt es häufig die Möglichkeit, außerhalb der Hauptsaison das eine oder andere Schnäppchen zu machen.
Die Provence ist vom mediterranen Klima geprägt. Das bedeutet, es gibt wenige Regentage und dafür Sonne ohne Ende. Der gelegentlich recht frische Wind, der von den Bergen im Hinterland pfeift, sorgt nicht nur für eine kühle Brise, sondern ist auch bei Windsurfern sehr beliebt.
Jedes Jahr findet in den letzten drei Juliwochen das Festival von Avignon statt, ein Fest, bei dem es vor allem um Theater, Gesang und Tanz geht. Neben den offiziellen Darbietungen, die von der öffentlichen Hand gefördert werden und im Papstpalast oder dem Karmeliterkloster stattfinden, gibt es zahlreiche Aufführungen von privaten Theater-, Gesangs- und Tanzgruppen, die das gesamte Festival unendlich bereichern.
Das römische Amphitheater, um das Jahr 90 n. Chr. errichtet ist gut erhalten und eine interessante Sehenswürdigkeit. Es gehört zum Welterbe der UNESCO und wird bis heute für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Das antike Theater, welches Kaiser Augustus um 25 v. Chr. errichten ließ, ist heute noch als Ruine erhalten und kann ebenfalls besichtigt werden. Zudem gibt es Reste des Forums römischer Thermen und eines Palastes, von Kaiser Konstantin errichtet.



Programmbausteine

Salzsalinen Camargue

Bei einer Führung durch die Salzgärten bei Aigues-Mortes erfahren Sie Wissenswertes über eine der ältesten Formen der Salzgewinnung.

Aix-en-Provence

Für viele Franzosen die perfekte Stadt - nicht zu groß, nicht zu klein - eine historisch gewachsene, von verwinkelten Gassen durchzogene Innenstadt mit einer Menge interessanter Boutiquen, Cafés und Lokale. Erleben Sie die Schaffensorte des berühmtesten Sohns der Stadt - Paul Cézanne (u. a. L Atelier des Lauves – eine Ausstellung persönlicher Gegenstände – oder La Maison du Jas).

Aigues-Mortes

Auf französisch bedeutet der Name der Stadt „tote Wasser“. Aber die Stadt ist alles andere als ausgestorben. Da sie der Austragungsort für die Stierkämpfe ist und Zentrum des traditionellen Tourismus. Ein qualifizierter Guide zeigt Ihnen unter anderem die wunderschöne Altstadt, die komplett erhaltene, mittelalterliche Stadtmauer, die Kirche Notre Dame des Sablons und den Tour de Constance, welcher im Hugenottenkrieg ein berüchtigtes Frauengefängnis war.

Arles

Die Stadt erhielt ihren Namen durch die Kelten, welchen ihn „Sumpfort“ nannten. Die antiken Bauwerke sowie die Kirche St. Trophime gehören seit den 1980er Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe. Besichtigen Sie die Stadt individuell und entdecken Sie z. B. das Amphitheater, das Alyscamps und das Forum Romanum mit dem Kryptoportikus. An einem Samstag haben Sie die Gelegenheit, am Wochenmarkt teilzunehmen, welcher mit 2 Kilometern Ausdehnung als größter Markt der Region gilt.

Les Baux-de-Provence

Besuchen Sie die kleine Gemeinde, welche sich am Südhang der Alpilles ungefähr 15 km nordöstlich von Arles befindet. Die felsige Landschaft bot auch schon im Mittelalter eine gute Verteidigungsmöglichkeit. An diese Zeit erinnert noch die Burgruine „Château des Baux“, welche zu den größten in Frankreich zählt. Hier finden Sie verschiedene alte Kriegsgeräte, die Pfarrkirche St-Vincent des Baux und den Pavillon de la Reine Jeanne. Außerdem gibt es hier das Musée des Santons – ein Museum für prachtvolle Krippenfiguren - und das Musée du Château des Baux, welches die Geschichte des Ortes zeigt.

Archäologisches Museum Nîmes

Dieses Museum wurde auf einer alten Jesuitenschule errichtet und enthält Exponate aus der Eisenzeit, der Römischen Zeit und dem Mittelalter. Mit drei offenen Galerien beherbergt das Museum fast 250 historische Kunstwerke. Außerdem finden Sie auf einer Etage einen Raum, der der griechischen Keramik gewidmet ist.

Lapidarium Avignon

Das Lapidarium befindet sich der Kapelle einer alten Jesuitenschule. Das Gebäude mit einem einzigartigen Kirchenschiff zeigt Skulpturen und Statuen aus dem Mittelalter und der gallo-römischen Zeit. In den letzten Jahren kamen außerdem noch Sammlungen aus dem alten Ägypten, Griechenland und dem Etruskerreich hinzu.

Sportliche Aktivitäten (es wird um vorherige Anmeldung gebeten)

- Mountainbike- Tour in den Cévennen - ganztägig
- Reiten
- halbtägige Kanutour oder Kanutour über 12 km ohne zeitliche Begrenzung

Bilder

Videos

Klassenfahrt Camargue und Provence - Südfrankreich erleben!

Eindrücke aus der Region