Anmelden


Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Sie sind neuer Kunde? Hier anmelden.
  Merkliste 0
In der Merkliste sind noch keine Reisen hintelegt

Sie können auf der Reiseseite über das Pin-Symbol Reisen zur Merkliste hinzufügen.

  Angebote 0
Es sind noch keine Angebote hinterlegt.

Avignon - im Herzen der Provence

Avignon! Avignon liegt an der Rhône und ist bereits über 2500 Jahre alt. Im Jahr 2000 war Avignon die Kulturhauptstadt Europas. Umgeben von violetten Lavendelfeldern ist Avignon wohl eine der bekanntesten Städte mitten in der Provence. Sie alle kennen bestimmt das Lied „Sur le Pont d'Avignon …“ welches sich auf die Brücke „Pont Saint-Bénézet“ bezieht und weltberühmt wurde. Allein schon die Tatsache, dass die Stadt einst Sitz der Päpste war und auch heute noch über eine gut erhaltene Altstadt mit prächtigen mittelalterlichen Häusern verfügt, macht Avignon eine Reise wert. Erleben Sie aber auch eine hinreißende Landschaft und historische Städte wie Nîmes oder Arles oder auch das berühmte Aquädukt Pont du Gard auf dieser Reise. Entdecken Sie ein geschichtsträchtiges Stück Frankreich!
7 Tage schon ab 249 EUR
Jetzt Preise ansehen

Unterkünfte

Das typisch provenzalische Hotel mit Garten liegt nur 5 Fahrminuten vom Papstpalast und der Stadtmauer Avignons entfernt. Die klimatisierten Mehrbettzimmer (2 - 3 Betten) sind alle mit Du/WC, Terrasse oder Balkon und TV ausgestattet. Begleiter erhalten separate Zimmer mit Du/WC.

Ihr Internationales Jugendzentrum liegt ca. 15 Minuten zu Fuß vom Papstpalast entfernt. Seit mehr als 40 Jahren werden hier Schul- und Jugendgruppen empfangen – beste Voraussetzungen für Ihre Klassenreise. Das YMCA liegt am rechten Rhôneufer und hat einen unvergleichlichen Blick über Avignon und den Papstpalast. Sie wohnen in Mehrbettzimmern (2-4 Betten) mit zentraler Du/WC. Die Zimmer sind mit Waschbecken ausgestattet. Betreuer erhalten separate Zimmer mit Du/WC. Das Centre International de Séjour bietet Ihnen eine Rezeption, eine Bar, einen Garten sowie einen Pool (witterungsabhängig).

Das Hotel liegt ca. 10 Fahrminuten vom Zentrum Avignons entfernt, somit sind die Sehenswürdigkeiten der Stadt von Ihrem Ibis Hotel aus schnell erreichbar. Die komfortablen und klimatisierten Mehrbettzimmer (2 - 3 Betten) sind mit Du/WC und TV ausgestattet. Für Betreuer stehen separate Zimmer mit Du/WC zur Verfügung.

Unsere Leistungen (im Preis enthalten)


  • Fahrt im modernen Schlafsessel-Reisebus mit Klimaanlage; der Bus bleibt vor Ort und steht für alle beschriebenen Ausflüge kostenfrei zur Verfügung
  • Übernachtungen in Zimmern wie beschrieben
  • Betreuerzimmer mit Du/WC
  • 2- Sterne Vert Hotel, 2- Sterne Hotel Ibis Budget Avignon Nord : Frühstück
  • Centre International de Séjour YMCA: Halbpension
  • deutschsprachiger Ansprechpartner vor Ort
  • Straßen- und Parkplatzgebühren lt. Programm inklusive
  • hochwertiger Reiseführer (z.B. ADAC) bei Buchung
  • SQM- Schulfahrt Qualitätsmanagement
  • Reisesicherungsschein
  • Schulfahrt - Freiplatzregelung: Flexible Regelung nach Ihrem jeweiligen Bedarf
  • 24-Stunden-Notruf-Service während der Reise
  • Serviceportal - einfach und komfortabel online Ihre Reise verwalten

Extras - bei uns inklusiv


  • halbtägiger Stadtrundgang in Avignon mit qualifiziertem Guide

Programmvorschlag

1. Tag   Reisebeginn am Nachmittag/Abend, Nachtfahrt.
2. Tag   Heute lernen Sie Avignon kennen. Eine Stadtführung bringt Ihnen die bewegte Geschichte der Papststadt an der Rhône näher. Avignon war Sitz der Päpste in den Jahren 1309 bis 1423. Sehen Sie u.a. den Papstpalast, die historische Stadtmauer, die Pfarrkirche St.-Pierre d'Avignon und die Brücke Pont Saint-Bénézet, die seit 1995 zusammen mit der Altstadt zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit zu einer Führung im Papstpalast (bitte vorher anmelden).
3. Tag   Freizeit vor Ort oder fantastischer Ausflug in die "Römische Epoche"! Erleben Sie die schöne Stadt Nîmes. In der Zeit der Römer spielte Nîmes aufgrund der günstigen Lage zur Via Domitia - die erste römische Straße, die auf dem Landweg von Italien nach Spanien führte - eine wichtige Rolle. Die römischen Vermächtnisse wie z.B. das Amphitheater, die Maison Carrée und der Dianatempel begeistern jährlich tausende Besucher. Für viele Dichter waren sie Inspiration. Erkunden Sie die Stadt individuell und entdecken Sie die Schätze und Kunstwerke des römischen Zeitalters hautnah. Die gut erhaltenen Bauwerke werden Sie begeistern.
4. Tag   Freizeit vor Ort oder Fahrt zum wohl bekanntesten Aquädukt mit 4000 Jahren Geschichte – Pont du Gard. Der Feldherr Agrippa erhielt 19 v. Chr. eine schier unlösbare Aufgabe. Eine 50 km lange Wasserleitung nach Nîmes sollte er bauen. Er beschloss etwas noch nie da Gewesenes zu errichten - Pont du Gard - eine Brücke der Superlative! Sie besteht aus insgesamt 52 Brückenbögen. Entdecken Sie das Musterbeispiel römischer Ingenieurskunst z. B. bei einer Führung und besuchen Sie das Museum mit einer Ausstellung über die Römerzeit.
5. Tag   Check-out nach dem Frühstück, Beginn der Rückreise, Nachtfahrt.
6. Tag   Sie treffen wieder im Schulort ein.


Unsere Preise


2- Sterne Vert Hotel

mit Nachtfahrten
7 Tage ab 249,00 EUR

Centre International de Séjour YMCA

mit Nachtfahrten
7 Tage ab 314,00 EUR

2- Sterne Hotel Ibis Budget Avignon Nord

mit Nachtfahrten
7 Tage ab 314,00 EUR

Programmbausteine

Pont du Gard

Eine Führung bringt Ihnen das Aquädukt mit seiner 4000 jährigen Geschichte näher. Besuchen Sie auch das Museum in dem Sie eine Ausstellung über die Römerzeit anschauen können.

Papstpalast Avignon

Eine imposante Festung und zeitgleich ein prunkvoller Palast, der die Kraft des Christentums und die Macht der Päpste im 14. Jahrhundert symbolisieren sollte. Er gilt als größter gotischer Palast. 7 Päpste residierten im 14. Jahrhundert nacheinander in Avignon. Entdecken Sie bei einer Besichtigung z. B. die Privatgemächer des Papstes, verschiedene Prunksäle und die Kapellen mit Malereien.

Lapidarium Avignon

Das Lapidarium befindet sich in der Kapelle einer alten Jesuitenschule. Das Gebäude mit einem einzigartigen Kirchenschiff zeigt Skulpturen und Statuen aus dem Mittelalter und der gallo-römischen Zeit. In den letzten Jahren kamen außerdem noch Sammlungen aus dem alten Ägypten, Griechenland und dem Etruskischen Reich hinzu.

Aix-en-Provence

Für viele Franzosen die perfekte Stadt - nicht zu groß, nicht zu klein - eine historisch gewachsene, von verwinkelten Gassen durchzogene Innenstadt mit einer Menge interessanter Boutiquen, Cafés und Lokale. Erleben Sie die Schaffensorte des berühmtesten Sohns der Stadt - Paul Cézanne (u.a. L'Atelier des Lauves – eine Ausstellung persönlicher Gegenstände – oder La Maison du Jas).

Arles

Die Stadt erhielt ihren Namen durch die Kelten, welche sie „Sumpfort“ nannten. Die antiken Bauwerke sowie die Kirche St. Trophime gehören seit den 1980er Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe. Besichtigen Sie die Stadt individuell und entdecken Sie z. B. das Amphitheater, das Alyscamps und das Forum Romanum mit dem Kryptoportikus. An einem Samstag haben Sie die Gelegenheit am Wochenmarkt teilzunehmen, welcher mit 2 Kilometern Ausdehnung als größter Markt der Region gilt.

Les Baux-de-Provence

Besuchen Sie die kleine Gemeinde, welche sich am Südhang der Alpilles ungefähr 15 km nordöstlich von Arles befindet. Die felsige Landschaft bot auch schon im Mittelalter eine gute Verteidigungsmöglichkeit. An diese Zeit erinnert noch die Burgruine „Château des Baux“ welche zu den größten in Frankreich zählt. Hier finden Sie verschiedene alte Kriegsgeräte, die Pfarrkirche St-Vincent de Baux und den Pavillon de la Reine Jeanne. Außerdem gibt es hier das Musée des Santons – ein Museum für prachtvolle Krippenfiguren - und das Musée du Château des Baux, welches die Geschichte des Ortes zeigt.

Archäologisches Museum Nîmes

Dieses Museum wurde auf einer alten Jesuitenschule errichtet und enthält Exponate aus der Eisenzeit, der Römischen Zeit und dem Mittelalter. Mit drei offenen Galerien beherbergt das Museum fast 250 historische Kunstwerke. Außerdem finden Sie auf einer Etage einen Raum, welcher der griechischen Keramik gewidmet ist.

Amphitheater in Nîmes

Das Amphitheater zählt zu den besterhaltendsten der römischen Welt. Zu römischer Zeit fasste es ca. 24000 Zuschauer. In der Antike fanden 3 Arten von Veranstaltungen im Amphitheater statt: Jagden und Kämpfe zwischen Mensch und Tier sowie Hinrichtungen.

Tour Magne

Der Tour Magne war einst der höchste Turm der römischen Festungsmauer. Von der Turmspitze aus hat man eine schöne Aussicht auf die Umgebung, vor allem auf die Via Domitia, die einstige Verbindungsstraße zwischen Italien und Spanien.

Maison Carrée

Ein Tempel der Antike – vollständig erhalten. Im Inneren wird Ihnen eine Multimedia Vorstellung „Helden von Nîmes“ gezeigt. Der Film wird Sie in die Vergangenheit versetzen.

Marseille (für geschlossene Gruppen)

Lernen Sie Marseille bei einer halbtägigen Stadtrundfahrt kennen. Lassen Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt auf sich wirken. Sie sehen unter anderem den Alten Hafen, die Basilika Notre-Dame de la Garde und das renovierte Palais Longchamp. Die Tour endet am Alten Hafen wo sich auch das neue MuCEM befindet. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. Statten Sie z.B. dem neuen Museum MuCEM einen Besuch ab.

MuCEM

Das moderne Gebäude ist die Arbeit von Rudy Ricciotti. Das MuCEM in Marseille ist das erste nationale Museum welches sich außerhalb des Stadtkernes befindet. Hier finden Sie ein Museum der Geschichte, der Archäologie, der Kunstgeschichte und Modernen Kunst.

Stade Vélodrome

Das Stade Vélodrome ist das zweitgrößte Fußballstadion Frankreichs, nur das Nationalstadion – Stade de France – ist größer. Das Heimstadion von Olympique Marseille hat eine Kapazität von 60.031 Zuschauern. Genießen Sie die Sicht von der obersten Reihe und werfen Sie einen Blick in die Umkleidekabinen. Eine einzigartige Gelegenheit den größten Fußballhelden der Geschichte des Fußballclubs ganz nah zu sein.

Das If-Schloss

Kurz vor dem Alten Hafen Marseille's im Mittelmeer liegt die bekannte Insel „If“. Kommen Sie mit auf Entdeckungstour auf den Spuren des „Grafen von Monte-Cristo“.



});

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Robin Reschke
Telefon: 0 35 04/ 64 33-12
E-Mail an: Robin Reschke