Hamburg - Die St. Pauli Landungsbrücken



Die St. Pauli Landungsbrücken: Erleben Sie Hamburg vom Wasser aus

Wenn Sie sich für eine Klassenfahrt in die Hansestadt Hamburg entschieden haben, erwartet Sie eine Stadt mit maritimem Flair, zahlreichen Möglichkeiten zum Sightseeing und viel Kultur.
Der Hamburger Hafen, der Michel und natürlich die Reeperbahn sind touristische Highlights in der Hansestadt, die jeder kennt. Unbedingt sollten Sie eine Schifffahrt während Ihrer Schulfahrt nach Hamburg einplanen, denn diese gehört bei einem Besuch in der Stadt einfach dazu.
Schifffahrten in Hamburg starten allesamt an den St. Pauli Landungsbrücken. Am Nordrand des Hamburger Hafens gelegen, bilden diese also den idealen Ausgangspunkt für Ihre entspannte Schiffstour.

Mit der Klassenfahrt nach Hamburg können Sie die Hansestadt auf besonderem Weg auf dem Wasser erleben.

Kurzer geschichtlicher Einblick

Bereits im Jahr 1839 wurde der erste Schiffsanleger an der Stelle der heutigen Landungsbrücken errichtet. Der Schiffsanleger, wie er in seiner heutigen Form besteht, wurde im Jahr 1907 gebaut. Dieser wurde allerdings während des Zweiten Weltkrieges während der Operation Gomorrha vollständig zerstört und in den Jahren von 1953 bis 1955 wieder errichtet.

Heute sind die St. Pauli Landungsbrücken nicht mehr aus dem Hafenbild wegzudenken. Von hier aus starten nicht nur die Pendelschiffe zum gegenüberliegenden Theater, sondern auch Katamarane nach Helgoland. Darüber hinaus sind die Landungsbrücken Start- und Zielpunkt der meisten Hafenrundfahrten, die von den meisten Touristen gerne in Anspruch genommen werden.

Die schwimmende Anlegestelle ist 700 Meter lang und wird auch gerne als Hamburgs Wasserbahnhof bezeichnet. Wenn Sie sich auf den St. Pauli Landungsbrücken befinden, stehen Sie nicht auf festem Boden. Vielmehr handelt es sich um flache Schwimmkähne, die auch als Pontons bezeichnet werden. Diese Pontons sind durch insgesamt neun Brücken mit dem Festland verbunden.

Schifffahrten von den Landungsbrücken aus

Die St. Pauli Landungsbrücken sind der erste Anlaufpunkt für die meisten Besucher in Hamburg, denn von hier aus starten sowohl Hafenrundfahrten als auch Fahrten auf der Alster.
Von Zeit zu Zeit legen hier sogar die Kreuzfahrtriesen an, sodass Sie mit etwas Glück während Ihrer Klassenfahrt einen Blick auf diese werfen können. Tickets für eine Hafenrundfahrt oder eine andere Schifffahrt Ihrer Wahl können Sie bereits vor Ihrer Schülerreise online buchen oder natürlich auch vor Ort erwerben.

Besonders beliebt ist die einstündige Hafenrundfahrt, die Sie an der Köhlbrandbrücke vorbei bis zu den Kreuzfahrtterminals führt. Ebenso lohnenswert ist eine Ausflugsfahrt durch die historische Speicherstadt. Die Stadtrundfahrten über Binnen- und Außenalster haben ebenso ihren ganz eigenen Reiz. Auch hier stehen Ihnen mehrere Varianten zur Verfügung: Wählen Sie die nostalgische Fahrt auf dem ältesten Alsterdampfer "St. Georg" oder entscheiden Sie sich für eine kulinarische Erlebnistour. Informieren Sie sich aber am besten vorher genau, welche Variante für Sie in Frage kommt.

Möchten Sie beispielsweise die Speicherstadt erkunden, wählen Sie eine der kleinen Barkassen, denn die beliebten Schaufelraddampfer passen wegen ihrer Höhe nicht durch die Brücken der Speicherstadt. Die Maritime Circle Line ist für eine Schifffahrt besonders zu empfehlen, denn sie können an allen beliebigen Haltestellen ein- und wieder aussteigen.
Die Privatfähre "MS Kleine Freiheit" hingegen bietet sich an, wenn Sie von den Landungsbrücken aus den Hamburger Stadtteil Blankenese ansteuern möchten. Eine Art "Stadtkreuzfahrt" können Sie mit dem Amphibienfahrzeug "Riverbus" planen. Am Brooktorkai in der Hafencity beginnend, führt Sie diese Tour zunächst durch die Speicherstadt, bevor es dann in östlicher Richtung weiter nach Entenwerder geht. Hier wird der Bus zum Schiff und schwimmt mit Ihnen die Elbe aufwärts - ein Erlebnis, das Ihnen lange in Erinnerung bleiben wird.

Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden: Hamburg vom Wasser aus zu erleben ist definitiv eine Erfahrung wert. Vielleicht sind Sie aber auch lieber sportlich unterwegs: Hamburg bietet Ihnen eine 45 Kilometer lange Hafenerlebnisroute, die Sie gut mit dem Fahrrad befahren können. Auf gut ausgebauten Radwegen können Sie den Hafen bestens erkunden.

Auch wenn Sie keine Schifffahrt planen: Ein Besuch der Hamburger Landungsbrücken lohnt allemal, denn von hier aus haben Sie einen traumhaften Ausblick sowohl auf den Hamburger Hafen als auch auf die Elbphilharmonie. Herzstück der Landungsbrücken ist übrigens der Pegelturm samt Uhren- und Glockenturm. Zwischen Reeperbahn und Fischmarkt gelegen, werden Sie hier während Ihrer Schulfahrt nach Hamburg unvergessliche Momente erleben. Neben einer Schifffahrt und zahlreichen beeindruckenden Fotomotiven kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Rund um die Landungsbrücken finden Sie eine Vielzahl an Restaurants aller Preisklassen, in welchen Sie vorrangig norddeutsche Spezialitäten serviert bekommen. Möchten Sie nicht so viel Geld ausgeben, finden Sie aber auch zahlreiche Imbissbuden, die sich mit den vielen Souvenirshops abwechseln.

Übrigens: Die Landungsbrücken befinden sich in Fußnähe zur weltbekannten Reeperbahn, sodass Sie sich auch dieses Highlight in der Hansestadt Hamburg nicht entgehen lassen sollten. Das einzigartige Flair spüren Sie natürlich erst in den Abendstunden. Doch nicht erst nachts um halb eins ist die Reeperbahn einen Besuch wert. Auf dem legendären Kiez können Sie sogar an einer der Führungen teilnehmen oder eine der vielfältigen Veranstaltungen besuchen. Immerhin handelt es sich bei der Reeperbahn nach der Wall Street um eine der bekanntesten Straßen der Welt ...
Hamburg ist eine Weltstadt mit Charme! Und dann diese Namen- mit Kling und Klang und auch Gesang: Hamburger Fischmarkt (sowas hat Berlin nicht), Spielbudenplatz und Jungfernstieg, St. Pauli und Altona, Winterhude und Schanzenviertel und Elbphilharmonie … setzen wir uns heute in ein Café in irgendeinem Stadtviertel und begegnen dem echten Hanseaten? Genießen Sie diese City.

Der Hamburger Hafengeburtstag - das Großereignis an den Landungsbrücken

Ein ganz besonderes Ereignis ist der jährlich im Mai stattfindende Hamburger Hafengeburtstag, der sich im Jahr 2019 bereits zum 830. Mal jährte. Wenn Sie es einrichten können, planen Sie Ihre Schülerreise nach Hamburg in diesem Monat im Jahr 2020, denn das Großereignis ist wirklich eine Reise wert. Am Freitag, den 08. Mai 2020 wird der Hamburger Hafengeburtstag durch die Einlaufparade eröffnet. Etwa 300 Schiffe aus aller Welt erwarten Sie bei diesem riesigen Event. Danach wird drei Tage lang kräftig gefeiert.

Auf der bunten Hafenmeile erwarten Sie dabei nicht nur kulinarische Highlights, sondern auch ein buntes Rahmenprogramm mit Konzerten und Attraktionen. Krönender Abschluss des Hafengeburtstages ist das riesige Feuerwerk, welches am Samstagabend direkt bei den St. Pauli Landungsbrücken beginnt. Lassen auch Sie sich das größte Hafenfest der Welt nicht entgehen und planen Sie Ihre Klassenreise nach Hamburg Anfang Mai 2020.

Fazit

Die Hamburger Landungsbrücken sind das ideale Ziel für Sie, wenn Sie an einer Schifffahrt teilnehmen möchten. Hier erleben Sie das maritime Flair der Großstadt hautnah. Doch nicht nur das: Auch sind die St. Pauli Landungsbrücken ein idealer Ausgangspunkt für Erkundungen der näheren Umgebung. Sowohl die Hafencity als auch Fischmarkt und Innenstadt können Sie zu Fuß bequem erreichen.



Hamburg, Klassenfahrt, Städtereise, Hamburger Hafen

Tags

Airport-Tour Amsterdam Andalusien Arena di Verona Asta Sofie Amalie Nielsen Barcelona Bavaria Filmstadt Bayern Bergbau Berlin Bled Blütenzauber BMW Museum BMW Welt Bologna Casa di Giulietta CO2 - Projekt D-Mark-Detektive Dänemark Danzig Deutsche Geschichte Deutschland Dippoldiswalde Dresden Dublin Duinrell Eifel Eremitage Erzgebirge Europa Event Ferienland Dalmatien Fernreise Fernreisen Flug Flughafen München Fluss Newa Freiberg Freizeitpark Belantis Freizeitparks in Kroatien Gardasee Gastbeitrag Dänemark.de Geographie Gerhart Hauptmann Geschichte Goethe Gret Palucca Hamburg Hamburger Hafen Hansa-Park Harz Haus der Europäischen Geschichte Hiddensee Historische Person Hotel Elephant Weimar Istanbul Jump-Häuser Karl Friedrich May Kiel Klassenfahrt Klassenfahrten Koblenz Köln Kölner Dom Komfort Krakau Kulinarisches Kunst Leipzig Ljubljana London Louwman Museum Lübeck Lüneburger Heide Málaga Malta Mansfelder Land Marseille Meer Montjuïc München Museu de la Xocolata Barça Museum Museum des Zweiten Weltkriegs Neapel Neuigkeiten Niederlande Oberhof Ostsee Otti's Reiseberichte Paläon Paris Paul's Wiese Phlegräische Felder Plitvicer Seen Prag Preußenkönig Friedrich II. Programmideen Pullman City Radebeul Reisebericht Rom Ruhrgebiet Russland Sachsen Sachsen-Anhalt Safari schönen Urlaub! Schöninger Speere Schulfahrt Schulfahrt - Aktiv Serengeti-Park Hodenhagen Serie antikes Griechenland Sevilla Slowenien Slowenische Adria Sonne Spanien sparen Spindlermühle Sport St. Petersburg Städtereise Studienfahrt Studienreise Technik This Is Holland Thüringen Tibidabo Toskana Tschechisches Riesengebirge Universität Universtitätsstadt Utrecht Venedig Verona Vorteilsangebot Wien Wintersport Zar Nikolaus I. Zar Peter der Große Zarin Katharina II. Zeche Zollverein

Kalender


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO