Hamburg - das Herz schlägt im Hafen!



Der Hamburger Hafen: Das maritime Highlight während Ihrer Schulfahrt nach Hamburg

Der Hamburger Hafen ist zweifelsohne das Highlight in der norddeutschen Hansestadt schlechthin. Sicher punktet Hamburg mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten Ziele für eine Städtereise ebenso wie für eine Schulfahrt. Neben der Speicherstadt, der Reeperbahn, der Elbphilharmonie und dem Hamburger Michel ist es aber vor allem der Hamburger Hafen, der Ihnen gleich mehrere Superlative bietet. Der Hafen ist die meistbesuchte Attraktion in der Hansestadt und gehört zu dieser ebenso wie das Fischbrötchen. Und: die Hamburger lieben diesen Teil der Stadt besonders- riskieren wir mal einen Blick?

Darum so besonders!

Der Hamburger Hafen ist nicht einfach nur irgendein Hafen. Vielmehr gibt es hier unzählige Attraktionen zu entdecken, wobei eine Schifffahrt unbedingt auf Ihrer To do Liste stehen sollte. Neben der klassischen Hafenrundfahrt ist eine Barkassenfahrt durch die historische Speicherstadt während Ihrer Klassenreise sehr empfehlenswert. Planen Sie diese am besten in den Abendstunden ein, wenn die Backsteinhäuser eindrucksvoll beleuchtet sind. Das "Venedig des Nordens" wird von unzähligen Fleeten durchzogen: Diese lernen Sie während Ihrer Schifffahrt ebenso kennen wie die Elbphilharmonie.

Besonders interessant ist jeder Liegeplatz natürlich erst, wenn einer der Kreuzfahrtriesen hier Halt macht. Egal ob die legendäre Queen Mary, ein Wohlfühlschiff der Mein Schiff Flotte oder einer der AIDA Kreuzfahrtriesen: Mit etwas Glück sehen Sie während Ihrer Hamburg Klassenfahrt einen der Ozeandampfer aus nächster Nähe. Ein weiteres Highlight ist der jedes Jahr im Mai stattfindende Hafengeburtstag, der sich in diesem Jahr bereits zum 830. Mal jährt. Ein buntes Rahmenprogramm und ein imposanter Abschluss samt Feuerwerk machen dieses Ereignis zu etwas ganz Besonderem.

Das ist doch mal eine besondere Reise: die Klassenfahrt Hamburg mit Besuch des Hamburger Hafen.

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten - alle bedeutsam für den Tourismus- zählen die historische Speicherstadt, das Kreuzfahrtterminal, die Landungsbrücken und natürlich der beeindruckende Containerhafen. Gar nicht weit entfernt und gut zu Fuß erreichbar befindet sich der legendäre Hamburger Fischmarkt. Seit dem Jahr 1703 wird hier nicht nur mit frischem Fisch, sondern noch mit zahlreichen weiteren Kuriositäten gehandelt. Allerdings müssen Sie früh aufstehen, denn der Fischmarkt hat in den Sommermonaten Sonntags von 05:00 bis 09:00 Uhr geöffnet.

Natürlich gibt es in der Hafencity auch eine Vielzahl an interessanten Museen und Ausstellungen, die sich vornehmlich mit der Geschichte des Hafens und dessen Entwicklung beschäftigen. Neben dem Deutschen Zollmuseum und dem Hafenmuseum sind das Speicherstadtmuseum und das Maritime Museum empfehlenswert. Das Hamburg Dungeon und das Miniatur Wunderland sind weitere interessante Einrichtungen im Hamburger Hafen, die Sie eventuell auf Ihrer Klassenfahrt einplanen sollten. Interessieren Sie sich hingegen für historische Schiffe, sollten Sie dem Museumshafen Övelgönne einen Besuch abstatten. Övelgönne ist ein Teilabschnitt des Hamburger Elbstrandes, an welchem man wunderbar spazieren kann. Der hier befindliche Museumshafen präsentiert Ihnen 20 verschiedene Schiffsoldtimer. Viele der Dampfschlepper und Barkassen wurden einst als Wrack entdeckt und in mühevoller Arbeit restauriert.

Ein kurzer geschichtlicher Überblick

Der Hamburger Hafen kann auf eine jahrhundertelange Geschichte zurückblicken, denn er wurde bereits im Jahr 1189 gegründet. Seit der Geburtsstunde im Jahr 1189 wurde der Hafen mit Beitritt zur Hanse schnell einer der größten Häfen Europas. Etwa um das Jahr 1280 wurde die Hanse zunächst als ein Zusammenschluss mehrerer Kaufleute gegründet. Mit dem Seehandel begann der Reichtum der beteiligten Städte, zu denen auch Hamburg gehörte. Mit der Kogge, dem für die Hanse typischen Schiff, wurden von Hamburg aus Waren wie Holz, Felle und Getreide sowohl nach West- als auch nach Osteuropa geliefert. Bis die legendäre Speicherstadt erbaut wurde, dauerte es allerdings noch etwas: Das bautechnische Meisterwerk auf Pfählen wurde erst im Jahr 1888 errichtet. Im Jahr 1909 schließlich werden die St. Pauli Landungsbrücken fertig gestellt, die bis zum heutigen Tag das Bild des Hafens entscheidend prägen.

Heute wird der Hamburger Hafen in erster Linie für den Güterumschlag genutzt, doch auch die Kreuzfahrt gewinnt natürlich mehr und mehr an Bedeutung. Mehr als fünf Millionen Container verlassen den Hafen jedes Jahr. Wussten Sie, dass der Hamburger Hafen heute mehr als 300 Liegeplätze für Containerschiffe bietet? Diese sind beinahe rund um die Uhr besetzt. Doch nicht nur aus diesem Grund sollten Sie den Hafen während Ihrer Klassenreise besichtigen. Die riesigen Kräne im Hintergrund, die typischen Fisch-Verkaufsbuden und ganz einfach das unvergleichliche Flair bieten Ihnen traumhafte Fotomotive.

Nicht unerwähnt bleiben sollte natürlich, dass diese ganz eigene Welt sowohl für die Einwohner der Stadt selbst als auch für ganz Deutschland ein bedeutender Wirtschaftsfaktor ist. Immerhin 150.000 Arbeitsplätze bietet das wirtschaftliche Herz der Metropolregion Hamburg und ist damit hier mit Abstand der größte Arbeitgeber. Wichtigste Handelspartner sind nach China auch Russland und Singapur.

Hamburg, Hafen, ein Schiff an der Elbe und das Lied der Seefahrt

Blumen beim Abschied, Liebe und lieben, Herz, Hamburger und manch lachendes Gesicht, Urlaub und Wochenende, Wind, Segelschiffe und Tor zur Welt, ein letztes Foto, ein letzter Blick unterwegs, ein weiter Weg, auf Große Fahrt - manche Melodie schwingt hier mit.

Naja, heute finden wir in den Texten auch E- Mail Adresse, Tipp für's Hotel, T- Shirt und U- Bahn... Aber Fakt ist: der Hamburger Hafen ist immer gut für ein Lied, einen Schlager oder eine Rockoper...

Zahlen, Daten und Fakten

Der Hamburger Hafen ist der größte Seehafen Deutschlands und in seinen Ausmaßen gigantisch. Der Tidehafen umfasst eine Gesamtfläche von 7.200 Hektar. Von hier aus werden Waren zu mehr als 900 Häfen in insgesamt 170 Länder weltweit exportiert. Im Jahr 2018 beispielsweise haben etwa 145 Millionen Tonnen Ladung den Hafen verlassen. Jedes Jahr laufen etwa 13.000 Seeschiffe diesen zweitgrößten Hafen Europas an. Die Kaimauer für Seeschiffe ist insgesamt 43 Kilometer lang. Es ist also kaum möglich, die gesamten Ausmaße des Hamburger Hafens während Ihrer Klassenfahrt zu entdecken. Möchten Sie dennoch so viel wie möglich vom Hafen sehen, entscheiden Sie sich für eine der angebotenen Schifffahrten oder leihen Sie sich einfach ein Fahrrad, um die Hafenmeile entlang zu radeln.

Hier noch einmal die wichtigsten Fakten zum Hamburger Hafen in der Zusammenfassung:

  • Deutschlands größter Seehafen
  • bietet allein in der Metropolregion Hamburg mehr als 150.000 Arbeitsplätze
  • bedeutender Hafen für den Handel vor allem mit China
  • weltweit Platz 17 der Containerhäfen
  • Deutschlands zweitgrößter Binnenhafen
  • Hafenfläche gesamt etwa 7.200 Hektar
  • 300 Liegeplätze für Seeschiffe
  • knapp 150 Millionen Tonnen Ladung verlassen den Hafen jedes Jahr







Fazit

Hamburg ist eine Stadt, die Ihnen zahlreiche Attraktionen bietet. Zwar ist der Hamburger Hafen definitiv das Highlight und Aushängeschild der Stadt Hamburg, doch auch die anderen Sehenswürdigkeiten sollten Sie nicht außer Acht lassen. Hierzu zählen Hamburgs "sündigste Meile", die Reeperbahn ebenso wie der Fischmarkt. Gehören Sie zu den Frühaufstehern, sollten Sie sich das geschäftige Treiben hier nicht entgehen lassen. Aber: Erst die Hafencity bringt uns den Kaffee ins Haus, sorgt für Leben an der Elbe und ist für die Zukunft der Stadt absolut bedeutsam!



Hamburg, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise, Hamburger Hafen