Frag die Reiseexperten: 0 35 04/ 64 33-0
MENÜ
Frag die Reiseexperten: 0 35 04/ 64 33-0


Klassenfahrt Ijsselmeer

Ein Segelschiff (oder auch Plattbodenboot oder Plattbodenschiff genannt) bietet die ideale Umgebung für eine Klassenreise, Projektwoche oder Abschlussfahrt! Die Gruppe wird zusammengeschweißt durch den Wechsel von Arbeit und Geselligkeit, durch Entdeckungen und Erholung, durch unvergessliche gemeinsame Erlebnisse und Abenteuer. In dieser spannenden Situation mit völlig neuen Herausforderungen lernen die Schülerinnen und Schüler von einem erfahrenen Skipper und seinem Maat alles über Segelkommandos, viel Wissenswertes über Land und Leute, die Natur des Ijsselmeeres und die Fähigkeiten des Seglers. Die Klasse ist leicht zu motivieren und zu beaufsichtigen, denn niemand kann aus der Reihe tanzen oder sich einfach verdrücken! Fragen Sie noch heute bei uns an und mieten Sie sich Ihr Schiff - willkommen an Bord!
5 Tage schon ab 123 EUR
Jetzt Preise ansehen

Unterkunft

Die Ausstattung der Segler, Schoner, Klipper und Windjammer variiert von Boot zu Boot. Meist verfügen diese jedoch über 2- bis 4-Bett-Kabinen, mehrere Duschen und Toiletten sowie einen Gruppenraum /Salon. Die Zubereitung der Mahlzeiten, auch für die Crew, erfolgt durch Sie in den komplett eingerichteten Kombüsen. Zum Kochen finden Sie hier alles, was Sie benötigen: u.a. Kühlschrank, Gasherd, Backofen sowie ausreichend Geschirr und Besteck. Schwimmwesten und Rettungsinseln sind selbstverständlich in ausreichender Anzahl vorhanden, so daß Ihre Schüler keine Angst haben brauchen!

Unsere Leistungen (im Preis enthalten)


  • Schiffsübernahme im Hafen (z.B. Lelystad, Hoorn, Kampen, Makkum, Lemmer, Enkhuizen o.a.)
  • 4 Übernachtungen an Bord des gebuchten Segelschiffes
  • Selbstversorgung (Verpflegung meist zubuchbar)
  • deutschsprachiger Ansprechpartner vor Ort
  • Hochwertiger Reiseführer inklusive (z.B. ADAC)
  • TÜV - geprüfte Servicequalität
  • flexible Anzahlungsregelung nach Ihrem Wunsch (jetzt buchen - später anzahlen)
  • Schulfahrt - Freiplatzregelung: Flexible Regelung nach Ihrem jeweiligen Bedarf
  • 24-Stunden-Service während der Reise
  • Reisesicherungsschein
  • SQM- Schulfahrt Qualitätsmanagement
  • Serviceportal - einfach und komfortabel online Ihre Reise verwalten
  • Unsere Servicequalität wird im Durchschnitt mit 4,8 von 5 (sehr gut) bewertet.
  • Vom Angebot bis zur Reise durchweg nur EIN Ansprechpartner.

Extras - bei uns inklusiv


  • Crew (bestehend aus Skipper und Matrose)
  • Treibstoffkosten für 1 Stunde pro Tag (reicht im Allgemeinen für sämtliche Manöver unter Motor)
  • Hafen-, Brücken-, Schleusen- und Lotsengebühren
  • Kurtaxe


Programmvorschlag


1. Tag   Individuelle Anreise zum Hafen (z. B. Lelystad, Hoorn, Kampen, Makkum, Lemmer, Enkhuizen), Bezug der Kojen, Erkundung des Schiffes, Erläuterungen zum Seerecht und Auslaufen.
2. Tag   Segeln auf dem Ijsselmeer (ca. 7 – 14 Stunden pro Tag). Die Fahrtroute Ihres Segeltörns legen Sie zusammen in gemeinsamer Absprache mit dem Skipper fest. Er geht gerne auf Ihre Vorschläge und Wünsche ein, doch letztendlich muss der Skipper in Abhängigkeit von Wind- und Wetterverhältnissen die endgültige Entscheidung treffen. Stationen können u. a. Terschelling, Oudeschild, Den Oever, Makkum und Enkhuizen sein. Unterwegs erzählt Ihnen der Skipper viel Wissenswertes über die Seefahrt, die Natur, und einiges an „Seemannsgarn“. Die Schüler lernen, welche unterschiedlichen Arten von Segeln es gibt und wann man welches Segel nutzt oder wie viele verschiedene Seemannsknoten es gibt. Abends oder nachmittags wird immer eines der charmanten Hafenstädtchen angesteuert. In der Nacht liegen Sie mit Ihrer Klasse somit immer ruhig und sicher in einem Hafen.
3. Tag   Segeln auf dem Ijsselmeer (siehe 2. Tag).
4. Tag   Segeln auf dem Ijsselmeer (siehe 2. Tag).
5. Tag   Einlaufen in den Heimathafen, Reinigung des Schiffes und individuelle Rückreise.



Unsere Preise

eigene An- und Abreise
5 Tage ab 123,00 EUR


Hinweise

Bitte beachten Sie, dass der angegebene Preis nur einen Richtpreis darstellt, da die Preise je nach Schiff, Gruppenstärke und Termin variieren können! Gerne senden wir Ihnen und Ihrer Gruppe ein konkretes Angebot zu!

Auf Anfrage organisieren wir Ihnen auch gerne einen Transfer mit dem Bus von Ihrem Schulort zum Hafen und zurück!

Wissen

Ijsselmeer:

Das Ijsselmeer befindet sich im Norden der Niederlande, wird von den Provinzen Friesland, Flevoland und Nord-Holland umschlossen und wird heute als Wassersportrevier und Urlaubsgebiet genutzt.

1932 durch den Bau des 29 Kilometer langen, an der Verbindungsstelle der ehemaligen Zuiderzee zum Wattenmeer befindlichen Abschlussdeiches entstanden, ist er heute mit 1137,4 km² der größte See (im niederländischen bedeutet Meer auch gleich See). Der 29 Kilometer lange Damm wurde zum Schutz der Küste errichtet und die Wasserflächen konnten leichter eingedeicht und trockengelegt werden. So entstanden neue Landmassen die nutzbar und bewohnbar gemacht wurden.

Markermeer:

Umgangssprachlich wird das ganze Wasser-Gebiet südlich des Außendammes bis nach Amsterdam als Ijsselmeer bezeichnet. Geografisch ist jedoch der See oberhalb des Markerwaarddijk - der Enkhuizen mit Lelystad verbindet und auch Innendamm genannt wird - das Ijsselmeer und unterhalb das Markermeer. Dieser See ist 700 km² groß und entstand 1976 durch den Bau des Innendammes.

Wattenmeer:

Als Alternative zum segelnden Klassenzimmer auf dem Ijsselmeer bietet sich das Wattenmeer an.Von Harlingen aus segeln Sie zu den niederländischen Wattenmeerinseln wie Texel, Vlieland, Terschelling oder Ameland. Durch die Gezeiten bietet sich hier die Möglichkeit zum Trockenfallen und zu ausgiebigen Wattwanderungen.


Am Besten erleben Sie das Ijsselmeer von Bord eines Segelschiffes aus.

Der Vorteil eines Segeltörns auf dem Ijssel-/Markermeeres liegt in der Möglichkeit täglich neue Eindrücke zu erleben, verschiedene Regionen und Provinzen kennenzulernen - ohne dabei ständig die Koffer zu packen.

Zudem ist das Wasser hier dank der beiden Dämme wesentlicher ruhiger als auf der Nordsee. Je nach Abfahrts- und Ankunftshafen sowie der Wind- und Wetterverhältnisse können verschiedene Orte auf Ihrem Plan stehen:

Baden im Wattenmeer

Südufer:

Amsterdam:

Die Hauptstadt des Landes und die wohl bekannteste Stadt des Landes besticht durch ihr mit Grachten durchzogenes Stadtzentrum und zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Anne-Frank-Haus, dem Rijksmuseum, dem Rembrandthaus, dem van-Gogh-Museum sowie dem NEMO Science Museum. Sie ist die einwohnerreichste Stadt und erinnert mit ihren historischen schmalen Giebelfassadenhäusern an das Goldene Zeitalter im 17. Jahrhundert.

Lelystad:

Die Hauptstadt der Provinz Flevoland liegt sowohl am Ijsselmeer als auch am Markermeer. Die Stadt wurde wie das gesamte Flevoland auf einem Polder (also dem Meer abgewonnenen Land) errichtet. Nachdem das Gebiet erst 1957 trockengelegt wurde, wurde die Stadt 1967 gegründet und nach dem Initiator der Zuiderzeewerke Cornelis Lely benannt. Der ursprünglich geplante Name der Stadt war Flevostad. Sehenswert sind die Bataviawerft (in der historische Schiffe nach altem Vorbild gebaut und restauriert werden), das Poldermuseum (ein interaktives Museum mit archäologischen Exponaten über die Geschichte der Landgewinnung) sowie das Batavia Stad Fashion Outlet (das damals erste Outlet-Center der Niederlande).

Ostufer:

Lemmer:

Am Ostufer des Ijsselmeeres gelegen ist Lemmer einer der bedeutendsten Wassersportorte der Provinz Friesland und verfügt daher über zahlreiche Segelschulen. Neben Segeln ist aber auch Eislaufen hier Volkssport. Bei starken Frösten werden die großen Parkplätze geflutet. Zusammen mit den zugefrorenen Grachten bilden sich dann riesige Eislaufbahnen. Das Woudagemaal ist das einzig noch funktionstüchtige Dampfschöpfwerk der Welt und befindet sich daher auf der UNESCO Weltkulturerbeliste. Vergessen Sie auch nicht das Indian Motorradmuseum zu besichtigen!

Stavoren:

Stavoren ist die älteste der elf friesischen Städte und entstand bereits um 900 n.Chr. . Auch hier spielt Wassersport eine große Rolle. Von hier aus startet die Fähre über das Ijsselmeer nach Enkhuizen.

Makkum:

Kurz vor dem Abschlussdeich zum Wattenmeer gelegen ist Makkum heutzutage ein sehr bekannter Touristenort und vorallem bei Windsurfern sehr beliebt. Diese Popularität verdankt Makkum seinem kniehohen Wasser, was für Surfanfänger ideal geeignet ist. Alle Badefans kommen hier auf ihre Kosten, da es hier einen – am Ijsselmeer seltenen – Sandstrand gibt.

Westufer:

Enkhuizen:

In der Provinz Nordholland gelegen befindet sich die Stadt am Westufer des Ijsselmeeres, am anderen Ende des Innendammes. Sehenswert sind die zahlreichen Kirchen der Stadt, u.a. Zuiderkerk und Westerkerk sowie das Rathaus aus dem 17. Jahrhundert. Lohnenswerte Museen sind das Zuiderzeemuseum (Museum über die Geschichte, Kunst und Tradition des Ijsselmeeres), das Waagmuseum (lokales Kunstmuseum) und das Buddelschiffmuseum mit der größten Sammlung an Flaschenschiffmodellen.

Hoorn:

Das kleine Städtchen ist ein beliebter Ausflugshafen und dient, dank der guten Eisenbahnverbindung, vielen Gruppen als Anlaufpunkt für einen Ausflug nach Amsterdam oder Alkmaar. Aber auch die Stadt ist mit ihren historischen Baudenkmälern (z. B. Oosterkerk, Rathaus, Stadttor und Stadtwaage) oder dem Museum des 20. Jahrhunderts oder dem Westfrieslandmuseum sehenswert.

Medemblik:

Hauptattraktion ist die Museumseisenbahn. Auf einer Strecke von 20 Kilometern verkehrt sie von Medemblik nach Hoorn. Aber auch die Kirche St. Bonifatius, die Reste der alten Burg Radboud, das Bäckereimuseum oder das Niederländische Dampfmaschinen-Museum sind sehr sehenswert.



Bilder

Videos

Klassenfahrt Ijsselmeer


Videos werden geladen...

Weitere Reisen


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Nico Warnstedt
Telefon: 0 35 04/ 64 33-50
E-Mail an: Nico Warnstedt