Normandie - Festival der Impressionisten



Das Festival der Impressionisten findet traditionell innerhalb der Wiege des Impressionismus - der Normandie an unterschiedlichen Veranstaltungspunkten statt. Es bietet seinen Besuchern Ausstellungen, Veranstaltungen (Musik, Theater, Tanz usw.) und lokale Feste. Ins Leben gerufen wurde es 2010 - und wird vom 16.04. - 26.09.2016 inzwischen schon zum dritten Mal abgehalten. Veranstaltungsorte werden die Städte Rouen, Caen und natürlich Le Havre sein.

Auf den folgenden Bildern ist das spezielle Licht der Region, welches eine der Hauptinspirationen des Impressionismus ist und war, sehr gut zu erkennen.

Impressionen der Normandie...

Zahlen und Fakten: Beim letzten Event 2013 besuchten geschätzte 1,8 Millionen Besucher mehr als 700 Events in sehr vielfältiger künstlerischer Gestalt- darunter waren mehr als 30000 Schüler!

Die als gewissermaßen französische (besser: normannische) Spezialität gehandelte Form der Darstellung begann ab circa 1870 ihr oft zartes magisches Netz von Farben und Formen auszubilden, wobei berühmte Namen ins Spiel kommen: Eugène Boudin, William Turner, Camille Pissarro- aber auch Paul Gauguin, Auguste Renoir - und in erster Linie der hier mit Kultstatus begeistert gefeierte Claude Monet. Unglaubliche Lebensleistung und Durchhaltevermögen verhalfen gerade seinen berühmten Seerosenbildern zum Durchbruch, deren Preise in der Jetztzeit schwindelnde Höhen von leicht mehr als 10 Millionen Pfund erreichten- ab und an aber auch wesentlich mehr.

Der Name Monet ist untrennbar verbunden mit seinem Haus in Giverny, wo er neben dem Ausbau des herrlichen Gartens dessen wachsende Schönheit auf seine eigene Weise- letztlich impressionistisch - meisterhaft einfing. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

Für Schulgruppen, die - vielleicht gar im Rahmen des Festivals- oder auch jederzeit mit einer Klassenfahrt in die Normandie ein überraschend schönes Ziel entdecken werden- bieten sich folgende Highlights an:

1. Hafenrundfahrt in Le Havre

Genau hier und nur hier erleben Sie jenes spezielle Licht, welches Sie in den Werken der Impressionisten wiederfinden - ein Chanchieren zwischen Rosa und Blau, passend gemixt mit Weiß- und Grautönen- Entdecken Sie das selbst!

2. Museum der Impressionisten in Le Havre

Musée des Beaux-Arts André Malraux - hier finden Sie zahlreiche Werke, vor allem von Eugène Boudin- übrigens ist das Bauwerk selbst von Gestalt und Lage her ein Kunstwerk...

3. Stadt Le Havre

Die einzige Stadt, die im 20 Jh. geschaffen wurde und schon auf der Welterbeliste der UNESCO steht - nicht nur Oscar Niemeyer hinterließ grandiose Bauten, die im 21. Jahrhundert sehr schwer durchzusetzen wären. Nach der totalen Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde Le Havre völlig neu geschaffen (Hauptarchitekt Auguste Perret)und atmet den lebendigen Zeitgeist der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts- einmalig!

4. Weitere Highlights

Honfleur, Caen, Pont de Normandie, Mont- Saint- Michel, Dieppe, Etretat...kommen Sie vorbei!


Event, Kunst, Museum, Studienfahrt

Kalender


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO