Erlebnis, Bildung, Wissenschaft: das Hygienemuseum in Dresden



Bei einer Klassenfahrt nach Dresden gibt es weit mehr zu entdecken als Frauenkirche, Semperoper oder etwa den historischen Zwinger...

Das Deutsche Hygiene-Museum bietet mit

  • seiner populärwissenschaftlichen Dauerausstellung
  • seinen vielfältigen Sonderausstellungen zu aktuellen oder historischen Themen aus Wissenschaft, Gesellschaft, Kultur und Kunst
  • seinen umfangreichen Sammlungen
  • dem Kinder-Museum
  • dem gläsernen Labor
  • den Themenführungen
  • den Projektangeboten und
  • zahlreichen Veranstaltungen

einen idealen außerschulischen Lernort mit Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche aller Klassenstufen und Schularten. Speziell hervorzuheben sind hierbei die Fächer Biologie, Ethik, Chemie und Physik - aber auch Geschichte, Religion und Kunst.

In der Dauerausstellung werden in sieben Räumen Themen zur Anatomie und Physiologie des Menschen, seiner kulturellen und sozialen Entwicklung präsentiert. Sie bietet damit zahlreiche Möglichkeiten für ein handlungsorientiertes, selbstständiges Lernen. Alltagserfahrungen der Schülerinnen und Schüler finden Bezüge in den Themenräumen und eignen sich damit besonders für den fächerverbindenden Unterricht und schulische Projekte.

In den Themenräumen geht es mit thematischen Sonderführungen auf Entdeckungsreise z. B. zu den Themen: „Mein Körper – der gläserne Mensch; Leben und Sterben; Essen und Trinken“ oder „Schönheit, Haut und Haare; Bewegung; Erinnern; Denken und Lernen“. Beide Führungen sind besonders geeignet für Klasse 1 bis 4. In der Dauerausstellung gibt es thematische Führungen und Projekte unter anderem zu den Themengebieten Pubertät, Schwangerschaft/Geburt, Sexualität; Drogen; Bewegung, Lernen; Ernährung; der Mensch … Im Rahmen von Projekten werden Themen erarbeitet und diskutiert wie: Sterbehilfe – Sterben in Würde?; wie wollen wir leben?; Schönheit/Perfektionierung – wer bestimmt, wer ich bin? ... Zu allen Themengebieten gibt es umfangreiches Informationsmaterial. Ergänzt wird die Dauerausstellung mit dem Dresdner Kinder-Museum, ein Erlebnisbereich mit zahlreichen Mitmachelementen für Kinder von vier bis zwölf Jahren. Hier entdecken und erleben die jungen Besucher an zahlreichen interaktiven Stationen die fünf Sinne – Hören, Sehen, Fühlen, Schmecken und Riechen, was sie alles können und wie sie zusammenhängen. Unter anderem an der überdimensionalen Zunge, auf der unterschiedliche Geschmacksknospen zu sehen sind. Sie können entdecken, erfahren, experimentieren und ausprobieren und lernen so etwas über ihren Körper und sich selbst. Ein wunderbar anregender Ort der Wissensvermittlung.

Spannend auch das Gläserne Labor. Es bietet die Möglichkeit, unter sachkundiger Anleitung, zum selbstständigen Experimentieren - von einfachen Experimenten ab Klassenstufe 3 bis hin zu anspruchsvollen molekular- und zellbiologischen Versuchsreihen in den Klassenstufen 9 bis 12 mit kleinem oder großem Labortag (Anmeldung erforderlich). Für die Vor- und Nachbereitung der Labortage und der Projekttage „Ernährung“ stellt das Museum Arbeitsmaterialien zur Verfügung. Aktuelle Sonderausstellung bis 19. April 2015: „Blicke! Körper! Sensationen!“ – mit Sonderführungen und Projekten ab Klasse 9





Kalender


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO