Budapest - eine aufregend, wimmelnde Stadt im Herzen Europas



Budapest – Hauptstadt und größte Stadt Ungarns. In fast zweitausend Jahren geprägt von einer wechselvollen Geschichte von den Römern über die Osmanen bis hin zu den Habsburgern und natürlich den Ungarn selbst. Alle haben Spuren im Stadtbild hinterlassen. Heute ist Budapest eine junge, pulsierende und aufregende europäische Stadt. Besucher und Einwohner lassen sich vom besonderen Flair Budapests beeindrucken. Seit langer Zeit zählt die Klassenfahrt nach Budapest deshalb auch zu unseren Klassikern im Bereich der Abschluss-, Kurs- oder Studienfahrten.

Ein Muss für jeden Budapest-Besucher ist natürlich das Parlament - Wahrzeichen der Stadt, drittgrößtes Parlamentsgebäude der Welt und zugleich das größte Gebäude Ungarns. Der neogotische Palast mit über 700 Räumen und 29 Treppenhäusern wurde 1885 bis 1902 nach dem Vorbild der Westminster Abbey in London errichtet. Zu bestaunen gibt es unter anderem den Parlamentssaal und die ungarischen Kronjuwelen. Die Besichtigung ist für EU-Bürger frei.

Wenigstens einmal sollte jeder Budapest-Besucher mit der U-Bahn fahren. Sie ist nach der Londoner Underground die zweitälteste in Europa. Darüber befindet sich die Prachtstraße Andrássy út, die seit 2002 UNESCO-Weltkulturerbe ist. In den Jahren 1871 bis 1885 errichtet, führt sie auf 2,4 km Länge zum Heldenplatz, vorbei unter anderem an der Ungarischen Staatsoper, dem Operettentheater, der Musikakademie, dem Franz-Liszt-Gedenkmuseum…, hin zum Heldenplatz, der von Kunsthalle und dem Museum der Schönen Künste eingefasst wird. Rund um den inneren Teil der Prachtstraße Andrássy út befindet sich das Künstlerviertel in dem zahlreiche kleine Theater und Künstlercafés zum Besuch einladen.

Natürlich gehören auch das Burgviertel mit der Königliche Burg in der heute die Nationalbibliothek, die Ungarische Nationalgalerie und das Budapester Historische Museum beheimatet sind, der Fischerbastei und der Matthiaskirche zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Und wer noch etwas Zeit hat, sollte der Großen Markthalle, dem Bauch Budapests, einen Besuch abstatten. Das Marktgeschehen, besonders in den frühen Morgenstunden, muss man mal erlebt haben. Die Entwürfe für die Markthalle stammen übrigens vom Architekturbüro Gustave Eiffel - genau, der mit dem berühmten Turm in Paris.

Es gibt so viel zu entdecken und zu erleben in Budapest… Geschichte, Kunst, beeindruckende Bauwerke, Flaniermeilen, Künstlerviertel, Kaffeehäuser, Oper und Musical, Kultur- und Rockfestivals, Discos und Nachtclubs, kleine und große Theater, Thermalbäder, Palatschinken und Lángos als besondere Spezialitäten… Budapest erwartet Sie!



Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Kalender


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO