Schlagwortarchiv: Technik

London - das London Eye: Fakten, Zahlen und Hintergründe ...

Mario

Das London Eye zählt zu den wichtigsten Wahrzeichen der britischen Hauptstadt. Bei einem Besuch in der Metropole London lohnt sich vor allem die Fahrt mit der Attraktion. Die Gäste können bei der Fahrt auf dem London Eye auf maximal 135 m Höhe einen ganz neuen Blick auf die Stadt London erlangen. Das Riesenrad ist dabei weniger ein Funfaktor, sondern es dient der Erholung, um dem wilden Treiben in der Stadt für kurze Zeit zu entfliehen. Zugleich kann während einer Schulfahrt auf dem London Eye Sightseeing auf eine andere Art und Weise betrieben werden.


Unternehmen Sie mit Ihrer Klasse eine Klassenfahrt nach London und erleben Sie einen grandiosen Blick über die Stadt an der Themse.


weiterlesen
Klassenfahrt, London, Städtereise, Technik

Nantes - Heimatort von Jules Verne und seinen lebendigen 'Maschinen' - was bietet die Großstadt aber noch?

Mario

Nantes – Umwelthauptstadt Europas 2013 und Heimatort von Jules Verne

Die Großstadt Nantes befindet sich im Westen Frankreichs und liegt in der östlichen Bretagne an der Loire. Diese Beachtung verdienende Stadt gehört zu dem Départment Loire-Atlantique und ist gleichzeitig die Hauptortschaft der Region Pays de la Loire. Nantes zeichnet sich vor allem durch seine angenehme Atmosphäre und seine hohe Lebensqualität aus. Seit längerer Zeit schreibt die sehenswerte Metropole das Thema Umweltbewusstsein groß. Eifrig bestrebt dieser Ort, nachhaltig und lebenswert zu sein, und sieht seine Aufgabe darin, in dieser Hinsicht beispiellos voranzugehen. Aus diesem Grund wurde Nantes als erste französische Stadt als grüne Hauptstadt Europas 2013 ausgezeichnet. Einen weiteren Ehrentitel verleiht die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa Nantes im Jahr 2017. In diesem Jahr erlangte diese bemerkenswerte Stadt die Betitelung - Reformationsstadt Europas.

Um Frankreichs ideenreichsten Schriftsteller Jules Verne respektvoll zu würdigen, eröffnete die Stadt Nantes das Musée Jules Verne de Nantes (Jules Verne Museum). Jules Verne wurde 1828 als Sohn eines Anwalts auf der Insel Feydeau in Nantes geboren. Während seiner Kindheit lebte der Mann der Feder mit seiner Familie im Gebäude des 2. Quai Jean-Bart. Von dort hatte er das lebhafte Geschehen im Hafen unaufhörlich im Blick. Seine bedeutendsten Werke sind „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“, „20.000 Meilen unter dem Meer“ und „ Reise um die Erde in 80 Tagen“. Weltweit geachtet zählt Jules Verne zu den Schöpfern der Science-Fiction-Literatur.
Das Jules Verne Museum ist ein fantastischer Ort, um das Leben und Werk des weltbekannten Schriftstellers näher kennenzulernen. Es beherbergt sowohl Auszüge von seinen Werken und Illustrationen sowie Manuskripte, Bücher, Dokumente Plakate, Videos und Spiele. Freies Besichtigen des Museums ist für Schul- und Freizeitzentren kostenlos. Für eine Führung reservieren Sie bitte vorab. Es gibt spezielle Tarife für Schulgruppen von 12 bis 25 Personen.

Gehen Sie mit uns auf Klassenfahrt nach Nantes und wandeln Sie auf den den Spuren von Jules Verne.


weiterlesen
Klassenfahrt, Kunst, Studienfahrt, Historische Person, Technik

Die Pariser Métro - ein Wunderwerk der Technik

Mario

Als Pariser Métro wird das U-Bahnsystem in der Hauptstadt Frankreichs bezeichnet. Die erste U-Bahn verkehrte in Paris um 1900 und sie wurde zur Weltausstellung im gleichen Jahr eröffnet. Heute wird die U-Bahn nicht nur von Reisenden und den Bewohnern Frankreichs genutzt. Auch auf einem Schulausflug nach Paris sind die U-Bahnen ein wichtiges und vor allem bequemes Fortbewegungsmittel. Zugleich dient die U-Bahn als ein interessantes und vielfältiges Ausflugsziel.

Rund um die Pariser Métro

Das U-Bahnsystem von Paris gilt mit seinen 303 Stationen und einer Länge von 219,9 Kilometern als eines der komplexesten weltweit. Die einzelnen Stationen verteilen sich quer durch die ganze Stadt und liegen immer nah beieinander. Kaum eine Station trennt mehr als 500 Meter von einer anderen.

Während Ihrer Klassenfahrt nach Paris lohnt sich eine Fahrt mit der Métro.


weiterlesen
Geschichte, Kunst, Städtereise, Studienfahrt, Technik

Dänemark - Paradies der außerschulischen Lernorte

Mario

Wie vielfältig die Möglichkeiten sind, eine lehrreiche Klassenfahrt nach Dänemark durchzuführen, hat bereits unser erster Beitrag mit dem Thema Museumscenter Hanstholm gezeigt. Doch nicht nur Stätten der Geschichte lassen sich in Dänemark entdecken: der aktuelle Beitrag befasst sich mit dem Thema Naturwissenschaften.

Das Experimentarium City in Kopenhagen

Im Norden von Kopenhagen: an der romantischen Meeresstraße - direkt neben der Tuborg Brauerei - liegt das moderne Experimentarium, das größte Science-Center Dänemarks. Der Name des Museums ist Programm, denn alles ist zum Ausprobieren. Die Besucher werden aktiv eingebunden, um ihre Sinne und Neugier direkt anzusprechen. Naturgesetze, die unser tägliches Leben bestimmen, werden hier in anschaulicher und aufregender Weise erklärt. Das Experimentarium ist ein Aktivitäts- und Kulturcenter für Natur und Technik, das Kinder und Jugendliche aller Altersstufen, aber auch Erwachsene gleichermaßen anspricht. Naturwissenschaften zum Anfassen, Erleben, Erkennen, Ausprobieren …, der außerschulische Lernort schlechthin.

Erdbeben- und Orkansimulatoren lassen die Besucher hautnah den Schrecken von Naturgewalten spüren, Datenübertragung wird anschaulich erklärt, Lügendetektoren und Wellenmaschinen versetzen in Erstaunen und sorgen für Aha-Erlebnisse der besonderen Art. Es wird geklärt, ob es grüne Kaninchen gibt oder man sich selbst heben kann. Besonders bemüht man sich um das Vermitteln von Wissen rund um alternative Energien. Es gibt natürlich Windräder, aber genauso geht man auch auf Solarenergie ein. Mit dem gezielten Ausrichten eines Schweinwerfers z.B. können Besucher einen Plattenspieler zum Laufen bringen und wer am eigenen Leib erfahren will, wie viel Kraft man benötigt, um in seinem Wohnzimmer alle Geräte wie Fernseher, Radio, Computer, Lampen … in Gang zu setzten, kann sich diese Erkenntnis selbst erradeln. Strom kommt eben nicht einfach aus der Steckdose. Über 300 interaktive Geräte laden die Besucher ein, den Mysterien der Natur auf den Grund zu gehen.

Ergänzt wird die Dauerausstellung durch wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen wie: „Im Namen des Gesetzes“, „Nordische Entdeckungsreise“, „Das Gehirn“, „Dinosaurier“ oder ganz aktuell: „Wasser – Eine Welt der Zukunft“, „PaNik“ und „KribleKrable (Krabbeltiere) – Du bist niemals allein“.

Na, neugierig geworden? Dann nutzen Sie doch die nächste Schulfahrt nach Dänemark für einen Tag im Experimentarium.


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Technik

Die fränkische Metropole Nürnberg

Marco

Nürnberg ist nicht nur die zweitgrößte Stadt in Bayern, sondern beherbergt ebenso Deutschlands älteste und europaweit eine der größten Fußgängerzonen mit zahlreichen Shoppingmöglichkeiten. Bei einem Besuch von Nürnberg darf man es nicht verpassen, die Altstadt zu entdecken: sie gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Altstadt wird dominiert von der Nürnberger Burg, welche aus der Kaiserburg und der Burggrafenburg besteht.

Am Hauptmarkt findet in der Adventszeit der weltberühmte Christkindlesmarkt statt. Hier können Sie Glühwein, die weltbekannten Lebkuchen und die Nürnberger Bratwürste genießen. An der Ostseite des Hauptmarktes befindet sich die Frauenkirche. Täglich um 12 Uhr mittags findet das sogenannte „Männleinlaufen“ statt, bei dem die Figuren der Uhr, die die sieben Kurfürsten darstellen, um Kaiser Karl IV. herumlaufen.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise, Technik

Das Elsass entdecken...

Marco

Idyllische Dörfer mit malerischen, jahrhundertealten Fachwerkhäusern, deftige Sauerkrautgerichte und Elsässer Flammkuchen, Hänge voller Weinreben, sanfte Flüsse, lebendige Städte, Strasbourg – Sitz des Europäischen Parlaments, mit seiner wunderschöner Altstadt und modernem, europäischen Flair, über 400 Burgen und Burgruinen, 250 Museen und Sammlungen, die die wechselvolle Geschichte und reiche Tradition des Elsass enthüllen, das Écomusée d’Alsace - größtes Freilichtmuseum Frankreichs, die Vogesen als Wander- und Skiparadies, traditionelle Bierbraukunst, das größte und beeindruckendste Automuseum der Welt in Mulhouse … und noch viel mehr, gibt es im Elsass zu entdecken.

Das Elsass ist mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von 190 Kilometern und einer West-Ost-Ausdehnung von nur 50 Kilometern die flächenmäßig kleinste Region Frankreichs, die aber landschaftlich, historisch, kulturell, sportlich und kulinarisch ungeheuer viel zu bieten hat. Für viele junge Gruppen ist deshalb das Elsass ein lohnendes und sehr beliebtes Ziel für Klassen- und Kursfahrten. Schulfahrt.de hat dazu sehr attraktive Reisen und Programbausteine im Angebot auch und gerade für Gruppen, die im Elsass nicht nur die Idylle, sondern auch Sport und Abenteuer suchen.

Die Rheinebene zwischen Vogesen und Rhein bietet mit einem sehr gut ausgebauten Radwegenetz oder einer Kanutour auf einem der Flüsse der Region sportlich ambitionierten Gruppen hervorragende Möglichkeiten, z.B. entlang der Hopfen- und Weißkohlfelder (das Elsass hat lange Bierbrautraditionen und ist europäische Hochburg des Sauerkrauts), die wunderschönen Dörfer, Städte und Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Interessantes und Wissenswertes zum Weinbau erfährt man auf einer Wanderung durch die Weinberge. Dahinter laden die Vogesen zum Wandern und Klettern und im Winter zum Skifahren ein. Der Grand Ballon, mit 1424 Metern der höchste Berg des Mittelgebirges, lockt mit einer weiten Aussicht über die Rheineben bis hin zum Schwarzwald. Ein gut ausgeschildertes Wanderwegenetz bietet Möglichkeiten für schöne Wanderungen für jeden Anspruch und Schwierigkeitsgrad. Das Erlebnisschwimmbad Nautiland lädt nach einem Bummel durch Haguenau, der viertgrößten Stadt des Elsass und einem Besuch im historischen Museum, in dem man etwas über Land und Leute erfährt, zum Schwimmen und/oder Entspannen ein. Und der Ferienpark Rhein - unserer Ausgangspunkt für Klassenfahrten in das Elsass - punktet sowieso mit einem großen Sportangebot und schönen Bungalows. Also auf, das Elsass entdecken.


Geographie, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Technik

Gallier, Römer und Raketen - all das ist Toulouse!

Marco

Im Südwesten Frankreichs am Fluss der Garonne gelegen, beeindruckt die Stadt mit einer 2000jährigen wechselvollen Geschichte sowie einer hochmodernen Luft- und Raumfahrtindustrie. Die Architektur reicht aus allen Bauepochen von Romanik über Gotik, Renaissance bis hin zu den Industriebauten des 19. Jahrhunderts. Heutzutage sind diese Bauten sanierte und toll ausgestattete Kulturzentren mit einer reichen Kunst- und Kulturszene. Die typischen roten Ziegelsteinbauten gaben der Stadt auch den Beinamen la ville rose - die rosarote Stadt. Diese Stadt zu entdecken macht Spaß und lädt zum Wiederkommen ein.

Einst war Toulouse eine wichtige gallische Stadt. Offensichtlich nicht der Ort aus der Geschichte von Asterix und Obelix, der sich mit List, Humor und dem ominösen Zaubertrank erfolgreich der Römer erwehren konnte, denn 106 v. Chr. wurde Toulouse von ihnen eingenommen. Noch heute folgen zahlreiche Straßen der Innenstadt dem Grundriss der römischen Siedlung. Heute ist Toulouse die viertgrößte Stadt Frankreichs, ein wichtiges wirtschaftliches Zentrum insbesondere der Luft- und Raumfahrtindustrie, eine Studentenstadt mit ca. 100.000 Studenten, eine Kulturstadt ersten Ranges.

Eine ganz besondere Sehenswürdigkeit ist die 1997 eröffnete Cité de l‘espace – die Weltallstadt. Schon von Weitem sieht man das 55 Meter hohe Modell der Ariane 5 das ca. 4 Hektar große Gelände überragen und man ist gespannt, was noch alles zu sehen und erleben sein wird. Und das ist eine Menge. Ein Modell der Raumstation Mir und des Sojus-Raumschiffes zum Beispiel. Mit Hilfe interaktiver Ausstellungsobjekte, dreidimensionalen Videoprojektionen, Vorträgen und Vorführungen erfährt der Besucher Wissenswertes über die Entstehung der Erde vom Urknall bis zur Gegenwart, über neueste Entwicklungen in der Weltraumeroberung, Fortschritte in der Forschung, wie Satelliten gebaut und ausgesetzt werden, wie Wettervorhersage funktioniert, wie das Leben der Astronauten an Bord einer Raumstation abläuft… Die Ausstellung lädt das ganze Jahr Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Entdecken und Ausprobieren, Lernen und Erleben, Erforschen und Träumen ein.

Wären der Südwesten Frankreichs und Toulouse nicht mal ein tolles Ziel für die nächste Klassenfahrt?


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise, Technik

Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock

Nico Warnstedt

Seit vier Jahrzehnten fasziniert das Schifffahrtsmuseum in Rostock seine Besucher mit einzigartigen Ausstellungen und Attraktionen rund um die Geschichte des Schiffbaues und der Schifffahrt in der Ostseeregion. Das besondere am Museum ist, dass hier nicht nur Objekte der Schifffahrt ausgestellt werden: Die Ausstellungsräume des Museums befindet sich nämlich in den Laderäumen der MS Frieden – einem ehemaligen 10.000-Tonnen-Frachtschiff. Auf über 1.900 m² Fläche sind hier beispielsweise - ein originaler Einbaum, - ein Flächenmodell der Rostocker Neptun-Werft, - eine Sammlung verschiedenartiger Schiffsantriebsmaschinen, - eine aufblasbare Rettungsinsel, - sowie Dampfmaschinen und Dieselmotoren ausgestellt.

Original erhaltene Denkmalräume eröffnen Ihnen einen authentischen Einblick in das Leben auf See. An Bord betreten Sie Maschinen- und Rudermaschinenraum, die Brücke, die Funkstation, das Schiffshospital sowie mehrere Mannschaftskabinen und die Mannschaftsmesse des ehemaligen Frachtschiffes.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Technik

Klassenfahrt nach München - Deutsches Museum oder Bavaria - Filmstadt?

Marco

deutsches-museum-muenchenMit rund 28000 ausgestellten Objekten aus rund 50 Bereichen der Naturwissenschaften und Technik ist das Deutsche Museum in München das weltweit größte Museum seiner Art. So bietet das deutsche Museum nicht nur die bekannten Dauerausstellungen, sondern auch saisonal wechselnde Sonderausstellungen. Ganz aktuell: die "Entwicklung des Universums" - sie läuft von Dezember 2009 bis Ende 2011. Die Ausstellung nimmt den Besucher mit auf eine Zeitreise durch das Universum und gibt einen Einblick in die Arbeitsmethoden von Wissenschaftlern. Erkenntnisse der Astronomie, Astrophysik und Physik beschreiben die Geschichte des Universums: vom Urknall über die Gegenwart bis hin zur Zukunft.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, München, Museum, Städtereise, Technik