Schlagwortarchiv: Klassenfahrt

Die Spanische Hofreitschule in Wien

Mario

Die Spanische Hofreitschule am Michaelerplatz 1, Schule für klassische Reitkunst, gehört zu Wien wie Schönbrunn, die berühmte Sacher Torte oder Kaiserin Sissi …

Schon vor über 450 Jahren wurde am jetzigen Josefsplatz nahe der Hofburg eine Reit- und Turnierbahn gebaut. Im Jahr 1560 war bereits eine Residenz für Ferdinand I. am heutigen Standort der Reitschule gebaut worden, als Residenz wurde sie aber nie genutzt. Ferdinand I. wuchs in Spanien auf und so entstand seine Liebe zu spanischen Pferden, vor allem die Andalusischen. Von 1565 - 1569 wurde die Stallburg für Stallungen der Leibpferde der Habsburger umgebaut und so der Grundstein für die heutige Hofreitschule - Wien gelegt.

Erleben Sie die einzigartige Welt der Lipizzaner in der Spanischen Hofreitschule auf Ihrer Klassenfahrt nach Wien.


weiterlesen
Klassenfahrt, Städtereise, Wien

Montanregion Erzgebirge - UNESCO-Welterbe unter und über Tage

Mario

Möchten Sie eine Industriekulturlandschaft entdecken, die erst seit dem Jahr 2019 auf der Welterbe-Liste der UNESCO steht? Dann sollten Sie der Montanregion Erzgebirge einen Besuch abstatten. Der Name bezeichnet eine Grenzlandschaft zwischen Sachsen und Nordböhmen, in welcher zahlreiche technische Kulturdenkmäler auf Sie warten.

Das Erzgebirge und der Bergbau

Das Erzgebirge ist nicht nur für seine Holzschnitzkunst bekannt. Auch wurde in dieser Kulturlandschaft über mehrere Jahrhunderte hinweg Bergbau betrieben. Damit zählt diese Region zu einer der bekanntesten Bergbauregionen Deutschlands. Nickel, Kupfer und Blei wurden hier ebenso gefördert wie Steinkohle und Uran. Bereits seit 16 Jahren gibt es nun schon den Welterbeverein unter dem Namen Montanregion Erzgebirge, der sich mit der über 800-jährigen Geschichte der Region befasst. Dieser Verein besteht aus 32 Gemeinden und drei Landkreisen. Interessant: Es handelt sich um ein grenzüberschreitendes Projekt, das Deutschland gemeinsam mit dem Nachbarland Tschechien betreibt.

Gehen Sie mit uns auf Klassenfahrt in das Erzgebirge und entdecken Sie die Montanregion Erzgebirge.


weiterlesen
Geographie, Klassenfahrt, Sachsen, Bergbau

Amsterdam – die Börse und die Tulpenpanik

Mario

Fachbereich Wirtschaft- bitte nicht gruseln!

Oh je - geht es jetzt um Aktien, ein Investment im Bereich der Landwirtschaft, um den Markt, Wertpapiere und andere Highlights? Nein, wir beleuchten hier das Thema aus einem ganz anderen Winkel - und stellen uns mal vor wie es wäre eine Tulpe zu sein - schön rosa-weiß geflammt oder auch krachgelb.

Amsterdam: Städtereise in die Welt der Grachten, Tulpen und Kaffeehäuser

An was denken Sie als Erstes, wenn Sie erfahren, dass Ihre nächste Klassenfahrt nach Amsterdam geht? Hoffentlich auch mal an die Tulpen, denn diese sind ja so wichtig, dass sie einem beim Stichwort Amsterdam als erstes einfallen müssten ...
Zwar ist es ein echtes Klischee, aber tatsächlich sind die Tulpen nicht nur mit dem täglichen Leben, sondern auch mit der Kultur in Amsterdam stark verwurzelt.

Verbinden Sie Ihre Klassenfahrt nach Amsterdam mit dem Besuch des Keukenhofes und des Tulpenmuseums.


weiterlesen
Klassenfahrt, Städtereise, Amsterdam

Die Hofburg in Wien

Mario

Die Wiener Hofburg – gestern und heute

Die Hauptstadt unseres Nachbarlandes Österreich zählt auf den ersten Blick nicht für jeden zu den beliebtesten europäischen Zielen für eine Klassenreise.

Vollkommen zu Unrecht! Die Donaumetropole ist in Wirklichkeit eine der schönsten in Europa. Wien lädt zum Flanieren ein und bietet überraschend viel Modernität und Lebendigkeit. Kunst, Kultur und Geschichte erleben Sie dabei fast schon nebenbei.

Auch auf Zeitreise können Sie hier gehen. Allein die weit über 100 kleinen und großen Palais und Schlösser, die das Stadtbild prägen, sprechen eine deutliche Sprache. Über Jahrhunderte hinweg war Wien das Zentrum der Habsburger. Generationen von Herrschern der kaiserlich-königlichen Monarchie haben hier gelebt und regiert.

Die Wiener Hofburg

Doch nirgendwo ist so viel von dem ehemaligen Kaiserlichen Glanz zu spüren wie in der Wiener Hofburg. Heute wird der stattliche Gebäudekomplex als Amtssitz des Österreichischen Bundespräsidenten genutzt und beherbergt zahlreiche Museen sowie die Österreichische Nationalbibliothek. Ein Besuch des Hofburg-Areals will also gut geplant sein und bietet vielfältigen spannenden Stoff für eine Schulfahrt mit Geschichts- oder Kunstkursen. Auch Klassenfahrten mit jüngeren Jahrgängen sind gut mit einem Besuch der Wiener Hofburg zu verbinden. Denn die Geschichte der Habsburger ist so spannend und anekdotenreich, dass sich ihr kaum jemand entziehen kann.

Wandeln Sie auf den Spuren der Habsburger bei der Klassenfahrt nach Wien und schauen Sie mit Ihrer Klasse die Wiener Hofburg an.


weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Städtereise, Wien

Hamburg – Die Speicherstadt

Mario

Hamburg - Das Tor zur Welt

Neben München und Berlin ist Hamburg die Stadt, die hervorragend für eine Städtereise geeignet ist. Nicht nur das maritime Flair der Hafenstadt wird Sie während Ihrer Schulfahrt begeistern, auch gibt es hier einiges zu entdecken. So besonders ist Hamburg unter anderem deshalb, weil die Stadt von unzähligen Fleeten genannten Kanälen durchzogen wird. Auch befindet sich in der norddeutschen Hansestadt der größte Seehafen Deutschlands, der Hamburger Hafen bzw. die HafenCity.


Auch die weltbekannte Speicherstadt sollten Sie sich während Ihrer Klassenfahrt nach Hamburg nicht entgehen lassen.

Die Hamburger Speicherstadt - was ist das überhaupt?

Direkt im Hamburger Hafen befindet sich die bekannte Speicherstadt, der größte historische Lagerkomplex weltweit. Der zum UNESCO Welterbe gehörende Komplex beginnt am Niederhafen, direkt gegenüber der Hamburger Elbphilharmonie und bis hin zum Dialoghaus Hamburg.
Besonderheit sind nicht nur die Kanäle, welche die Speicherstadt durchfließen, sondern vor allem die Lagerhäuser. Diese wurden auf Tausenden von Eichenpfählen in einer typischen neugotischen Backsteinarchitektur errichtet. Die Speicherstadt entstand Ende des 19. Jahrhunderts in mehreren Etappen, weshalb man hier auch mehrere Baustile entdecken kann. Die zumeist fünfstöckigen Gebäude dienten vorrangig der Lagerung von Kaffee und Gewürzen. Neben einer Anbindung an die Straße verfügten die Häuser ebenso über eine Wasseranbindung, sodass die Vorräte schnell auf Schiffe geladen und exportiert werden konnten.


weiterlesen
Hamburg, Klassenfahrt, Städtereise

Die Wartburg – UNESCO-Weltkulturerbe hoch über Eisenach

Mario

Klassenfahrt zur Wartburg, Wohnburg und Repräsentationsgebäude sowie Museum

Die Wartburg in Thüringen ist die wohl bekannteste Burg, oberhalb der Stadt Eisenach, die auf 411 m über NHN, am nordwestlichen Ende vom Thüringer Wald liegt. Immerhin haben nicht nur mehr als 1.000 Jahre deutscher Geschichte die Wartburg geprägt, auch gilt diese als eine der am besten erhaltenen Burgen des Mittelalters. 1067 wurde sie von Ludwig dem Springer gegründet und zählt seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Der Name Warte bedeutet wachen. Somit war sie also als eine Wächter- und einfache Wohnburg entstanden, die bereits 1080 fertiggestellt war, allerdings nur aus Holz. Mitte des 12. Jahrhunderts wurden die Holz- gegen Steinmauern getauscht, die auch den neuen Kriegswaffen standhielten. Die Wartburg wurde übrigens während ihrer langen Geschichte niemals erobert, was sie auch ihrer vorzüglichen Lage verdankt, die freie Sicht über das Land gewährt. Der Palas, das Hauptgebäude, stammt noch aus dieser Zeit. Die Eichenholzdecken des Kellers sind auf das Jahr 1157 datiert.
Wenn Sie also hierhin Ihre Klassenfahrt planen, sollten Sie der Wartburg unbedingt einen Besuch abstatten. Eisenach ist die sechstgrößte Stadt Thüringens und ebenso wie Weimar oder Erfurt ein lohnendes Ziel für eine Klassenreise.

Was auf der Wartburg besonders sehenswert ist

Der Palas, erbaut 1157 – 1170.
Dieser Festsaal, ist reich mit Arkaden ausgestattet und beeindruckte schon König Ludwig II von Bayern so, dass er diesen nach einem Besuch der Wartburg, in seinem Schloss Neuschwanstein originalgetreu nachbauen ließ. Im Palas ließ Landgraf Hermann I. im 13. Jahrhundert die berühmtesten Minnesänger der damaligen Zeit, wie Wolfram von Eschenbach und Walther von der Vogelweide, zu einem Sängerwettstreit antreten. Dieser Sängerwettstreit inspirierte später Richard Wagner zu seinem Tannhäuser. Ein opulentes Fresko im Palas erinnert noch an den Sängerwettstreit.

Erleben Sie deutsche Kultur aus nächster Nähe bei einem Besuch der Wartburg auf der Klassenfahrt nach Eisenach. Besichtigen Sie mit Ihrer Klasse auch das Burgmuseum sowie Luthers Arbeitszimmer.


weiterlesen
Deutsche Geschichte, Klassenfahrt, Museum, Studienfahrt, Thüringen

100 Jahre Bauhaus in Thüringen

Mario

Das Bundesland Thüringen ist reich an kulturell wertvollen Schätzen - besonders auch auf dem Gebiet der Architektur und auch des Kunstgewerbes. Neben der Kulturhauptstadt Weimar - mit der berühmten Bauhaus-Universität - ist in diesem Zusammenhang auch Dessau eine Studienreise wert, denn hier befindet sich das bekannte Bauhaus. Also bitte nicht verwirren lassen: Das Bauhaus hat seine Wurzel in Thüringen, eine der wichtigsten Wirkungsstätten ist Dessau, dann kommt Berlin und es wirkt weltweit: Architekten in aller Welt haben Bauwerke in diesem Geiste errichtet und den Stil auch durchaus verschieden interpretiert bzw. der Region angepasst.

Eines ist sicher: Keine Weltreise ohne Begegnung mit dem Bauhaus!

Die Geschichte des Bauhauses

Es wurde im Jahr 1919 von Walter Gropius gegründet. Unmittelbar nach den Schrecken des Ersten Weltkrieges war es Gropius ein Anliegen, einen neuen und modernen Menschen zu prägen. Das in Weimar gegründete Haus war zur damaligen Zeit eine echte Novität, denn es gelang auf beeindruckende Art und Weise, Kunst und Handwerk miteinander zu verbinden. Das Bauhaus war eine Kunstschule, an welcher Interessierte ihr Studium absolvieren konnten. Wer dieses anstrebte, musste drei verschiedene Stadien - die Vorlehre, die Werklehre und die Baulehre hinter sich bringen.
Dabei standen den Schülern so bekannte Lehrer wie Lyonel Feininger (Feiniger Galerie und Ausstellung in Quedlinburg unbedingt besuchen!!), Walter Gropius oder Paul Klee zur Verfügung; allesamt Künstler, die es zu Weltruhm gebracht haben und die wir heute noch kennen. Die Schüler arbeiteten in verschiedenen Werkstätten, denn das handwerkliche Geschick wurde am Bauhaus großgeschrieben. Zur Verfügung standen unter anderem eine Töpferei, eine Buchbinderei, eine Tischlerei und eine Metallwerkstatt. Insgesamt lernten am Bauhaus etwa 1.500 Schüler unter der Leitung von drei Direktoren, die alle denselben Grundgedanken verfolgten: Es ging um ein modernes Denken. Ziel war es nicht nur, das Handwerk zu ehren, sondern dies vor allem mit der Kunst zu verbinden.

Kommen Sie mit uns auf Klassenfahrt nach Weimar und besichtigen Sie mit Ihrer Klasse das Bauhaus-Museum.


weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Museum, Thüringen, Weimar

Hamburg - Der Traum von der Elbphilharmonie

Mario

Musik, Musik!

Die Elbphilharmonie - Hamburgs neues Wahrzeichen und Kulturdenkmal mit Herz entdecken!

Am 11. Januar 2017 wurde die mittlerweile weltberühmte Elbphilharmonie eröffnet. Das Konzerthaus hat sich inzwischen einen Ruf als musikalische Top-Adresse erworben und dementsprechend groß ist der Andrang auf einen Platz in der "Elphi", wie sie von den Hamburgern liebevoll genannt wird. Sie hat sich mit ihrer spektakulären Aussichtsplattform "Plaza", welche öffentlich zugänglich ist, zum Besuchermagneten der Hafenstadt Hamburg entwickelt. Auch für eine Klassenfahrt ist sie bestens als Highlight geeignet, schließlich gilt die Elbphilharmonie bereits heute als neues bzw. weiteres Wahrzeichen Hamburgs (neben dem "Michel") und als Kulturdenkmal. Man könnte vor lauter Begeisterung über den schlussendlich gelungenen Bau fast vergessen, wie beschwerlich die Anfänge des populären Konzerthauses waren: Die Bauzeit dauerte sieben Jahre länger als vorgesehen, die Kosten explodierten von ursprünglich kalkulierten 77 auf ca. 800 Millionen Euro.

Statten Sie der Elbphilharmonie bei einer Klassenfahrt nach Hamburg einen Besuch ab.


weiterlesen
Hamburg, Klassenfahrt, Städtereise

Paris - Auf den Spuren der Römer in Gallien und Paris

Mario

Eine Fahrt in das gallische Lutetia - auf den Spuren der Römer durch Frankreich!

Endlich mal ein Beitrag zum Thema Sprachreise/ Kursfahrt Französisch/ Geschichte - der schon Grundschüler vom Hocker reißt!
Denn: Hier dreht sich alles letzten Endes um die geschichtlichen Hintergründe und erlebbare Überbleibsel der Abenteuer und Erlebnisse von Asterix & Obelix! Kommen Sie mit nach Gallien ...

Der lange Weg vom römischen Lutetia Parisiorum zum heutigen Paris

Spätestens seit den Comics „Asterix und Obelix“ von dem federführenden René Goscinny und dem Zeichner Albert Uderzo, ist Rom und Gallien wieder stark in das geschichtliche Interesse vieler, meist junger Menschen, gerückt. Da die Geschichten in mehr als 25 Sprachen übersetzt wurden, weiß jeder von dem gallischen Dorf, das sich Cäsar und Rom erfolgreich widersetzt hat, dank seiner Titelhelden Asterix und Obelix.

Wandeln Sie demnächst mit schulfahrt.de auf den Spuren der Römer mit der Klassenfahrt nach Paris und erleben Sie Geschichte von heute und einst in der französischen Hauptstadt.


weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Paris, Städtereise

Neapel - Reise in die Unterwelt: die Stadt unter der Stadt

Mario

Neapel: Entdecken Sie eine zauberhafte Metropole und vor allem die Unterirdischen Attraktionen!

Am Golf von Neapel gelegen, ist die italienische Millionenstadt ein ideales Ziel für eine Städtereise. Immerhin befindet sich Neapel unweit des bekannten Vulkans Vesuv und hat auch sonst noch zahlreiche Highlights zu bieten.

Wahrzeichen ist der Königspalast, doch können Sie während Ihrer Klassenreise nach Neapel noch weitere bedeutende architektonische Highlights entdecken. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen der Dom von Neapel, das Castel dell’Ovo und in der Nähe die Ausgrabungsstätten von Pompeji. Definitiv muss sich die Stadt also nicht vor bekannteren italienischen Städten wie Rom oder Florenz verstecken.

Doch nicht nur das : Wussten Sie, dass sich unterhalb der Stadt zahlreiche Höhlen, Katakomben, Brunnen und sogar ein Römisches Amphitheater befinden?

Kommen Sie mit uns auf Klassenfahrt nach Neapel und erleben mit uns die unterirdische Stadt!


weiterlesen
Klassenfahrt, Städtereise, Neapel

Amsterdam - Leben im Rijksmuseum

Mario

Leben im Rijksmuseum

Er hat sich nie an irgendwelche akademischen Regeln gehalten und wurde deswegen oft als ungebildet oder sogar unbegabt verspottet. Doch genau das machte den Niederländer zu einem der renommiertesten Maler der Kunstgeschichte. Die Rede ist von Rembrandt Harmenszoon van Rijn oder besser bekannt als einfach nur Rembrandt. Sein Zuhause: das Rijksmuseum in Amsterdam. Das weltbekannte Museum besitzt die größte und repräsentativste Sammlung seiner Gemälde, Zeichnungen und Radierungen. Doch nicht nur deswegen ist ein Besuch des Museums ein absolutes Muss für jeden Kunstkurs und jede Studienreise.

Vorfreude ist die schönste Freude

Im Amsterdamer Museumsviertel gelegen zeigt das Rijksmuseum über 8000 Schätze der niederländischen Kunstgeschichte - vom Mittelalter bis zur Gegenwart, darunter die Werke einiger absoluter Superstars. Doch der majestätische Bau besticht nicht nur durch seine inneren Werte. Das rötliche Backsteingebäude, 1885 nach den Plänen des Architekten Pierre Cuypers erbaut, geizt nicht mit Türmchen, bunten Fenstern und Verzierungen. Die Passage vor dem Eingang ist wegen ihrer Akustik eine beliebte Bühne der besten Straßenmusiker der Stadt. Der Zeitplan der Klassenfahrt sollte deswegen unbedingt ein paar Extraminuten vor dem Rijksmuseum Amsterdam erlauben.

Schauen Sie sich mit uns auf der Klassenfahrt Amsterdam das Rijksmuseum an!


weiterlesen
Klassenfahrt, Museum, Städtereise, Amsterdam

Prag- auf den Spuren des Literaten Franz Kafka

Mario

Die tschechische Hauptstadt - auch die Goldene Stadt genannt - ist seit Jahrzehnten für Schüler und Lehrer ein überaus beliebtes Ziel. Ob auf Klassenfahrt oder als Abschlussreise - Prag ist ein Garant für eine rundum gelungene spannende Tour!
Vor allem für Deutsch-Lehrer als auch für Leistungskurse 'Deutsche Sprache' bietet die Metropole ein historisch-literarisches Spannungsfeld der Sonderklasse!

Kommen Sie mit uns auf Klassenfahrt nach Prag und wandeln Sie auf den Spuren Kafkas.


weiterlesen
Klassenfahrt, Prag, Städtereise

Paris - Henri IV., Paris und die Hugenotten

Mario

Paris - Henri IV. & die Stadt Paris (wer war dieser so wichtige König? Kurze spannende Einführung in die Hugenottenverfolgung! Spuren in Paris – was kann man heute sehen/ besuchen?)

Paris ist nicht nur ein beliebtes Ziel für eine Städtereise, auch als Ziel für eine Klassenfahrt eignet sich die Metropole an der Seine und Hauptstadt Frankreichs hervorragend. Den legendären Eiffelturm sollte man wenigstens einmal in seinem Leben gesehen haben. Doch auch das Louvre, eines der bekanntesten Museen der Welt, ist definitiv einen Besuch wert.
Schulklassen finden in der französischen Hauptstadt jedoch noch zahlreiche weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds ist ebenso eine Option wie das Disneyland Paris, welches sich vor den Toren der Stadt befindet.

Erleben Sie die Metropole an der Seine bei einer Klassenfahrt nach Paris.


weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Paris, Städtereise

Berlin - der Berliner Alexanderplatz

Mario

Der Alexanderplatz in Berlin - Geschichte und Gegenwart

Planen Sie eine Klassenreise nach Berlin, erwarten Sie spannende Erlebnisse und bekannte Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor, der Reichstag und die Berliner Mauer. Ein idealer Ausgangspunkt, um Berlin zu erkunden, ist der Alexanderplatz. Dieser ist nicht nur der größte Platz Berlins, sondern auch der bekannteste.

Kleiner geschichtlicher Überblick

Seinen Namen verdankt der "Alex", wie er meist der Einfachheit halber genannt wird, Zar Alexander I. Im Jahr 1805 besuchte dieser die damalige Hauptstadt des Königreichs Preußen.

Kommen Sie mit uns auf Klassenfahrt nach Berlin und besuchen Sie den Alexanderplatz!


weiterlesen
Berlin, Klassenfahrt, Städtereise

Wien- Hundertwasser in Wien- ein Kunstkurs geht auf Reisen

Mario

Ein Besuch der Stadt Wien ist vor allem für Kunstinteressierte etwas ganz Besonderes. In der österreichischen Hauptstadt gibt es einiges zu entdecken. Eine Reise in die Hauptstadt von Österreich eignet sich dementsprechend vor allem für einen Kunstkurs im Zuge einer Schulfahrt.

Bei dieser Gelegenheit entdecken Sie sicher auch einen Querschnitt der "Wiener- Attraktionen-Nomenklatura" kennen: das Café Central, das Kunsthaus Wien, das Naturhistorische Museum, das Schloss Belvedere oder auch Schloss Schönbrunn, das Hotel Sacher und die Oper gleich daneben, vielleicht auch das Sisi- Museum oder den Wiener Prater... nicht zu vergessen die Menschen: die Wienerin und der Wiener - immer mit Charme und Humor, manchmal mit einer Prise Sarkasmus bei der Betrachtung der Welt ...

Besichtigen Sie auf Ihrer nächsten Klassenfahrt nach Wien, das Hundertwasserhaus. Das besondere Highlight für Kunstklassen.


weiterlesen
Klassenfahrt, Städtereise, Wien

Prag- Der Altstädter Ring- Panoptikum einer Metropole

Mario

Prag ist ein ideales Ziel für Ihre Schulfahrt, denn hier gibt es nicht nur zahlreiche kulturelle Highlights zu bestaunen, sondern auch kulinarische Genüsse zu entdecken. Prag ist eine der Metropolen Europas, die Ihnen besonders viel zu bieten hat und die damit recht vielfältig ist.


Während Ihrer Klassenfahrt nach Prag werden Sie einige bleibende Eindrücke bekommen.


Der Altstädter Ring, das Highlight in Prag par excellence

Der Altstädter Ring ist ein riesiger Platz mitten in der Altstadt von Prag und einer der zentralen Anlaufpunkte in der "Stadt der 100 Türme". Nicht nur Touristen begeben sich von hier aus gerne auf Stadtbesichtigung, auch dient er den Einheimischen als Treffpunkt. Der Platz ist etwa 9.000 Quadratmeter groß; dementsprechend viele Sehenswürdigkeiten gibt es zu entdecken.


weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Prag, Städtereise

Hamburg - Die St. Pauli Landungsbrücken

Mario

Die St. Pauli Landungsbrücken: Erleben Sie Hamburg vom Wasser aus

Wenn Sie sich für eine Klassenfahrt in die Hansestadt Hamburg entschieden haben, erwartet Sie eine Stadt mit maritimem Flair, zahlreichen Möglichkeiten zum Sightseeing und viel Kultur.
Der Hamburger Hafen, der Michel und natürlich die Reeperbahn sind touristische Highlights in der Hansestadt, die jeder kennt. Unbedingt sollten Sie eine Schifffahrt während Ihrer Schulfahrt nach Hamburg einplanen, denn diese gehört bei einem Besuch in der Stadt einfach dazu.
Schifffahrten in Hamburg starten allesamt an den St. Pauli Landungsbrücken. Am Nordrand des Hamburger Hafens gelegen, bilden diese also den idealen Ausgangspunkt für Ihre entspannte Schiffstour.

Mit der Klassenfahrt nach Hamburg können Sie die Hansestadt auf besonderem Weg auf dem Wasser erleben.


weiterlesen
Hamburg, Klassenfahrt, Städtereise, Hamburger Hafen

Prag - der Prager Frühling 1968

Mario

Prag ist ein spannendes Ziel für eine Städtereise und wird Sie auch während Ihrer Klassenfahrt begeistern. Die Stadt an der Moldau wird als die "Stadt der 100 Türme" bezeichnet und punktet mit ihren Sehenswürdigkeiten wie Karlsbrücke, Prager Burg und Veitsdom. Doch auch die Prager Geschichte ist recht interessant; entsprechende Zeugnisse werden Ihnen überall in der Stadt begegnen.

Der Prager Frühling

Der Prager Frühling war eine Reformbewegung, die einen "Sozialismus mit menschlichem Antlitz" zum Ziel hatte. Solche Reformbewegungen kennt man natürlich bereits aus anderen Ländern und Epochen. In die Geschichtsbücher ging der Prager Frühling jedoch in erster Linie aufgrund seines gewaltsamen Endes ein. Kampftruppen aus der Sowjetunion, Bulgarien, Ungarn, Polen und sogar der ehemaligen DDR beendeten vor mehr als 50 Jahren die Bewegung.

Vor allem der Einmarsch der DDR in die Tschechoslowakei war prekär: Immerhin fuhren deutsche Panzer bereits während des Zweiten Weltkrieges in die Hauptstadt ein. Während des Prager Frühlings waren es insgesamt mehr als 6.000 Panzer, welche die Stadt belagerten. Hauptinitiator aber war die Sowjetunion: Das Land machte unmissverständlich deutlich, dass eine Abweichung vom kommunistischen Regime in keiner Weise gewünscht war.

Klassenfahrt Prag - Erleben Sie mit uns die Metropole an der Moldau!
weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Prag, Studienfahrt, Historische Person

Moderne trifft Historie – Der Marienplatz im Herzen Münchens

Mario

Der Marienplatz ist Zentrum der Münchener Innenstadt, Treffpunkt für Münchner und Gäste- und Verkehrsknotenpunkt zugleich. Während einer Klassenfahrt können die meisten Ziele mit den hier abfahrenden Bussen und Bahnen erreicht werden. Eingerahmt wird der Platz von dem alten und dem neuen Rathaus. Beide Gebäude haben eine lange und bewegte Geschichte.

Zum Bummeln, Verweilen, natürlich Essen und Trinken wohl einer der wichtigsten Plätze überhaupt-denn diverse Geschäfte, Restaurants, Cafés und Bars laden ein! Zusammen mit den angrenzenden Plätzen, Gassen und Einkaufsmeilen - welch berühmte klingende Schmankerl und Namen: Odeonsplatz, Kunsthalle, Frauenkirche, Hofbräuhaus, Viktualienmarkt, Englischer Garten, Stachus- es lockt das Herz der Bayern- zu recht der ganze Stolz der Münchner! Mal geht es gemütlich zu, mal wird heftig in "Munich" gefeiert- beim berühmtesten Fest der Welt, dem Oktoberfest natürlich.

Hier in diesem Viertel finden Sie natürlich auch manches Hotel, jede Art Restaurant - entdecken Sie das Herz der Metropole! Dann wird Sie unsere Klassenfahrt München interessieren!


weiterlesen
Klassenfahrt, München, Städtereise

Leipzig - Eines der ältesten Caféhäuser Europas in der sächsischen Metropole

Mario

Leipzig ist ein ideales Ziel für eine Klassenreise, denn die sächsische Metropole befindet sich zentral mitten in Deutschland. Sowohl vom Norden als auch vom Süden aus müssen Sie daher keine allzu langen Anfahrtswege einplanen. Das Gewand- und das Opernhaus, der Zoo Leipzig, die Leipziger Messe oder Auerbachs Keller - die Liste der Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in der Sachsenmetropole ist lang.

Auch kulinarisch gibt es in Leipzig einiges zu entdecken. Neben zahlreichen guten Restaurants ist die Zahl an Kaffeehäusern in der Stadt beachtlich. Unter anderem können Sie in Leipzig ein Caféhaus besuchen, das älter als 300 Jahre ist und damit als das älteste Caféhaus der Stadt gilt. Doch nicht nur das: Das Caféhaus in Leipzig gilt sogar als eines der ältesten in Europa!

Entdecken Sie mit uns die Sachsenmetropole mit der Klassenfahrt nach Leipzig!
weiterlesen
Klassenfahrt, Städtereise, Leipzig

Rijkmuseum Amsterdam 2019 - The Year of Rembrandt

Mario

Das Rijksmuseum ist ein niederländisches Nationalmuseum. Es befindet sich am Museumplein im Amsterdamer Stadtbezirk Amsterdam-Zuid. Es umfasst eine große Sammlung der Malerei aus dem 17. Jahrhundert und eine Sammlung asiatischer Kunstobjekte zur niederländischen Geschichte. Im Museum sind ca. 8000 Exponate zu sehen. Jährlich kommen rund 2,2 Millionen Besucher aus aller Welt.

Im Jahr 2019 wird anlässlich des 350. Jahrestags von Rembrandts Tod das "Jahr des Rembrandt" zelebriert. Ein außergewöhnliches Jahr voller Ausstellungen und Sonderveranstaltungen, die die Arbeit eines der größten Künstler der Welt feiern.

Seien Sie mit dabei, wenn das Rijksmuseum das Rembrandt-Jahr begeht und schauen Sie sich seine Werke an. Vor allem für Kunstklassen wird mit der Klassenfahrt Amsterdam der Kunstunterricht lebendig.


weiterlesen
Klassenfahrt, Museum, Städtereise, Amsterdam

Berlin - Auf den Spuren des kalten Krieges

Mario

Eine Klassenfahrt nach Berlin bedeutet eine Reise in eine der spannendsten Städte Europas. Keine andere Hauptstadt spiegelt so deutlich die Geschichte des letzten Jahrhunderts wieder. Berlin war einst das Symbol des sogenannten kalten Krieges. Die Teilung in Ost und West machte diese zum Brennpunkt des Konfliktes zwischen den unterschiedlichen Mächten und Systemen. Gleichzeitig wurde auch mit dem Fall der Berliner Mauer die Wiedervereinigung eingeleitet. Noch heute lassen sich diese Gegensätze und die ganz besondere Geschichte der Metropole erleben.

Die historischen Schauplätze wurden einerseits erhalten und mit Hilfe von Hinweisschildern dokumentiert, oder aber geschickt in das moderne Bild der Stadt mit eingebunden. Berlin versprüht dadurch zum einen die Freiheit der Moderne, wahrt aber andererseits auch großen Respekt vor seiner einzigartigen Geschichte. Lehrer und Schüler können auf einer Klassenreise in die Geschichten und Ereignisse rund um den kalten Krieg eintauchen und die ganz individuellen Erlebnisse der Bewohner und ihrer ehemals geteilten Stadt kennenlernen.


weiterlesen
Berlin, Deutsche Geschichte, Klassenfahrt

Hamburg - das Herz schlägt im Hafen!

Mario

Der Hamburger Hafen: Das maritime Highlight während Ihrer Schulfahrt nach Hamburg

Der Hamburger Hafen ist zweifelsohne das Highlight in der norddeutschen Hansestadt schlechthin. Sicher punktet Hamburg mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten Ziele für eine Städtereise ebenso wie für eine Schulfahrt. Neben der Speicherstadt, der Reeperbahn, der Elbphilharmonie und dem Hamburger Michel ist es aber vor allem der Hamburger Hafen, der Ihnen gleich mehrere Superlative bietet. Der Hafen ist die meistbesuchte Attraktion in der Hansestadt und gehört zu dieser ebenso wie das Fischbrötchen. Und: die Hamburger lieben diesen Teil der Stadt besonders- riskieren wir mal einen Blick?

Darum so besonders!

Der Hamburger Hafen ist nicht einfach nur irgendein Hafen. Vielmehr gibt es hier unzählige Attraktionen zu entdecken, wobei eine Schifffahrt unbedingt auf Ihrer To do Liste stehen sollte. Neben der klassischen Hafenrundfahrt ist eine Barkassenfahrt durch die historische Speicherstadt während Ihrer Klassenreise sehr empfehlenswert. Planen Sie diese am besten in den Abendstunden ein, wenn die Backsteinhäuser eindrucksvoll beleuchtet sind. Das "Venedig des Nordens" wird von unzähligen Fleeten durchzogen: Diese lernen Sie während Ihrer Schifffahrt ebenso kennen wie die Elbphilharmonie.

Besonders interessant ist jeder Liegeplatz natürlich erst, wenn einer der Kreuzfahrtriesen hier Halt macht. Egal ob die legendäre Queen Mary, ein Wohlfühlschiff der Mein Schiff Flotte oder einer der AIDA Kreuzfahrtriesen: Mit etwas Glück sehen Sie während Ihrer Hamburg Klassenfahrt einen der Ozeandampfer aus nächster Nähe. Ein weiteres Highlight ist der jedes Jahr im Mai stattfindende Hafengeburtstag, der sich in diesem Jahr bereits zum 830. Mal jährt. Ein buntes Rahmenprogramm und ein imposanter Abschluss samt Feuerwerk machen dieses Ereignis zu etwas ganz Besonderem.

Das ist doch mal eine besondere Reise: die Klassenfahrt Hamburg mit Besuch des Hamburger Hafen.


weiterlesen
Hamburg, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise, Hamburger Hafen

Amsterdam- die Geschichte des Anne-Frank-Hauses

Mario

Amsterdam: Viel mehr als Tulpen und Kaffeehäuser

Planen Sie eine Klassenfahrt in die Hauptstadt der Niederlande Amsterdam, haben Sie eine gute Entscheidung getroffen. Das Grachtensystem, die schmalen Giebelhäuser und Sehenswürdigkeiten wie das Van-Gogh Museum machen einen Aufenthalt in Amsterdam so interessant. Amsterdam eignet sich jedoch auch hervorragend für eine Kursfahrt Geschichte, denn kulturelle Zeugnisse gibt es hier genügend.

Das Anne-Frank-Haus: Tauchen Sie ein in eine lebendige Geschichte

Das Anne-Frank-Haus steht in der weltbekannten Prinsengracht in Amsterdam. Seit dem Jahr 1960 können sich interessierte Besucher hier über das Leben der Anne Frank informieren. Das Museum zeigt Ihnen neben Fotos und Kurzfilmen auch original erhaltene Gegenstände. Das Zimmer, in welchem insgesamt acht Menschen sich etwa zwei Jahre lang vor den Nationalsozialisten versteckten, befindet sich in der Prinsengracht 263. Das Besondere: Dieses lag verborgen hinter einem beweglichen Bücherschrank. Annes Vater Otto Frank hatte in demselben Haus sein Geschäft. Seine Angestellten kannten das Versteck daher und versorgten Anne und ihre Familie mit Nahrungsmitteln.

Sie wollen die Sehenswürdigkeiten, die Grachten, das Nightlife sowie die Museen der niederländischen Hauptstadt live sehen? Dann ist unsere Klassenfahrt Amsterdam das Richtige für Sie und Ihre Klasse.


weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Amsterdam

Das BMW Museum - ein Teil der BMW Welt am Olympiapark

Mario

Das Museum, welches sich auf dem Gelände der BMW Welt in München in der Nähe des Olympiageländes befindet, wurde bereits 1973 eröffnet. Architekt war Karl Schwanzer, beteiligt auch das Atelier Brückner.

Klassenfahrt München- auch für Ihre Gruppe könnte das ein Thema sein.

Sehenswertes im BMW Museum in München
  • Architektur
  • historische und neue Exponate
  • interaktive Rundgänge
  • Workshops für Kinder und Jugendliche







weiterlesen
Klassenfahrt, München, Museum, Studienfahrt, Bayern, BMW Museum, BMW Welt

Der Kupferbergbau im Mansfelder Land

Mario

Im südwestlichen Teil von Sachsen-Anhalt, zwischen Halle an der Saale und dem Harz, liegt die Region Mansfelder Land. Bekannt ist diese nicht nur für ihre eigentümliche Mundart, sondern auch für den Bergbau, der hier eine jahrhundertelange Tradition hat. Der Abbau verschiedener Erze, Kohlen und Salze bestimmte etwa acht Jahrhunderte lang das Leben der Menschen in dieser Region und war damals Haupteinnahmequelle. Noch heute sind die Zeugnisse des Bergbaus weithin sichtbar.

Klassenfahrt Harz geplant? Dann könnte auch das Mansfelder Land ein interessanter Programmpunkt sein!

Die Geschichte des Bergbaus im Mansfelder Land

Schaut man sich die Chroniken des Mansfelder Landes an, fällt auf, dass bereits im Jahr 1199 Kupferschiefer gewonnen wurde. Etwa bis zum 15. Jahrhundert wurde dieses Gestein ausschließlich oberflächlich abgebaut. Danach gingen diese Ressourcen langsam zu Ende und man musste Erz mittels Bergbau fördern. In diesem Zusammenhang sicher eine interessante Zahl für Berufsschulen: Etwa Ende des 16. Jahrhunderts gab es im Mansfelder Land 120 Schächte, in welchen jedes Jahr 1.500 Bergleute bis zu 1.000 Tonnen Kupfer produzierten.

Nicht unerwähnt bleiben sollten die unzähligen technischen Neuerungen, die im Mansfelder Land erfunden wurden. Hierzu zählte unter anderem die erste nach Wattsche Art konstruierte Dampfmaschine aus dem Jahr 1785. Die größte Blüte erreichte der Bergbau im Mansfelder Land zu DDR-Zeiten. Durchschnittlich 15.000 Tonnen Kupfer und 80 Tonnen Silber wurden jedes Jahr gefördert. Am 10.08.1990 dann wurde der Bergbau im Mansfelder Land endgültig eingestellt; die Wirtschaftlichkeit war einfach nicht mehr gegeben.


weiterlesen
Klassenfahrt, Studienfahrt, Bergbau, Mansfelder Land, Sachsen-Anhalt

Oberhof – wie eine Stadt den Sport erfand

Mario

Sie möchten eine sportliche Schulfahrt unternehmen? Dann sind Sie in Oberhof, dem Wintersportzentrum und Austragungsort von Deutschen Meisterschaften und internationalen Wettbewerben, genau richtig!
Am Kamm des Thüringer Waldes auf einer Höhe von etwa 815 Metern gelegen, ist dieser Ort eines der wichtigsten deutschen Wintersportzentrum. Neben Biathlon, Rennrodeln und Skilanglauf ist vor allem die Nordische Kombination in Oberhof präsent.

Für eine sportliche Klassenreise ist Oberhof wie geschaffen: Hier können Sie wahlweise selbst aktiv werden oder aber die wichtigsten Schauplätze der Wintersportwettkämpfe einmal live besichtigen. In unserer Reiseübersicht finden Sie alle Klassenfahrten nach Thüringen.

Unsere Empfehlung für sportbegeisterte Klassen - Klassenfahrt Oberhof.

Das erwartet Sie während Ihrer sportlichen Schulfahrt nach Oberhof

Wer eine Klassenfahrt nach Oberhof plant, möchte in der Regel auch aktiv werden. Sie müssen dennoch Ihre Klassenreise nicht zwingend im Winter planen, denn in Oberhof kann man das ganze Jahr über Wintersport betreiben. Möglich macht dies die LOTTO Thüringen Skisport-HALLE in Oberhof, die 365 Tage im Jahr perfekte Wintersportbedingungen bietet. Egal ob Sie Ihre Kondition beim Skilanglauf optimieren oder die Zielscheibe beim Biathlon treffen möchten: Die Halle in Oberhof ist die einzige Halle in ganz Deutschland, in welcher nordischer Wintersport betrieben werden kann.

Das Schöne dabei: Bei schweißtreibenden 30 Grad Celsius im Sommer bietet Ihnen die Halle noch dazu Abkühlung. In der Halle finden Sie unter anderem einen zwei Kilometer langen Rundkurs. An- und Abstiege von immerhin zwölf Prozent lassen auch ambitionierte Skifahrer ordentlich ins Schwitzen kommen. Sollten Sie noch nicht Skilaufen können, können Sie gerne an einem entsprechenden Kurs in der Halle teilnehmen. Vielleicht haben Sie aber auch Glück und reisen im Winter nach Oberhof. Dann ist das Skifahren am Fallbachhang ein besonderes Erlebnis. Skifahren ist hier bis spät abends möglich, denn die Anlage ist mit Flutlicht ausgestattet. Suchen Sie eher Action und Abenteuer, sollten Sie einmal das sogenannte Snowtubing ausprobieren. Bei dieser Trendsportart rutschen Sie auf einer Art Reifen den Hang hinunter. Nicht unerwähnt bleiben sollte die LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig, in welcher jedes Jahr der Biathlon Weltcup stattfindet. Bis zu 25.000 Zuschauer fiebern dann regelmäßig mit den Athleten mit. Wer sich für Wintersport interessiert, sollte sich die Arena samt dem Schießstand mit 30 Ständen unbedingt einmal ansehen.


weiterlesen
Klassenfahrt, Sport, Studienfahrt, Thüringen, Oberhof, Wintersport

Ein Elephant wird berühmt- das erste Haus am Platze (Hotel Elephant in Weimar)

Mario

Bei Klassenfahrten nach Thüringen ist besondes Weimar als unumstrittene Kulturhauptstadt des Bundeslandes hervorragend geeignet.

Die liebenswerte Stadt bietet eine Fülle an interessanten Sehenswürdigkeiten:
Im Herzen Thüringens gelegen, können Sie während Ihres Aufenthaltes nicht nur die Wohnhäuser von Goethe und Schiller, sondern auch mehrere bedeutende Museen besichtigen.

Klassenfahrt Weimar - erleben Sie die Kulturhauptstadt Thüringens demnächst mit Ihrer Klasse!

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Weimar

Zwei der bedeutendsten Dichter Deutschlands überhaupt - Goethe und Schiller - lebten und arbeiteten in der Stadt. Dementsprechend kann man noch heute zahlreiche kulturelle Zeugnisse entdecken; eine Kursfahrt für den Deutsch- Kurs hierher ist der Klassiker für zahlreiche Schulen. Das wohl meistfotografierte Motiv ist das Goethe-Schiller-Denkmal. Hierbei handelt es sich um ein bronzenes Standbild, welches sich direkt vor dem Deutschen Nationaltheater und nicht weit entfernt vom Hotel Elephant befindet. Östlich der Altstadt befindet sich der Park an der Ilm. Dieser eignet sich nicht nur hervorragend zum Spazieren, auch finden Sie hier Goethes Gartenhaus.

Möchten Sie während Ihrer Klassenfahrt das Schloss Belvedere besichtigen, müssen Sie eine Busfahrt von etwa 15 Minuten einplanen, denn diese Sehenswürdigkeit liegt etwas außerhalb der Altstadt. Gleiches gilt für die Gedenkstätte Konzentrationslager Buchenwald; hier sollten Sie eine Busfahrt von 20 Minuten einplanen. Im Zentrum hingegen finden Sie eine Fülle an lohnenswerten Museen. Wichtig: Die meisten der Museen haben montags geschlossen: Dies sollten Sie bei der Planung Ihrer Klassenfahrt berücksichtigen. Am besten schließen Sie sich einer der Stadtführungen in Weimar (oder lassen sich als Gruppe von einem nur für Sie gebuchten Reiseleiter informieren), denn während dieser lernen Sie möglichst viele der Sehenswürdigkeiten kennen. Sie können wahlweise die Führungen "Auf den Spuren der deutschen Klassik", "Historische Stadtführungen", "Weimar und die Kunst" oder auch "Weimar und die Moderne" buchen.


weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Studienfahrt, Thüringen, Hotel Elephant, Weimar

Spindlermühle - touristisches Zentrum des Nationalparks Riesengebirge

Mario

Spindlermühle oder auch Spindler Mühle (Špindlerův Mlýn) ist der größte und bekannteste Ort im Tschechischen Riesengebirge (Krkonoše). Mehrere Siedlungen in einer Meereshöhe von 575 - 1555 m wurden zu dieser Stadt zusammengeschlossen.

Das wird Sie begeistern: das tschechische Riesengebirge mit Klassenfahrt Spindlermühle - starten Sie bald!

Die Ortsteile Svatý Petr, Labska, Horní Mísečky und Bedřichov liegen etwas außerhalb des Zentrums von Špindlerův Mlýn. Diese sind zusätzlich in den Monaten Mai bis Oktober mit einer kleinen Stadtbahn während einer kommentierten Rundfahrt sehr gut zu Erkunden. Von allen Seiten von Bergen umgeben, welche durch ihre Einzigartigkeit beeindrucken, ist Spindlermühle von Frühling bis Herbst ein beliebtes Wandergebiet in Tschechien mit zahlreichen Zielen.

Schon 1810 inspirierte den Maler Caspar David Friedrich bei einer Riesengebirgswanderung die Landschaft, welche er in seinem Aquarell "Blick über die Elbquelle und den Elbgrund Riesengebirge" verewigte. Zu Beginn des 20. Jahrhunderte erlebte der Ort seine Blütezeit und unzählige Hotels und Pensionen wurden gebaut. 1922 verbrachte Franz Kafka einen erholsamen Urlaub in Špindlerův Mlýn um Kraft und Eindrücke für seinen Roman ''Das Schloss'' zu sammeln.
weiterlesen


Klassenfahrt, Schulfahrt, Sport, Spindlermühle, Tschechisches Riesengebirge

Serengeti-Park - Afrika hautnah erleben

Mario

Der Serengeti-Park ist ein ca. 100 Kilometer südlich von Hamburg gelegener Tier- und Freizeitpark im niedersächsischen Hodenhagen. Auf einer Fläche von 220 Hektar erleben Sie nicht nur ca. 1.500 exotische Tiere aus unterschiedlichen Ländern der Welt, sondern auch einen Freizeitpark mit Shows und über 40 Fahrgeschäften. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1974 zählt der Serengeti-Park zu einer der schönsten Ausflugsmöglichkeiten in der Lüneburger Heide für Kinder und Familien.

Ein besonderes Erlebnis für Ihre Klasse - die Klassenfahrt Lüneburger Heide mit Besuch des Serengeti-Parks.

Der Serengeti-Park ist in 3 Areale unterteilt: Serengetisafari, Dschungelsafari und Abenteuersafari.

Auf der Serengetisafari beobachten Sie freilaufende und exotische Tiere wie Löwen, Tiger, Giraffen, Geparden und Nashörner hautnah. Fahren Sie entweder mit Ihrem eigenen Auto auf der ca. 10 Kilometer langen Strecke oder nutzen Sie die bequeme Variante mit dem Safaribus und einem erfahrenen Guide. So nah kommen Sie den wilden Tieren sonst nie. Aber seien Sie vorsichtig, gerne stecken zum Beispiel Giraffen neugierig ihren Kopf in das offene Fenster des Autos oder Safariabusses.


weiterlesen
Klassenfahrt, Studienfahrt, Serengeti-Park Hodenhagen, Safari, Lüneburger Heide

Die Eremitage in St. Petersburg - Leidenschaft für Kunst überdauert die Zeit

Mario

Direkt an der Newa in St. Petersburg, gegenüber der Peter-und-Paul-Festung und am westlichen Anfang des bekannten Newski Prospekt, liegt die Eremitage, eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt.

Die Reise der besonderen Art: Klassenfahrt Sankt Petersburg. Die russische Metropole an der Ostsee wartet auf Ihre Besuch!

Der Name des Eremitage-Museum kommt von dem französischen Wort Eremitage oder auch Ermitage und bezeichnet eine Einsiedelei. Beliebt waren im 18. Jahrhundert die in herrschaftliche Parks und Gärten gebauten, den Eremitagen nachempfundenen einfachen Höhlen und Hütten. Aber auch ein Schloss oder Hof, das einem zurückgezogenen Leben diente, wurde Eremitage genannt. Katharina II. von Russland gab Ihrer Kunstkammer einst den Namen Eremitage und dabei sollte es bleiben.

Wie die Tretjakow-Galerie und das Puschkin-Museum in Moskau gehört dieses berühmte russische Museum heute zu den wichtigsten künstlerischen Sehenswürdigkeiten in Russland.

Früher ein kleiner Pavillon, heute ein Palast in einem riesigen Gebäude, in dem die Kunstwerke auf fünf Bauten und in mehr als 350 Sälen verteilt sind. Diese staatliche Kunstsammlung umfasst insgesamt fast 3 Millionen Kunstobjekte, von denen nur ca. 65.000 in der Galerie ausgestellt werden.


weiterlesen
Klassenfahrt, Kunst, Museum, Schulfahrt, Programmideen, Eremitage, St. Petersburg, Fluss Newa, Zar Peter der Große, Zar Nikolaus I., Zarin Katharina II., Preußenkönig Friedrich II., Russland

Kölner Dom - Wahrzeichen der rheinischen Metropole

Mario

Der Kölner Dom ist das Wahrzeichen und der Mittelpunkt der ältesten deutschen Großstadt am Rhein. Mit ca. 6 Millionen Besuchern im Jahr gehört der Dom zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands bei Touristen und auch Pilgern aus aller Welt. Seit 1996 zählt der Kölner Dom deshalb zu Recht zum UNESCO Weltkulturerbe.

Klassenfahrt Köln: die Rheinmetropole ist schon immer sehr gefragt. Seien auch Sie unser nächster Reisegast!


weiterlesen
Klassenfahrt, Köln, Studienfahrt, Kölner Dom

Freizeitpark BELANTIS

Mario

Wer auf der Suche nach Abenteuer, Spaß und Erholung ist, der wird direkt vor den Toren Leipzigs fündig: Der Familienfreizeitpark BELANTIS entführt Sie auf eine Reise durch Zeit und Raum und bietet Ihnen eine abwechslungsreiche Mischung aus rasantem Fahrvergnügen, magischen Shows und purer Erholung. In den acht fantastischen Themenwelten des „AbenteuerReichs“ sorgen über 60 Attraktionen, darunter verschiedene Achterbahnen, eine Wildwasserbahn und mehrere Dutzend weiterer Fahrgeschäfte, für puren Nervenkitzel und unentwegten Spaß unter den großen und kleinen Gästen. Damit ist BELANTIS das perfekte Reiseziel für alle Familien, Adrenalinjunkies und Abenteuersuchenden.

Sie wollen den Freizeitpark mit Ihrer Klasse besuchen? Dann empfehlen wir Ihnen unsere Klassenfahrt Leipzig mit möglichem Programmpunkt BELANTIS oder wenn es nur ein Tag sein soll, unseren Tagesausflug nach Belantis. Entscheiden Sie selbst!


weiterlesen
Klassenfahrt, Schulfahrt, Leipzig, Freizeitpark Belantis

Barcelonas Hausberge

Mario

Montjuïc

Der 173 m hohe Berg Montjuïc liegt direkt im Zentrum Barcelonas und bietet u. a. einen einmaligen Blick auf die wunderschöne Stadt und deren Hafen. Hier fanden im Jahr 1929 die Weltausstellung Expo und im Jahr 1992 die olympischen Sommerspiele statt. Hinauf kommt man heute mit einer beiden Seilbahnen.

Klassenfahrt Barcelona: die katalanische Hauptstadt erwartet Sie!

Besonders sehenswert ist der Brunnen Font Màgica, dessen Wasserspiele untermalt mit klassischer Musik und zahlreichen Farbwechseln, jede Woche begeistern.


weiterlesen
Barcelona, Klassenfahrt, Studienfahrt, Tibidabo, Montjuïc

JUMP-Häuser

Mario

Auf die Plätze, fertig uuuuund JUMP!!!

Kletterwald war gestern – denn nun wird gehüpft! Seien Sie dabei in einem der derzeit 6 JUMP-Häuser! Denn seit dem TV Format Ninja Warrior dürften einige wissen, wie spektakulär es hier zugehen kann.

Im wohl größten Trampolinpark Deutschlands, in Leipzig, erwartet Sie auf über 4.700 m² mehr als 140 Trampoline und 8 verschiedene Spaß- und Actionbereiche.

Aber auch die anderen 5 Parks stehen dem in nichts nach.

weiterlesen


Klassenfahrt, Studienfahrt, Jump-Häuser, Leipzig

Flughafen München - Touren

Mario

Flughafen München – Touren

Wolltet Ihr schon immer einmal wissen, wie die Koffer ins Flugzeug gelangen? Wie das Auftanken der riesigen Flieger funktioniert oder wie groß die Hallen sein müssen, in denen Flugzeuge gewartet werden?
Verschiedene Airport-Touren bringen Euch mitten ins Geschehen der Flughafenwelt. Mit rund 40 Millionen Passagieren im Jahr ist der Flughafen München ein logistisches Meisterwerk und die Airport-Live-Tour lässt jedes Fliegerherz höher schlagen.


weiterlesen
Klassenfahrt, München, Studienfahrt, Flughafen München, Airport-Tour

Slowenien - kleines Land & große Vielfalt

Mario

Heute stellen wir Ihnen unsere Reisen nach Slowenien etwas näher vor. Das kleine Land südlich der Alpen ist mit seinen vielfältigen Sehenswürdigkeiten und Schönheiten ein wahres Juwel. Seit 2004 ist dieses junge Land in der Europäischen Union und ist mittlerweile zu einen der modernsten EU-Ländern gewachsen.

Ljubljana - die Hauptstadt Sloweniens ist das Kultur-, Politik-, Wissenschafts- und Bildungszentrum des Landes sowie seit 1919 Universitätsstadt. Laibach, wie es auf deutsch heißt, erwartet Sie mit einem pulsierenden und kulturellen Leben und ist für die zahlreichen Grünflächen, darunter dem weitläufigen Tivoli-Park, bekannt. Der Fluss Ljubljanica windet sich durch die Stadt und trennt die Altstadt vom modernen Geschäftszentrum und bildet die Kulisse für zahlreiche Cafés und Bar, die dieser modernen und jugendlichen Stadt ein besonders Flair verleihen.


weiterlesen
Klassenfahrt, Ljubljana, Bled, Slowenische Adria, Slowenien, Studienreise

Klassenfahrt nach Dänemark

Mario

Ferienhaus, Camping oder Bauernhof, Freizeitparks und Strand – Das kinderfreundliche Dänemark eignet sich wunderbar für Klassenfahrten. Kilometerlange Strände, spaßige Aktivitäten, freundliche Menschen und idyllische Städte erwarten Sie hier!

Spiel, Spaß & Erholung in Dänemark

Von Deutschland ist es nur ein Katzensprung nach Dänemark. Die Anreise ist deshalb relativ entspannt. Auch innerhalb von Dänemark sind die Distanzen überschaubar. Egal, wo man sich befindet, die Distanz zur Nordsee oder Ostsee beträgt niemals mehr als 50 Kilometer.


weiterlesen
Klassenfahrt, Gastbeitrag Dänemark.de, Dänemark, Studienreise

Saisonstart Westernstadt Pullman City

Mario

Startfrei in eine neue und aufregende Saison in Pullman City - der lebendigen Westernstadt!

... sie ist ein Ausflugsziel für Groß und Klein, für Western- und Countryfans, für Pferdefreunde und Tanzbegeisterte und für Fans der Geschichte Amerikas.


weiterlesen
Harz, Klassenfahrt, Bayern, Pullman City

Freizeitparks in Kroatien

Mario

Für eine unvergessliche Schulfahrt darf neben kulturellen Highlights der Spaß auf keinen Fall zu kurz kommen! Daher stellen wir Ihnen heute die 8 besten Freizeitparks in Kroatien vor. Von Aquapark bis Kletterpark ist für jeden etwas dabei!

Aquacolors / Poreč
In Poreč befindet sich der größte Wasserpark Kroatiens - Aquacolors. 12 verschiedene Wasserrutschen warten auf Sie. Die Wagemutigsten sollten sich „Looping Rocket“ nicht entgehen lassen, bevor sie im im längsten „Lazy River“ Südeuropas bei einer Fahrt durch den Wasserpark entspannen. Außerdem erwarten Sie Trampoline und Sportanlagen für Fußball und Volleyball sowie ein umfangreiches Animationsprogramm.
weiterlesen
Klassenfahrt, Schulfahrt, Neuigkeiten, Freizeitparks in Kroatien

This Is Holland

Mario

Im November 2017 eröffnete ein außergewöhnliches Projekt mitten in Amsterdam.

Die schönsten Orte der Niederlande aus der Vogelperspektive nicht nur sehen, sondern wirklich erleben. Wie geht das ohne Hubschrauber?


weiterlesen
Klassenfahrt, Niederlande, This Is Holland, Studienreise

Málaga - das Herz der Costa del Sol

Mario

Entdecken Sie auf unserer neuen Reise das malerische Málaga. Im Herzen der sonnenverwöhnten Costa del Sol direkt am wunderschönen Mittelmeer gelegen wartet die zweitgrößte Stadt Andalusiens auf Ihren Besuch.

Im 8. Jahrhundert gründeten Phönizier die Siedlung „Malaka“, im punischen Krieg übernahmen die Römer die Herrschaft und im Jahr 711 eroberten dann die Mauren die Stadt. Im 15. Jahrhundert machten die katholischen Könige durch ihre Herrschaft eine katholische Bischofsstadt aus dem heutigen Málaga.

Die baulichen Hinterlassenschaften und Spuren der verschiedenen Völker spiegeln sich beim Schlendern durch die Gassen der pittoresken Altstadt wieder. Heute ist Málaga eine moderne Hafen- und Universitätsstadt und zählt wegen des Klimas zu einem der wichtigsten Urlaubsziele Spaniens.

Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten ist die Alcazaba, eine ehemalige phönizische Palastanlage aus dem 11. Jahrhundert. Nicht nur die großzügige Parkanlage begeistert, sondern auch die liebevoll gestalteten Gärten, Malereien und Schnitzereien. Ebenfalls besichtigen kann man das römische Theater, auf welches man vom Palast aus einen einmaligen Blick genießen kann.


weiterlesen
Klassenfahrt, Andalusien, Málaga, Spanien, Studienreise

Barcelona - Museu de la Xocolata

Mario

Das Museu de la Xocolata, das Schokoladenmuseum in Barcelona befindet sich in dem alten Kloster Sant Augusti, nahe des Parc de la Ciutadella. Im 18. Jahrhundert wurde das Kloster als Kaserne genutzt - jeder Soldat bekam zum Frühstück eine Schokolade.
Heute kann man im Museum sehr viel über die Geschichte der Kakaobohne erfahren. Wo kommt sie her? Wie kam sie nach Europa? Mit welchen Geräten wurde die Bohne zermahlen? Zahlreiche Skulpturen aus Schokolade sind zu sehen, meisterhafte Kunstwerke mit filigranen Strukturen und realistisch ausgearbeiteten Gesichtern.


weiterlesen
Barcelona, Klassenfahrt, Museu de la Xocolata Barça

Mit uns auf den Spuren deutscher Geschichte in Danzig – Neueröffnung am 23. März 2017

Mario

Nach neun Jahren Bauzeit wurde das Museum des Zweiten Weltkriegs, welches sich in der Nähe des historischen Zentrums der Stadt befindet, am 23. März 2017 wiedereröffnet. Von Dienstag bis Sonntag, in der Zeit von 10 bis 17 Uhr, können Sie das in Polen politisch umstrittene Museum besuchen.

Die Ausstellung - in drei Blöcke unterteilt - „Der Weg zum Krieg“, „Der Horror des Krieges“ und „Der lange Schatten des Krieges“ - zeigt vor allem das Leid der Zivilbevölkerung. Tausende von Menschen haben ihr ganz privates Wissen und Teile ihres Familienbesitzes den Institutionen gespendet, sodass die Ausstellung 2000 Exponate enthält, die nicht nur von Historikern erstellt wurden. Dies macht das Museum zu einer authentischen Erzählung, sehr lebendig und voller Emotionen.

Ca. 240 moderne Multimedia-Bords ermöglichen es Ihnen Archivfotos, Aufnahmen und Video-Zeugnisse der Zeugen dieser Zeit anzusehen. Interaktive Karten von Schlachten ermöglichen es Ihnen, die veränderten nationalen Grenzen während dieses verheerenden Krieges nachzuvollziehen.


weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Danzig, Museum des Zweiten Weltkriegs

Sevilla

Mario

Sevilla - andalusisches Temperament in einer der schönsten und buntesten Städte der Iberischen Halbinsel erleben! Zahlreiche Völker wie Phönizier, Westgoten, Römer oder auch Normannen besiedelten die Stadt in den letzten drei Jahrtausenden. Unverkennbare Spuren hinterließen die Mauren. Im 16./17. Jahrhundert, nach der Entdeckung Amerikas, blühte Sevilla durch den Hafenhandel auf und es wurden zahlreiche kleine Paläste, Herrenhäuser, Kirchen und Klöster erbaut. Während eines Streifzuges durch die historische Altstadt zeigen sich die Schönheiten aller Epochen. Im 20. Jh. fanden in Sevilla zwei Weltausstellungen statt im Jahr 1929 die Exposición Ibero-Americana, um die Rolle Sevillas für den Fremdenverkehr zu etablieren und die Expo 1992. Mit dieser Ausstellung, 500 Jahre nach der Entdeckung Amerikas durch Christoph Columbus - genau 1992, wollte Spanien seine Öffnung nach dem Sturz des Diktators Franco 1976 und der demokratisch entstandenen Gesellschaft demonstrieren. Anlässlich dieser Weltausstellung wurden u. a. Teile der Altstadt, der barocken Palastanlage San Telmo sowie das Kloster Santa Maria de las Cuevas restauriert - so brachte man den Besuchern Sevilla und die spanische Kultur näher.

Besonders die zum UNESCO Weltkulturerbe erklärte wunderschöne Kathedrale Maria de la Sede und der Glockenturm sind die Wahrzeichen der Stadt. Die Giralda ist der einzige Überrest der einstigen Moschee, an deren Stelle nun die drittgrößte Kathedrale der Welt steht, welche im Jahr 1184 erbaut wurde. Nebenan befindet sich der große Stadtpalast, der Alcázar von Sevilla, erbaut im 9. Jahrhundert. Früher war er der Wohnsitz der maurischen Sultane und dient heute als Residenz der spanischen Könige.


weiterlesen
Klassenfahrt, Sonne, Sevilla, Andalusien

Neuigkeiten aus Duinrell

Mario

Das Tikibad im Ferienpark Duinrell (der fünftgrößte Wasserpark Europas) zählt jährlich 700.000 Besucher und wartet 2017 mit vielen Neuheiten auf Sie! Nun gibt es eine neue sensationelle Wasserrutsche mit Dreifach-Cone. Diese Rutsche hat einen dreifachen Trichter und eine Länge von 163 Metern. Aus beinahe 20 Metern Höhe sausen Sie auf einem Zwei-Personen-Raft mit vollem Tempo in den sogenannten Cone (Trichter) hinein. Dort rutscht man erst an der Wand nach oben und dann wieder nach unten. Nach dieser Schleife geht die Fahrt weiter zu den folgenden beiden Cones und endet danach. Die Eröffnung soll im Mai 2017 stattfinden. Mit dem neuen Dreifach-Cone bietet das Tikibad ein neues Rutscherlebnis und zugleich ein spannendes Schauspiel für die Besucher. Außerdem wird das Bad um den nahezu 1.000 m² großen Wasserspielplatz Playa erweitert. Nach der Erweiterung bietet das Tikibad 1,3 Kilometer Rutschvergnügen.


weiterlesen
Klassenfahrt, Niederlande, Duinrell, Neuigkeiten

Entdecke den Urmensch in Dir!

Mario

Im Jahre 1994 machten Archäologen im Rahmen einer Rettungsgrabung im Schöninger Tagebau in der Region Helmstedt in Niedersachsen eine Entdeckung, die unser Bild des Urmenschen auf den Kopf stellte.
Es wurden zwischen 1994 und 1998 mehrere vollständige Holzartefakte aus der Altsteinzeit entdeckt. Die Schöninger Speere sind somit mit etwa 300.000 Jahren die bisher ältesten erhaltenen Jagdwaffen der Menschheit und machten ihre Finder in Fachkreisen weltbekannt. Inmitten eines Jagdlagerplatzes entdeckten sie mehr als 10.000 Knochen von Wildpferden sowie sieben Holzspeere, weitere Speerbruchstücke, eine Lanze und ein Wurfholz. Eine echte Weltsensation! Die Besiedlungsgeschichte Nordeuropas konnte nun erläutert und bewiesen werden. Planendes Handeln, Kommunikationsvermögen, technologische Fertigkeiten, ausgefeilte Jagdstrategien und ein komplexes Sozialgefüge gehörten somit zu den Fähigkeiten des Homo heidelbergensis.


weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Deutschland, Paläon, Schöninger Speere

Der Hansa-Park

Mario

... öffnet in diesem Jahr seine Pforten vom 07. April und schließt sie wieder am 29.10.2017. Normalerweise können Sie sich täglich von 9:00 Uhr – 18:00 Uhr im einzigen Freizeitpark am Meer vergnügen. Es gibt aber auch ein paar Sonderzeiten im Oktober, in denen Sie Spaß und Grusel bis 21:00 Uhr erleben können.

Warum müssen Sie den Park, der selbst in 11 Themenbereiche gegliedert - zum Beispiel „Abenteuerland“, „Mexico“ oder „Nervenkitzel“ - ist, unbedingt gesehen haben? Ganz klar: Es sind die 6 Achterbahnen, von denen der „Schwur des Kärnan“ die 3.-größte in Europa ist! Ebenso spannend und actionreich: „Barracudaslide“ - der Wasserbob oder die „Glocke“- wenn die volle Stunde schlägt.

weiterlesen


Klassenfahrt, Hansa-Park, Deutschland

Ferienland Dalmatien - Zadar, Split & Plitvicer Seen

Mario

Imposante Berge, kristallklares Wasser, unendlich viele Inseln und Buchten - das ist die dalmatinische Küste! Es gibt natürlich viel, viel mehr zu erleben: Lebhafte Städte und Promenaden - hier trifft und zeigt man sich, tolle Cafés und Restaurants mit übervollen Auslagen voller Meeresfrüchte, Fische und Calamari vom Grill ... Aber natürlich auch die überall präsenten Speiseeis- und Süßspeisen Angebote - es ist doch soooo verlockend ...

Grandiose Natur, vor allem in den Nationalparks, urige Dörfer mit noch "echter" Landwirtschaft und die Gastfreundschaft der Leute werden Sie überzeugen: Hierher fahren junge Gruppen gern!
Die Stadt Zadar ist so gut erhalten, als sei die Zeit vor ein paar Hundert Jahren stehengeblieben - die Kirchen und Paläste, Mauern und Wege sehen oftmals aus, als seien sie gerade erbaut.
Erkunden Sie diese herrliche und beeindruckende Stadt mit ihren berühmten Gold- und Silbergeschäften sowie der zauberhaften Altstadt.
weiterlesen


Klassenfahrt, Plitvicer Seen, Ferienland Dalmatien

Bayern- herzlich und jugendlich- frisch

Mario

Der Freistaat Bayern - das flächengrößte deutsche Bundesland - zählt zu den beliebtesten Ferienregionen in Deutschland.

Die Landeshauptstadt Bayerns ist die berühmte Millionenstadt München. Sie ist eine eigenwillige Mischung aus Dorf und Metropole, aus Lebenslust und Tradition, aus Althergebrachtem und Modernem, eine Attraktion für Schüler und Lehrer aus aller Welt. Unter anderem auch, weil hier jedes Jahr seit 1811 das größte und berühmteste Volksfest der Welt - das Oktoberfest auf der Theresienwiese gefeiert wird und der weltweit bekannte Fußballverein FC Bayern hier seine Heimat hat.

Bayern hat so viel zu bieten: Weltbekanntes genauso wie Unbekanntes, Kultur ebenso wie Natur. Im Herzen Europas überzeugt Bayern als liebenswerter Lebensraum und innovativer Wirtschaftsstandort. Weitere sehenswerte Städte sind u. a. Augsburg, die Geburtsstadt des berühmten Schriftstellers Berthold Brecht; Bamberg, Regensburg, Würzburg sowie Nürnberg, die Geburtsstadt des Künstlers Albrecht Dürer.

In Bayern kann man auch Deutschlands höchsten Punkt erreichen: Die Zugspitze bei Garmisch-Partenkirchen ist mit 2962 Metern der höchste Berg der Bundesrepublik.

Der Märchenkönig von Bayern, Ludwig II. war bekannt für seine Leidenschaft für Schlösser. Zu Lebzeiten hat Ludwig II. drei sehr berühmte Schlösser in Bayern bauen lassen: Schloss Neuschwanstein, Schloss Linderhof und Schloss Herrenchiemsee.


weiterlesen
Klassenfahrt, München, Programmideen, Bayern

Neue Programmideen für Prag

Mario

Schulfahrt.de stellt Ihnen heute in Zusammenarbeit mit unserer Prager Agentur zwei neue geführte thematische Touren für Ihre Klassenfahrt nach Prag vor:


Mystik in Prag, das Agneskloster und Prags Untergrund

Als erstes besuchen wir die imposante Jakobskirche, die schon im Jahre 1232 erbaut wurde. Wir erfahren, warum Reste von einem Arm in der Nähe der Jungfrau Maria Statue hängen, warum ein Adeliger unglücklicherweise in der Kirche lebend begraben wurde und wie ein Maler als Einziger irgendwie die Seuche überlebt hat.

Danach machen wir einen kurzen Spaziergang zum Agneskloster. Es wurde im Jahre 1234 von der Prinzessin Agnes von Böhmen gegründet. Sie beschützte die Schwachen, die Armen und die Kranken. Agnes gründete den einzigen tschechischen Mönchsorden der noch existiert, die Kreuzherren mit dem Roten Stern. Im Kloster befindet sich heute ein Teil der Nationalgalerie mit vielen fantastischen Ikonen vom Mittelalter. Viele von den frühen Herrschern liegen in der Klosterkirche begraben. Während des Besuches erklären wir, wie es im Jahre 1989 endlich gelungen ist, Agnes heiligzusprechen, und welche Bedeutung das heute für Tschechien hat.

Endlich erreichen wir den Höhepunkt der Führung, den Prager Untergrund. Sechs bis sieben Meter unter dem Alten Rathaus liegt die "Stadt unter der Stadt", in der Leute noch im 13. Jahrhundert lebten. Wegen der vielen Fluten hat man danach die Häuser mit Erde gefüllt und neue Häuser oben drauf gebaut. Die Mauern der romanischen Häuser sind viele Meter dick, um sich gut verteidigen zu können. Wir sehen auch viele Brunnen, da die reichen Bürger die da lebten, mit dem Wasser der öffentlichen Brunnen nicht zufrieden waren. Später wurden die Keller als Kerker und Folterkammern benutzt. Wir machen einen Spaziergang durch die alten Gänge und erfahren dabei, wie die Gefangenen unter sehr schlechten Bedingungen lebten.


weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Prag, Programmideen

Gardasee – Hochsommer in mediterraner Landschaft

Mario

Im Norden Italiens gelegen, befindet sich der größte See des Landes – der Gardasee. Dieser teilt sich in drei Regionen: Trentino-Südtirol (Provinz Trentino), Venetien (Provinz Verona) sowie die Lombardei (Provinz Brescia). Mildes Klima, Farbvielfalt und üppiges Grün geben der Landschaft Charakter.

Die Bildung des Sees geht auf die Eiszeit zurück, als sich die Gletscherzunge langsam durch die Alpen grub und so den heutigen See, mit seiner eindrucksvollen Landschaft, schuf.

Für Klassenfahrten ist die Region um den Gardasee geradezu ideal. Im Norden befindet sich die "Stadt der Limone" – das italienische Limone. Eine zauberhafte Stadt, mit bezaubernden kleinen Gässchen und Cafés, die zum Verweilen einlädt. Auf schnellem Weg gelangt man von hier mit der Personenfähre nach Malcesine mit seinem mittelalterlichen Schloss.

Malcesine bietet eine eindrucksvolle Altstadt, kleine Cafés und Restaurants laden zum Schlemmen ein. Auch in den Geschäften des Ortes lohnt es sich einmal hereinzuschauen und die landestypischen Produkte zu probieren oder auch als Souvenir für zu Hause mitzunehmen. Oberhalb des Ortes thront der Monte Baldo, welcher mit der Seilbahn von der Talstation aus erreicht werden kann. Oben angekommen, wird man mit einem traumhaften Blick über den Gardasee belohnt.
weiterlesen


Geschichte, Klassenfahrt, Schulfahrt, Sonne, Venedig, Historische Person, Gardasee, Verona, Arena di Verona, Casa di Giulietta

Phlegräische Felder & Neapel

Mario

Wenn wir an Neapel denken, dann kommen uns der Vesuv, Pompeji als größte Ausgrabungsstätte Europas sowie traumhafte Inseln wie Ischia und Capri in den Sinn. Wer die Region Kampanien und deren dunkles Geheimnis aber mit allen Sinnen wahrnehmen möchte, der muss sich anschauen, was unter der Erdoberfläche brodelt.

Im Westen von Neapel kann man die sagenumwobenen phlegräischen Felder erkunden, aus deren Felsspalten dichte, schwefelhaltige Wasserdampf- und Vulkangase emporsteigen. Die bekannteste Solfatara befindet sich genau hier, unweit der historischen Stadt Pozzuoli, die schon Johann Wolfgang Goethe einen Besuch wert war. Die Einwohner der Region vermuteten sogar den Teufel also Auslöser der vulkanischen Bewegungen.

In letzter Zeit häufen sich die Hinweise, dass der brodelnde Supervulkan, der mitten in einem Millionenzentrum liegt, immer aktiver wird. Das Geoforschungszentrum Potsdam untersucht die ausströmenden Gase genau und meint, dass das System zu atmen scheint. Bei einem Ausbruch ist damit zu rechnen, dass über 1000 Kubikkilometer Material aus der Unterwelt herausgeschleudert werden könnten. In Neapel laufen indes die Drähte heiß. Wie lässt sich eine Metropole in kürzester Zeit evakuieren, wohin mit den drei Millionen Menschen, die in der Nähe der phlegräischen Felder wohnen?


weiterlesen
Klassenfahrt, Neapel, Phlegräische Felder

Verona – Das Tor nach Italien

Mario

Verona, die alte Stadt, die sich auf beiden Seiten des Flusses Etsch befindet, war schon früher ein wichtiger zentraler Punkt für die Menschen aus den nördlichen Ländern. Das liegt zum einen daran, dass Verona am Fuße der Alpen liegt und dadurch auch das Tor Italiens genannt wird. Viele Urlauber werden sagen, dass Verona die erste typische italienische Stadt jenseits der Alpen ist. Das liegt zum einen daran, dass diese Stadt so voller Leben und Menschentrubel ist und zum anderen ein Geschichten erzählender Ort voller spannender Ereignisse aus damaliger Zeit.

Spaziergänger können viele unterschiedliche Ausblicke und Aussichten entdecken, denn die Stadt bietet viele alte Monumente zum Bestaunen, dennoch sieht man Verona die Schönheit nur zurückhaltend an. Sie betört nicht durch ihre bombastischen Ausmaße wie Florenz oder Venedig, sondern verführt mit ihrer bezaubernden zurückhaltenden Weise. Die Siedlung wurde 550 v. Chr. von Galliern und Venetern gegründet und wurde erst 89 v. Chr. ohne Widerstand in die römische Kolonie aufgenommen. Zu dieser Zeit soll es wohl eines der wichtigsten Handelszentren des Römischen Reichs gewesen sein. Während der Scaligerherrschaft erlebte die Stadt ihre Blütezeit und entwickelte sich dadurch zu einer Großmacht, fast ganz Venetien befand sich im Besitz der Veroneser.

1405 hat sich Verona der Republik Venedig unterworfen. Durch den Einfall der napoleonischen Truppen in Verona wurde die Stadt an Österreich übergeben. 1801 – 1805 wurde Verona zwischen Frankreich und Österreich geteilt und 1866 ging sie endgültig zum neu gegründeten italienischen Königreich über. Dadurch, dass Verona so nah an Venedig und dem Gardasee liegt, ist sie heute ein großer Touristenmagnet und das wirtschaftliche Zentrum in Venetien. Für Verliebte aus aller Welt ist der Balkon des Casa di Giulietta genau richtig! Erforschen Sie hier die Wahrheit um die Geschichte der weltberühmten Charaktere Romeo und Julia.

Ein absoluter Höhepunkt ist das Amphitheater in Verona. Dieses wurde im 1 Jh., genauer im Jahr 30 n. Chr. erbaut und konnte damals über 30000 Zuschauer fassen, heute sind es noch etwa 22000 Zuschauer. So wie es damals üblich war, wurden Gladiatorenkämpfe, Tierschauspiele sowie Wettkämpfe in der Arena di Verona ausgetragen. Unter anderem wurde dort auch die letzte große Katharer Hinrichtung durchgeführt. Zur heutigen Zeit werden verschiedene Opern und Rockkonzerte in dem Amphitheater ausgeführt, welches besonders durch seine Größe eine wunderbare Akustik bietet. Es ist die bis heute drittgrößte Arena. Seit dem Jahr 2000 gehört die Altstadt von Verona zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Lassen Sie sich doch einmal selber nach Verona entführen und entdecken Sie die Geschichten der Stadt bei einer Klassenfahrt, hier bei Schulfahrt.de.


Klassenfahrt, Verona, Arena di Verona, Casa di Giulietta

Holstein, zwischen Nordsee und Ostsee – ein Sonnenziel für jede Jahreszeit

Mario

Der südliche Landesteil des heutigen Bundeslandes Schleswig-Holstein erstreckte sich historisch gesehen ungefähr auf dem Gebiet zwischen der Eider, übergehend in den oberen Abschnitt des heutigen Nordsee-Ostsee-Kanals und dem Unterlauf der Elbe bis zum Elbe-Lübeck-Kanal.

Es erhielt seinen Namen vom nordelbisch lebenden Sachsenstamm der Holsten und wurde nach Unterwerfung der Sachsen durch Karl des Großen ein Teil des Fränkischen Reiches. Seitdem gehörte es im Gegensatz zum weiter nördlich gelegenen Landesteil Schleswig im Laufe der Geschichte immer zu den unterschiedlichen Deutschen Staatssystemen, auch wenn es zeitweise vom dänischen König regiert wurde.

Landschaftlich geprägt wird der südlichste Teil der kimbrischen Halbinsel von West nach Ost, von der rauen Nordsee, mit ihren weiten Wattgebieten und dem ständigen Wechsel zwischen Ebbe und Flut. Hinter den Deichen schließen sich Salzwiesen und fruchtbare Marschgebiete an, die dann in weite sandige Geestgebiete übergehen. Von dort erhebt sich das Land weiter ins Schleswig-Holsteinische Hügelland mit seinen Flüssen und Seen, das erst an der Ostseeküste zur ruhigen Ostsee mit ihren Steilküsten und weiten Sandstränden hin abfällt.
weiterlesen


Klassenfahrt, Kiel, Lübeck

Louwman Museum

Mario

Kennen Sie schon die neueste Attraktion in Den Haag, das Oldtimer-Museum der Familie Louwman?

Nein, dann stellen wir Ihnen diese heute mal etwas näher vor!

Bevor wir jedoch zu der Ausstellung kommen, müssen wir erst klären, wann wir von Oldtimern sprechen. Damit ein Auto zu einem Oldtimer wird, müssen zwei Bedingungen erfüllt sein. Einmal muss das Auto mindestens 30 Jahre alt sein und zweitens muss es sich noch weitestgehend im Originalzustand befinden. Oft ist es deswegen für Sammler schwer Oldtimer zu restaurieren, da es nur noch wenige Originalteile gibt.

Jetzt zur Ausstellung: Die weltweit größte und gleichzeitig älteste private Oldtimer Ausstellung gehört, wie bereits erwähnt, der Familie Louwman und befindet sich in Den Haag. Das erste Fahrzeug der Ausstellung wurde 1934 gekauft und seitdem wurde die Sammlung immer erweitert. Der Überlieferung nach soll es sich dabei um einen 1914er-Dodge handeln. Selbst heute setzt der Sohn Evert Louwman die Sammlung fort und versucht die Lücken der fehlenden Autos zu füllen. Die Ausstellung wurde durch Evert Louwman erst ein offizielles Museum, denn vorher gab es keinen Ort, an den man alle Autos ausstellen konnte.



weiterlesen


Klassenfahrt, Niederlande, Louwman Museum

Der Ruhrpott auf dem Weg zur Metropole Ruhr

Mario

Wer meint, das Ruhrgebiet wäre langweilig, nur Schornsteine und Industrieanlagen, nichts los, der sollte unbedingt mal hinfahren und sich vor Ort eines Besseren belehren lassen. Immer mehr Touristen entdecken das Ruhrgebiet mit seinen vielfältigen Kunst-, Kultur- und Freizeitangeboten als lohnendes Ziel. Ehemalige Zechen, Kokereien und Stahlwerke werden als neue Orte für Kulturevents entdeckt und ausgebaut, Gasometer werden zu Ausstellungsräumen, Industriedenkmale zu angesagten Partylocationen… Alte Industriebrachen und Abwasserkanäle werden renaturiert, Landschaftsparks entstehen. Die einst größte Montanregion Europas ist heute auf dem Weg zur kreativen europäischen Metropole des 21. Jahrhunderts, zu einem Dienstleistungs-, Technologie- und Wissen- und vor allem Kulturstandort. Hunderte Kultureinrichtungen, Künstler und Kulturschaffende in der Region sind seit Jahren die Basis dieses Wandels und bilden eine der reichsten Kulturlandschaften Europas. Spätestens seit 2010 Essen, stellvertretend für die Region, Kulturhauptstadt Europas war, wird das Ruhrgebiet auch international als neue Metropole Ruhr wahrgenommen.


weiterlesen
Klassenfahrt, Zeche Zollverein, Ruhrgebiet

63 Jahre und noch heute ein Magnet - Plitvicer Seen

Mario

Was viele nicht wissen, die berühmten Filme von Winnetou wurden teilweise am Schauplatz der Plitvicer Seen in Kroatien gedreht ...


Mokassins an den Füßen und seine Silberbüchse immer bei der Hand, so kennen wir Winnetou. Der Häuptling der Mescalero Apachen bewies seinen Fans unter anderem bei dem Klassiker „Der Schatz im Silbersee“, dass er und sein Blutsbruder Old Shatterhand die Western Stars an sich sind. Karl (Friedrich) May, der diese Werke nieder schrieb wurde, 1842 in Ernstthal geboren und schrieb, seit er 32 Jahre war. Nach ihm wurden die Karl-May-Stiftung, der Karl-May-Verlag und sogar ein Museum benannt.

weiterlesen


Klassenfahrt, Plitvicer Seen, Karl Friedrich May

Berühmte Personen auf Hiddensee

Mario

Auf der mit Abstand gelassensten Insel Deutschlands – Hiddensee – fühlten sich viele große Persönlichkeiten wohl – und das zu Recht! Kaum eine andere Insel ist so idyllisch gelegen, kein anderer Ort in Deutschland strahlt so viel Ruhe und Gelassenheit aus. Hier finden Künstler und Schriftsteller perfekte Voraussetzungen um den Geist, zu erfrischen und neue Ideen zu sammeln. Drei von Ihnen möchten wir Ihnen heute näher vorstellen: Gret Palucca, Asta Sofie Amalie Nielsen und Gerhart Hauptmann.

Gret Palucca Gret Palucca wurde 1902 in München geboren und kurze Zeit nach ihrer Geburt zog die gesamte Familie nach San Francisco. Nach Deutschland kehre sie erst 1902 zusammen mit ihrer Mutter zurück, beide ziehen nach Dresden. Sie erhält Ballettunterricht von Heinrich Kröller und Mary Wigman. Nach 1924 wurde sie zu einer der bekanntesten Tänzerinnen des Ausdruckstanzes und begann eine humorvolle und fröhliche Solokarriere.

1925 gründete sie die bekannte Paluccaschule in Dresden. Unter dem Regime der Nazis erhielt sie ein offizielles Tanzverbot und ihre Schule wurde unter eine andere Leitung gestellt. Doch sie tanzte weiterhin auf privaten Veranstaltungen. Gret Palucca war von 1965 – 1970 Vizepräsidentin der deutschen Akademie der Kunst.

Sie starb 1993 in Dresden. Die Tänzerin wurde auf der Insel Hiddensee beigesetzt, weil sie dort viele Sommertage verbrachte. Mit der jährlichen Tanzwoche im Juli ehren seit 1996 die Dresdner Studenten diese außergewöhnlich Frau, am Leuchtturm, auf dem Deich und am Strand.
weiterlesen


Klassenfahrt, Hiddensee, Gret Palucca, Asta Sofie Amalie Nielsen, Gerhart Hauptmann

Auf Goethes Spuren unterwegs im Harz

Mario

Johann Wolfgang von Goethe war sehr reisefreudig, obwohl das Reisen damals wahrlich noch keinen Spaß machte und in der Regel etwas mit Arbeit, Handel, Forschung oder Studium zu tun hatte. Die Straßen glichen Buckelpisten. Straßenräuber trieben ihr Unwesen und so eine Kutsche war alles andere als bequem. Trotzdem zog es Goethe in die Welt. Drei Mal reiste er z.B. in den Harz (www.harzlife.de). Hier trieb er geologische Studien und erforschte den Bergbau der Region. Wandernd durchquerte er das Gebirge und besuchte zahlreiche Orte wie Wernigerode (besonders sehenswert sind hier das Schloss hoch über der Stadt, das Harzmuseum und natürlich die Stadt an sich mit ihren hübschen Fachwerkbauten und dem repräsentativen Rathaus), Ilsenburg, Clausthal und Zellerfeld, die Baumannshöhle in Rübeland (absolut beeindruckend, ebenso die Hermannshöhle), das Bodetal und die Rosstrappe und nicht zu vergessen den Brocken. Im Dezember 1777, nicht die beste Jahreszeit für eine Brockentour, bestieg er den Berg das erste Mal. Die Besteigung gilt als die erste Winterbesteigung des Brockens. Es muss eine elende Kraxelei gewesen sein. Die Route ist heute unter dem Namen „Goetheweg“ sehr bekannt und beliebt. Die Harzreisen inspirierten Goethe in seinem literarischen Schaffen. Es entstand die Hymne Harzreise im Winter und besonders in seinem Meisterwerk Faust. finden sich zahlreiche Szenen, die in dem Gebirge spielen. Die Szene Walpurgisfeier auf dem Brocken ist besonders gelungen. Man kann übrigens in

der Nacht vor dem 1. Mai in vielen Orten im Harz hautnah dabei sein, wenn die Hexen um das Feuer tanzen und der Teufel sich ins Fäustchen lacht. Noch anschaulicher und fesselnder kann Deutschunterricht nicht sein.

Begeben Sie sich doch mal auf Spurensuche. Reisen Sie mit Ihrer Klasse, Ihrem Kurs oder Ihrer Studiengruppe zu Goethes Lebens- und/oder Reisestationen in den Harz, nach Weimar, Frankfurt, Leipzig oder Straßburg, in die Schweiz oder nach Italien. Das gibt Stoff für mehr als eine Klassenfahrt und macht den Deutschunterricht lebendig. Schulfahrt.de hat die passenden Reisen im Angebot

.
Harz, Klassenfahrt, Goethe

Die Entwicklung des Bergbaus in Sachsen

Mario

Anfänge

Die Anfänge des sächsischen Bergbaus liegen in der Gegend um Freiberg. Nach einem erstaunlichen Silberfund wurde durch Markgraf Otto den Reichen 1186 die besiedelte Gegend als Stadt erhoben. Seinen Beinamen der Reiche besaß Otto zu Lebzeiten übrigens nicht. Erst Jahrhunderte später wurde, zurückgehend auf die Gründung von Freiberg und die Silberfunde der Beiname auf ihn übertragen. Der Bergbau spielte dann in den folgenden Jahrhunderten für den wirtschaftlichen Aufschwung des Landes eine wichtige Rolle.

Gegenwart

Mit jüngsten Entdeckungen unter Tage sorgte Dippoldiswalde für eine archäologische Sensation. Mit der Entdeckung des bislang ältesten, noch im Originalzustand befindlichen Silberwerks haben Archäologen einen Fund von unschätzbarem Wert gemacht. Bei Untersuchungen im sächsischen Landesamt für Archäologie konnte bestimmt werden, dass der Baum, der das Holz lieferte, um 1185 gefällt, wurde. Nun muss die Stadtgeschichte neu geschrieben werden.

Impulse aus Freiberg oder Eigeninitiative?

Das Jahr 1185 – dass kommt schon sehr nahe heran an 1168, für das der Bergbau in Freiberg urkundlich verbrieft ist. Läuft am Ende Dippoldiswalde der großen Bergstadt noch den Rang ab? Freiberg gilt bei Heimathistorikern als die Mutter der sächsischen Bergstädte. Die Stadt war im hohen Mittelalter der wirtschaftliche Mittelpunkt und zugleich die bevölkerungsreichste Stadt der Markgrafschaft Meißen.



weiterlesen
Klassenfahrt, Sachsen, Freiberg, Erzgebirge

Niederlande - Amsterdam

Mario

Die Hauptstadt des Königreichs Niederland entstand im 12. Jahrhundert als kleiner Fischerort an den Ufern des Flusses Amstel, in dem ein Damm zur Flussüberquerung gebaut wurde. Dieser auch namensgebende Damm, der die Grundlage des schnellen Aufstiegs der Stadt bildete, wurde im Laufe der Zeit immer mehr erweitert. Heute ist aus diesem kleinen Damm der große Zentralplatz 'Dam' geworden, auf dem das Nationalmonument, ein Mahnmal der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg, aufgestellt wurde. Zudem findet sich hier auch der sogenannte 'Königspalast', das ehemalige Rathaus von Amsterdam.

Die Entwicklung von Amsterdam zu der Metropole der heutigen Zeit vollzog sich in Wellen von größtem Reichtum und bitterster Armut, die die Stadtgeschichte prägten. Der erste große Aufschwung kam mit dem Kapital der am Ende des 15. Jahrhunderts vor den Spaniern aus Antwerpen geflohenen Juden, mit dessen Hilfe die ersten großen Expeditionen nach Indien organisiert wurde. Diese warfen teilweise riesige Gewinne ab und gipfelten in der Gründung der niederländischen Ostindien-Kompanie (VOC). An deren Fahrten war Amsterdam, als Stadt und als Geldgeber, meist zur Hälfte beteiligt und erzielte riesige Gewinne. Dadurch stieg Amsterdam zur damals wohlhabendsten Stadt Europas auf.

In dieser Zeit, die für die Niederlande als das "Golden Zeitalter" gelten, stieg die Bevölkerung, durch den Zustrom von Menschen, die an diesem Reichtum teilhaben wollten, sehr stark an. Um die Versorgung und die Unterbringung zu gewährleisten, wurde das Stadtgebiet stark vergrößert und umfangreiche Baumaßnahmen an der Infrastruktur durchgeführt. So entstand in dieser Zeit zum Beispiel das Arbeiterviertel Jordaan, das sich im 20. Jahrhundert zur hippen Wohngegend entwickelte und der Grachtengürtel, der mit seiner Sichelform noch heute die Innenstadt prägt und ein hervorragender Weg ist, die Stadt kennenzulernen.

Gegen Ende des 17. Jahrhunderts kam es durch Kriege und dem damit einhergehenden Untergang der großen Handelskompanien zum wirtschaftlichen Ruin der Stadt und sie verlor ihren Status als wichtige Hafenstadt. Nun prägten sich Armut, Not und Niedergang auf Jahre in die Seele der Stadt. Sogar eine Neuausrichtung der Wirtschaft weg vom Waren- und hin zum reinen Geldhandel, durch den Amsterdam zum finanziellen Zentrum der Welt aufstieg, das sein Geld an die Fürsten Europas verlieh und damit deren Kriege finanzierte, brachte nicht den Umschwung. Selbst als Louis Napoleon Bonaparte, einer der Brüder des französischen Kaisers Napoleon I., die Stadt zu seiner Hauptstadt erkor, nachdem er zum König von Holland ernannt wurde, verarmte die Stadt weiter.


weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Amsterdam, Niederlande

Dippoldiswalde - unsere Basis

Mario

Die Stadt Dippoldiswalde dürfte Ihnen als Firmensitz der Schulfahrt Touristik SFT GmbH eventuell schon ein Begriff sein. Aber was macht diese Stadt aus? Was hat sie zu bieten?

Dippoldiswalde liegt im Freistaat Sachsen ca. 20 km südlich der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Seit 2008 darf sich Dippoldiswalde „Große Kreisstadt des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge“ nennen. Dipps, wie die Stadt liebevoll von den Einheimischen genannt wird, hat heute rund 14.560 Einwohner in 17 Ortsteilen. Absolut sehenswert ist ohne Zweifel der historische Stadtkern mit dem Markt, dem Rathaus, dem Schloss und der Stadtkirche. Das Schloss wurde als Amtssitz im Machtbereich der Markgrafen von Meißen und zugleich zum Schutz des im 12. Jahrhundert aufblühenden Bergbaus erbaut.

Im Jahre 1429 gingen bei Kämpfen gegen die Hussiten Schloss und Stadt in Flammen auf, einige Jahre später wurde das Schloss aber wieder instand gesetzt und zum Teil umgebaut.

Heute beherbergt das Schloss das Amtsgericht Dippoldiswalde sowie die Osterzgebirgsgalerie. Weiterhin empfehlenswert ist das in Europa einmalige Lohgerbermuseum. Das Museum wurde originalgetreu rekonstruiert und dient als ruhende Schauanlage. Es beherbergt auch das Stadt- und Kreismuseum mit wechselnden Ausstellungen.

In unmittelbarer Nähe von Dippoldiswalde gibt es eine Vielzahl an Freizeiteinrichtungen. Absolutes Muss ist z. B.ein Ausflug an die Talsperre Malter- ein beliebtes Erholungsgebiet, das zum Camping, Baden, Surfen, Angeln und Entspannen einlädt. Im Jahr 2013 feierte die Talsperre 100. Geburtstag! Geplant waren für dieses Jubiläum verschiedene Veranstaltungen und Ausstellungen rund um die Talsperre. Wer Action und Abwechslung mag, der ist im Sportpark Dippoldiswalde genau richtig! Er bietet eine Vierfeldhalle mit Tribüne, Beachvolleyballanlagen, einen Fitnessraum, eine Kegelbahn, einen Schießstand und die Sky-Sportbar.

Wem das nicht reicht, der kann seine Geschicklichkeit im Sherwood Forest Erlebnis- und Waldseilpark Paulsdorf testen - Spaß und Adrenalin sind garantiert! Abkühlung bietet das Erlebnisbad Talsperre Malter mit Erlebnisbecken und einer 44 Meter langen Wasserrutsche und vielem mehr.

Einfach nur die Landschaft genießen kann man in der Weißeritztalbahn. Sie ist Deutschlands älteste öffentliche in planmäßigem Betrieb befindliche Schmalspurbahn und gilt durch die Landschaftsvielfalt als eine der schönsten Strecken Europas.

Sie sehen also: Dippoldiswalde hat seinen Gästen einiges zu bieten und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sachsen, Dippoldiswalde

San Gimignano und Volterra - Geschlechtertürme

Mario

Hoch aufragende Türme. Sanfte, grüne Hügel. Mittelalterliche Bauwerke. Das "Manhattan der Toskana" ist Italien-Reisenden schon lange kein Geheimtipp mehr. San Gimignano stellt sich dem Gast und Betrachter als eine toskanische Idylle dar - wie kaum ein anderer Ort. Die Stadt verdankt ihre Bekanntheit über italienische Grenzen hinaus vor allem durch die gut erhaltenen, weithin sichtbaren Geschlechtertürme. Diese Baudenkmäler entstanden im 13. Jahrhundert, wo verschiedene Adelsgeschlechter benachbarter Städte in Fehde lagen.

Wenige Kilometer entfernt befindet sich mit Volterra ein weiterer Ort im Herzen der Toskana, welcher unbedingt einen Besuch wert ist. Nicht nur Liebhaber epochaler Bauwerke kommen hier auf ihre Kosten. Das Handwerk der Herstellung von Gefäßen und Gegenständen aus Alabaster wird seit Jahrhunderten hier praktiziert. Wer ein hochwertiges Mitbringsel für seine Toskana-Reise sucht, wird zweifelsohne fündig. Abgebaut wird diese weiche Variation des Marmor-Gesteins in zahlreichen Steinbrüchen im hügeligen Terrain Volterras.

Ob Kunstliebhaber oder Freund begehrlicher Landschaft - eine Klassenfahrt in die Toskana weckt eine Fülle unvergessener Impressionen.
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Toskana

Marseille - Historie trifft trendige und moderne Stadt in der Provence

Mario

Mediterranes Flair, französischer Charme, atemberaubende Landschaft und Kultur mit in der Antike gegründeten Städten - das ist die Region Provence.

Die Stadt Arles sollte man bei einem Besuch der Provence nicht missen. Hier befindet sich neben historischen Zeugnissen antiker Pracht unter anderem auch das Amphitheater. Dieses wurde in damaliger, römischer Zeit für Gladiatorenwettkämpfe genutzt. Heutzutage trainieren hier Geschichtsstudenten zum besseren Verständnis das Leben und Arbeiten der Gladiatoren. Schauen Sie doch einfach mal vorbei, wenn Sie in der Nähe sind: vielleicht können Sie den Studenten beim Trainieren zusehen ...

Im Amphitheater von Arles...

Zum Beispiel bei einer Klassenfahrt in die Metropole der Region: nach Marseille. Sie kann auf eine lebendige Geschichte - welche mit der Gründung durch die Griechen begann - und diversen Museen aufwarten. Ein Highlight ist das 2013 eröffnete MuCEM: das Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers gibt einen Einblick über die Entwicklung der Zivilisation in Europa bis in die Neuzeit. Das zweitgrößte Fußballstadtion Frankreichs - das Stade Vélodrome - lockt vor allem Fußballbegeisterte an. Große Shoppingzentren, Discotheken, aber auch Festivals locken jährlich tausende - vor allem jüngere Besucher.

Wie Sie sehen ist in der Provence für jeden etwas dabei - fragen Sie am besten direkt bei unseren Länderspezialisten für Frankreich an!


Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Marseille

Radebeul - das Sächsische Nizza

Mario

Durch einen Ausspruch des sächsischen Königs Johann um 1860, wird Radebeul auf

Grund seiner attraktiven Lage und der teilweise mediterranen Architektur im Gebiet der Lößnitz und den durchschnittlich wärmeren Jahrestemperaturen (ca. 9 °C) im Vergleich zu anderen Gebieten Sachsens - als Sächsisches Nizza bezeichnet.

Diese geografische Lage führte dazu, dass sich die Stadt zur beliebten Wohngegend - ganz in der Nähe der Landeshauptstadt Dresden - etablierte. Radebeul ist bekannt für den Weinanbau: zum einen gibt es hier das Weingut Hoflößnitz mit Weinbaumuseum - sowie das berühmte Weingut Schloss Wackerbarth.

Neben dem Weinanbau hat Radebeul auch kulturell und touristisch einiges zu bieten. Zum Beispiel befindet sich der Stammsitz der Landesbühnen Sachsen, die ebenfalls Betreiber der Felsenbühne Rathen sind, in der Lößnitzstadt. Zahlreiche Theaterveranstaltungen, auch teilweise in Fremdsprache, gilt es hier zu bewundern. Auch bieten die Landesbühnen speziell auf Klassen, pädagogisch ausgerichtete Programme an. Ein weiteres Highlight der Stadt sind die Karl-May-Festtage, an denen die Landesbühne maßgeblich mitbeteiligt ist. Hier treffen jedes Jahr - am Wochenende nach Christi Himmelfahrt - Cowboys auf Indianer. Hier erlebt man 'Goldwaschen' im River Lößnitz, kann freitags an der Countrynacht teilnehmen oder den Überfall auf den Santa Fe-Express mit erleben. Nächstes Jahr sogar zum 25. Mal. Wer Bücher des Schriftstellers kennt und liebt - für den sind die Festtage ein Muss.

Das Karl May Museum in Radebeul

Zu Ehren Karl Mays wurde um sein ehemaliges Wohnhaus - der Villa "Shatterhand" - ein Museum errichtet. Im Karl-May-Museum lässt sich neben der wertvollen Bibliothek ein mit orientalischen Möbeln ausgestattetes Arbeitszimmer besichtigen, in welchem der Schriftsteller u. a. Bücher wie Winnetou I bis III oder Schatz im Silbersee schrieb. Im angrenzenden Wildwest-Blockhaus, der "Villa Bärenfett", kann man eine exklusive völkerkundliche Indianerausstellung besuchen. Der Museumspark mit Erlebnisspielplatz, Goldwäsche, Spurenpfad, Imbiss und Hobby-Indianer in Tipi (von April bis Oktober) lädt Groß und Klein zum Verweilen ein.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sachsen, Radebeul, Dresden

Deutschlands größter Freizeitpark wird 40 Jahre

Mario

Einer unserer beliebtesten Freizeitparks in Deutschland - der Europa-Park - startet in die in die 40. Saison.

Zahlreiche Attraktionen und Events sowie großartige Überraschungen erwarten Sie im diesjährigen Jubiläumsjahr im Park. Für Adrenalinbegeisterte und Mutige lohnt sich der Besuch der Holzachterbahn "WODAN - Timburcoaster" im Themenbereich Island. Ebenso die Katapult-Achterbahn "blue fire Megacoaster", bei der man mit 100 Sachen durch die Luft düst, lässt die Herzen der Achterbahnfans in die Höhe schlagen. In Frankreich verspricht auch der Coaster "Silver Star" Spitzengaudi: Hier geht es rasant 70 m steil hinab. Die Dunkel-Achterbahn "Eurosat" schickt Sie bei einem Besuch durch den Weltraum.

Auch für denjenigen, der es ruhiger mag, wird einiges geboten. Neben einer gemütlichen Tour durch den Park mit der "Panoramabahn", kann man in Italien à la Leonardo da Vinci in der Fahrattraktion "Volo da Vinci" durch die Lüfte gleiten.

Passend zur Jubiläumssaison wurde der Euro-Tower im französischen Bereich neu konzipiert. Dieser Aussichtsturm wurde prächtig umgestalt und erstrahlt jetzt im neuen Glanz. Im isländischen Themenbereich wartet die Attraktion "Whale Adventures", eine interaktive Bootsfahrt, auf Sie und Ihre Klasse! Der Europa-Park lässt sich mit uns auf einer Klassenfahrt in den Schwarzwald oder als Direktausflug besuchen.


Klassenfahrt, Klassenfahrten

Willkommen im Miriquidi

Marco

Weite Felder, tiefe Täler und schroffe Felsformationen finden Sie im schönen Erzgebirge. Gepaart mit geschichtsträchtigen und interessanten Städten ist diese Region ein Besuchermagnet in ganz Deutschland. Wussten Sie, dass unser Firmensitz in Dippoldiswalde ebenfalls im schönen Osterzgebirge liegt? Doch um Ihnen diese wundervolle Region vorzustellen und schmackhaft zu machen, bedarf es weitaus mehr, als ein paar Zeilen.

Im Laufe der Zeit existierten für das Erzgebirge mehrere Bezeichnungen, die bekannteste jedoch dürfte „Miriquidi“ - zu deutsch „Dunkelwald“ sein. Doch seit der Entdeckung großer Erzvorkommen bürgerte sich im 16. Jahrhundert endgültig „Erzgebirge“ ein. So finden Sie heute noch viele Bergbaumuseen rund um Annaberg-Buchholz, Oelsnitz und Altenberg. Haben Sie schon einmal eine Untertage-Führung im Bergwerk erlebt?
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Sachsen

Die Côte d'Azur - Nizza, das Zitronenfest und Menton

Mario

Die weltbekannte französische Stadt, welche direkt am Mittelmeer liegt, hat so einiges zu bieten. So zum Beispiel der 90 Meter hohe Colline du Château – oder auch einfach „der Schlossberg“ - welcher zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt. Am Abend empfehlen wir einen Spaziergang am Strand sowie einen Besuch der Vieille Ville - der romantisch beleuchteten Altstadt. Aufgrund der wechselhaften Geschichte der Stadt finden Sie nicht nur viele architektonische Stile hier vertreten. Es gibt hier auch viele Museen, welche über die einzelnen Episoden berichten. Dies und vieles mehr macht eine Klassenfahrt nach Nizza zu einem der beliebtesten Ziele in Frankreich.

Die Gegend um Nizza mit den exklusiven Städten St. Tropez, Monaco und Cannes ist mindestens genauso bekannt wie die Metropole selbst. Es gibt jedoch einen Ort, der bis jetzt ein Geheimtipp ist. Menton! Die Stadt ist nicht nur bekannt, weil es der erste Ort hinter der Grenze zu Italien ist, sondern auch für ihre malerischen Strände und neben dem charismatischen alten Zentrum auch für etwas ganz besonderes - das "Fête du Citron" - ein Fest, welches seit 1930 jedes Jahr nach der Zitronenernte stattfindet. Es ist nach der Formel 1 in Monaco und dem Karneval in Nizza die größte Veranstaltung an der französischen Mittelmeerküste, die jährlich zwischen Ende Februar und Anfang März um die 250.000 Menschen anzieht.

Im Übrigen: das „Musée National Marc Chagall“ zu Nizza feierte 2013 das 40-jährige Jubiläum. Zu sehen gibt es über 250 Exponate, welche aus einer Spende im Jahre 1972 hervorgehen. Darunter befinden sich 5 Skulpturen, ein Keramikkunstwerk sowie jede Menge Gemälde. Marc Chagall lebte nicht nur eine Zeit lang in Frankreich, wo er zu den berühmtesten Künstlern zählt, sondern während des 2. Weltkrieges auch in den USA. Neben dem Museum in Nizza können Sie seine Werke zum Beispiel auch in Zürich und in Mainz bestaunen, denn in diesen Städten wurde der Künstler mit der Gestaltung von Kirchenfenstern beauftragt. Der im Jahre 1887 in Witebsk (heutiges Weißrussland) geborene Marc Chagall verstarb im Alter von 98 Jahren in Saint-Paul-de-Vence - das sich zwischen Cannes und Nizza befindet.


Event, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Museum

Bautzen: ein schiefer Turm & Jahrhunderte alte Wasserkunst

Mario

Die sächsische Kleinstadt Bautzen, welche auf eine über 1000 jährige Geschichte zurückblicken kann, hat für interessierte Gruppen allerhand zu bieten. Hier einige der Hauptgründe, warum sich eine Klassenfahrt nach Bautzen lohnt.

Der Schiefe Turm von Sachsen

Wer in nächster Zeit keine Gelegenheit hat nach Italien zu gelangen, aber schon immer mal den schiefen Turm von Pisa sehen wollte, hat auch in Deutschland ähnliche Möglichkeiten. Mit ca. 20 bekannten schiefen Türmen in unserem Land hat man auch hier gute Karten. Direkt an der Spree führt es uns nach Bautzen - einer großen Kreisstadt in Ostsachsen - wo man den Reichenturm findet. Wegen seiner Neigung von 1,44 Metern wird er als der „schiefe Turm von Bautzen“ bezeichnet. Dieses auf den ersten Blick synthetische Gebäude hebt sich von den anderen Gebäuden ab und wird täglich von staunenden Blicken der Leute, die den Turm nicht kennen, wahrgenommen. Wenn man erst einmal die Treppenstufen des 55,25 Meter hohen Turmes gemeistert hat, wird man mit einer wunderschönen Aussicht über die Stadt belohnt. Der Reichenturm hat eine umfangreiche und spannende Geschichte und ist ein Muss bei einem Besuch von Bautzen. Eine lange Zeit (im 17.- und 18. Jahrhundert) sah man anstatt des Turmes nur eine Ruine. Nachdem der Reichenturm mehrfach beschädigt, zerstört und niedergebrannt wurde, begann 1715 der Wiederaufbau mit einer massiven Bauweise des oberen Teils zur Sicherheit vor einer weiteren Zerstörung. Dass die Spitze des Turmes vom Lot abweicht, liegt einerseits daran, dass es aufgrund finanzieller Probleme an Materialien für den mehrfach neuerbauten Turm fehlte, sowie am hohen Gewicht des massiven Oberteils. Dies stellte man nach einer Untersuchung im Jahre 1747 fest.

Die Wasserkunst von Bautzen

Wenn man von der Bautzener Wasserkunst spricht, meint man 2 Gebäude: die Alte und die Neue Wasserkunst. Das 47 Meter hohe Siebengeschoss der Alten Wasserkunst aus massivem Gestein ist ein echter Blickfang für alle Besucher in Bautzen. Es ist ein Rundturm, welcher sich am Rande der Altstadt befindet. Schon im Jahre 1495 kam es zum Bau der ersten Wasserkunst, da die Stadt mit ihren 86 Brunnen nicht genügend Wasser für die gesamte Bevölkerung zur Verfügung stellen konnte. Leider brannte dieses Bauwerk 19 Jahre später ab. Dies war der Grundstein für den im Jahre 1558 fertiggestellten Turm, welcher die heutige Form der steinernen (Alten) Wasserkunst hatte.

Damals floss das Wasser der Spree mithilfe eines Wasserrades durch sämtliche Pumpen und Turbinen bis hin zum höchsten Punkt der Stadt. Als das Flusswasser für die Einwohner zu ungenießbar wurde, benutzte man das Grundwasser. Aufgrund des starken Bevölkerungszuwachses reichte der Wasservorrat nicht mehr aus. Daher wurde nach 4 Jahren Bauzeit, 1610 die Neue Wasserkunst mit einem 45 Meter hohem Turm fertiggestellt. Er befindet sich im Süden der Altstadt und wurde vor 10 Jahren umfangreich renoviert. Der über 450 Jahre währende Arbeitseinsatz der Neuen Wasserkunst endete 1965, da das Wasserwerk in Sdier, Bautzen durch eine Fernwasserleitung mit Trinkwasser versorgte. Doch die Arbeit des Wasserwerkes hörte nicht ganz auf. Etwa 30 Jahre später war der Wasserturm wieder in Betrieb.

Er dient heutzutage als Anschauung der Funktionsweise der ehemaligen Neuen Wasserkunst. Außerdem erfüllt er einen „kleinen Energiezweck“. Das ursprüngliche Wasserrad wurde gegen eine Turbine ausgetauscht, mit deren Hilfe etwas Strom durch die Wasserkraft der Spree gewonnen wird. Die Anlage kann bis zu 10 Kilowatt liefern. 50 Prozent des erzeugten Stromes werden im selben Gebäude verbraucht und die andere Hälfte wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Das Besteigen des Turmes lohnt sich auch hier für jeden Interessenten. Sobald man die 184 Stufen bezwungen hat, kann man eine fantastische Aussicht über die Dächer der Stadt, bis hin zum Lausitzer Bergland genießen. Fahren Sie mit schulfahrt.de in das Gebiet der Oberlausitz und erleben Sie einen Tag Bautzen mit seinen Sehenswürdigkeiten aus einer aufregenden, mehr als 1000-jährigen, Geschichte!

Ein Kennertipp für Besucher der Stadt

Besuchen Sie nach dieser aufregenden Tour den „Eisdealer“ in der Goschwitzstraße. Wer keine Lust hat auf Aromastoffe und kalten Schnee ist hier genau richtig! Das frische Kugeleis aus eigener Herstellung hat neben seinen einzigartigen Sorten eine sehr gute Qualität. Egal ob Himbeer-Vanille, Mohn-Marzipan, Schoko-Chili, Frischkäse-Tomate-Zimt oder Pina Colada – mit über 100 Kugeleiskreationen ist man beim Eisdealer gut bedient.


Deutsche Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sachsen

Ein Bein in Berlin – und eins im See: die perfekte Kombination (Berliner Seen-Reise)

Marco

Für Gruppen, die zwar ein urbanes Erlebnis wollen, aber denen die Übernachtung direkt in der Hauptstadt etwas zu viel Trubel wäre, empfiehlt sich eine Klassenfahrt in das Umland von Berlin .Die Seen hier laden geradezu dazu ein, sich am Strand zu entspannen oder die vielen sportlichen Angebote in der Natur zu nutzen. Machen Sie beispielsweise eine Kanutour, erkunden Sie mit dem Fahrrad die Landschaft oder nutzen Sie die Gelegenheit sich am Strand zu entspannen. Bei den zahlreichen Freizeitmöglichkeiten unserer ruhig gelegenen Unterkünfte findet garantiert jeder das Richtige.

Nur ein paar Kilometer entfernt liegt die Bundeshauptstadt Berlin mit ihren vielseitigen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Das Brandenburger Tor, der Fernsehturm und die Berliner Mauer sind nur ein paar der Dinge, die Sie gesehen haben müssen.

Nicht weniger interessant oder spannend sind z. B. das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds, der Checkpoint Charlie, die Berliner Unterwelten oder das SEA LIFE Center. Nicht umsonst ist Berlin eines unserer beliebtesten Reiseziele!
weiterlesen


Berlin, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sport, Städtereise

Geschichte zum Anfassen – Das DDR-Museum in Berlin

Mario

In der Karl-Liebknecht-Str. 1, direkt an der Spree, gegenüber dem Berliner Dom, kann man sie sehen, spüren, erleben, erfahren, entdecken, anfassen … die DDR, dem Alltag und dem Leben in einem untergegangenen Land nachspüren. Für die einen ist es Erinnerung, für den anderen neue Erfahrung, für alle - ein Erlebnis und eben Geschichte zum Anfassen im interkativen DDR-Museum bei einer Klassenfahrt nach Berlin.

Um an die spannenden Informationen, Bilder, Filme, Medien und Exponate zu gelangen, muss der Besucher selber aktiv werden – Schubladen herausziehen, Klappen und Türen öffnen, Hebel bewegen, Knöpfe drücken - ein Erlebnis für alle Sinne. All das ermöglicht in 27 Themenmodulen eine Zeitreise in die sozialistische Vergangenheit, einen umfangreichen Einblick in das reale Leben in der DDR, nicht nur eine oberflächliche Draufsicht – Bauen, Wohnen, Familie, Mode, Mauer und Grenze, Arbeit, Jugend, Bildung, Konsum, Staatssicherheit, Freizeit und Kultur, Urlaub, Armee, Partei, Umwelt, Strafvollzug, Wirtschaft, Berlin, Verkehr, Medien, Mode, Opposition … alles wird dargestellt.
weiterlesen


Berlin, Deutsche Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum

Istanbul - altehrwürdig und doch am Puls der Zeit

Mario

Istanbul - im Altertum bekannt als Byzanz und Konstantinopel kann mit Stolz auf eine fast 3000-jährige Geschichte zurückblicken. Galt die Stadt im Mittelalter gar als die einzige Weltstadt Europas - verlor sie in den 192oer Jahren den Status der Hauptstadt - und ward zu Unrecht gar etwas vergessen. Inzwischen ist die Stadt wieder auf dem Vormarsch - modern, lebhaft sowie inspirierend -  und eine Klassenfahrt nach Istanbul bei jungen Leuten so beliebt wie nie!

Istanbul - Impressionen

Minarette und Moscheen, Kirchen und orientalische Paläste, am Abend die Rufe der Muezzin, gehören ebenso zu Istanbul wie Starbucks-Läden, international sortierte Buchhandlungen, Modeläden mit westlichen Labels und Techno-Musik oder auch zahlreiche Ausgeh-Klubs.
weiterlesen


Istanbul, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Das Oceanogràfic Valencia – Europas größter Unterwasserzoo

Marco

Auf einer Klassenfahrt nach Valencia gibt es ein ganz besonderes Highlight, welches wir Ihnen heute etwas näher vorstellen wollen: das Oceanogràfic Valencia. Es ist das größte Aquarium Europas und damit eine Attraktion die kleine und große Besucher gleichermaßen begeistert.  Stundenlang kann man sich hier aufhalten und durch die Weltmeere reisen: man entdeckt um die 500 verschiedenen Meerestierarten, mit insgesamt 45.000 Lebewesen, welche in den verschiedenen Bereichen des Aquariums zu finden sind. Es gibt viel zu bestaunen und über das einzigartige Ökosystem Meer zu lernen.

Die Bereiche des Aquariums

Unterwassertunnel im Oceanogràfic Valencia

Das außergewöhnliche Aquarium ist in zehn große Bereiche gegliedert, welche die wichtigsten Ökosysteme der Meere und Ozeane unserer Erde nachbilden: Dazu gehören das Mittelmeer, wichtige Feuchtgebiete wie amerikanische Mangrovenwälder oder mediterrane Sumpfgebiete, die Tropen und gemäßigte Tropen, Ozeane, die Polargebiete Arktis und Antarktis, die Inseln vor der südamerikanischen Küste, das Rote Meer und ein Delfinarium. In beeindruckenden Unterwassertunneln schwimmen die großen und kleinen Meeresbewohner direkt an einem vorbei – so wird man selbst ein Teil dieser faszinierenden Unterwasserwelt!

Das Delfinarium

Ein ganz besonderes Highlight stellt das Delfinarium dar: Mit 26 Millionen Kubikmetern Wasser und einer Tiefe von 10,50 Metern ist es eines der größten Delfinarien der Welt! Die Anlage besteht aus fünf Becken und beherbergt etwa dreißig Delfine, wodurch es zum wichtigsten Zentrum dieser Art in Europa wird. Auf der Publikumstribüne finden bis zu 1.500 Zuschauer Platz. Wer diese Show im Aquarium Valencia sehen möchte, sollte mindestens 30 Minuten vor Beginn eintreffen, denn vor allem während der Hochsaison kann es hier schnell ganz voll werden. Nach der Show und all den gesammelten Eindrücken, lohnt sich auf jeden Fall noch ein kleiner Abstecher in das spektakuläre Unterwasser-Restaurant.

Das Oceanogràfic als fester Bestandteil der Stadt

Allgemein ist das Oceanogràfic sehr gut zu erreichen und komplett barrierefrei gestaltet, sodass es auch für Rollstuhlfahrer ideal zu erkunden ist. Eingebettet in die avantgardistische Stadt der Künste und Wissenschaften liegt es in der Parkanlage Jardines del Turía. Falls jemand das Aquarium suchen sollte, ist das gar kein Problem. Die Einheimischen kennen es alle. Einfach "Dónde está el Oceanogràfic?" fragen und mit Sicherheit den richtigen Weg finden. Der Eintritt in Valencias Oceanogràfic liegt für Erwachsene bei 27,90 Euro und für Kinder bis zwölf Jahre und Rentner bei 21 Euro (Stand August 2014). Mit einer Valencia Tourist Card gibt es sogar noch 15 % Ermäßigung - fragen Sie uns an! Für mehr Informationen über Valencia sowie die anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt schauen Sie sich am besten auf der touristischen Website um: VisitValencia.com


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Museum, Städtereise

Kroatien - Sonne, Strand und gute Laune

Marco

Der folgende Reisebericht wurde uns von einer Abschlussklasse aus Nürnberg zur Verfügung gestellt - und außerdem in deren Schülerzeitung veröffentlicht. Die Gruppe reiste im Juni mit uns in die Jugendherberge Zadar - hier der Link zur passenden Reise: Klassenfahrt nach Dalmatien - Zadar

Abschlussfahrt Kroatien - Unser Reisebericht

Abschlussfahrt? Ausland? Klar, wollen wir!! Daran geglaubt haben wir nicht wirklich. Irgendwann wurde aber aus Planen, Reden & Träumen tatsächlich Ernst. Aufgeregt standen wir mit unseren Koffern vor der Schule. Wir stiegen fürwahr am Sonntag in der Nacht in einen Bus, der schon fast voll war mit einer anderen Klasse. Aber schlussendlich fand doch noch jeder einen Platz und Entspannung, die man bei einer Nachtfahrt braucht. War alles in Ordnung. Nach einer langen Busfahrt mit vielen Pausen kamen wir in Zadar in Kroatien an. Obwohl der Busfahrer auf einem Parkplatz beim Wegfahren an einem Felsen hängen blieb und den Bus ziemlich verbeulte und verkratzte.

Total cool, unser Jugendhotel war direkt am Meer. Begeistert zogen wir los und erkundeten die Umgebung. Es war ziemlich aufregend so weit weg von zuhause zu sein. Die Stadt Zadar ist wie eine Insel ins Meer gebaut. Man kann entweder weit um den Hafen herum zu ihr laufen oder sich in einem winzigen, wackeligen Ruderboot über das tiefe Meer rudern lassen. Nach einiger Überredungsarbeit fuhren alle mit im Boot. Vorher fotografierten wir uns noch mit riesigen Luxusyachten und stellten uns vor, es wären unsere.

In Zadar selbst erlebten wir wahnsinnig tolle Sonnenuntergänge. Laut Hemingway übrigens die Schönsten Sonnenuntergänge der Welt. Dazu machte eine Meeresorgel total abgefahrene Töne. War wirklich stark.

An einem Tag fuhren wir zu einem richtigen Sandstrand. Dort trafen wir zu unserer Überraschung unsere ehemalige Lehrerin Frau L. mit ihrem Mann. Wir badeten, tollten herum, schnorchelten und manche schwammen sogar richtig weit raus aufs Meer, Herr R. musste natürlich mit. Andere lagen in der Sonne, die wurden von Frau W. betreut. Die Woche war richtig super und verging leider viel zu schnell. Wir erlebten so viel und hatten wahnsinnig viel Spaß, nicht nur beim Tretbootausflug aufs Meer oder Pizzaessen am Strand. Klasse war zum Beispiel auch unsere Fotosession auf alten Säulen, bei der es sogar einen „Hochzeitsantrag“ gab. Bärtchen abschneiden bei Herrn R. war auch lustig. Hier jedoch alles zu erzählen würde wohl den Rahmen sprengen - aber die Bilder bieten ja einen wunderbaren Überblick. Auf dem Heimweg waren wir jedenfalls sehr müde und da schliefen dann tatsächlich alle. Leute, benehmt euch und überredet euere Lehrer zu einer Abschlussfahrt!!!


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Reisebericht

Hamburg Museal

Mario

Hamburg ist eine der beliebtesten Städte für Klassenfahrten in Deutschland. Hier gibt es so viel zu entdecken und zu erleben - Musicalbesuch, Hafenrundfahrt, Speicherstadt, Miniaturwunderwelt, Fischmarkt, Rathaus, die moderne Architektur der HafenCity und tolle Museen.

Im Spicy's Gewürzmuseum in der Speicherstadt z.B. kann man auf ca. 350 qm in die Welt der exotischen Gewürze eintauchen. Weit über 900 Exponate aus fünf Jahrhunderten werden den Besuchern präsentiert. Anfassen, Riechen und Probieren ist hier Pflicht, ein Museum für alle Sinne also.

Ein Erlebnis der ganz besonderen Art ist das PANOPTIKUM - Deutschlands größtes und ältestes Wachsfigurenkabinett. Gegründet 1879, zeigt das Kabinett inzwischen über 120 Figuren. Hier findet sich manch Idol, Figuren von historischen Persönlichkeiten, bekannten Musikern oder aktuellen Politikern, z.B. die Beatles, Harry Potter oder ganz neu, das Wachs-Ebenbild von Dr. Vitali Klitschko.
weiterlesen


Hamburg, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise

Interaktive Landkarte von Großbritannien

Marco

Loch Ness, Stonehenge oder der Geburtsort von Shakespeare - der kundige Englischlehrer weiß natürlich, wo das ist. Aber haben Sie schonmal gehört, wie sich der schotische Dialekt anhört - oder wussten Sie, dass man im Norden von Großbritannien Delfine beobachten kann? Der Englischkurs-Spezialist Englishtown hat dafür eine interaktive Landkarte von Großbritannien zusammengestellt, in der Sie sich Anregungen für die nächste Klassenfahrt nach London oder Schottland holen können: klicken Sie doch mal rein:


Klassenfahrt, Klassenfahrten, London

Der Dom St. Petri in Bautzen: katholisch & evangelisch zugleich

Mario

Der Dom St. Petri zu Bautzen ist eine der ältesten und größten Simultankirchen Deutschlands. Als Simultankirche wurde der Dom nachweislich seit 1524 genutzt: die Sakristei und Orgelempore waren evangelisch - der Chor und die erste Empore unter katholischer Führung. Insgesamt gibt es noch 64 andere solcher simultan genutzter Kirchen in Deutschland. Die meisten stehen in Rheinland-Pfalz (29), dicht gefolgt von Bayern (19). Baden-Württemberg und Niedersachsen können jeweils vier Simultankirchen vorweisen. In Nordrhein-Westfalen gibt es drei, in Hessen und in Sachsen-Anhalt jeweils zwei sowie eine im Saarland.

Baugeschichte des Domes

Bereits um das Jahr 1000 ließ Graf Eido von Rochlitz an der Stelle des heutigen Domes eine erste Pfarrkirche für die deutsche Burgbesatzung errichten. Nach 1213 folgte die Gründung des Kollegiatstiftes St. Petri und im Jahr 1221 wurden der Chor des Baus und die Petrikirche als Stadt- und Stiftskirche eingeweiht. Erst 1430 erhielt der Dom seine heutige Gestalt. 1456/63 wurde der spätgotische Hallenbau um ein südlich gelegenes Schiff erweitert. Nach dem großen Stadtbrand von 1634 wurde das Innere im barocken Stil gestaltet, 1664 wurde der Turm mit einer Barockhaube versehen.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sachsen

Normandie - eine der schönsten historischen Provinzen Frankreichs

Mario

Schlemmen wie Gott in Frankreich. Die Normandie hat eine exzellente Küche, sie ist vor allem für ihre drei großen C's bekannt. Das sind Camembert, Calvados und Cidre. Natürlich gibt es noch weitere Köstlichkeiten, so zum Beispiel den Crêpe Normande, mit Zucker und Sahne sowie eventuell mit Apfelringen bedeckte Crêpes, welche mit Calvados am Tisch flambiert werden. Genießen Sie die einzigartige Landschaft der Normandie, wo auch die einzigartige Schule des Impressionismus entstanden ist. Hier können Sie an jeder Ecke Geschichte entdecken, von Wilhelm dem Eroberer über die Nationalheilige Jeanne d'Arc und den Wikingeranführer Rollo.
weiterlesen


Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise

Portugal: auf den Spuren von Vasco da Gama

Mario

Portugal, oder besser die Portugiesisch Republik, liegt im Südwesten der Iberischen Halbinsel. Im Westen und Süden grenzt der Atlantischen Ozean, im Osten und Norden Spanien. Zum Land gehören die faszinierenden Inseln der Azoren und die "Frühlingsinsel" Madeira. Fernando Pessoa schrieb einmal über seine Heimat: "Was wir sind, können Worte oder Bücher nicht ausdrücken." Recht hat er, denn wenn man in Portugal auf Entdeckungsreise geht, begegnen einem im Norden, schroffe Berggipfel, entlegene Schluchten und terrassenförmig angelegte Weinberge, bis hin zu unberührten Stränden und sanften Hügeln im Süden.

Vasco da Gama

Eine der berühmtesten Persönlichkeiten Portugals ist Vasco da Gama, geboren um 1469 in Sines und gestorben am 24. Dezember 1524 in Indien – er war der Entdecker des Seeweges nach Indien. Auf seiner Entdeckungsreise verließ er am 8. Juli 1497 den Hafen Restolo in Lissabon mit seinem Flaggschiff. Er segelte durch den Atlantik, erreichte am 4. November mit seiner kleinen Flotte die St.-Helena-Bucht an der Westküste Südafrikas, umfuhr das Kap der Guten Hoffnung und landete am 25. November in der Mosselbaai. Nach einem weiteren Stopp in Mombasa erreichte am 20. Mai 1498 das erste europäische Schiff Indien, es wurde ein Handelsvertrag mit dem Zamorin von Calicut abgeschlossen und am 8. Oktober stach das Schiff voll beladen mit kostbaren Gewürzen die Heimreise an. Vasco da Gama landete am 9. September im Hafen von Lissabon - ein triumphaler Empfang wurde ihm daraufhin bereitet.

Die Hauptstadt Lissabon

Die Hauptstadt Lissabon, auch "Stadt des Lichtes" oder "Die Schöne am Tejo" genannt, hat ca. 500.000 Einwohner und liegt im Westen des Landes. Die weltoffene, moderne und dynamische Metropole verzaubert ihre Besucher mit prächtigen Palästen und Klöstern, verträumten kleinen Gässchen und Treppen, malerischen Winkeln und Plätzen. Aber auch der Spaß kommt in Lissabon nicht zu kurz, angesagte Klubs und Restaurants rund um das Tejo-Ufer laden zum Feiern und verweilen ein. Bei einer Stadtrundfahrt werden den Gästen die wunderschönsten und beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten näher gebracht, z. B. "Palácio National de Belém" - der ehemalige Königssitz ist heute Regierungsgebäude, "Catedral Sé Patriarcal" - die älteste Kirche Lissabons wurde ab dem Jahre 1147 erbaut und die "Ponte Vasco da Gama" - diese Brücke ist nach dem berühmten portugiesischen Seefahrer Vasco da Gama benannt und wurde anlässlich der EXPO 98 zur Verkehrsentlastung gebaut.

Ein architektonisches Meisterwerk ist die Brücke "Ponte de 25 Abril", also die Brücke des 25. Aprils, auf dieser fahren oben Autos und unten Eisenbahnen und Güterzüge. Großgeschrieben wird in Lissabon Fußball - Benfica Lissabon bekam vom Guinnessbuch den Weltrekord als mitgliederstärkster Fußballverein bestätigt - eine Besichtigungstour durch das Stadion, welches für 65.000 Zuschauer Platz bietet, ist für Begeisterte natürlich ein Muss.

Reisen Sie mit uns in die Weltmetropole Lissabon und erleben Sie das einzigartige Flair der portugiesischen Hauptstadt hautnah!


Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise, Studienfahrt

Wien - Es lebe der Zentralfriedhof!

Mario

Warum bei einer Klassenfahrt nach Wien ausgerechnet ein Friedhof ein durchaus interessantes Ausflugsziel ist, wollen wir im heutigen Beitrag beleuchten. Der Wiener Zentralfriedhof wurde 1874 eröffnet, da auf den anderen Friedhöfen kein Platz mehr vorhanden war. Er liegt – im Widerspruch zu seinem Namen – am südöstlichen Stadtrand im Bezirk Semmering, welcher zum Zeitpunkt des Baus noch gar nicht zum Stadtgebiet gehörte. Da die Stadt plante, dass der Friedhof über mehrere Jahrzehnte in Gebrauch sein soll, besitzt er eine Fläche von fast 2,5 km². Dies macht ihn zur größten Friedhofsanlage Europas.

Auf dem Zentralfriedhof sind ca. 3 Millionen Wiener bestattet - das sind doppelt so viele wie lebende - und etwa die Hälfte aller Wiener, die jemals gelebt haben! Damit ist er ein fester Bestandteil der Wiener Kultur - und über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt: kaum eine Stadt kann ähnliche Zahlen vorweisen. Eine besondere Sicht auf den Zentralfriedhof hat der österreichische Liedermacher Wolfgang Ambros, der als Begründer des "Austropops" gilt. In einem seinem bekanntesten Lieder "Es lebe der Zentralfriedhof" besingt er die Gleichheit der Menschen - und beruft sich hierbei auf die Toten - welche unabhängig vom Stand hier begraben liegen. Zitat:

"Es lebe der Zentralfriedhof, die Szene wirkt makaber. Die Pforrer tanz'n mit die Hur'n, und Juden mit Araber."

Neugierig? Hier noch einmal das Lied in voller Länge:

Der Friedhof ist so groß, dass sogar ein Bus mit 19 Haltestellen zum Einsatz kommt. Auch die Durchfahrt mit dem eigenen Auto ist gegen eine kleine Gebühr gestattet. Der Friedhof ist in mehrere Abteilungen gegliedert. Es gibt eine buddhistische, eine evangelische, eine islamische, eine jüdische und eine orthodoxe Abteilung.

Einer der Hauptanziehungspunkte der Friedhofsanlage ist ohne Zweifel die 1910 erbaute Karl-Borromäus-Kirche. Im Zweiten Weltkrieg war das Areal des Zentralfriedhofes Ziel von Bombenangriffen, weil sich in der Nähe strategisch wichtige Industriegebiete befanden. Auch die Karl-Borromäus-Kirche wurde nicht verschont: Eine Brandbombe zerstörte die Kuppel 1945 und zog auch noch andere Gebäude in der Umgebung in Mitleidenschaft. Nach Kriegsende wurde schnell mit Instandsetzungsarbeiten begonnen – der Wiederaufbau dauerte bis in die 1950er Jahre an.


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise, Wien

Klabautermann - der Schutzpatron der Schiffe und der Seeleute

Mario

„Das ist der gute, unsichtbare Schutzpatron der Schiffe, der da verhütet, dass den treuen und ordentlichen Schiffern Unglück begegne, der da überall selbst nachsieht, und sowohl für die Ordnung wie für die gute Fahrt sorgt. Den Klabautermann hört man im Schiffsraume, wo er die Waren gern noch besser nachstaue, daher das Knarren der Fässer und Kisten, wenn das Meer hochgehe, daher bisweilen das Dröhnen der Balken und Bretter, oft hämmere der Klabautermann auch außen am Schiffe, und das gelte dann dem Zimmermann, der dadurch gemahnt werde, eine schadhafte Stelle ungesäumt auszubessern; am liebsten aber setze er sich auf das Bramsegel, zum Zeichen, dass guter Wind wehe oder sich nahe. Den Klabautermann sieht man nicht, auch wünsche keiner ihn zu sehen, da er sich nur dann zeige, wenn keine Rettung mehr vorhanden sei.“

Ein Zitat von Heinrich Heine, welches vor allem bei unseren Segel-Klassenfahrten auf dem Ijsselmeer oder der Ostsee eine Rolle spielen könnte. Im folgenden Beitrag erfahren Sie mehr darüber.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Ostsee

Dänemark - Paradies der außerschulischen Lernorte

Mario

Wie vielfältig die Möglichkeiten sind, eine lehrreiche Klassenfahrt nach Dänemark durchzuführen, hat bereits unser erster Beitrag mit dem Thema Museumscenter Hanstholm gezeigt. Doch nicht nur Stätten der Geschichte lassen sich in Dänemark entdecken: der aktuelle Beitrag befasst sich mit dem Thema Naturwissenschaften.

Das Experimentarium City in Kopenhagen

Im Norden von Kopenhagen: an der romantischen Meeresstraße - direkt neben der Tuborg Brauerei - liegt das moderne Experimentarium, das größte Science-Center Dänemarks. Der Name des Museums ist Programm, denn alles ist zum Ausprobieren. Die Besucher werden aktiv eingebunden, um ihre Sinne und Neugier direkt anzusprechen. Naturgesetze, die unser tägliches Leben bestimmen, werden hier in anschaulicher und aufregender Weise erklärt. Das Experimentarium ist ein Aktivitäts- und Kulturcenter für Natur und Technik, das Kinder und Jugendliche aller Altersstufen, aber auch Erwachsene gleichermaßen anspricht. Naturwissenschaften zum Anfassen, Erleben, Erkennen, Ausprobieren …, der außerschulische Lernort schlechthin.

Erdbeben- und Orkansimulatoren lassen die Besucher hautnah den Schrecken von Naturgewalten spüren, Datenübertragung wird anschaulich erklärt, Lügendetektoren und Wellenmaschinen versetzen in Erstaunen und sorgen für Aha-Erlebnisse der besonderen Art. Es wird geklärt, ob es grüne Kaninchen gibt oder man sich selbst heben kann. Besonders bemüht man sich um das Vermitteln von Wissen rund um alternative Energien. Es gibt natürlich Windräder, aber genauso geht man auch auf Solarenergie ein. Mit dem gezielten Ausrichten eines Schweinwerfers z.B. können Besucher einen Plattenspieler zum Laufen bringen und wer am eigenen Leib erfahren will, wie viel Kraft man benötigt, um in seinem Wohnzimmer alle Geräte wie Fernseher, Radio, Computer, Lampen … in Gang zu setzten, kann sich diese Erkenntnis selbst erradeln. Strom kommt eben nicht einfach aus der Steckdose. Über 300 interaktive Geräte laden die Besucher ein, den Mysterien der Natur auf den Grund zu gehen.

Ergänzt wird die Dauerausstellung durch wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen wie: „Im Namen des Gesetzes“, „Nordische Entdeckungsreise“, „Das Gehirn“, „Dinosaurier“ oder ganz aktuell: „Wasser – Eine Welt der Zukunft“, „PaNik“ und „KribleKrable (Krabbeltiere) – Du bist niemals allein“.

Na, neugierig geworden? Dann nutzen Sie doch die nächste Schulfahrt nach Dänemark für einen Tag im Experimentarium.


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Technik

Auf den Spuren der Ghibellinen und Guelfen

Mario

Lassen Sie sich von uns in eine rund 800 Jahre alte Geschichte zweier Gegner einladen. Der im Artikel beschriebene Streit zwischen Kirche und Kaiserreich, welcher sich für Kursgruppen am besten auf einer Klassenfahrt nach Bologna durchleuchten lässt, war eines der aufregendsten Ereignisse Europas. Um 1220 n. Chr. spaltet die Weltanschauung zweier Gruppen die Gemüter. Diese nannten sich Ghibellinen und Guelfen. Die Ghibellinen, meist Adelsangehörige, leiten sich von der württembergischen Hohenstaufenstadt Waiblingen ab. Diese hielten sich der Politik und den Entscheidungen des Kaisers verbunden. Die Guelfen leiten sich von den Rivalen des schwäbischen Geschlechts Hohenstaufen, den fränkischen Welfen, ab. Sie standen hinter dem Papst und seinen Entscheidungen. Nun waren die Allianzen nicht all zu leicht auseinanderzuhalten, da es viele Guelfen gab, die sich dem Kaiser anschlossen, wenn es in ihrem Interesse war. So unterschied man  bei den Guelfen in zwei Richtungen.
weiterlesen


Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Wien - Die Stadt der Habsburger und modernen Lebens

Mario

Die österreichische Hauptstadt ist Jahrhunderte lang Zentrum der habsburgischen Macht gewesen, diesen Glanz strahlt sie heute noch aus. So verbindet diese Stadt den historischen Glanz mit der Moderne. Unser heutiger Beitrag gibt einen Grobüberblick, was es auf einer Klassenfahrt nach Wien alles zu entdecken gibt. Zum Stadtbild gehören die Fiaker. Mit den Kutschen kann man wunderbar zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gelangen und man bekommt vom Kutscher sogar ein paar Informationen über diese. Nicht verpassen sollten Sie eine Sachertorte im Hotel Sacher zu essen. Das Wiener Bermuda-Dreieck mit seinen zahlreichen Bars bietet genau das Richtige für Nachtschwärmer.

Die Altstadt

Ein Muss für jeden Besucher ist die Wiener Altstadt. Diese gehört seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zu dem Ensemble gehört auch der Stephansdom. Das unumstrittene Wahrzeichen Wiens, welches von den Wienern auch liebevoll „Steffel“ genannt wird. Die Ursprünge des Doms lassen sich bis in das Jahr 1137 zurückverfolgen. Der Dom gehört zu den wichtigsten gotischen Gebäuden Österreichs. Zu den Besonderheiten, welche den Stephansdom so berühmt machen, gehört die Pummerin. Sie ist eine der größten Glocken der Welt. Es wird ein bisschen schauerlich, denn in den Katakomben können Sie 15 Sarkophage der frühen Habsburger und 56 Urnen der späteren Generation erblicken.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise, Wien

Winternächte im Madurodam

Marco

Abends im Madurodam...

Der Miniaturpark Madurodam in Den Haag zählt zu den größten touristischen Attraktionen der Niederlande. Er kann mit über 300 Modellen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Maschinen oder Landschaften des Landes jeweils im Maßstab 1:25 aufwarten. Dafür ist der Park natürlich weit über die Grenzen der Niederlande bekannt. Bei einer Klassenfahrt in die Niederlande ist das Madurodam von daher Pflicht.

Sehr beeindruckt hat uns ein kürzlich erschienener Bericht von einer gebürtigen Fränkin, welche inzwischen rund 10 Jahre in Den Haag wohnt - und den Miniaturpark gemeinsam mit ihrem inzwischen 14 jährigen Sohn regelmäßig besucht: Winternächte in Madurodam - Artikel auf holland.com

Der Artikel dreht sich vor allem um das Winterfest, welches bis 14. Dezember immer Samstag von 16.30 bis 19.30 Uhr im Madurodam stattfindet. So erfährt man von der Erzählerin unter anderem, dass man sich beim Besuch eine proeverijkaart erwerben sollte, um an verschiedenen Ständen holländische Spezialitäten wie Käsewürfel, Poffertjes (Mini-Pfannkuchen), Erbsensuppe mit Speckbrot, Stamppot (Eintopf) uvm. probieren zu können. Das Besondere am Winterfest ist vor allem die aufwändig inszenierte Beleuchtung der ganzen Anlage. Insgesammt leuchten 30.000 kleine Lichter das ganze Madurodam aus. Mit dem kleinen Christbaum vor dem Rijksmuseum und der beleuchteten Kulisse kommt so unweigerlich Vorweihnachtsstimmung auf. Vielleicht sind Sie ja in der nächsten Zeit zufällig in der Gegend und können dieses Spektakel miterleben. Natürlich ist das Madurodam auch den Rest des Jahres immer ein unvergessliches Erlebnis - fragen Sie bei uns an!


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Tallinn - Eine der schönsten Städte Nordeuropas

Mario

Die estnische Hauptstadt Tallinn ist mit ihren 400.000 Einwohnern zwar relativ klein, doch ist es das kulturelle und ökonomische Herz des Landes. Hier trifft auf gelungene Weise die Historie mit modernem Leben zusammen.

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten von Tallin gehört die Altstadt, die 1997 zur Liste der UNESCO Weltkulturerbe hinzugefügt wurde. Eine Besonderheit ist, dass die Altstadt in Ober- und Unterstadt aufgeteilt ist. In der Unterstadt bildet der Rathausplatz das Zentrum. Von der Aussichtsplattform des Rathauses hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt, den Hafen und den Meerbusen.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Museum

Die Stadt der Grachten - Amsterdam

Mario

Die wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit erlebte Amsterdam im sogenannten Goldenen Zeitalter. Dieses umfasst das 17. Jahrhundert. Noch heute zeugen die Stadtpaläste und die üppig bestückten Museen vom Glanz und Reichtum der alten Zeit. Noch immer pulsiert das Leben in der multikulti Stadt. Zahlreiche Bars und Diskotheken locken die Nachtschwärmer in eine lange Nacht.

Grachten in Amsterdam

Grachten in Amsterdam © Google Maps - Größere Kartenansicht

Lernen Sie die Stadt doch einfach vom Wasser aus kennen und unternehmen Sie eine Grachtenrundfahrt. Unter Grachten versteht man die Kanäle, die sich durch die Innenstadt in mehreren Ringen ziehen. Vor 400 Jahren entwarfen die Herren der Städteplanung die Kanäle am Reißbrett. Sie dienten damals zum leichten An- und Abtransport der Waren zu den bequem erreichbaren Lager- und Kaufmannshäusern. Des Weiteren dienten diese zur Entwässerung und zur Verteidigung. Zu den bedeutendsten Grachten zählen die Heren-, die Keizers- und die Prinzengracht. Die Goldene Biegung gehört unumstritten zum einflussträchtigsten Bestandteil der Herengracht. Während des Goldenen Zeitalters und des 18. Jahrhunderts wurde sie von den reichsten Kauflauten und Angehörigen der Oberschicht der Stadt bewohnt. Hier stehen die pompösesten Stadtpaläste mit den prächtigsten Giebeln, welche jedem Haus eine individuelle Note geben. Im alten Arbeiterviertel Jordan erwarten Sie stimmungsvolle Grachten. Rembrandt lebte in seinen jungen Jahren in diesen Viertel, in der Rosengracht verbrachte er bescheiden seinen Lebensabend. Eine der sehenswerten Grachten des Viertels ist die Blumengracht.

Heimlich versteckt lebte die Familie Frank 2 Jahre im Hinterhaus der Prinsengracht 263. Dann wurden sie verraten und die Gestapo verhaftete die Familie am 4. August 1944 und deportierte sie. Allein Otto Frank überlebte. Er konnte das Tagebuch seiner Tochter Anne veröffentlichen. Dieses mitreißende Dokument, was wie eine Zeitkapsel fungiert, wurde in Briefform geschrieben. Darin beschreibt das junge Mädchen zunächst von den Änderungen in den Niederlanden und von den Veränderungen, welche die Juden in ihrem Leben erdulden mussten. Die bewegenden Tagebucheinträge entstanden ab dem Moment, wo sich die Familie in ihrem Versteck verbarg. Anne vertraute ihm nun ihre gesamten Hoffnungen und Ängste an. Sie adressierte dabei ihre Gefühle an ihre imaginäre Freundin Kitty. Das Buch erlangte weltweit Bekanntheit und wurde in 55 Sprachen übersetzt. 2009 wurde es von der UNESCO in das Weltdokumentenerbe aufgenommen. Das Anne-Frank-Haus ist stiller und zugleich lebendiger Zeuge dieser aufrührenden Zeit.

Nach der Verhaftung der Familie wurden die Möbel beschlagnahmt und abtransportiert. Zurück blieb nur ein leeres Zimmer, wo man nur erahnen kann, wie die Familie wohl gelebt haben muss. Im Vorderhaus wurde das Museum eingerichtet. An entsprechenden Orten wurden Zitate aus dem Tagebuch angebracht, sodass die Gedankenwelt des Mädchens nachvollziehbarer ist. In einer Wechselausstellung wird das Programm dieser Gedächtnissammlung durch Themen wie Nationalsozialismus und Antisemitismus erweitert. Eine Klassenfahrt nach Amsterdam hat viel zu bieten und ist ein ideales Reiseziel für die ganze Gruppe.


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Die Musikstadt Prag entdecken

Mario

Die Tschechen sind ein Volk der Sänger und Musiker, denen eine angeborene Leidenschaft für die Musik nachgesagt wird. Nicht umsonst bezeichnete der Engländer Charles Burnley schon 1772 Böhmen als das Konservatorium Europas und gilt das Prager Publikum seit jeher als besonders musikkundig. Das erste Konservatorium Europas entstand 1811 in Prag.

Bedeutende Musiker und Komponisten

Mozart wurde hier gefeiert, wie kaum ein anderer. Die Premiere seines Don Giovanni hier war ein Riesenerfolg. Mehrfach weilte Mozart für längere Zeit in der Stadt und wohnte und arbeitete dann in der Villa Bertramka. In der sich heute das Mozartmuseum befindet. Neben Mozart waren auch Liszt, Chopin, Beethoven, Wagner, Berlioz und zahlreiche andere bekannte Komponisten und Musiker in Prag zu Gast und von der Stadt und ihrem Publikum fasziniert. Viele tschechische Musikgrößen wie Smetana, Dvorák, Suk, Martinu, Zelenka, Chernohorsky, Benda, Brixi oder Kozeluh und andere, die international wirkten und oft im Ausland zu Ruhm und Ehren kamen, brachte die Stadt hervor. Von dieser Liste absolut nicht wegzudenken ist auch Karel Gott, welcher von den Tschechen auch ehrfurchtsvoll als die Goldene Stimme aus der Goldenen Stadt bezeichnet wird. Er ist seit vier Jahrzehnten einer der größten Stars im Showgeschäft und international bekannt und beliebt.

 Festivals in Prag

Prag ist heute mehr denn je eine Musikstadt. 1946 wurde hier mit dem internationalen Musikfestival Prager Frühling, das erste seiner Art in Europa, eine wunderbare Tradition begründet und Prag zur Stadt der Musikfestspiele. Hier Der Trailer aus 2013 inklusive einer kleinen Hörprobe:

Daneben finden zahlreiche andere Musikfestspiele und –festivals unterschiedlichster Musikrichtungen statt. Jeden Monat ein anderes, manchmal mehrere gleichzeitig und immer international und hochkarätig besetzt. Zu den bekanntesten zählen, neben dem Prager Frühling das Prager Jazz Festival, die jüdischen Musikfestspiele Musicae Judaica im Oktober oder das United Islands – bei dem ein Wochenende lang, draußen und umsonst, auf mehreren Moldauinseln Worldmusic, Rock und Jazz gespielt wird. Von Klassik bis Rock, hier ist immer etwas los, täglich finden Konzerte statt. Auch das mitreißende Roma-Musikfestival lockt jährlich nach Prag - hier eine kleine Hörprobe:

Und Prag ist bei internationalen Künstlern als Konzertort sehr beliebt. Keine Welttournee, die nicht in Prag Station macht. In 2013 waren hier z. B. unter anderem Eric Clapton, Peter Gabriel, Bruno Mars, Nickelback, Depeche Mode, Die Ärtze, Deep Purple, Bon Jovi, ZZ Top oder Alycia Keys zu Gast. Sie sehen also: eine Klassenfahrt nach Prag kann sich vielfach auszahlen - vielleicht treffen Sie einen Weltstar?


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Prag, Städtereise

Heeresgeschichtliches Museum Wien

Mario

In der Nähe des Südbahnhofes, im Arsenal Wien, einem ehemals militärischen Gebäudekomplex, befindet sich das Heeresgeschichtliche Museum. Zwischen 1850 und 1856 wurde das Haus im maurisch-byzantinischen und neugotischen Stil nach Plänen von Ludwig Förster und Theophil Hansen erbaut und gilt heute als eines der ältesten Museumsbauten der Stadt. Neben einer Vielzahl an Informationen über die Militär- und Kriegsgeschichte des Landes Österreich finden Sie zahlreiche Ausstellungsstücke über Technik, Naturwissenschaft und Kunst. Im Vordergrund steht die Geschichte der habsburgischen Armee und Kriegsmarine vom 16. Jahrhundert bis 1918 sowie der Zerfall der Monarchie im Jahr 1945. Exponate wie Rüstungen, Panzer im Garten, Flugzeuge, verschiedenste Waffen, Uniformen, Fahnen, Gemälde, Fotografien und Schlachtschiffmodelle können bestaunt werden.

Der wohl wichtigste und bekannteste Raum des Heeresgeschichtlichen Museums ist der Saal V. Hier werden die geschichtlichen Ereignisse zwischen 1867 und 1914 gezeigt. Am 28. Juni 1914 hielten Erzherzog Franz Ferdinand und seine Frau einen Besuch in der damaligen Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas, in Sarajevo, ab. Die Untergrundorganisation "Mlada Bosna" und die serbische Geheimorganisation"Schwarze Hand" planten an diesem Tag ein Attentag auf Franz Ferdinand. Nach einem bereits fehlgeschlagenen Versuch, tötete ein 19-jähriger Schüler das Paar mit Pistolenschüssen. Heute kann im Heeresgeschichtlichen Museum das Automobil, in welchem die beiden erschossen wurden sowie die blutige Uniform des Thronfolgers besichtigt werden.

Neugierig geworden? Eine Klassenfahrt nach Wien bietet neben dem Heeresgeschichtlichen Museum auch noch weitere Bauten der Habsburger Monarchie (z. B. die Hofburg mit Kaiserappartements und Schatzkammer). Mehr Details zur Reise nach Wien und dem enthaltenen Programm erhalten Sie auf unserer Website oder im direkten Gespräch mit dem Ansprechpartner.


Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise, Wien

Paris - Stadt der Literatur und Literaten

Mario

Wohl noch jeder ist diesem besonderen Charme, dem besonderen Flair von Paris erlegen. Worin er besteht? Die Mischung macht es – die Einwohner, die Viertel mit ihren Straßen, Plätzchen, Parks und kleinen Gassen, den Geschäften, Kneipen und Cafés, das reiche kulturelle Leben, die Vielfalt und die Gegensätze… All das zog und zieht noch heute die Menschen in diese Stadt, spiegelt sich in Liedern und Bildern, Büchern, Theaterstücken und Filmen wieder. Nicht umsonst ist Paris immer wieder auch Schauplatz in der Literatur oder einfach Inspirationsquell für Schriftsteller.

Mit der Gründung der Universität im 12. Jh. wird Paris zu einem wichtigen literarischen Schauplatz und ist es bis heute geblieben. François Rabelais, einer der bedeutendsten Prosa-Autoren der französischen Renaissance, lässt seine Helden, die Riesen Pantagruel und Gargantua an der Sorbonne studieren, kritisiert aber auch den Charakter der Pariser der damaligen Zeit. Patrick Süskind begibt sich in seinem Roman „Das Parfüm“ in das Paris des 18. Jh. Da ist vom tollen Flair der Stadt eher weniger zu entdecken, wenn er auf den ersten Seiten den Markt in der Nähe des Cimetière des Innocents beschreibt, wo Blut, Urin, Kot und Kadaver einen bestialischen Gestank zusammenbrauen. So genau und virtuos beschreibt er ihn, dass man glaubt zu riechen, was man liest.

Die Katakomben von Paris, die Stadt unter der Stadt, haben seit jeher viele Schriftsteller inspiriert. Victor Hugo ließ sich 1862 zu seinen Roman „Les Misérables“ von der katastrophalen Situation der Arbeiter in der Pariser Unterwelt animieren. Auch Alexandre Dumas wählt 1854 in seinem Roman „Les Mohicans de Paris“ die Pariser Katakomben zum Schauplatz des Geschehens.

Die Komödien Molières sind ein gutes Beispiel dafür, wie weit es den Schriftstellern unter Ludwig XIV., einem Förderer der Geisteswissenschaften, in der Zeit der absoluten Monarchie und französischen Klassik, erlaubt war, doch eine gewisse Gesellschaftskritik zu üben.

Ernest Hemingway lebte, wie zahlreiche andere Schriftsteller aus aller Welt in den 1920er Jahren in Paris im Viertel Saint-Germain-des-Prés, das zum legendären Kunst- und Literatenviertel wurde und in dem es noch heute so viele Schriftsteller und Intellektuelle wie sonst nirgends in Paris gibt. Für ihn war „Paris – ein Fest fürs Leben“ (1965).

Ein Literarischer Spaziergang durch jenes Viertel ist eine der zahlreichen Möglichkeiten, die sich bei einer Klassenfahrt nach Paris anbieten. Sie werden überrascht sein, wer hier alles lebt/e, arbeitet/e oder im gegenüberliegenden Café saß oder sitzt.


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Paris, Städtereise

Riga - auf den Spuren des Barons von Münchhausen

Mario

Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen aus Bodenwerder ist uns heute als der "Lügenbaron von Münchhausen" bekannt. Ob er nun auf einer Kanonenkugel reitet; sich mitsamt Pferd am eigenen Schopfe aus dem Sumpf zieht - oder unbemerkt nur auf einem halben Pferd reitet - seine Geschichten fallen vor allem durch ihre physikalische oder biologische Unmöglichkeit auf. In seinem Geburtsort Bodenwerder befindet sich das Münchhausen-Museum - doch hat Münchhausen durchaus auch anderswo seine Spuren hinterlassen.

Hieronymus war eines von 8 Kindern, wurde nach adligem Brauch aufgezogen und ging mit 13 Jahren als Page an den braunschweigischen Hof in Wolfenbüttel. Im Jahr 1737 reiste der Baron nach St. Petersburg und nahm dort am Russisch-Österreichischen Türkenkrieg (1736-1739) teil – einige seiner Lügengeschichten werden dieser Zeit während des Krieges zugeschrieben. Anschließend folgte Münchhausen seinem Regimentchef Anton Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel in den Russisch-Schwedischen Krieg (1741-1743) nach Riga.

Nach dem Krieg verbrachte er seine Zeit öfters auf einem Landgut im lettischen Ort Rothern (Dunte) und heiratete 1944 Jacobine von Dunten. 1750 kehrte das Ehepaar nach Deutschland, auf ein ererbtes Gut in Bodenwerder (Weserberland) zurück und vebrachte dort viele Jahre bis Jacobine 1790 starb. In Bodenwerder soll er zahlreiche Gäste empfangen und dabei seine fabelhaften Geschichten erzählt haben. Rudolph Erich Raspe veröffentlichte erfolgreich im Jahr 1785 Anekdoten und Reiseabenteuer unter Münchhausens Namen, diese wurden später auf einige Abenteuergeschichten erweitert. Der damit verbundene Ruf von Münchhausen als “Lügenbaron” machte dem Adligen bis ans Lebensende großen Kummer. Nach einer weiteren missglückten Hochzeit mit der 20-jährigen Bernhardine Brunsig von Brun starb der „Lügenbaron“ im Jahr 1797.

Zur Erinnerung an den berühmten Baron wurde neben dem eingangs erwähnten Münchhausenmuseum in Bodenwerder im Jahr 2005 ein Museum im lettischen Dunte (nördlich von Riga) eröffnet. Genau an der gleichen Stelle befand sich im 18. Jahrhundert das Herrenhaus des Landguts Dunte, wo Münchhausen lebte. Im Museum für Geschichte und Kunst im lettischen Jelgava (ca. 44 km südwestlich von Riga) kann man eine Gedenkmedaille mit der Abbildung des Kopfes des jungen Münchhausen bestaunen.

Folgen Sie den Spuren des berühmten “Lügenbarons” Münchhausen und reisen Sie mit uns nach Riga. Eine unvergleichliche Stadt wartet mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf Ihren Besuch! Wenn Sie innerhalb Deutschlands auf seinen Spuren wandeln wollen, empfiehlt sich eine Klassenfahrt in den Teutoburger Wald: ein Ausflug nach Bodenwerder ist bereits im Programm enthalten.


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum

Dänemark - Paradies der außerschulischen Lernorte

Mario

Dänemark ist ein Paradies an außerschulischen Lernorten. Hier können Kinder und Jugendliche jeden Alters mit ihren Lehrern Erfahrungen machen, die zahlreiche Fächer wie Geschichte, Geografie/Erdkunde, Biologie, Physik …, hervorragend ergänzen. Für Schüler der 8. bis 10. Klasse eignet sich z. B. zur Ergänzung des Geschichtsunterrichtes eine Klassenfahrt nach Nordjütland. Hier lässt sich das  Museumcenter Hanstholm zum Thema 2. Weltkrieg entdecken.

Während der deutschen Besatzung im 2. Weltkrieg bildete der jütländische Fischerort Hanstholm das Herzstück des Atlantikwalls. Heute ist das Museumscenter mit Museumsbunker, Dokumentationscenter und Freigelände mit Feldbahn die Besucher-Attraktion Jütlands.

Der Atlantikwall, eine 5000 Kilometer lange Bunkerkette als Küstenbefestigung entlang der gesamten Atlantikküste von Kirkenes in Nordnorwegen bis zu den spanischen Pyrenäen, sollte die befürchtete Invasion der alliierten Truppen verhindern oder mindestens erschweren. Die in den 455 Bunkern in Hanstholm verschanzten deutschen Batterien Hanstholm I und II hatten, zusammen mit der Batterie in Kristianssand in Südnorwegen die Aufgabe, den Zugang zum Kattegat zu schützen und das Eindringen feindlicher Schiffe in die Ostsee zu verhindern.
weiterlesen


Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum

Abba Museum Stockholm

Mario

In Anlehnung an das Vorbildsmuseum der Beatles in Liverpool, eröffnete in Stockholm am 07. Mai 2013 das erste offizielle ABBA Museum. Auf 2000 m² sind alle Erfolgsgeschichten seit Gründung der Band im Jahre 1972 bis zum Ende - 1982 - ausgestellt. Das Museum befindet sich auf der stockholmer Museumsinsel Djurgarden, in der Swedish Music Hall of Fame. Interaktive Studios erlauben das Erstellen eigener ABBA songs. Neben einem Café im typischen Style der 70er Jahre, darf der weltgrößte ABBA Fan Shop natürlich auch nicht fehlen.

Eröffnung des Abba Museum mit zahlreichen Stargästen (englisches Video)

Das Museum ist schon jetzt ein Erfolg, nachdem sich ein positives Feedback über die Pläne und die bereits vorbestellten Karten äußerte. Allein für das angebrochene Jahr 2013, rechnet man mit bis zu 250.000 Besuchern.

ABBA ist Schwedens erfolgreichste Band aller Zeiten! Mit 378 Millionen verkauften Platten, ist es außerdem eine der erfolgreichsten Bands der Welt! Mit dem Song Waterloo schafften sie 1974 beim Eurovision Song Contest in Brighton zum Erfolg zu gelangten.

Neben dem ABBA Museum können Sie auch das weltbekannte Musical Mamma Mia besuchen. Viele der aktuellen Spielorte wie New York, Arhus in Dänemark, Stuttgart, Rom oder auch London können Sie auch mit schulfahrt.de besuchen.

Tickets können Sie direkt bei Schulfahrt.de – Ihrem Klassenfahrtspezialisten bestellen. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in Stockholm!


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise

München - Stadt der Superlative

Marco

Die bayerische Landeshauptstadt ist eine der bedeutendsten kulturellen und wirtschaftlichen Zentren Deutschlands. Hier verbinden sich auf wunderbare Weise Tradition und Moderne, Brauchtum und Weltläufigkeit.

Traditionelles München

Zu den traditionellen Sehenswürdigkeiten gehört in erster Linie die Münchner Altstadt - weltbekannt sind natürlich das größte Volksfest der Welt, das Oktoberfest und das Hofbräuhaus. Bei beiden gibt es "das beste Bier" der Welt. Dafür ist München weltweit beliebt. Im Völkerkundemuseum erfährt man z. B. warum das älteste Kajak der Welt heute in München zu sehen ist.

Das Fossil des ersten Vogels der Welt, der die Verbindung zwischen Dinosauriern und Vögeln darstellt - und damit Darwins Evolutionstheorie beweist, ist im Paläontologischen Museum zu entdecken. Hier beeindrucken auch ein gigantisches Mammut, Säbelzahntiger, das Skelett eines Riesenhirsches, aber auch kleinere Fossilien aus bayerischem Kalkstein - Ein wunderbarer Ausflug in die Entwicklungsgeschichte.

Das Deutsche Museum München gilt als größtes naturwissenschaftlich-technisches Museum der Welt. Rund 30.000 Exponate in 50 Themenbereichen laden Besucher aus aller Welt zum Experimentieren, Ausprobieren, Entdecken, Aufmachen, Knöpfe drehen, Hebel und Schalter bewegen - eben zum Mitmachen ein. Ein gigantisches und nicht an einem Tag zu bewältigendes außerschulisches Lernparadies.

In Europas erstem Kartoffelmuseum erfährt man seit 1996 alles über die tolle Knolle aus der man auch Bier und Kaffee, Schnaps und Brot, Wurst und Papier, Seife oder Kerzen herstellen kann. Hätten Sie‘s gewusst?
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, München, Städtereise, Bavaria Filmstadt

Hurra, eine Klassenfahrt - nur wohin?

Marco

Nahezu alljährlich steht sie an: die nächste Klassenfahrt. Nur wohin soll die Reise gehen? Je nach Altersgruppe der Schüler empfehlen sich die verschiedensten Reiseziele. Hier unsere Tipps für Eltern, Lehrer und Schüler, wohin man nächstes Jahr auf Klassenfahrt gehen könnte.

1. bis 4. Klasse

Im Alter von 6 – 10 Jahren fahren die meisten Kinder zum ersten Mal auf Klassenfahrt und sind somit auch zum ersten Mal für einen längeren Zeitraum von ihren Eltern getrennt. Daher sollte man bei der Auswahl des Reiseziels beachten, dass der Ort nicht allzu weit von der Heimat entfernt ist. Abhängig vom Abfahrtsort empfehlen wir  beispielsweise die Lüneburger Heide, die Eifel, den Harz oder auch den Schwarzwald. Natürlich empfiehlt sich vor allem hier auch ein individuelles Beratungsgespräch mit den jeweiligen Ansprechpartnern für das entsprechende Zielgebiet.

5. bis 7. Klasse

Mit 11 – 13 Jahren wartet oftmals die zweite große Klassenfahrt auf die Kinder. Der Zielort dieser Schulreise kann nun schon weiter entfernt von der Heimat liegen. Dennoch raten wir Ihnen, ein Reiseziel innerhalb von Deutschland zu wählen. Da nahezu jedes Kind in dem Alter bereits Schwimmen gelernt hat, ist ein Zielort in der Nähe eines Gewässers ideal. Kanutouren, Surfkurse oder Fahrradtouren sind die sportlichen Highlights dieser Reisen. Ob Klassenfahrten an die Nord- und Ostsee, an die Mecklenburger Seenplatte oder auch an den Edersee - jede Region hat für sich etwas besonderes zu bieten.

8. bis 12. Klasse

Ab ca. 14 Jahren haben die Jugendlichen häufig andere Interessen als im Wasser oder in der Natur herumzutollen. Sie sind neugierig und wollen die Welt sehen. Daher schlagen wir in dieser Altersklasse Städtereisen, wie zum Beispiel nach Berlin vor. Auch Hamburg muss in diesem Atemzug genannt werden, vielleicht sogar in Verbindung mit dem Heide Park Resort Soltau, um für den richtigen Adrenalinkitzel zu sorgen. Aber auch europaweite Reisen - beispielsweise nach Italien oder Frankreich sind für die Altersgruppe geeignet. Vor allem Städtereisen - wie London, Barcelona oder Paris sind hierbei weiterhin sehr beliebt. In diesen Städten warten ein spannendes Kultur- sowie auch ein umfassendes Freizeitangebot auf die Jugendlichen.

Abschlussklasse

Die Abschlussreise soll immer etwas ganz Besonderes sein. Die Jugendlichen wollen endlich ihren Schulabschluss gebührend feiern. Diese Reisen werden oftmals von den Schülern selbst organisiert. Neben den europäischen Großstädten sind die Costa Brava oder Rimini die Renner aus unserem Programm. Party, Strand und Meer stehen hierbei im Mittelpunkt.


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Berlin - vielfältige Möglichkeiten

Marco

Eine Klassenfahrt nach Berlin, in unsere Hauptstadt, unseren Regierungssitz und nach Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Europäischen Union; ist für alle Schüler etwas Besonderes. Sie gilt als Weltstadt der Kultur, Politik und Wissenschaft und ist eines der meistbesuchten Zentren des Kontinents.

Somit hat sie für alle Arten von Besuchern, ob es nun Touristen, Backpacker oder Schulklassen sind, etwas Interessantes zu bieten. Angefangen bei den geschichtlichen Stätten wie der Gedenkstätte Hohenschönhausen, den Berliner Unterwelten oder dem Checkpoint Charlie, bis hin zu den neueren Attraktionen wie dem SEA LIFE Center oder dem Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds. Natürlich sollte man die Wahrzeichen der Stadt, den Fernsehturm, das Brandenburger Tor und den Reichstag nicht vergessen.

Doch Berlin bietet nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Tagesprogramme – sondern auch zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Wir haben für alle Klassen eine passende Unterkunft. Ob Sie nun in einer komfortablen, preisgünstigen, zentralen oder ruhig gelegenen Unterkunft übernachten wollen, wir finden die richtige für Sie: sehen Sie sich auf unserer in der Einleitung verlinkten Übersicht um.

Im Angebot haben wir vom komfortablen InterCityHotel Berlin-Brandenburg bis hin zu unseren günstigen Alternativen, wie z. B. dem 3 Little Pigs Hostel, fast alles. Einige unserer beliebtesten Unterkünfte sind die A&O Hostels, die zur größten privat geführten Hostelkette Europas gehören. Ebenso gefragt sind unsere Häuser, die eine perfekte Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel haben, wie z. B. das H2 Hotel am Alexanderplatz oder das 2A Hostel am S- und U-Bahnhof Neukölln.

Wir freuen uns schon jetzt, Ihnen ein Angebot für eine Reise nach Berlin unterbreiten zu können und wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrer nächsten Tour mit schulfahrt.de.


Berlin, Klassenfahrt, Klassenfahrten

Die fränkische Metropole Nürnberg

Marco

Nürnberg ist nicht nur die zweitgrößte Stadt in Bayern, sondern beherbergt ebenso Deutschlands älteste und europaweit eine der größten Fußgängerzonen mit zahlreichen Shoppingmöglichkeiten. Bei einem Besuch von Nürnberg darf man es nicht verpassen, die Altstadt zu entdecken: sie gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Altstadt wird dominiert von der Nürnberger Burg, welche aus der Kaiserburg und der Burggrafenburg besteht.

Am Hauptmarkt findet in der Adventszeit der weltberühmte Christkindlesmarkt statt. Hier können Sie Glühwein, die weltbekannten Lebkuchen und die Nürnberger Bratwürste genießen. An der Ostseite des Hauptmarktes befindet sich die Frauenkirche. Täglich um 12 Uhr mittags findet das sogenannte „Männleinlaufen“ statt, bei dem die Figuren der Uhr, die die sieben Kurfürsten darstellen, um Kaiser Karl IV. herumlaufen.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise, Technik

Mit der Kusttram an den Strand

Marco

Das gibt es tatsächlich kein zweites Mal – mit der Kusttram, der belgischen Küstenstraßenbahn, geht’s direkt an den Nordseestrand, durch eine beeindruckende Polderlandschaft , in eines der alten Küsten- oder Polderdörfer oder ins schicke Seebad Oostende. Wer will, kann in zwei Stunden und 23 Minuten von Adinkerke, dem Standort des Bahnhofs von De Panne, an der französischen Grenze, über Nieuwpoort, Oostende und Zeebrügge bis zum Bahnhof von Knokke-Heist, ca. 6 km vor der Grenze zu den Niederlanden, mit der Kusttram - mit 68 Kilometern und 69 Haltestellen die längsten Straßenbahnlinie der Welt, die gesamte belgische Nordseeküste abfahren.

Und das maritime Belgien hat, außer der einmaligen Küstenstraßenbahn, die im Sommer übrigens teilweise im 10-Minuten-Takt fährt, eine ganze Menge zu bieten, damit die nächste Klassenfahrt ein ganz besonderes Erlebnis wird. Flanderns feinsandige Traumstrände sind ein Eldorado für Sport, Spaß und Erholung. De Haan, der architektonisch einmalige historische Badeort mit seinen vielen Gärten und Villen im Stil der Belle-Epoque, der beliebten Strandpromenade, den eingemeindeten teilweise 1000 Jahre alten Polderdörfern und interessanten Dünenlandschaften, hat den längsten Strand der belgischen Küste. Gern wird es auch als schönstes Dorf am Meer bezeichnet - kaum verwunderlich also, dass wir Klassenfahrten direkt nach De Haan anbieten. Die Dörfer und Landschaften lassen sich hoch zu Ross, per Fahrrad oder auf Schusters Rappen am besten erkunden.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Sonne

Budapest - eine aufregend, wimmelnde Stadt im Herzen Europas

Marco

Budapest – Hauptstadt und größte Stadt Ungarns. In fast zweitausend Jahren geprägt von einer wechselvollen Geschichte von den Römern über die Osmanen bis hin zu den Habsburgern und natürlich den Ungarn selbst. Alle haben Spuren im Stadtbild hinterlassen. Heute ist Budapest eine junge, pulsierende und aufregende europäische Stadt. Besucher und Einwohner lassen sich vom besonderen Flair Budapests beeindrucken. Seit langer Zeit zählt die Klassenfahrt nach Budapest deshalb auch zu unseren Klassikern im Bereich der Abschluss-, Kurs- oder Studienfahrten.

Ein Muss für jeden Budapest-Besucher ist natürlich das Parlament - Wahrzeichen der Stadt, drittgrößtes Parlamentsgebäude der Welt und zugleich das größte Gebäude Ungarns. Der neogotische Palast mit über 700 Räumen und 29 Treppenhäusern wurde 1885 bis 1902 nach dem Vorbild der Westminster Abbey in London errichtet. Zu bestaunen gibt es unter anderem den Parlamentssaal und die ungarischen Kronjuwelen. Die Besichtigung ist für EU-Bürger frei.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Das Middelheim Museum in Antwerpen

Marco

Fast genau vor einem Jahr - im Mai 2012 - eröffnete das Middelheim Museum inmitten des grünen Herzens Antwerpens nach umfangreichen Umbauarbeiten wieder seine Tore. In dem 30 Hektar großen Open-Air-Museum werden Kunstwerke, Statuen, Plastiken und architektonische Meisterstücke der wichtigsten Künstlern der modernen und zeitgenössischen Kunst gezeigt, darunter auch die Statue "Balzac" von Auguste Rodin aus Frankreich oder das Containerarrangemant "Orbino" von Luc Deleu aus Belgien.

Zu den vielen besonderen Neuerungen zählen zum Beispiel: Eine Erweiterung des Geländes des Open-Air-Museums um den wunderschönen Blumengarten des "Nachtegalenparks", zu dem das Museum gehört, wo viele der nicht permanenten Austellungen erfolgen sollen.

Die vollständige Renovierung und der Umbau des Middelheim Schlosses, dem Herzen des Museumsparks, das jetzt über einen großen neuen Empfangsraum verfügt. Hier können Sie sich nach Ihrem Rundgang durch den Park in der neuen Brasserie und dem neuen Museumsshop ausruhen, Kaffee trinken und ein paar Souvenirs erwerben. Zusätzlich entstand der halboffene Pavillion "Het Huis" in dem Sie viele der fragileren Exponate geschützt von Wind und Wetter betrachten können.

Weitere Exponate

Zudem konnte das Museum wieder einige Kreationen der bedeutensten Künstler der Neuzeit wie die Skulptur "Bidon Bleu" von Roman Signer aus der Schweiz, das Wasserpiel "Poëzie" von Philippe Van Snick aus Belgien, oder "Die Brücke ohne Namen" von Ai WeiWei aus China, in seine permanenten Austellung von jetzt mehr als 400 Exponaten aufnehmen.

Da das Museum auf dem Gelände des öffentlichen Nachtegalenparks 1950 im Zuge einer Internationalen Skulpturen Austellung und der daraus resultierenden großen Resonanz in der Bevölkerung Antwerpens entstandt, ist der Eintritt in das Open-Air-Museums ganzjährig frei. Heutzutage finden im Middelheim Museum zweimal jährlich interessante Wanderaustellungen renommierter internationaler Künstler statt.

Besuchen Sie diesen besonderen Museumspark doch während einer Klassenfahrt nach Antwerpen und schlendern Sie individuell durch diesen Garten der Künste oder lassen Sie sich während eines geführten Rundgangs in die Geschichte der Kunstwerke und ihrer Schöpfer einführen. Das Museum bietet auch die Möglichkeit an den Park per Audio Guide zu durchstreifen und sich die Route selbst auszuwählen.


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Museum

Auf Entdeckungsreise durch das deutschsprachige Prag der Jahre 1890 bis 1939

Marco

Das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren aus den böhmischen Ländern lädt mit seiner im vorigen Jahr eröffneten Dauerausstellung dazu ein, auf eine Entdeckungsreise durch das deutschsprachige Prag der Jahre 1890 bis 1939 zu gehen. Durch ebenjene Zeit, in der sich in Prag tschechische, deutsche und jüdische Elemente ganz selbstverständlich miteinander verwoben. Als Prag mit seinen Kaffeehäusern, Theatern, Zeitungen und nicht zuletzt wegen seiner Architektur als Ort der Inspiration - ähnlich wie Paris - Künstler und Literaten in seinen Bann zog. Hier lebten und arbeiteten so bekannte deutschsprachige Autoren wie Franz Kafka, Max Brod, Franz Werfel, Rainer Maria Rilke, Louis Fürnberg, F.C. Weiskopf oder der „rasende Reporter“ Egon Erwin Kisch. Aber es gab noch viel mehr Dichter, die heute vergessen sind.

Diesen vergessenen deutschsprachigen Schriftstellern und ihren Werken eine neue Heimat zu geben war der große Traum, die Idee von Lenka Reinerova. Die Granddame der deutschsprachigen Prager Literatur, die letzte deutschsprachige Erzählerin Prags. Sie war Initiatorin und Mitgründerin des Prager Literaturhauses.

Im Kabinett der Prager deutschsprachigen Literatur ist es besonders gelungen die Idee Lenka Reinerovas in einer interaktiven Ausstellung zum Anfassen und zum Entdecken umzusetzen. Wie ein gemütliches Wohnzimmer wirkt der kleine 34 Quadratmeter messende Raum. Zum Interieur gehören über 1000 Bände deutschsprachiger Autoren in Bücherregalen, die bis zur Decke reichen, alte Fotografien und Drucke, eine alte Schreibmaschine, die Taschenuhr von Egon Erwin Kisch, zeitgenössische Film- und Tonaufnahmen. In den Schrankwänden unter den Regalen finden sich aufschließbare Fächer und Schubladen voller Autorenkarteien.

Aber im Literaturhaus gibt es noch viel mehr Angebote: das Literaturcafé gehört dazu ebenso wie Vorträge, einem Stipendienprogramm für junge Autoren, Konferenzen, Fachvorträge, Autorenlesungen, die Präsentation neu veröffentlichter Bücher, Schreibwerkstätten und Rezitationswettbewerbe für Kinder und Jugendliche... Es ist ein Ort der Begegnung, des Austausches, der Entdeckung, der Inspiration. Es ist Heimstatt, Aufbewahrungsort, Ort wissenschaftlicher Arbeit, ein Literatur- und Begegnungszentrum. Ein Erlebnis, das bei der nächsten Klassenfahrt nach Prag einen kurzen Besuch wert ist.


Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Prag, Städtereise

Polderlandschaft – Landgewinnung aus dem Meer

Marco

Flaches Land durchzogen von Grachten, Flüssen und Seen, geprägt durch Windmühlen und kilometerlange Dämme - dies ist das landschaftliche Erscheinungsbild der Niederlande, wie es sich vor allem auch durch den Prozess der Landgewinnung entwickelt hat.

Ein Polder oder auch Koog, das ist das durch Entwässerung gewonnene Land, welches für gewöhnlich niedriger liegt als der Wasserspiegel und somit nur von den von Menschenhand errichteten Deichen vor Überflutung geschützt wird. Diese Landschaften finden sich vor allem in Flandern (Belgien), in Norddeutschland und besonders ausgeprägt in den Niederlanden.
weiterlesen


Geographie, Klassenfahrt, Klassenfahrten

Vollständige Wiedereröffnung des Rijksmuseum in Amsterdam

Marco

Das Rijksmuseum Amsterdam - eines der bedeutendsten Museen in den Niederlanden - eröffnet seine Tore nach 10-jähriger Renovierung erneut für Besucher.  Natürlich war das Museum keine 10 Jahre geschlossen - aber das ganze Museum war in den letzten Jahren nie für Besucher zugänglich, weil sich bestimmte, wechselnde Teilbereiche immer in Renovierung befanden. Momentan jedoch - seit dem 18. März 2013 - ist das Museum komplett geschlossen, bis es am 13. April 2013 endlich seine Tore wieder komplett für die Besucher öffnet.

Dieser Monat Zeit wird vom Museum für den Umzug der Glanzstücke - also der wertvollsten Bilder - in das renovierte Hauptgebäude genutzt. Das runderneuerte Gebäude kann mit einer spektakulären Eingangshalle, prachtvoll eingerichteten Sälen und chronologischer Präsentation der Exponate auftrumpfen.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Museum, Städtereise

British Museum - Museum der Superlative!

Marco

Das British Museum lockt jährlich ca. 6 Millionen Besucher an und zählt zu den Top-Attraktionen von London und den größten Museen der Welt! Es beherbergt Ausstellungen mit Exponaten von allen Kontinenten, zur Kultur- und Kunstgeschichte der Menschheit aus prähistorischen Zeiten bis hin zur Gegenwart. In diesem Jahr wird das Museum ganze 250 Jahre alt und blickt auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurück. Nach der Gründung 1753 und der Eröffnung für die Öffentlichkeit 1759 erweiterte man stets akribisch die Ausstellungen und schuf neue Themenbereiche. So begleitete das Museum schnell ein chronischer Platzmangel, welcher dazu führte, dass Mitte des 19. Jahrhunderts das gewaltige und charakteristische Gebäude errichtet wurde, in welchem es noch heute beheimatet ist. Schon die klassizistische Fassade des Eingangsbereichs, geschmückt von riesigen ionischen Säulen, fasziniert. Dazu macht der weitläufige und überdachte Innenhof mit seiner Kuppel das British Museum zu einem Unikat.

Must-Sees

Die „must-sees“ sind die Sektionen altes Ägypten, antikes Rom und Griechenland sowie Asien. Sehen Sie den Rosetta Stone, der Stein dessen Inschriften als Basis zur Übersetzung ägyptischer Hieroglyphen dienten, echte Mumien oder eindrucksvolle Skulpturen von Pharaonen im ägyptischen Teil. Antike Götterstatuen aus Athen und die äußerst wertvolle Portlandvase finden Sie in der römisch-griechischen Ausstellung. Der Bereich Asien bietet vor allem Handwerkskunst, wie z. B. filigrane Jadeskulpturen oder Porzellan und Keramik aus China. Natürlich finden sich auch andere unerwartete und verblüffende Exponate. Haben Sie denn schon mal eine dieser charakteristischen Statuen der Osterinseln, genannt Moai, live gesehen? Nein? Sie werden nicht schlecht staunen wenn Sie dieser über zwei Meter hohen Statue gegenüberstehen. Stets erwarten den Besucher neue Überraschungen.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, London, Museum, Städtereise

Rimini - das Haus des Chirurgen

Marco

Rimini - heutzutage hauptsächlich als Badeort bekannt - besitzt auch noch eine ganz andere Seite. So wurde die Stadt bereits 268 v. Chr. gegründet und kann deswegen auf eine bewegte, von den alten Römern geprägte Geschichte zurückblicken. 1989 stieß man bei städtischen Umbauarbeiten unerwarteterweise auf einen Mamorfußboden. Archäologen übernahmen das Gebiet und entdeckten unter der Piazza Ferrari die historischen Überreste eines Hauses aus dem 2. Jahrhundert.

Der Fund war unglaublich! Man fand über 150 verschiedene Instrumente, die chirurgischen, pharmakologischen und therapeutischen Zwecken dienten und stellte fest, dass das Haus nicht nur über einen Wohnbereich, sondern sogar über Räume für den Empfang, die Untersuchung und Heilung von Patienten verfügte. Durch die Untersuchung der Fundstücke konnten die Archäologen zweifelsfrei feststellen, dass hier ein Arzt aus Griechenland praktiziert haben muss! Dass die gefundenen Instrumente vor allen Dingen bei Knochentraumata und Wunden Verwendung fanden, lässt vermuten, dass es sich um einen Militärarzt gehandelt hat.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Museum, Städtereise

Das Elsass entdecken...

Marco

Idyllische Dörfer mit malerischen, jahrhundertealten Fachwerkhäusern, deftige Sauerkrautgerichte und Elsässer Flammkuchen, Hänge voller Weinreben, sanfte Flüsse, lebendige Städte, Strasbourg – Sitz des Europäischen Parlaments, mit seiner wunderschöner Altstadt und modernem, europäischen Flair, über 400 Burgen und Burgruinen, 250 Museen und Sammlungen, die die wechselvolle Geschichte und reiche Tradition des Elsass enthüllen, das Écomusée d’Alsace - größtes Freilichtmuseum Frankreichs, die Vogesen als Wander- und Skiparadies, traditionelle Bierbraukunst, das größte und beeindruckendste Automuseum der Welt in Mulhouse … und noch viel mehr, gibt es im Elsass zu entdecken.

Das Elsass ist mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von 190 Kilometern und einer West-Ost-Ausdehnung von nur 50 Kilometern die flächenmäßig kleinste Region Frankreichs, die aber landschaftlich, historisch, kulturell, sportlich und kulinarisch ungeheuer viel zu bieten hat. Für viele junge Gruppen ist deshalb das Elsass ein lohnendes und sehr beliebtes Ziel für Klassen- und Kursfahrten. Schulfahrt.de hat dazu sehr attraktive Reisen und Programbausteine im Angebot auch und gerade für Gruppen, die im Elsass nicht nur die Idylle, sondern auch Sport und Abenteuer suchen.

Die Rheinebene zwischen Vogesen und Rhein bietet mit einem sehr gut ausgebauten Radwegenetz oder einer Kanutour auf einem der Flüsse der Region sportlich ambitionierten Gruppen hervorragende Möglichkeiten, z.B. entlang der Hopfen- und Weißkohlfelder (das Elsass hat lange Bierbrautraditionen und ist europäische Hochburg des Sauerkrauts), die wunderschönen Dörfer, Städte und Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Interessantes und Wissenswertes zum Weinbau erfährt man auf einer Wanderung durch die Weinberge. Dahinter laden die Vogesen zum Wandern und Klettern und im Winter zum Skifahren ein. Der Grand Ballon, mit 1424 Metern der höchste Berg des Mittelgebirges, lockt mit einer weiten Aussicht über die Rheineben bis hin zum Schwarzwald. Ein gut ausgeschildertes Wanderwegenetz bietet Möglichkeiten für schöne Wanderungen für jeden Anspruch und Schwierigkeitsgrad. Das Erlebnisschwimmbad Nautiland lädt nach einem Bummel durch Haguenau, der viertgrößten Stadt des Elsass und einem Besuch im historischen Museum, in dem man etwas über Land und Leute erfährt, zum Schwimmen und/oder Entspannen ein. Und der Ferienpark Rhein - unserer Ausgangspunkt für Klassenfahrten in das Elsass - punktet sowieso mit einem großen Sportangebot und schönen Bungalows. Also auf, das Elsass entdecken.


Geographie, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Technik

Josef Gočár und der tschechische Kubismus

Marco

Prag ist ein Mekka für Architekturfreunde. Der Kubismus in Prag ist wenig bekannt und doch finden sich mitten in der historischen Altstadt Prags weltweit einzigartige Beispiele der kubistischen Architektur.

Kubismus kennt man in erster Linie in der Malerei und eventuell noch in der Plastik, aber in der Architektur? Pablo Picasso und Georges Braque in Frankreich waren seine Protagonisten in der Malerei. Das war schließlich auch die Quelle der Inspiration für die jungen Prager Architekten um Pavel Janák, Josef Chochol, Josef Gočár und Vlatislav Hofmann. Entdecken kann man die ab 1910 entstandene ganz eigene Architekturrichtung des tschechischen Kubismus bei einer Klassenfahrt nach Prag. Sie zeichnet sich vor allem durch ihre geometrischen Grundformen, wie den Würfel und den Kristall aus.

Die Zeit des tschechischen Architekturkubismus währte zwischen 1910 und 1914 und damit nur sehr kurz und wurde durch den ausbrechenden 1. Weltkrieg jäh beendet. Aber er lebte nach dem Ende des Krieges im so genannten Rondokubismus fort. Der Rondokubismus war eine Reaktion auf den, mit der Gründung der Ersten Tschechoslowakischen Republik 1918 aufkommenden Ruf nach einer nationalen Kunst. In ihm werden einige Elemente des Kubismus mit bekannten Ornamenten aus der tschechischen Volks- und Bauernkunst kombiniert. Von (halb-)runden beziehungsweise zylindrischen Ornamenten erhielt der Rondokubismus seinen Namen.

Josef Gočár gehörte zu den wichtigsten im Stil des Kubismus arbeitenden tschechischen Architekten. Nach seinen Entwürfen entstand 1911 - 12 in Prag die Ikone der kubistischen Architektur, das Kaufhaus Zur schwarzen Madonna am Ovocný trh (Obstmarkt). Die Außengestaltung beeindruckt mit kubistischen Elementen, die sich erstaunlich gut in die vorhandene barocke Bebauung einpassen. Heute befindet sich im ersten Stock ein Café mit nachgebildetem kubistischen Interieur. Außerdem befindet sich in dem Gebäude das Prager Museum des tschechischen Kubismus und im Erdgeschoss gibt es einen Laden mit Nachbildungen kubistischen Kunsthandwerks und Literatur zum Kubismus.

Im Stil des Rondokubismus hat Gočár 1921 - 23 die Legiobank geschaffen. Daher auch der Begriff Legiobankstil für Rondokubismus. Ornamente und ein reicher Figurenschmuck zieren die Fassade. Im Inneren beeindruckt die prachtvolle Schalterhalle. Auch in weiteren tschechischen Städten hat Gočár seine kubistischen Spuren hinterlassen, z. B. mit dem Kurhaus in Láznĕ Bohdaneč. Vor allem aber als Stadtplaner und Architekt in Hradec Králové.


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Prag, Städtereise

Auf den Spuren eines Weltbestsellers und Kinohits durch Rom

Marco

Religiöse Verschwörungstheorien, kryptische Rätsel und blutige Grausamkeiten treiben den Rom-Besuchern ein schaurig-schönes Prickeln auf die Haut, wenn sie an die Stätten des Geschehens und/oder Grauens aus Dan Browns Bestseller Illuminati kommen und auf einem besonderen Standrundgang im Herzen Roms dem Pfad der Erleuchtung folgen.

In Buch und Film verfolgt der Harvard-Professor Robert Langdon einen geheimnisvollen Mörder, der im Auftrag der Illuminati, eines wiederauferstandenen uralten Geheimbundes, vier Kardinäle, aussichtsreiche Anwärter auf das Amt des Papstes, auf grausame Weise ermordet. Eine faszinierende Geschichte, eine fesselnde Story.

Die Schauplätze sind original. Seit Jahrhunderten pilgert jeder Rom-Besucher zum Pantheon, eines der besten erhaltenen antiken Bauwerke der Stadt, mit der größten historischen Kuppel der Welt und dem Grabmal Raffaels. Hier findet Langdon den Schlüssel zum Pfad der Erleuchtung dem er auf der Jagd nach dem Mörder folgen muss. Die Chigi-Kapelle in der Basilika Santa Maria del Popolo ist seine nächste Station. Dort entdeckt er den Leichnam des mit Erde erstickten Kardinals Ebner aus Deutschland. Eine Skulptur - Habakuk und der Engel von Bernini, weist Langdon durch den Fingerzeig des Engels, den Weg zum Obelisken auf dem Petersplatz. Auf dem prächtigen Platz vor der Peterskirche, findet Langdon am Fuße des ägyptischen Obelisken den erstochenen französischen Kardinal Lamassé. Eine unscheinbare, in den Boden eingelassene Marmorplakette dient als weiterer Wegweiser. Nächste Station ist die Kirche Santa Maria della Vittoria. In der Cornaro-Kapelle der Kirche starb ein weiterer Kardinal. Er wurde verbrannt. Wieder wird der weitere Weg von einer Skulptur Berninis, die Verzückung der heiligen Theresa, gewiesen. Auf der Piazza Navona, im Vierströmebrunnen, auch ein Werk Berninis, kann Langdon den Tod Kardinals Baggia nicht verhindern. Der Brunnen wird zum Schauplatz eines Kampfes zwischen Langdon und dem Mörder. Schließlich führt Langdons Weg zum nächsten Wahrzeichen Roms, der mächtigen Engelsburg. Hier findet er letztlich das Versteck der Illuminati.

Der Künstler, Bildhauer und Architekt Gian Lorenzo Bernini, schuf zahlreiche Bau- und Kunstwerke in Rom. Einige spielen im Roman eine bedeutende Rolle. Aber war er auch wirklich ein Anhänger der Geheimgesellschaft der Illuminati? Hat er tatsächlich als konspirativen Wegweiser auf dem Pfad der Erleuchtung eine geheime Botschaft in seinen Meisterwerken versteckt? Fiktion, Dichtung und Wahrheit liegen in dem Thriller dicht beieinander. Ob das Buch oder eine Stadtführung auf der Klasssenfahrt nach Rom - der Stoff ist und bleibt enorm spannend!


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Rom, Städtereise

Wunderbares Barcelona und Spaniens „wilde Küste“

Marco

Barcelona, katalanische Hauptstadt, zweitgrößte Stadt Spaniens und gern als Spaniens heimliche Hauptstadt bezeichnet sowie die Costa Brava – Spaniens „wilde Küste“, gehören zu den beliebtesten Klassenfahrtzielen. Besonders beliebt für Abschlussfahrten. Und ja, natürlich weil man hier gut feiern kann, aber eben auch eine wunderbare Stadt erleben, wunderschöne Strände und das Mittelmeer genießen, Kunst, Kultur, Architektur, Geschichte und Landschaft entdecken kann.

Barcelona ist eine wunderbare, verzaubernde Stadt. Sie ist Schauplatz großer Literaten – Eduardo Mendoza begründet in seinem Roman Die Stadt der Wunder ihren Mythos und im Schatten des Windes lüftet Ruiz Zafón ihr Geheimnis. Sie ist Verwirklichungsort großer Architekten – Antoni Gaudi z. B. prägte mit seinen einzigartigen Bauwerken wie der Sagrada Familia, dem Wahrzeichen Barcelonas, der Casa Milà oder der Casa Batlló sowie dem Park Güell, wesentlich das Stadtbild. Im historischen Stadtkern, dem Barri Gòtic - dem Gotischen Viertel, finden sich beeindruckende architektonische Zeugnisse aus der Zeit als Barcelona noch mittelalterliche Königs- und Handelsstadt war, wie La Catedral, die Kathedrale der heiligen Eulàlia, der Königsplatz – Plaça del Rei, das Rathaus oder das Frederic-Marés-Museum.

Die Umgebung

Zauberhaft ist auch die Küstenlandschaft der Costa Brava. Sie reicht etwa 220 Kilometer von Barcelona bis zu den Ausläufern der Pyrenäen an der französischen Grenze. Ihren Namen verdankt sie den zerklüfteten, parallel zur Küste verlaufenden und zum Meer hin steil abfallenden Felsmassiven im nördlichen Teil, die unterbrochen werden von kleinen Buchten mit idyllischen Fischerdörfern und Stränden. Weite feine Sandstrände erstrecken sich weiter südlich im Golf de Roses, wo auch die Partyoase Lloret de Mar liegt.

Wunderschöne geschichtsträchtige Altstädte wie z.B. die in Girona mit ihrem alten Jüdischen Viertel, den arabischen Bädern und der Kathedrale, die komplett erhaltene Stadtmauer von Tossa de Mar, alte Klosteranlagen wie die romanische Klosterruine von Sant Pere de Rodes, Ausgrabungen iberischer oder griechisch-römischer Siedlungen, alte Festungen und Burgen… zeugen von einer wechselvollen Geschichte. Besonderes Flair und Anziehungskraft hat der wohl schönste Küstenort an der Costa Brava - Cadaqués. Nicht nur Salvador Dalí erlag seinem Charme. Zahlreiche Künstler wie Max Ernst, Paul Eluard, André Breton, Walt Disney, Mick Jagger oder Gabriel García Márquez lebten hier oder besuchten den Ort.

Ein Blick auf unsere angebotenen Klassenfahrten nach Spanien verrät, dass Barcelona eines unserer beliebtesten Ziele ist. Ob Reisen direkt nach Barcelona, die Unterbringung in Lloret de Mar - oder auch unsere Themenreise Auf den Spuren berühmter spanischer Künstler - Abwechslung ist garantiert.


Barcelona, Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Gallier, Römer und Raketen - all das ist Toulouse!

Marco

Im Südwesten Frankreichs am Fluss der Garonne gelegen, beeindruckt die Stadt mit einer 2000jährigen wechselvollen Geschichte sowie einer hochmodernen Luft- und Raumfahrtindustrie. Die Architektur reicht aus allen Bauepochen von Romanik über Gotik, Renaissance bis hin zu den Industriebauten des 19. Jahrhunderts. Heutzutage sind diese Bauten sanierte und toll ausgestattete Kulturzentren mit einer reichen Kunst- und Kulturszene. Die typischen roten Ziegelsteinbauten gaben der Stadt auch den Beinamen la ville rose - die rosarote Stadt. Diese Stadt zu entdecken macht Spaß und lädt zum Wiederkommen ein.

Einst war Toulouse eine wichtige gallische Stadt. Offensichtlich nicht der Ort aus der Geschichte von Asterix und Obelix, der sich mit List, Humor und dem ominösen Zaubertrank erfolgreich der Römer erwehren konnte, denn 106 v. Chr. wurde Toulouse von ihnen eingenommen. Noch heute folgen zahlreiche Straßen der Innenstadt dem Grundriss der römischen Siedlung. Heute ist Toulouse die viertgrößte Stadt Frankreichs, ein wichtiges wirtschaftliches Zentrum insbesondere der Luft- und Raumfahrtindustrie, eine Studentenstadt mit ca. 100.000 Studenten, eine Kulturstadt ersten Ranges.

Eine ganz besondere Sehenswürdigkeit ist die 1997 eröffnete Cité de l‘espace – die Weltallstadt. Schon von Weitem sieht man das 55 Meter hohe Modell der Ariane 5 das ca. 4 Hektar große Gelände überragen und man ist gespannt, was noch alles zu sehen und erleben sein wird. Und das ist eine Menge. Ein Modell der Raumstation Mir und des Sojus-Raumschiffes zum Beispiel. Mit Hilfe interaktiver Ausstellungsobjekte, dreidimensionalen Videoprojektionen, Vorträgen und Vorführungen erfährt der Besucher Wissenswertes über die Entstehung der Erde vom Urknall bis zur Gegenwart, über neueste Entwicklungen in der Weltraumeroberung, Fortschritte in der Forschung, wie Satelliten gebaut und ausgesetzt werden, wie Wettervorhersage funktioniert, wie das Leben der Astronauten an Bord einer Raumstation abläuft… Die Ausstellung lädt das ganze Jahr Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Entdecken und Ausprobieren, Lernen und Erleben, Erforschen und Träumen ein.

Wären der Südwesten Frankreichs und Toulouse nicht mal ein tolles Ziel für die nächste Klassenfahrt?


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise, Technik

Aufstieg und Fall der stolzen Republik Ragusa

Marco

Ein bisschen hört es sich an, wie aus einer anderen Welt - Republik Ragusa…. Nie gehört, aber sobald der Name Dubrovnik fällt, kommt das Aha. Dubrovnik also, die Perle der Adria, das kroatische Athen, wie die mittelalterlich anmutende, über tausend Jahre alte Stadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Besuchern auch gerne genannt wird.

Die Republik Ragusa oder Republik Dubrovnik (beide Bezeichnungen existierten nebeneinander, war ein maritimer Stadtstaat, dessen Zentrum die Stadt Ragusa/Dubrovnik bildete. Sie erstreckte sich über ein zusammenhängendes Gebiet zwischen Neum und der Halbinsel Prevlaka sowie der Halbinsel Pelješac, den Inseln Lastovo, Mljet und den kleinen Archipel der Elaphiten mit der Hauptinsel Šipan. Die Republik Ragusa bestand vom 14. Jahrhundert bis zum Jahr 1808, bis sie von den napoleonischen Truppen aufgelöst wurde. Ihre Blütezeit erreichte die Republik im 15. und 16. Jahrhundert.

Politik und Handel in der Geschichte

Der Senat (Consilium rogatorum) war das politisch einflussreichste Organ der Republik. Seine 45 Mitglieder wurden jeweils für ein Jahr gewählt. Der Großrat, dem ausschließlich Mitglieder der Aristokratie angehörten, wählte den Senat und bestimmte die Gesetzgebung. Der Senat wählte den Kleine Rat. Aus dem ging der Rektor, das Oberhaupt der Stadtrepublik hervor. Das Besondere daran, er wurde monatlich gewählt. Der Leitspruch: Obliti Privatorum Publica Curate – Vergesst die persönlichen Angelegenheiten und kümmert Euch um das Wohl der Öffentlichkeit, steht noch heute über einer Tür des Rektorenpalastes, der zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt gehört und ein Museum beherbergt.

Diplomatisches und kaufmännisches Geschick sicherte der Republik mehrere Jahrhunderte lang ihre Souveränität, egal unter welcher Oberherrschaft sie gerade stand. Lange Zeit stand die Republik gegen Zahlung eines Tributes z.B. unter dem Schutz des Osmanischen Reiches. Ihre Handelsschiffe erhielten die Erlaubnis ins Schwarze Meer zu segeln. Nichtosmanischen Schiffen war das verboten. Dubrovnik entwickelte sich zu einem bedeutenden Handelshafen und sogar für Spanien waren ihre Schiffe unterwegs. Im 16. Jahrhundert war die Handelsflotte des Stadtstaates mit 160 Schiffen eine der größten im Mittelmeer. Das verheerende Erdbeben von 1667 und der Niedergang der Mittelmeerschifffahrt führten z u einer Krise, von der sich die Stadtrepublik nicht mehr richtig erholte. Die Stadt aber gibt es noch und sie ist wunderschön, ein kleines Paradies. Die autofreie Altstadt, umgeben von einer beeindruckenden Stadtmauer, birgt wahre Schätze, die unbedingt ansehenswert sind: bei einer Klassenfahrt nach Dubrovnik mit Schulfahrt.de.


Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Bad Aachen, nie gehört…

Marco

und doch, irgendwie bekannt. Ja richtig, gemeint ist die Stadt Aachen. Wussten Sie, dass Aachen von alters her als Kurbad über Ländergrenzen bekannt ist? Der Name der Stadt Aachen leitet sich vom Altgermanischen Ahha her und bedeutet Wasser. Bereits die Kelten, nach ihnen die Römer und ebenso Karl der Große schätzten die über 30 Thermalquellen des Gebietes, ob ihrer heilenden bzw. lindernden Wirkung bei Rheuma und anderen Krankheiten. Aachen ist als staatliches Kurbad anerkannt und könnte den Namen Bad Aachen führen. Tut es aber nicht, weil die Stadt dann in Listen oder Verzeichnissen nicht mehr an erster Stelle genannt würde.

Geschichte

Aachen kann auf eine hoch interessante und wechselvolle Geschichte zurückblicken. Über 600 Jahre war Aachen Krönungsort der deutschen Könige. Zwischen 936 und 1531 bestiegen hier 31 Könige den Thron. Karl der Große begründete diese Tradition als er seinen Sohn hier krönen ließ.
weiterlesen


Deutsche Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten

Ostseeparadies Insel Rügen – interessant und vielseitig zu jeder Jahreszeit

Marco

Deutschlands größte Insel ist ein Naturphänomen - 60 km Strand, hügelige Buchenwälder, wunderschöne Alleen mit windgebeugten Bäumen, Moore und Heidedünen, über 100 m hohe Kreidefelsen und sandige Steilküste, weite Wiesen und Felder, stille Boddenlandschaft mit schilfumsäumten Ufern, beschauliche Fischerdörfer und pulsierende Ostseebäder, zahlreiche Großsteingräber, Hügelgräber, slawische Burgwälle und Opfersteine, Parks und Gärten sowie Schlösser und Herrenhäuser – eine einzigartige Landschaft.

Flora und Fauna auf Rügen

Die Natur hält Überraschungen wie scheue Kreuzottern und andere Tierbeobachtungen, Orchideen, Heidenelken, Sanddorn, Thymian, fleischfressende Sonnentaugewächse bereit, die man bei Wanderungen oder Radtouren entdecken kann. Am Wasser gibt es nicht nur Erholung und sportliche Aktivitäten, wie Volleyball, Segeln, Surfen, Seekajakfahren, Angeln… Mit etwas Geduld, Spürsinn und guten Augen, taucht man ein in längst vergangene Zeiten und entdeckt vielleicht Bernstein – Millionen Jahre altes Harz, mit viel Glück, sogar mit Einschlüssen von Insekten oder Pflanzen oder findet Donnerkeile - versteinerte Skelettreste von prähistorischen Tintenfischen.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Ostsee

Südtirol - sportlich und vielseitig - ideal für Klassenfahrten

Marco

Nicht nur das mit fast 300 Sonnentagen im Jahr schöne Wetter lockt sportlich begeisterte, erlebnishungrige und entdeckungsfreudige junge Gruppen nach Südtirol, sondern wohl auch das einmalige Flair - geprägt von den südlichen Alpen, den geologisch und landschaftlich beeindruckenden Dolomiten und den mediterranen Tallagen. Hier findet man Palmen, Zypressen, Apfelplantagen (Europas größtes zusammenhängendes Apfelanbaugebiet) und Weingärten (hier wachsen die besten Weißweine Italiens), bergan dichte Laub- und Nadelwälder bis auf den Bergen schließlich hochalpine, teils vergletscherte Bereiche folgen.

Unser Sportprogramm

Klassenfahrt Südtirol - Sportprogramm

Sportlich hat Südtirol eine Menge zu bieten. Auf 13.000 Kilometer naturbelassener, markierter Wege laden die südlichen Alpen und das Weltnaturerbe Dolomiten mit seinen Bergen aus versteinerten Algen- und Korallenriffen, zu ausgedehnten Wander- und Trekkingtouren ein. Hochgebirgstouren sind eine besondere Herausforderung, aber auch ein besonderes Erlebnis. Historische Bauernhöfe und urige Almhütten laden mit hiesigen Spezialitäten zur Rast ein.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sport

Prag – das Lehrbuch der Architektur

Marco

In Prag trifft sich die ganze Welt. Eine Klassenfahrt nach Prag steht bei unseren Kunden hoch im Kurs und führt - die Liste der beliebtesten Reisen nicht umsonst seit Jahren an. Neben Schwarzem Theater, urigen Kneipen, eleganten Cafés, Discos und Tanzpalästen, zahlreichen Museen… punktet Prag mit imposanter Architektur aller Epochen und Stilrichtungen von der Romanik und Gotik, über Renaissance und Barock, Klassizismus, Jugendstil und der nur in Prag beheimateten kubistischen Architektur bis zu futuristischen Bauten der Gegenwart. Während spezieller Führungen werden Interessierte mit der beeindruckenden städtebaulichen Entwicklung Prags bekannt gemacht und erfahren mehr über die einzelnen Baustile und deren typische Elemente.

Die gesamte Innenstadt Prags und die Prager Burg sind ein Spiegel der verschiedenen Architekturepochen. Allein auf der Prager Burg finden sich Zeugnisse von der Romanik bis zum Jugendstil. Die Altstadt prägen Häuser der Romanik und Gotik. Die Kleinseite und die Hradschin-Stadt dominieren Palais aus Renaissance und Barock. Und überall treffen wir auf beeindruckende Bauten im Jugendstil.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Prag, Städtereise

Istanbuls Sehenswürdigkeiten - die Süleymaniye - Moschee

Rene

Wussten Sie schon, dass bereits im 16. Jahrhundert erdbebensichere Kirchen erbaut wurden? Im aktuellen Beitrag unserer Istanbul-Serie erfahren Sie näheres.

Zwischen den Jahren 1550 und 1557 wurde die Süleymaniye-Moschee vom Baumeister Sinan erbaut. Er erbaute die Süleymaniye-Moschee auf einem der insgesamt sieben Hügel von Istanbul. Die Moschee ist sehr schlicht gehalten, nur wenige Fayencen (blaue mosaikartige Kacheln) wurden im Inneren integriert. Sinan bezeichnete die Süleymaniye-Moschee als sein Gesellenstück.

Er gilt als einer der wegweisenden Architekten der vorindustriellen Zeit. Viele der Gebäude in Istanbul sind von ihm oder einem seiner Schüler erbaut worden.

Welche Besonderheiten bietet diese Moschee gegenüber anderen Gebetshäusern der Stadt? Wir nennen Ihnen drei Merkmale:

1. Wie kann es sein, dass an der Süleymaniye-Moschee nach zahlreichen Erdbeben (welche in Istanbul nicht selten sind) keine Schäden zu verzeichnen sind?

Sinan ließ sich im Falle eines Erdbebens eine geniale Idee einfallen. Er verstärkte das Fundament der Moschee mit Wacholderstämmen. Diese können die seismischen Schwingungen aufnehmen und schützen so die Moschee vor ihrem Zerfall.

2. Warum sieht man keine Rußablagerungen oberhalb der zahlreichen Öllampen, welche früher als Leuchtmittel dienten?

Auch hier hat sich der Baumeister etwas trickreiches einfallen lassen. Er baute die Moschee so, dass im Inneren ein Luftstrom erzeugt wird. Dieser leitete den Ruß in eine über den Eingang gelegene Rußkammer. Der gesammelte Ruß wurde zu Tinte verarbeitet und vom Sultan genutzt.

3. Was verursacht in der Moschee diese überwältigende Akustik?

Der Architekt brachte Schalen aus Ton am unteren Ende der riesigen Kuppel an. In erster Linie dienen die Schalen der Akustik, doch gleichzeitig auch der Wärmedämmung innerhalb der Moschee.

Auf der großen Anlage (auch „Külliye“ genannt) der Moschee befinden sich drei interessante Grabgemächer. Zum einen können Sie die Türbe (Mausoleum) von Süleyman des Prächtigen, dem Namensgeber der Moschee, besichtigen. Über seiner Grabstelle erhebt sich eine wunderschöne Kuppel, welche mit wertvollen Edelsteinen verziert ist. Die Kuppel erzeugt bei den Besuchern den Eindruck eines funkelnden Sternenhimmels. Ebenfalls können Sie das Grabmal der Ehefrau Hürem besichtigen. Auch der Baumeister Sinan selbst ließ sich sein Grab hier auf dem Gelände der Süleymaniye-Moschee erbauen.

Brechen Sie gemeinsam mit schulfahrt.de auf, um eine grandiose Klassenfahrt nach Istanbul zu erleben und bewundern Sie die fantastischen Sehenswürdigkeiten der Metropole am Bosporus.


Fernreisen, Flug, Istanbul, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Studienfahrt

Istanbul´s Sehenswürdigkeiten – Topkapi Palast & Galataturm

Rene

Der Galataturm © Shutterstock

Unsere Serie über die schönsten Sehenswürdigkeiten von Istanbul geht in die nächste Runde. Neben dem Topkapi Palast, dem einstigen Wohn- und Regierungssitz der Sultane, werden wir uns heute ebenfalls dem Galataturm widmen.

Der Topkapi Palast ist ca. 69 Hektar groß und bietet Platz für etwa 5000 Menschen. Die Erbauung begann 1453 durch den Befehl von Mehmed II und endete 1478 unter der Herrschaft des Sultan Bayasid II. Nach der Fertigstellung des Palastes war er für weitere 400 Jahre das Zentrum des Osmanischen Reiches. Der Palast diente nicht nur als Wohnsitz der Sultane sondern wurde auch für prunkvolle Feste und Hinrichtungen angesehener Persönlichkeiten genutzt.

Der Palast unterteilt sich in vier Höfe, welche jeweils über ein eigenes Tor zu erreichen sind. Der erste Hof befindet sich gleich am Haupteingang des Topkapi Palastes. Dort wurden Räume für die Wächter geschaffen. Im zweiten Hof wurden Staats- und Verwaltungsräume und Räume für die Leibgarde des Sultans erbaut. Im Osten des Hofes befindet sich die Palastküche. Durch das Tor der Glückseligkeit erreicht man den dritten Hof. Dieser beherbergt u.a. die Privatgemächer des Sultans und seiner Haremsdamen, den Thronsaal, welcher für besondere Anlässe genutzt wurde, und die Palastschule. Die Räumlichkeiten des vierten Hofes wurden nur aus feinsten Baumaterialien erbaut wie z.B. Marmor und Tropenhölzer. Des weiteren befinden sich Parkanlagen und Gärten im Hof.

Derzeit befindet sich ein Museum im Topkapi Palast. Zu sehen gibt es u.a. Juwelen, Handschriften, Portraits des Osmanischen Reiches, eines der ältesten Koranexemplare der Welt und Waffen der früheren Jahrhunderte.

Der Galataturm wurde von den Genuesen im Jahr 1348 im genuesischen Stadteil Galata erbaut. Er diente vor der Eroberung Istanbuls durch die Osmanen als Nordende und Hauptbastion der genuesischen Siedlung. Im Laufe der Jahre wurde der Turm mehrfach beschädigt, beispielsweise durch das verheerende Erdbeben 1509 und durch Brände in den Jahren 1794 und 1831. Der Turm wurde zu verschieden Verwendungszwecken genutzt - z.B. als Lager und Gefängnisturm. Der Turm ist 67m hoch und bietet den Besuchern eine spektakuläre Sicht über Istanbul. Außerdem wird in den oberen Etagen eine Gastronomie bewirtschaftet.

Fahren Sie mit uns in die Metropole am Bosporus und bestaunen Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der einzigartigen Stadt bei einer Studienfahrt nach Istanbul.


Fernreisen, Flug, Istanbul, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Studienfahrt

Bergwerk Wieliczka - Polens salzige Touristenattraktion

Marco

Eine unterirdische schimmernde Märchenlandschaft aus Kristallgrotten, smaragdgrünen Salzseen, Kapellen mit kunstvoll in Salz geschnitzten Reliefs und lebensgroßen Salzfiguren erwartet die Besucher im Salzbergwerk Wieliczka in der Nähe von Krakau. Das alles wurde von Bergleuten geschaffen.

Geschichte des Bergwerkes

Salz – Polens Weißes Gold, wie es auch genannt wird, wird seit uralten Zeiten in Wieliczka gewonnen. Erste Salzsiedereien im Gebiet gab es bereits in der Jungsteinzeit vor ca. 3.500 Jahren. Im 11. und 12. Jahrhundert war Wieliczka das größte Salzsiedereizentrum in Kleinpolen und als Magnum Sal, Großes Salz, bekannt. Der älteste Grubenschacht in Wieliczka stammt aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. Es ist eines der ältesten Salzbergwerke Europas. In über 700 Jahren haben die Bergleute in Wieliczka von der 64 Meter tiefen Ebene eins bis zur Ebene neun in 327 Metern unter Tage Salz abgebaut. 2350 Kammern, 240 Kilometer Gänge, 26 Oberflächen und 180 Verbindungsschächte sind dabei entstanden. Bis 1993 wurde im Salzbergwerk Wieliczka Steinsalz abgebaut. Heute wird hier noch Salz im Siedeverfahren aus dem Wasser, das aus dem Salzbergwerk abgepumpt wird, gewonnen.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Krakau, Museum, Städtereise

Barcelona - Quirlige Metropole am Mittelmeer

Marco

Barcelona ist eine lebendige, moderne und mitreißende Metropole, die man unbedingt erlebt haben muss. Zahlreiche Museen, architektonische Meisterwerke, moderne und künstlerische Bauten und natürlich das ganz besondere spanische Flair verzaubern jeden Besucher.

Der Hafen von Barcelona

Eine Klassenfahrt nach Barcelona macht sich am besten per Flug.Von fast allen deutschen Flughäfen gibt es durch renommierte Fluggesellschaften Verbindungen nach Barcelona. Vom Flughafen, welcher sich ca. 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt befindet, kann man bequem mit dem Aerobus in die City fahren. Alternativ können Sie über Nacht mit dem Bus anreisen.
weiterlesen


Barcelona, Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Sir Winston Churchill - politischer Abenteurer, Genießer, Nationalheld, Literaturnobelpreisträger…

Marco

Sir Winston Leonard Spencer-Churchill war zeitlebens eine schillernde Persönlichkeit - für London und Großbritannien. Auf den Eliteschulen die er besuchte, kam er mit dem autoritären Erziehungssystem nicht klar und er blieb mehrfach sitzen. Erst an der Militärakademie und in der Armee fühlte er sich zu Hause. Er erwarb eine profunde literarische Bildung und begann kurz darauf selbst zu schreiben. In den 1930er Jahren galt er als der bestbezahlte Kolumnist und Schriftsteller der Welt. 1953 wurde er für sein großes historisches Werk Der Zweite Weltkrieg mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet.
weiterlesen


Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, London, Museum, Historische Person

Bernstein - auf den Spuren des fossilen Baumharzes

Marco

Bernstein bezeichnet umgangssprachlich einen klaren bis undurchsichtigen gelben Schmuckstein aus fossilem Harz unterschiedlicher Herkunft und Entstehungsgeschichte. Vor über 260 Millionen Jahren wurde aus dem zähflüssigen Harz damaliger Bäume eine feste, nicht kristalline Substanz. Somit ist Bernstein zwar kein Mineral oder Gestein, zählt aber soweit seine Eigenschaften eine Verarbeitung zulassen dennoch zu den Schmucksteinen.

Für die Wissenschaft ist Bernstein mit Einschlüssen, so genannten Inklusen, von Interesse. Bei den meisten Inklusen führenden Bernsteinarten überwiegen organische Einschlüsse kleiner Tiere (Zooinklusen) oder Pflanzenteile (Phytoinklusen), von denen im Bernstein über Jahrmillionen hinweg zumindest die Konturen, manchmal auch Gewebeteile perfekt konserviert wurden.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Museum, Ostsee

Schulfahrt goes Steigenberger!

Marco

Jetzt neu und exklusiv bei schulfahrt.de – genießen Sie den Komfort der Steigenberger Hotels! 1930 von Albert Steigenberger gegründet, steht die Steigenberger Hotel Group seit über 80 Jahren für europäische Spitzenhotellerie und ist eine der renommiertesten Hotelketten Deutschlands mit aktuell rund 80 Hotels in Deutschland, Österreich, Schweiz, den Niederlanden und Ägypten.

Im Zentrum fast jeder größeren deutschen Stadt vertreten, sind die Steigenberger Hotels ein beliebtes Ziel von Touristen und Geschäftsreisenden, die das „gewisse Etwas“ bei Ihrem Hotelaufenthalt schätzen. Nun haben auch Sie mit Ihrer Schulklasse die Möglichkeit dies während einer Klassenfahrt mit schulfahrt.de exklusiv selbst zu erleben!

Neben den Steigenberger Hotels und Resorts gehören auch die InterCityHotels zur Steigenberger Hotel Group. Während die Steigenberger Hotels und Resorts für die Kombination von Tradition und Moderne stehen und oft in traditionellen Häusern im Stadtzentrum zu finden sind, bieten Ihnen die mit 3 – 4 Sternen klassifizierten InterCityHotels ein günstiges Angebot mit kurzen Wegen. Zentral an Bahnhöfen, aber auch an anderen wichtigen Verkehrsknotenpunkten wie Flughäfen gelegen, bieten sie Ihnen eine einfach unschlagbare Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr und oft ist die Fahrkarte sogar schon im Preis enthalten! Die Kombination aus Komfort und zentraler Lage macht die InterCityHotels zum idealen Ausgangspunkt für Stadterkundungen und sind einfach perfekt für Ihre Klassenfahrt!

Hier die Reiseübersicht zum Thema Schulfahrt goes Steigenberger auf unserer Website.

Außerdem haben wir auch einen Online – Katalog erstellt, den Sie sich hier downloaden können:

- Version in niedriger Aufläsung zum Download (ca. 1 MB)

- Druckversion in hoher Auflösung (ca. 20 MB)


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Komfort, Städtereise, Studienfahrt

Karneval in Nizza

Marco

Ähnlich wie in vielen Städten in Europa - und der ganzen Welt - wird auch in Nizza alljährlich Karneval gefeiert. Der Karneval in Nizza zeigt allerdings ein ganz anderes Gesicht, als wir das in Deutschland gewohnt sind. Er besteht aus zwei getrennten Veranstaltungen:

Der Blumenkorso

Zum einen ist da der alljährlich stattfindende, über die Grenzen Frankreichs bekannte Blumenkorso. Die Wagen der Karnevalisten sind bei diesem Event über und über mit frischen Blumen beschmückt. Je nach Wagen sind diese mal rosa, mal weiß - und ein andermal sehr bunt gehalten. Traditionell werden vor allem Mimosen in die Zuschauertribühnen geworfen. Der Umzug beginnt am frühen Nachmittag und geht ca. 2 Stunden. Wenn er sich langsam dem Ende neigt, muss auch die farbenfrohe Dekoration der Wagen dran glauben. Weil die Mimosen inzwischen alle sind, werden die Blumen stattdessen direkt von den Wagen gepflückt und mit Schwung unters Publikum gebracht.
weiterlesen


Event, Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

So schön ist London

Marco

London ist immer eine Reise wert, da die britische Hauptstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten aufwartet, die Einblick in die britische Lebensart und lange Geschichte des Landes geben. Besonders für Schulklassen lohnt sich eine Londonreise, da hier vor Ort viele Dinge gelernt und erlebt werden können, die der normale Englischunterricht mit Sicherheit nicht bieten kann.

Anreise nach Großbritannien

Bei jeder Londonreise stellt sich zunächst die Frage nach der Anfahrt, vor allem wenn es sich um eine größere Gruppe handelt. Es gibt hier mehrere Möglichkeiten: Man kann per Flugzeug eine Klassenfahrt nach London organisieren, da die Stadt von mehreren Flughäfen umgeben ist, die inzwischen auch vermehrt von günstigen Airlines angeflogen werden. Dann kann man durch den Eurotunnel von Frankreich aus mit dem Zug anreisen. Schließlich kann man auch mit dem Bus nach London fahren - die Fährverbindung Calais-Dover macht es möglich.

London selbst bietet unendlich viele Sehenswürdigkeiten. Am Anfang ist es nicht schlecht, sich mit einem roten Doppeldeckerbus durch die Stadt fahren zu lassen. So gewinnt man einen ersten Überblick und für die Fotokameras werden die Motive bestimmt nicht ausgehen.
weiterlesen


Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, London

Das Rijksmuseum in Amsterdam

Marco

Das Rijksmuseum Amsterdam ist das größte Museum für Kunst und Geschichte in den Niederlanden - und international berühmt für seine bedeutende Sammlung. Speziell Malerei aus dem 17. Jahrhundert, eine umfassende Sammlung asiatischer Kunstobjekte und Artefakte der niederländischen Geschichte werden hier ausgestellt.

Geschichte des Museums

Das Museum war noch nicht immer in Amsterdam ansässig. Bereits 1800 wurde es in Den Haag gegründet, um die Sammlungen der niederländischen Statthalter auszustellen. Der König Louis Bonaparte brachte es schließlich nach Amsterdam. Seit 1885 befindet sich das Museum in einem neogotischen Gebäude am Museumsplein - dort ist es noch heute. Das Museum unterhält übrigens eine eigene Bibliothek - die Rijksmuseum Research Libary ist die größte öffentliche Forschungsbibliothek zum Thema Kunstgeschichte in den Niederlanden. Der Webkatalog der Bibliothek umfasst derzeit ca. 140.000 Monografien, 3.200 Fachzeitschriften und 20.000 Kunstverkaufskataloge.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Museum, Städtereise

Fáilte! Welcome! Willkommen in Edinburgh

Marco

Die Stadt Edinburgh mit ihren ca. 450.000 Einwohnern wurde genau wie Rom auf 7 Hügeln erbaut und liegt an der Mündung des Flusses Forth. Sie ist als Hauptstadt von Schottland nicht nur politisches, sondern auch kulturelles Zentrum des Landes. Die Neustadt von Edinburgh, die ursprünglich nur 3 parallele Straßen besaß, liegt nördlich der Altstadt und wurde später nach Norden hin erweitert. Sie gilt als eines der besterhaltendsten Beispiele für georgianische Stadtarchitektur. Die gut erhaltene Altstadt hingegen besitzt bereits den Titel des Weltkulturerbes und beinhaltet unter vielen anderen Sehenswürdigkeiten Edinburghs das schon von weitem sichtbare Edinburgh Castle.

Edinburgh Castle – Verteidiger der Nation

Diese Verteidigungsanlage, die im Laufe der Jahrhunderte aufgrund von Angriffen und Belagerungen den neuen militärischen Bedürfnissen ständig angepasst werden musste, liegt auf dem 80 Meter hohen vulkanischen Hügel 'Castle Rock'. Nach dem Votadini Volk hieß die Festung zunächst 'Din Eidyn'. Als sie jedoch im Jahre 638 von den Angeln belagert und auch erobert wurde, änderte sich ihr Name aufgrund der Anglisierung in 'Edinburgh'. In den späteren Jahrhunderten musste das Castle vielen Angriffen, Belagerungen und Eroberungen standhalten, bis zur letzten Belagerung, die 1745 stattfand, als die Garnison gegen Bonnie Prince Charlie standhielt.
weiterlesen


Flug, Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise

Florenz – ein Paradies

Marco

Florenz hat so viel zu bieten wie kaum eine andere Stadt: Jährlich wandeln Millionen Besucher auf den Spuren der Medici, von Michelangelo, da Vinci, Dante, Galileo Galilei, Boccaccio, Brunelleschi… Florenz lädt aber auch zum Shoppen in angesagten Mode- und Schuhgeschäften, zum Genießen in den urigen Ladenlokalen, eleganten Cafés oder Bars von einem Chianti, einem Cappuccino, deftigen Florentiner Speisen, von Cantuccini oder einem leckeren Eis ein. In den öffentlichen Gärten lässt es sich wunderbar Spazieren gehen und Picknicken. Ob Bildungsreise oder Genussreise, Florenz ist ein Paradies und hat für jeden etwas zu bieten. Auch deshalb ist die Stadt immer beliebter als Ziel für Kurs- oder Klassenfahrten in die Toskana.

Santa Maria del Fiore

Das bedeutendste Bauwerk im Zentrum Florenz, das die Silhouette der Stadt dominiert, ist der gewaltige Dom Santa Maria del Fiore. Wie ein riesiger Ballon oder eine Zitronenpresse spannt sich die Domkuppel über die Dächer der Altstadt. Im 13. Jahrhundert von Arnolfo di Cambio entworfen, arbeiteten in der Folgezeit zahlreiche berühmte Baumeister daran. 1434 krönte Filippo Brunelleschi schließlich das Bauwerk mit seinem Aufsehen erregenden architektonischen Meisterstück, der Kuppel. Sie besteht aus zwei Schalen und trägt sich selbst. Am besten erschließt sich dem Betrachter diese architektonische Besonderheit, wenn er hochsteigt bis in die Laterne. Im Hohlraum kann man dabei ehemalige Schlafräume und sogar eine Kantine für die damaligen Arbeiter entdecken. Belohnt wird die Kletterpartie mit einem fantastischen Blick über Florenz.

Drei verschiedene Marmorfassaden bestimmen das Äußere des Doms: der weiße Marmor aus Carrara, der grüne aus Prato und der rote aus den Maremmen. Die finden sich auch an den Fassaden des Campanile, des Glockenturms, und des Baptisteriums, der Taufkirche des heiligen Johannes.
weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Städtereise, Toskana

Siena - Tradition und Pferderennen

Marco

Toskana – das klingt vielversprechend und sehnsuchtsvoll, nach üppiger, weiter Landschaft mit Olivenhainen und Zypressen…, nach Geschichte, Kunst und Kultur, nach gutem Essen und Trinken … Sehnsuchtsgegend für Kunst- und Genussliebhaber gleichermaßen und gern als das besondere Erlebnis zur Klassen-, Kurs- oder Studienfahrt gebucht.

Siena & Florenz

Die Besucher entdecken so tolle Städte wie Florenz und Siena. Beide seit Jahrhunderten in Konkurrenz miteinander, dabei jede für sich etwas Besonderes und unbedingt ansehenswert. Florenz punktet als Stadt der Renaissance, die förmlich überquillt vor Kunstwerken, Museen und spektakulären Bauwerken. Siena steht ihr aber als Stadt der italienischen Gotik in nichts nach. Hier beeindrucken gotische Kunst- und Bauwerke wie der Dom, die Universität, das Rathaus oder die älteste Bank der Welt... Beide Altstädte gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Palio - ein Pferderennen, das die ganze Stadt in Atem hält

Und eines hat Siena seiner Konkurrentin voraus: seine besonderen senesischen Traditionen. Zwei Mal im Jahr findet der Palio, ein Pferderennen am Piazza del Campo statt. Zu Ehren der Heiligen Maria, der Schutzheiligen der Stadt, treten hier am 2. Juli und am 16. August, zehn ausgewählte Stadtviertel (Contrade) mit einem dem jeweiligen Viertel zugewiesenen Pferd gegeneinander an. Das Rennen an sich dauert nur zwei Minuten, aber während des ganzen Jahres ist es Gegenstand heftiger Debatten und Diskussionen. Drei Tage vor dem Rennen geht es in die heiße Phase. Es finden Festessen statt, die Pferde werden gesegnet und feierlich übergeben, die erste, zweite, dritte und vierte Probe, die Hauptprobe (Prova Generale), werden durchgeführt. Tag und Nacht sind Musik und Gesänge zu hören. Die Einwohner Sienas kleiden sich in den Farben ihres Viertels und stellen Tische und Bänke auf die Straßen. Am späten Nachmittag des Renntages füllt sich der Platz mit Zuschauern. Welch ein Gedränge… Kurz vor Beginn des Rennens wird der Platz geschlossen. Das Rennen beginnt und noch ehe sich der Staub wieder gelegt hat, ist es auch schon vorbei. Wahnsinn. Und jetzt geht das Feiern in der siegreichen Contrada erst richtig los. Wochenlang gibt es Festessen und Feierlichkeiten. Die Contrade, die verloren haben, diskutieren heftig das Warum und Wieso und hoffen, dass sie bestimmt das nächste Rennen gewinnen werden.

Welch ein Spektakel. Hier werden Geschichte und Tradition lebendig. Erleben Sie es selbst - zum Beispiel bei einer Klassenfahrt nach Siena!


Event, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise, Toskana

Madame Tussauds Berlin - Prominente aus Wachs

Marco

Nach den Metropolen London, New York, Las Vegas, Amsterdam, Hong Kong, Shanghai und Washington D.C. hat das bekannte Wachsfigurenkabinett nun auch seit dem 5. Juli 2008 in Berlin seine weltweit achte Niederlassung eröffnet und bringt als neues Highlight bei Klassenfahrten nach Berlin internationale und nationale Stars unter die Linden.

Bei Madame Tussauds in Berlin kann man seinen Lieblingsstars ganz nah sein. Die interaktive Ausstellung ist einer der größten Publikumsmagnete in Deutschland.
weiterlesen


Berlin, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise

Auf Goethes Spuren unterwegs am Gardasee

Marco

Italien, das war und ist für viele Menschen ein Sehnsuchtsland. So auch für Johann Wolfgang von Goethe. Schon als Kind träumte er davon einmal Italien zu bereisen und die Stätten des Altertums zu besuchen. Erst 1786 unternahm er aber tatsächlich seine erste Italienreise. Fast zwei Jahre war er unterwegs und klinkte sich aus seinem stressigen Alltag als Minister in Weimar aus. Er fühlte sich von der Arbeit erschöpft und ausgelaugt. Heute würde man sagen er litt unter „Burnout“. Das und seine komplizierte Beziehung zu der verheirateten Frau von Stein beeinträchtigten seine Kreativität. Er wollte einfach nur noch weg. Und so glich seine erste Italienreise eher einer Flucht.

Unter dem Namen Filippo Miller reiste er über den Brenner (Damals wohl kaum mit der Kutsche sondern eher zu Fuß zu bewältigen.) an den Gardasee. Hier stieg er zunächst in dem kleinen Städtchen Torbole ab. Er genoss die wunderbare Aussicht über den See und das Gebirge. Das Felsamphitheater, die Feigen- und Olivenbäume sowie das „nachlässige Schlaraffenleben“ der hier lebenden Menschen beeindruckten ihn, wie er in seinem Reisetagebuch „Italienische Reise“ festhielt.
weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Gardasee

Usedom - von Sportangeboten bis zum Ozeaneum

Marco

Heute folgt, wie bereits angekündigt, der zweite Beitrag zum Thema Usedom. Der erste Beitrag ist hier zu finden - und eine Übersicht über unsere Beiträge zum Thema Ostsee finden Sie hier.

Sportangebote...

gibt es zahlreiche auf der Insel Usedom, vorallem auf dem Wasser, z.B. Surfen, Kajaktouren oder selbst Tauchen. Aber auch auf dem Festland gibt es seit einigen Jahren eine neue Attraktion – einen Hochseilgarten. Diesen in 10 Meter Höhe zu erzwingen erfordert eventuell etwas Mut, aber keine Vorkenntnisse. Das Balancieren oder das Springen von einem Element zum anderen Element gibt jedem Einzelnen einen Adrenalinstoß. Angst brauchen Sie keine zu haben, denn Sicherheit wird groß geschrieben. So können Sie sich unbesorgt neuen Herausforderungen stellen und viel Spaß haben.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Ostsee, Sport

Usedom - Kaiserbäder und Peenemünde

Marco

Die Insel Usedom und die nähere Umgebung bieten alles für eine gelungene Klassenfahrt! Wir stellen Ihnen heute einige Programmmöglichkeiten auf der Insel etwas näher vor:

Kaiserbäder

Die schönsten Bäder der landschaftlichen Insel Usedom sollte man sich nicht entgehen lassen. Deshalb stellen wir Ihnen diese heute etwas näher vor. Wie der Name schon sagt, lebte der Adel in den berühmten Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin. Drei Schönheiten, doch jede ist auf ihre Art besonders: Ahlbeck ist eines der bekanntesten Bäder der Insel. Ein guter Angelbereich ist die Ahlbecker Seebrücke. Sie ist die älteste noch erhaltene Seebrücke der Ostsee, von der auch zahlreiche Schiffe zu Ausflügen entlang der Usedomer Küste und bis nach Polen ablegen. Zahlreiche Cafés und Restaurants an der Strandpromenade warten auf Sie! Entspannungssuchende sind in den Ostseethermen genau richtig.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Ostsee

Tschechien – das Sportparadies

Kevin

Was kennen wir von unserem Nachbarland, der Tschechischen Republik? Na klar, Prag, böhmische Knödel, gutes Bier, vielleicht auch die böhmische Glaskunst, das Riesengebirge. Letzteres ist schon immer bekannt als Wander- und Skiparadies, zumindest bei unseren Eltern. Dabei hat Tschechien gerade sportlich auch für Jugendliche eine Menge zu bieten. Sportliche Klassen und Lehrer kommen hier voll auf ihre Kosten und das zu unschlagbaren Preisen. Ob in Spindlermühle und den anderen bekannten Orten im Riesengebirge oder in den böhmischen Ferienparks, hier gibt es Sport- und Freizeitmöglichkeiten in Hülle und Fülle.

Hammer am See - Wasserski und Mehr...

Hammer am See - Hamr nad Jezeře, z.B., hier kann man tatsächlich Wasserskifahren oder bei Profis Golfspielen lernen. Die Sportanlagen sind neu, die Restaurants und Unterkünfte renoviert. So bieten wir zum Beispiel eine All inclusive Sportwoche mit Ausflug nach Prag zu sehr moderaten Preisen. Inklusive sind auch das Wasserskivergnügen, die Nutzung der Bowlingbahn oder die der Sporthalle, z.B. für ein Volleyball- oder Basketballfreundschaftspiel mit einem einheimischen Team (unbedingt vorher anmelden!), Saunabesuch, Tischtennis oder was Euch sonst so Spaß macht.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sport

Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock

Nico Warnstedt

Seit vier Jahrzehnten fasziniert das Schifffahrtsmuseum in Rostock seine Besucher mit einzigartigen Ausstellungen und Attraktionen rund um die Geschichte des Schiffbaues und der Schifffahrt in der Ostseeregion. Das besondere am Museum ist, dass hier nicht nur Objekte der Schifffahrt ausgestellt werden: Die Ausstellungsräume des Museums befindet sich nämlich in den Laderäumen der MS Frieden – einem ehemaligen 10.000-Tonnen-Frachtschiff. Auf über 1.900 m² Fläche sind hier beispielsweise - ein originaler Einbaum, - ein Flächenmodell der Rostocker Neptun-Werft, - eine Sammlung verschiedenartiger Schiffsantriebsmaschinen, - eine aufblasbare Rettungsinsel, - sowie Dampfmaschinen und Dieselmotoren ausgestellt.

Original erhaltene Denkmalräume eröffnen Ihnen einen authentischen Einblick in das Leben auf See. An Bord betreten Sie Maschinen- und Rudermaschinenraum, die Brücke, die Funkstation, das Schiffshospital sowie mehrere Mannschaftskabinen und die Mannschaftsmesse des ehemaligen Frachtschiffes.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Technik

Den Haag - die ganze Niederlande auf 18.000 m²

Marco

Das muss man einfach gesehen haben. Der Käsemarkt in Alkmaar, der Friedenspalast von Den Haag, der Königspalast im Herzen von Amsterdam oder der Hafen von Rotterdam, Bonsai ähnliche Wälder und Parks, Windmühlenflügel drehen sich, auf dem Flughafen starten Flugzeuge, Boote gleiten durch die Grachten, Züge durchqueren auf einem beeindruckenden Modellschienennetz die ganze Stadt…, alles ist in Bewegung, alles ist real, nur eben viel kleiner in Madurodam, dem Miniaturenpark von Den Haag im Stadtteil Scheveningen. Es ist die Touristenattraktion der Stadt, ja der Niederlande. Auf ca. 18.000 m² findet der Besucher alles, was die Niederlande berühmt gemacht hat im Maßstab 1:25 bis ins kleinste Detail nachgebaut. 300 Modelle der wichtigsten Bauwerke, technischen Objekte oder Landschaftsausschnitte des Landes. Madurodam ist ganzjährig geöffnet. Zwischen April und Oktober kann man ein ganz besonderes Spektakel erleben, Madurodam by Light. Eine Show aus Wasser, Licht und Laser versetzt die Besucher in ein faszinierendes holländisches Märchen, das die Geschichte von Hansje Brinker und dem Kampf gegen das Wasser erzählt. Ein Erlebnis der besonderen Art.

Nicht nur ein Miniaturenpark...

Den Haag hat aber noch mehr zu bieten, schließlich ist es Sitz des Königshauses der Niederlande, Regierungssitz, aber Achtung, nicht Hauptstadt der Niederlande und außerdem Sitz zahlreicher internationaler Institutionen, wie z.B. des Internationalen Gerichtshofes und des Internationalen Strafgerichtshofes oder von Europol. Eine Reihe sehr bemerkenswerter Museen und Galerien, besondere Bauwerke, die Zeugnis einer wechselvollen Geschichte ablegen, interessante Märkte und Plätze… begeistern die Besucher. Auch die alten Grachten hat man Ende des 20. Jahrhunderts wieder entdeckt und teilweise freigelegt, so dass man die Stadt, ähnlich wie in Amsterdam, auch bei einer Grachtenfahrt kennenlernen kann. Also dann, auf nach Den Haag: sowohl unsere Klassenfahrt nach Zeeland (Nordsee) als auch unsere Reise in den "Ferienpark der Superlative" - Duinrell enthalten einen Tagesausflug in diese einzigartige Stadt.
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Herzlich willkommen in der Berliner Unterwelt!

Marco

Hunderte von Menschen, egal ob auf Klassenfahrt nach Berlin, als Bewohner der Stadt oder als gewöhnliche Touristen laufen täglich an einer grünen Tür im U-Bahnhof Gesundbrunnen vorbei, ohne zu ahnen, dass sich dahinter ausgedehnte authentische und geschichtsträchtige Räume verbergen. Noch heute ist dort unten zu spüren, wie unangenehm es einst gewesen sein muss, in den engen Räumen der Bunkeranlage eingezwängt zu sein; im Hintergrund das Surren der Lüftungsanlagen und das Dröhnen der Bomber am Himmel.

Der Verein

Der gemeinnützige Verein Berliner Unterwelten e. V. besteht seit 1997 und hat sich zum Ziel gesetzt, die Erforschung, Dokumentation und den Erhalt der unterirdischen Anlagen in Berlin voranzutreiben. Diese werden der Öffentlichkeit im Rahmen von verschiedenen Touren zugänglich gemacht.

Ein Luftschutzbunker im U-Bahnhof Gesundbrunnen wurde in vielen Tausend ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden der Mitglieder wieder hergerichtet, rekonstruiert und zum „Berliner Unterwelten-Museum“ aufgebaut.


weiterlesen
Berlin, Deutsche Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise

Den grünen Norden Spaniens erleben

Marco

Das Grüne Spanien

Spanien, da denkt man in der Regel an Sonne, Strand und Mittelmeer oder die Kanarische Inseln, Nordspanien aber fällt einem nicht sofort ein - Schade eigentlich. Es ist das Grüne Spanien: gemäßigtes Klima, üppige Wälder und grüne Täler, die Bergketten des Kantabrischen Gebirges mit den 2600 Meter hohen Gipfeln des Picos de Europa mit seinen Vorgebirgen bis an die Küste, unzugänglichen Bergregionen, saftige Bergwiesen…

Nordspanien ist aber auch Atlantik, feine Sandstrände und elegante Seebäder wie Santander, San Sebastian oder Gijón, kleine Buchten, Steilküsten mit gewaltigen Klippen, ursprüngliche Fischerdörfer, geschichtsträchtige Städte mit faszinierenden Altstädten, mächtigen Kathedralen, verwinkelten Gassen, Tapas-Bars und Plätzen zum Verweilen…
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Sonne, Studienfahrt

Das Miniatur Wunderland in Hamburg - größte Modelleisenbahnanlage der Welt

Marco

Das Miniatur Wunderland ist eine der erfolgreichsten Freizeittouristenattraktionen Deutschlands und befindet sich in der Speicherstadt von Hamburg, also mitten im größten Lagerhauskomplex der Welt. Hinter den Gemäuern lagern hochwertige Güter aus aller Welt (z. B. Kaffee, Gewürze und das größte Orientteppichlager der Welt). In den alten Baustil der Wilheminischen Backsteingotik haben sich heute neben dem Miniatur Wunderland viele moderne Unternehmen und Museen niedergelassen. Bei einer Klassenfahrt nach Hamburg darf das Miniatur Wunderland sowie die Speicherstadt also nicht fehlen:

Erfolgsgeschichte

Im Jahr 2000 begann die Erfolgsgeschichte zweier Brüder, die mit ihrem Hobby etwas Geld verdienen wollten. Doch das stand eigentlich nur im Hintergrund, denn mit dem Aufbau des Miniatur Wunderlandes wollten sie sich einen Kindheitstraum erfüllen, an dem viele Erinnerungen und Emotionen hingen. Seit der Gründung wurde das Miniatur Wunderland immer wieder erweitert. Mittlerweile beträgt die Fläche 1.150 m² mit insgesamt 12 km Gleise im Maßstab 1:87. Im Endausbau, der im Jahr 2020 erreicht sein soll, wird die Anlagengröße über 2.300 m² mit 20 km Gleise betragen. Bisher wurden 7 von insgesamt 12 geplanten Abschnitten fertiggestellt: Österreich, Knuffingen, Harz, Hamburg, Amerika, Skandinavien und die Schweiz.
weiterlesen
Hamburg, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise

Kieler Woche – neun Tage Segeln, Musik und Feiern

Marco

Vom 18. bis 26. Juni feiert ganz Kiel. Hier trifft sich die Welt. Jedes Jahr kommen über 3,5 Millionen Besucher nach Kiel um das Spektakel zu erleben. Was ist Besonderes an der Kieler Woche? Die Kieler Woche ist eines der größten Segelsportereignisse der Welt. Für jeden Welt- und Olympiasieger gehört es zum guten Ton hier zu starten. Sie zeigen auf der Kieler Woche Segelsport auf höchstem Niveau. Bis zu 6000 Seglerinnen und Segler aus über 50 Nationen mit rund 2000 Booten gehen auf den Regattabahnen der Innen- und Außenförde an den Start. Freizeitsegler und die Weltelite liefern sich spannende Wettfahrten. Auch die klassischen Yachten und die Marine-Kutter treffen sich zur Regatta. Ein Publikumsmagnet ist natürlich die große Parade der Windjammer (dieses Jahr ohne die Gorch Fock) und Traditionssegler am zweiten Samstag der Kieler Woche. Die Wettkämpfe auf dem Wasser werden auf Großleinwänden in der Stadt übertragen, so dass das Publikum unmittelbar teilhaben kann.
weiterlesen
Event, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer

Der Nullmeridian in Greenwich

Robbin

Der Punkt, der die Welt in die östliche und westliche Hemisphäre teilt: der Nullmeridian in Greenwich - bei einer Klassenfahrt nach London kann man diesen entdecken. Eine Bootsfahrt auf der Themse von Westminster nach Greenwich ist ein unvergessliches Erlebnis, welches den theoretischen Geographieunterricht Realität werden lässt.

Ganz in der Nähe: die Tower Bridge in London

Geographie

Der Nullmeridian ist ein Halbkreis senkrecht zum Äquator. Ganze 20.003,9 km misst dieser besondere Längengrad. Er verläuft durch acht Länder und verschiedene Gewässer. Im Norden beginnt er im Nordpolarmeer und durchquert anschließend England im Osten. Über die Nordsee gelangt er wieder auf das Festland, nämlich Frankreich und Nordostspanien. Des weiteren durchläuft er Algerien, Mali, Burkina Faso, Togo und Ghana in Afrika, den Atlantischen Ozean sowie Teile des antarktischen Festlandes.
weiterlesen
Geographie, Klassenfahrt, Klassenfahrten, London

Belgien - das Land der Schokolade

Nico Warnstedt

Nicht nur bei Gruppen, die nach Belgien fahren, sondern bei fast Jedermann ist Schokolade beliebt. Wir gewähren Ihnen heute einen kurzen Einblick in die Welt dieser Nascherei. Belgien ist das Land der Schokolade! Der Grund dafür ist, dass die Praline im Jahre 1857 vom Apotheker Jean Neuhaus in Belgien erfunden wurde. Dieses Ereignis führte die Belgier an die Schokoladenspitze. Um den Titel für die beste Schokolade zu behalten hat Belgien ein Reinheitsgebot für seine Schokolade erstellt. Die Belgier achten dieses sehr, deswegen werden nur die besten Zutaten der Rezeptur beigemischt. Außerdem werden keine Fremdfette den Pralinen beigemischt sondern ausschließlich feine Kakaobutter verwendet. Das bestehende Reinheitsgebot ist spürbar beim Genießen der Pralinen, da sie wirklich einen phantastischen Geschmack haben. Deswegen ist sie nicht nur in Belgien, sondern sogar in vielen anderen Ländern bei Jung und Alt sehr beliebt. Besonders merkt man die Beliebtheit bei den Belgiern selbst, denn diese sind im Schokoladenverzehr an der Spitze - mit 12 kg pro Person im Jahr.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kulinarisches

Klassenfahrten 2012

Bodo Tausche

Ein Blick nach vorn: Das neue Schuljahr 2011/ 2012 beginnt, Unterrichtsplanung, neue Schüler, neue Kolleginnen und Kollegen, alle scheinen gerade Ihnen zur selben Zeit Aufgaben zu stellen und eine Lösung- möglichst gestern- zu erwarten.
Dazu gehört meist die Vorbereitung der Elternversammlung, die Klärung organisatorischer Fragen und natürlich die Vorbereitung einer Klassen- oder Kursfahrt... für 2012.
Schulfahrt.de bietet Ihnen jetzt eine stressfreie Lösung:
Sie suchen sich ab sofort die passende Reise aus unserem umfangreichen Angebot. Die Fahrt legen Sie einfach auf den für Sie und Ihre Gruppe optimalen Zeitpunkt. Sie erhalten von uns ein Angebot und können ohne Stress buchen, denn rechtzeitiges Reservieren sichert Ihnen genau Ihre Wunschreise zum Wunschtermin. Oft sind bestimmte Kalenderwochen schon sehr zeitig ausgebucht und die Kapazitäten schlichtweg ausverkauft. Ihre Vorteile:geld - Sie sichern sich Ihre Wunschreise zum exakt passenden Termin - Sie haben bereits für die Elternversammlung etc. den passenden Vorschlag parat - Sie profitieren von besonders attraktiven Preisen speziell bei Flugreisen, aber oft auch im Busbereich, - Sie können stressfrei und trotzdem langfristig planen. - keine Anzahlung bis 20.09.2011 - kostenfreie Umbuchung oder Stornierung bis 20.09.2011 - bei allen Reisen von Januar bis einschließlich März sowie Oktober bis Dezember 2012 einen Sonderbonus von 150,00 EUR Das Team von Schulfahrt.de freut sich auf Ihre Buchung! So funktioniert´s: - Wählen Sie auf der Klassenfahrtenübersicht Ihre Wunschreise - Fordern Sie schnell & unkompliziert unter dem Punkt "Angebot/ Preise" Ihr individuelles Angebot an Zur Klassenfahrtenübersicht >>HIER<<

Klassenfahrt, Klassenfahrten, sparen, Vorteilsangebot

Neue Reise bei Schulfahrt.de: Stuttgart erleben!

Rene

Die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart hat durchaus eine Menge interessanter Sehenswürdigkeiten und Highlights zu bieten. So laden weitläufige Parks und die Weinberge zum Erkunden und Verweilen ein. Bummelt man durch die Straßen und Gassen, entdeckt man manch architektonisches Kleinod, obwohl die Stadt im Zweiten Weltkrieg stark zerstört wurde. Galerien, Theater, zahlreiche Museen und Ausstellungen, Clubs und Restaurants, Kinos und Musicals bieten ein abwechslungsreiches Kulturleben.

Wilhelma

Ein besonderer Anziehungspunkt ist der einzige zoologisch-botanische Garten Deutschlands, die Wilhelma. Für einen Besuch sollte man sich viel Zeit nehmen, denn es ist einfach faszinierend die Tiere und Pflanzen, die alten Bauten und wunderschönen Anlagen zu entdecken. Berühmt ist die Wilhelma besonders für die Menschenaffenhaltung. Hier leben Gorillas, Schimpansen und Orang Utans in Familiengruppen zusammen und es gibt reichlich Nachwuchs. Europaweit dient das Jungtieraufzuchthaus als Menschenaffenkinderstube.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum

Wilhelm II. – auf seinen Spuren in Berlin und Potsdam

Marco

Kaiser Wilhelm II.

Welche Spuren finden wir vom letzten deutschen Kaiser Wilhelm II. in Berlin und Potsdam? Konservative Orientierungen, Militarismus, imperiale Ambitionen, die Bestrebungen, Deutschland als Weltmacht zu etablieren, das Vorgehen gegen sozialistisches Gedankengut und ein Hang zur Selbstüberschätzung kennzeichneten Auftreten und Politik Wilhelms II. Seine Großmutter Victoria, Königin des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Irland, äußerte schon früh Bedenken ob seiner Reife und Erfahrung für das Amt des Kaisers.

Berlin

Auch Kunst und Architektur wurden von Wilhelm II. und dem imperialen Machtanspruch beeinflusst. Eine Vielzahl bedeutender Bauten in Berlin und Potsdam zeigt das noch heute anschaulich. Eine Klassenfahrt nach Berlin mit einem Ausflug nach Potsdam zeigt dieses Erbe eindrucksvoll auf. So ließ Wilhelm II. zum Gedenken an seinen Vater Friedrich III. das Kaiser-Friedrich-Museum, heute Bode-Museum in der Stadt erbauen. Der Berliner Dom sollte nach seinen Vorstellungen ein „Petersdom des Protestantismus“ werden. 1890 bis 1895 ließ er am Ku’damm zur Erinnerung an seinen Großvater Wilhelm I. die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche errichten. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg stark zerstört. Ihre Ruine wurde in den 60er Jahren in einen Neubau einbezogen. Der Reichstag wurde unter Wilhelm II. fertiggestellt und 1894 von ihm übergeben. Allerdings schenkte er dem parlamentarischen Treiben wenig Achtung und verspottete ihn gelegentlich als „Reichsaffenhaus“ oder „Schwatzbude“.

Potsdam


weiterlesen
Berlin, Deutsche Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten

Ravenna - Zauber der Mosaike

Marco

Die bezaubernden Mosaike aus dem 5. bis 7. Jahrhundert machten Ravenna weltberühmt. Fast jedes Kind in Italien kennt sie. Boccaccio, Hermann Hesse, Gustav Klimt und nicht zuletzt Dante ließen sich von Ravenna und seinen Kunstwerken inspirieren.

Hauptblütezeit von Ravenna

Ursprünglich eine Lagunenstadt direkt an der Adria, haben römische Kaiser sehr zeitig Ravennas strategisch günstige Lage erkannt. Durch Kaiser Augustus wurde der Porto di Classe zum zweitgrößten Flottenstützpunkt des Römischen Reiches. Anfang des 5. Jahrhunderts stieg die kleine Stadt zur Haupt- und Residenzstadt der weströmischen Kaiser auf, dann des Ostgotenkönigs Theoderich und später, im 6. Jahrhundert schließlich wurde Ravenna Hauptstadt des Kaiserreiches von Byzanz. In diesen Jahrhunderten erlebte Ravenna seine größte politische, wirtschaftliche und kulturelle Blüte. Bedeutende Bauwerke wie Kirchen, Grabmäler, Kapellen und Baptisterien mit zahllosen beeindruckenden Mosaikkunstwerken haben die Zeiten überdauert und künden noch heute von den Kaisern, ihrer Herrschaft, ihrem Reichtum, ihren Auseinandersetzungen... Sie gehören seit 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Museum

Schnäppchenführer Prag - 119,00 EUR

Marco

Wir laden Sie ein: Lust auf eine Klassenfahrt nach Prag mit Hotel, Bus, HP und Ausflügen zum günstigen Preis? Ja- bei Schulfahrt.de gibts das - schon ab 119,00 EUR - Im Preis enthalten ist nicht nur unser bewährtes Standardhotel, sondern auch Busfahrt ab / an Schulort; die Stadtrundfahrt in Prag mit Erklärungen; ein Ausflug nach Theresienstadt und auf Wunsch auch Pilsen oder Mlada Boleslaw (Skoda- Museum) - alles schon dabei.

Also: Nutzen Sie die Nebensaison, machen Sie ein echtes Reise- Schnäpchen und melden Sie sich gleich an: Vorteilsangebot Prag - schon ab 119,00 EUR UND: Sagen Sie es gern weiter...!! Ihr Verkaufsteam für Prag: Tel. 03504 6433-0
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Prag, Städtereise

Der Koloss von Rhodos

Kathleen

Der Koloss war ein Geschenk der Rhodier an ihren Sonnengott Helios. Die Rhodier glaubten, dass Helios ihnen während Ihrer Kriegsführung gegen den makedonischen Feldherren Demetrios I. Poliorketes auf wundersame Weise geholfen habe: König Demetrios baute eine 30m hohe Belagerunsgmaschine mit Katapulten. Die Rhodier mussten dem Bau zusehen, ohne etwas dagegen ausrichten zu können. Nachdem sie Helios um Rat baten, riet dieser Ihnen zum Bau eines unsichtbaren Grabens vor der Stadt. In diesen Graben fiel die Belagerungsmaschine hinein und blieb wie erhofft stecken. Aufgrund ihrer Größe und des Gewichts konnte man sie nicht herausziehen. Als Dank errichtete man zu Ehren Helios´ die Kolossfigur, welche bereits in der Antike zu den 7 Weltwundern zählte. Für die Errichtung der Kolossfigur war Chares von Lindos verantwortlich, der sie in 12 Jahren Bauzeit errichtete. Jedoch stand die Statue nicht besonders lang: bereits 227 v. Chr. stürzte die riesige Figur während eines Erdbebens ein und wurde nicht wieder errichtet. Somit hatte der Koloss von Rhodos die kürzeste Lebensdauer aller 7 Weltwunder. Über Aussehen und Standort des Koloss existieren hauptsächlich nur Vermutungen. Bezüglich des Standortes gehen keinerlei Andeutungen aus den Quellen der Antike hervor. Das Helios-Heiligtum - das wichtigste Heiligtum im Stadtstaat Rhodos gilt jedoch als der wahrscheinlichste ehemalige Standort der Statue. Definitiv bekannt ist jedoch, dass der Koloss eine Höhe von 30 - 35m hatte und aus Bronze gegossen wurde. Zum Glück gibt es in Griechenland noch andere - bis heute erhaltene - antike Bauten zu betrachten. So zum Beispiel die Akropolis, die Sie auf einer Studienfahrt nach Athen entdecken können.
Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Serie antikes Griechenland

Der Trixipark - Erholung für Lehrer und Schüler

Lukas

Der TRIXI-Park bietet nicht nur einzigartige Anlagen zum Baden, Saunieren und für Wellnesszwecke, sondern besitzt weitere vielfältige Möglichkeiten für eine garantiert erholsame Klassenfahrt. Er befindet sich in Großschönau, einer Gemeinde in Sachsen an der deutsch-tschechischen Grenze. Entweder macht man es sich in den dort vorhandenen komfortablen und gemütlichen Ferienhäuschen gemütlich oder man genießt die Klassenfahrt in aller Freiheit auf dem 1200 m² großem Zeltplatz. Das 1933 eröffnete Waldstrandbad ist eines der größten Freibäder in der Umgebung und neben dem TRIXI-Bad und der Saunalandschaft Teil der Badeanlagen des TRIXI-Parks. Das Waldstrandbad bietet mit seiner Wasserfläche - insgesamt 20000 m² - Abwechslung für jüngere und ältere Klassenstufen gleichermaßen: so stehen einerseits 50-100 Meterbahnen oder aber die Walrossrutsche "Trixi" zur Verfügung. Von dem wunderschönen Sandstrand kann man den Turmspringern zuschauen, wie sie von einem Turm aus 3-10 Meter Höhe springen oder sich selbst einmal daran probieren. Ein Erlebnis voller Adrenalin und Nervenkitzel! Und wem das noch nicht reicht, der kann sich an den Spiel- und Sportanlagen testen oder nach dem Leihen eines Ruderbootes auf eine amüsante Fahrt begeben.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sachsen, Sport

Rom: die Sixtinische Kapelle

Bodo Tausche

Millionen Menschen blicken in eine Richtung. Es ist ein Schornstein und der daraus langsam entweichende Rauch, der sie alle in den Bann schlägt. Dreimal schon wurde in einem Kamin nasses Stroh mit Öl oder Pech beigegeben und schwarzer Rauch entstand. Doch jetzt nach nur 26 Stunden, am 19. April 2005 wird der Rauch ganz langsam weiß. Habemus Papam: Wir haben einen neuen Papst! Die Entscheidung fiel an diesen Tag auf Kardinal Joseph Ratzinger. Die Entscheidung dafür trugen 115 Kardinäle in dem wohl schönsten Wahllokal der Welt; der Sixtinischen Kapelle.

Klassenfahrt Rom

Hier findet das Konklave, also die Wahl des Papstes, seit 1870 statt. Im 15. Jahrhundert unter Papst Sixtus IV. entstand die Kapelle- daher kommt auch der Name. Bemerkenswert ist ihre Errichtung mit den Proportionen des Salomonischen Tempels. Die Seitenwände schmücken Fresken mit Darstellungen aus dem Leben und Wirken von Moses und Jesus Christus, sowie Bilder verschiedenster Päpste. Zu besonderer Berühmtheit gelangte das Gotteshaus dann durch die Ausgestaltung des Deckengewölbes und des Seitenaltars durch den begnadeten Künstler Michelangelo Buonarroti. Im Mittelteil der Decke befindet sich auf neun Fresken die Geschichte der Genesis. Bekannt ist, dass Michelangelo sich bei der Ausgestaltung der Decke nicht an die Chronologie des Alten Testaments hielt. Er begann vielmehr mit den „menschlichen“ Szenen“: d. h. der Sintflut, der Trunkenheit des Noah. Die Scheidung des Lichtes von Finsternis, das erste „Bild“ der Genesis, schuf er als letztes. Das Altargemälde ist Michelangelos umstrittene Darstellung des jüngsten Gerichtes. In die Sixtina gelangt man über eine Nebentür auf der Altarwandseite, indem man von den Stanzen Raffaels hinunter- oder von der Sammlung Moderne Religiöser Kunst hinaufsteigt. Der Eingang folgt somit über das Vatikanische Museum. Unsere Klassenfahrten nach Rom bieten sehr vielfältige Programmpunkte – fordern Sie sich doch einfach mal online ein Angebot an! Wollen Sie jetzt gleich einen Blick in die Sixtina werfen? Dann schauen Sie einfach direkt beim Vatikan vorbei- der virtuelle Rundgang ist umwerfend! Hier der Link: http://www.vatican.va/various/cappelle/sistina_vr/index.html
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Rom

Istanbul´s Sehenswürdigkeiten – das Hippodrom

Rene

Der zweite Teil unserer Istanbul-Serie befasst sich mit einem weiteren Highlight der Weltmetropole am Bosporus – dem Hippodrom. Das Hippodrom im heutigen Istanbul diente im antiken Konstantinopel als Pferderennbahn. Hippodrom leitet sich aus den beiden griechischen Wörtern „Hippos“ (Pferd) und „Dromos“ (Weg/Pfad) ab. Zum ersten Mal wurde das Hippodrom im Jahr 203 erwähnt, als der römische Kaiser Septimus Severus den Baubeginn des Hippodroms in Byzanz startete. Zu dieser Zeit diente das Hippodrom als Arena für Wagenrennen. Aufgrund der Übernahme von Byzanz durch Kaiser Konstantin im Jahre 324 erlebte die Stadt ihre Blütezeit. Zuerst verlegte der Kaiser seinen Regierungssitz von Rom nach Byzanz und änderte daraufhin den Namen der Stadt in Konstantinopel (Stadt des Konstantin). Kaiser Konstantin erneuerte viele Hauptattraktionen der Stadt - unter anderem das Hippodrom. Mit Beendigung der Bauarbeiten betrug die Länge des lang gezogenen „U´s“ ca. 450 Meter und hatte eine Weite von ca. 130 Meter. Das Hippodrom bot für ca. 100.000 Zuschauer Platz. Auf dem Dach der Tribüne des Kaisers wurde eigens für ihn eine Quadriga (zweirädriger Streitwagen mit vier nebeneinander gehenden Zugtieren) aufgesetzt - ihr ursprünglicher Entstehungsort ist unklar. Diese Quadriga wurde während dem 4. Kreuzzug zur Kriegsbeute. Ihren neuen Platz fand diese Quadriga auf dem Markusdom in Venedig. Bei der heutigen Quadriga handelt es sich allerdings nur um eine Replik: das Original ist im Museo Marciano zu besichtigen.
weiterlesen
Fernreise, Flug, Istanbul, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Studienfahrt

DDR-Museen in Deutschland - eine "Zeitreise"

Marco

In den letzten Jahren sind in im Osten Deutschlands zahlreiche DDR-Museen entstanden, z.B. in Pirna, Dresden oder in Berlin. Hier geht es nicht um Ostalgie, Nostalgie oder Kitsch: es geht darum, ein differenziertes Bild vom Leben in der ehemaligen DDR zu vermitteln. Der Alltag wird gezeigt, wie er tatsächlich war und die Museen vermitteln damit ein Stück deutscher Geschichte.

Besonders empfehlenswert, weil am besten wissenschaftlich und pädagogisch aufbereitet, ist das DDR-Museum in Berlin. Warum nicht mal, bei einer Klassenfahrt nach Berlin einen Projekt-Tag zum Thema DDR einschieben und dabei alles abhandeln, was damit im Zusammenhang steht. Hier finden Lehrer Möglichkeiten ohne Ende, ein ganzes Stoffgebiet aus dem Geschichtsunterricht anschaulich und interessant gemeinsam mit ihren Schülern zu erkunden.


weiterlesen
Berlin, Deutsche Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum

Die Olympischen Spiele der Antike

Kathleen

Der heutige Beitrag unserer Griechenland – Serie befasst sich mit den Olympischen Spielen der Antike.

Disziplinen

Unter die Disziplinen der Olympischen Spiele fallen, wie heute auch, Leicht- und Schwerathletik. Dabei wird unterschieden zwischen dem Pentathlon, eine Disziplin, die auch als „Fünfkampf“ bezeichnet wird und das Diskus- und Speerwerfen, Springen, Laufen und Ringen beinhaltet. Leicht- und schwerathletische Elemente mischen sich bei dieser Disziplin, sodass ein harmonischer Körperbau gefördert wurde. Des weiteren gab es den Faustkampf, auch Pygme genannt. Besonders begehrt vom Publikum war hierbei das Pankration- eine Mischung aus Faust- und Ringkampf. Eine brutale und manchmal mit dem Tod endende Disziplin. Die letzten Disziplinen der Olympischen Spiele waren Pferde- und Wagenrennen. Diese wurden jedoch nicht, wie all die anderen Sportarten, im Stadion ausgeführt, sondern im daneben gelegenen Hippodrom. Beim Wettreiten hatten die Reiter keine Steigbügel oder Sättel, was noch mehr Schwierigkeit verlieh. Der Pferdesport war ein Privileg der Reichen, speziell des Adels. Beim Wagenrennen bzw. Wettreiten gewannen jedoch nicht die Wagenlenker oder Reiter, sondern die Besitzer der Pferde - so geschah es häufig, das Frauen als Gewinner dieser Disziplinen das Stadion verließen.
weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Serie antikes Griechenland

Prag – Stadt der „Schwarzen Theater“

Jan

Prag – mit seinem abwechslungsreichen Programm und seiner hohen Bekanntheit gehört seit jeher zu unseren beliebtesten Zielen bei Klassenfahrten. Bei einer Stadtführung am Vormittag entdeckt man den Pulverturm, den Wenzelsplatz und viele weitere Sehenswürdigkeiten, am Nachmittag ist genug Zeit zur Besichtigung der Prager Burg. Doch was hat die „goldene Stadt am Abend zu bieten...? Die Stichworte „Image“, „Laterna Magika“ und „Animato“ seien nur als Anregung genannt. Es handelt sich hierbei um einige wenige der vielen atemberaubenden Schwarzlicht-Theater in Prag, die einen gelungenen Abend versprechen.

Eines der bekanntesten ist das „Laterna Magika“. Ihre völlig neue Theaterform wurde im Jahre 1958 erstmals aufgeführt und war von Beginn an ein Welterfolg. Die einzigartige Kombination aus Lichteffekten, Schauspiel, Tanz, Pantomime und Musik begeisterte schon tausende von Zuschauern. Das faszinierendste an diesen Stücken ist, dass die Künstler zum größten Teil auf die Sprache als Ausdrucksform verzichten.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Prag

Kreta: der Mythos von Knossos

Kathleen

In der Fortsetzung unserer Griechenland - Serie dreht es sich dieses Mal um den Mythos von Knossos. Knossos ist eine der größten antiken Metropolen der Insel Kreta mit einer Palastanlage aus minoischer Zeit. Sie zählt wohl zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Insel. Bekannt geworden ist Knossos mit seinem Palast hauptsächlich durch den ihr zugrundeliegenden Mythos von König Minos.
weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Serie antikes Griechenland

Katalonien künstlerisch entdecken

Kathleen

Für dieses Jahr haben wir eine ganz besondere Reise für Sie zusammengestellt. Fahren Sie mit uns nach Katalonien und erkunden Sie dort das berühmte Dalinianische Dreieck mit zahlreichen Hinterlassenschaften des berühmten Künstlers Salvador Dalí sowie die heimliche Hauptstadt Spaniens, Barcelona. Nicht nur für Kunstkurse ein absolutes Highlight! Der Maler Salvador Dalí í Domenech wurde 1904 in Figueras als Sohn eines Notars geboren und starb 1989 im selbigen Ort. Nach seiner Schulausbildung schrieb sich Dalí im Jahr 1922 an der Escuela de Bellas Artes in Madrid ein, von der er wegen seiner Undiszipliniertheit ausgeschlossen wurde. 1925 fand dann seine erste Ausstellung in Barcelona statt. Im Sommer 1929 lernte er seine Muse und große Liebe Gala kennen, ließ sich einige Zeit in Paris nieder und zog dann mit ihr nach Portlligat. In der Nähe von Gerona fand im August 1958 die Hochzeit zwischen Gala und Dalí statt. 1979 erfolgte eine große Ausstellung im Centre Pompidou in Paris, anschließend zog beide für einige Zeit nach New York um von dort aus nach Portlligat zurückzukehren. Als Gala starb, verlegte Dalí seinen Wohnsitz nach Pubol, wo er seine letzten Werke malte. Nach einem Brand bezog er die Torre Galatea, ein Gebäude neben dem Museum in Figueras. In der Kuppel des Museumstheaters wurde er auf eigenen Wunsch beigesetzt.
weiterlesen
Barcelona, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst

Der Petersdom - dem Papst ein Stück näher kommen

Marco

Klassenfahrt RomWer heute die italienische Hauptstadt Rom oder den unabhängigen Staat Vatikanstadt besucht, der kommt nicht so ohne weiteres an dem Wahrzeichen, dem Petersdom, vorbei. Dieser prachtvolle Kirchenbau gehört zu den größten Sakralbauten der Welt und ist das Zentrum des kleinen Staates, das mitten im Herzen des wunderschönen Roms liegt. Konstantin I. ließ im Jahre um 324 n. Chr. auf dem Vatikanischen Hügel eine Kirche errichten, die der Sage nach auf dem Grab des Apostel Petrus liegt. Konstantin I. berief sich dabei auf eine Stelle des Matthäus-Evangelium: ''Du bist Petrus und auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen. Und dir will ich geben die Schlüssel über das Himmelreich''. Diese Worte wurden später in die Kuppel des Petersdomes in 2 Meter Höhe in lateinischen Lettern verewigt. Auch erlaubte er im Mailänder Toleranzedikt das Christentum als Religion und verlieh damit dem Christentum zu großer Macht. Der Neubau der Kirche begann, als Papst Julius II. diesen Ort als nicht angemessen für sein Grabmal befand. So gab er die Erweiterung des Baus in Auftrag. Da jedoch die sogenannte Alt St. Peter an vielen Stellen einsturzgefährdet war, entschied man sich für einen monumentalen Neubau. Am 18. April 1506 wurde der Grundstein für die neue Pesterskirche gelegt, bei der die Bauzeit 120 Jahre betrug. Die Innenfläche ist mit 15.160m² eine der größten Innenräume der Welt. Die Kuppel der Basilika St. Peter ist das größte freitragende Ziegelbauwerk der Welt.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Rom

Ostia Antica- "Rise and Fall" in der Antike

Marco

Klassenfahrt RomEin kleiner Reisegeheimtipp liegt ganz in der Nähe von Rom. Wer dem Großstadtstress entkommen will, dem empfehlen wir die ehemalige Hafenstadt des damaligen Weltreiches. Diese liegt ca. 23 km südwestlich von Rom an der Mündung des Flusses Tiber. In aller Ruhe kann man die antike Stadt besichtigen und ist nicht an strenge Touristenpfade gebunden. Ostia wurde im 2. Jahrhundert vom vierten römischen König, Ancus Marcius, als erste Kolonie Roms gegründet. Die Hafenstadt war ursprünglich ein Militärlager, das zwei Aufgaben besaß. Zum einen wurde Rom geschützt und verteidigt, zum anderen kontrollierte sie den Seehandel. Da jedoch die Kontrolle des Seehandels überwog, wurde Ostia schon bald vom Militärlager zu einer Hafenstadt und zu einem starken Stützpunkt der Flotte Roms ausgebaut. Als 217 v. Chr. die römische Armee in Spanien gegen Hannibal kämpfte, wurde diese von Ostia aus versorgt. Zu der Zeit als der Bürgerkrieg 87 v. Chr. herrschte, wurde die Stadt durch Gaius Marius und seinen Soldaten geplündert. Sie konnte sich jedoch sehr schnell wieder erholen und es setzte eine verstärkte Bautätigkeit unter Augustus ein.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Rom

Wismar und Wohlenberg

Nico Warnstedt

Die Stadt Wismar wurde wahrscheinlich in den Jahren zwischen 1226 bis 1229 gegründet. Aus dem Bach "aqua Wissemara" entstand der Name Wismar. Seit ca. 1229 herrscht in Wismar das Lübische Stadtrecht, das im Jahre 1266 durch den Mecklenburger Fürsten Johann ordentlich bestätigt wurde. Wismar, die alte doch aber lebendige Hansestadt in Mecklenburg-Vorpommern liegt an der südlichsten Spitze der Ostsee. Die Altstadt hat einen wunderbaren Marktplatz: einer der größten Norddeutschlands - er kann mit Bürgerhäusern, der Wasserkunst und dem Stadtgeschichtlichen Museum aufwarten. Die Wasserkunst wurde von 1580 bis 1602 nach den Plänen des niederländischen Baumeisters Philipp Brandin aus Utrecht im Stil der holländischen Renaissance erbaut und diente bis 1897 zur Trinkwasserversorgung der Stadt. Die Spruchbänder in lateinischer und deutscher Sprache berichten von der Trinkwasserversorgung zur damaligen Zeit.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Ostsee

Jetzt sparen Schulen bis zu 300,00 EUR bei der Klassenfahrt!

Bodo Tausche

Durch den Wegfall der Einreisesteuer (ca. 6,00 EUR bislang) als Kompensation für Umsatzsteuern ist eine Reise per Bus z.B. nach Krakau mit vollem Ausflugsprogramm bis zu 300,00 EUR billiger. Genial günstig und dabei ein echter Geheimtip ist die Fahrt in den Wintermonaten - dabei sind ein Tagesausflug in den berühmten Wintersportort Zakopane und natürlich eine Stadtbesichtigung in Krakau nicht die einzigen Highlights! Wie wäre es z.B. mit einem abendlichen Besuch in einem der wunderbaren jüdischen Restaurants mit Klezmer- Musik? Dabei hat Krakau natürlich auch Diskotheken und Szeneklubs zu bieten, die jeden verwöhnten urbanen Geschmack befriedigen dürften.

Krakau als jugendliche Studentenstadt spielt hier alle Trümpfe aus- fordern Sie jetzt Ihr Angebot bei Schulfahrt.de an und sparen Sie ab sofort doppelt- denn gerade in der Vorsaion erhalten Sie von uns zusätzliche Vergünstigungen: Vorteilsangebot Krakau
Klassenfahrt, Klassenfahrten, sparen

Bonuswochen bei Schulfahrt.de

Bodo Tausche

geldGruppenanmeldungen für Ziele in Deutschland und Tschechien punkten jetzt mehrfach: Jede Buchung erhält einen Zusatzbonus von bis zu 150 € je nach Ziel und Zeitraum! Füllen Sie jetzt einfach die Klassenkasse- aber beeilen Sie sich bitte - denn die Aktion endet am 26 .11.2010 - es zählt der Eingang der Buchung bei uns!
Klassenfahrt, sparen

Das Orakel von Delphi

Kathleen

Der Nächste Teil unserer Griechenland – Serie dreht sich um die Mythen von Delphi und seinem Orakel. Die wohl wichtigste und bedeutendste Pilger- und Weissagungsstätte der hellenistischen Zeit war das Orakel von Delphi, welches sich am Fuße des Parnass-Gebirges in der Landschaft Phokis befindet. Dem Mythos nach schickte Zeus zwei Adler von je einem Ende der Welt los, die sich beide in Delphi trafen, weshalb der Ort auch als Mittelpunkt der Welt galt. Die Erdmutter Gaia vereinigte sich nach dem Goldenen Zeitalter mit dem übrig gebliebenen Schlamm der Erde und gebar daraufhin die Schlange Python, unter deren Schutz sie stand. Python hatte hellseherische Fähigkeiten und lebte in Delphi. Als Gaia der Frau von Zeus, der eifersüchtigen Hera, prophezeite, dass dessen Geliebte Leto Zwillinge gebären würde, schickte Hera die Schlange Python los, um Leto zu töten. Jedoch wusste Zeus diese Tat zu verhindern. Leto gebar die Zwillinge Apollon und Artemis. Nachdem Apollon erfuhr, dass Python seine Mutter töten sollte, übte er Rache an ihr und ermordete sie bei Delphi. Das Blut der Schlange floss über die komplette Stadt und übertrug damit die hellseherischen Fähigkeiten der Python auf Delphi. Damit wurde Gaia die Kontrolle über die Stadt entrissen.
weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Serie antikes Griechenland

Hanse an der Ostsee - Lübeck und Kiel

Markus Hoenicke

Zwischen Mitte des 12. Jahrhunderts und Mitte des 17. Jahrhunderts existierten Vereinigungen niederdeutscher Kaufleute, deren Ziel die Vertretung gemeinsamer wirtschaftlicher Interessen besonders im Ausland und die Sicherung der Meeresüberquerungen war. Die Bezeichnung für diese Gruppen war Hanse. Spätestens Mitte des 14. Jahrhunderts lässt sich eine Entwicklung von der „Kaufmannshanse“ zu einer „Städtehanse“ aufgrund der Einführung von gesamthansischen Tagfahrten (Hansetagen) nachweisen. Zu dieser Zeit schlossen sich die Hansestädte zusammen und vertraten die Interessen der niederdeutschen Kaufleute. Weiß und rot, die Farben der Hanse, sind auch noch heute Teil der Stadtwappen vieler Hansestädte. Die wichtigste Grundlage der Verbindung von fast 300 See- und Binnenstädten war die Entwicklung des Transportwesens vor allem zur See. Das ist auch der Grund, warum die „Kogge“ zum gemeinsamen Symbol der Hanse wurde. Eine der berühmtesten und auch ersten Hauptorte der Hansestädte war Lübeck. Meist wurden die Hansetage, an denen nur 70 von 200 zur Hanse gehörende Städten aktiv teilnahmen, im Rathaus Lübecks abgehalten. Die Stadt wurde 1143 von dem Grafen Adolf von Schauenburg auf einem von der Trave und der Wakenitz umgebenen eiförmigen Hügel gegründet. Die Wahl dieser günstigen Lage traf Adolf, da sie dadurch auf einer schwer einzunehmenden Halbinsel lag und sich in der Nähe eines schon bestehenden Handelsweges und einer Salzquelle befand. Um die zum Land zugewandte Seite zu sichern, errichtete Adolf eine Burg, wodurch die Sicherheit der Stadt gewährleistet wurde und deshalb noch mehr Kaufleute anzog.
weiterlesen
Deutsche Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Ostsee

Sächsische Schweiz – mehr als nur Elbsandsteingebirge

Stephan

Mit der Sächsischen Schweiz verbindet man in erster Linie die Bastei, Festung Königstein, beeindruckende Sandsteinformationen und viele weitere imposante Sehenswürdigkeiten. Doch nicht nur für Ihre Naturwunder und Bauwerke ist Sie berühmt. Ein weiterer wichtiger Bereich ist der Sport, wie man im weiteren Verlauf dieses Beitrags bemerken wird. WANDERN Ein dichtes Netz von gut ausgeschilderten Wanderwegen lädt zur Erkundung der Region ein. Besonders geeignet zum Wandern ist der Malerweg , Deutschlands schönster und beliebtester Wanderweg. Der Wanderer erlebt hier die schönsten Bilder einer in Mitteleuropa einmaligen Landschaft. RAD FAHREN Reizvolle Touren finden sich in jeder Ecke der Region. Ob begleitete Touren mit Erläuterung zu Natur und Landschaft oder individuelle Ausfahrten - Radfahrer und Mountainbiker fühlen sich auf alle Fälle wohl. Ab und zu sind zwar einige Anstiege zu meistern und manchmal ist die Streckenbeschaffenheit etwas rustikal aber fantastische Aussichten und herrliche Abfahrten lohnen die Anstrengungen jedoch allemal.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sachsen, Sport

Paris – ein Leben für die Musik! La Cité de la Musique – ein Besuch im Klangparadies...

Bodo Tausche

Bonjour Frankreich! Keine andere Stadt in Europa oder gar in der Welt wurde so oft besungen wie Paris. Über viele Jahrhunderte standen die Künste der Musik besonders hoch im Kurs der eben mal herrschenden Klasse. Wir halten nur wenige Fixpunkte fest: Im 17. Jh. war es v.a. unter Jean- Baptiste Lully (1632- 1687) die sog. „Ballettoper“ am Hofe Luwigs XIV. (oft getanzt durch den Sonnenkönig selbst) gefolgt von der Ballettkomödie im späteren Lebensalter des absolutistischen Herrschers (u.a. Le Bourgeois Gentilhomme- „Der Bürger als Edelmann“ ) in Zusammenarbeit zwischen Lully und Molière (1622- 1673) Zur Zeit der französischen Revolution hatte Frankreich zwei besonders berühmte Musiker: Zum einen war es Francois Joseph Gossec und zum anderen Etienne Nicolas Mehul. Gossec schuf mit seinen über 40 Hymnen und Märschen den Stil der französischen Revolutionsmusik. Zusammen mit einem Dichter schrieb er die Oper „Der Triumph der Republik“. Zum anderen besonders bekannt ist E.N. Mehul – er komponierte das „Lied des Aufbruchs“, das damals beinahe zur Hymne Frankreichs und zu jeder Staatsfeier gesungen worden wäre. Dies geschah jedoch nicht, denn es gab schon die Marseillaise...
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Paris, Städtereise

Die Polnischen Ostseeküste – ein Traum aus Strand, Sonne und Kultur!

Michael

Dass die Ostseeküste zu den beliebtesten Erholungsgebieten zählt, dürfte jedem klar sein. Dass sich jedoch die breitesten und schönsten Strände auch und gerade in Polen finden, ist offenbar weniger bekannt! Polen besitzt eine Ostseeküste von rund 500 Kilometern Länge. Landschaftlich ist die polnische Küste geprägt durch Kiefern- und Buchenwälder, welche an vielen Stellen bis zum Strand reichen. Steil- und Flachküsten wechseln sich ab und bilden einen faszinierenden Rahmen für einen romantischen Bummel bei Sonnenuntergang – oder lockeres Joggen früh am Morgen...
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten

Istanbul´s Sehenswürdigkeiten – Blaue Moschee und Hagia Sophia

Rene

Heute startet unsere Serie über die schönsten Sehenswürdigkeiten von Istanbul, welche Sie während eines Aufenthaltes in dieser einzigartigen Metropole auf keinen Fall verpassen dürfen. Wir beschäftigen uns heute mit den beiden Gebäuden, welche Istanbul auf eigene Art und Weise prägen – die Sultan-Ahmed-Moschee, auch Blaue Moschee genannt, und die Hagia Sophia. Im Jahr 1609 wurde die weltweit einzigartige Moschee von Sultan Ahmed in Auftrag gegeben. Die feierliche Eröffnung der Moschee erlebte er leider nicht, der Sultan verstarb ein Jahr vor der Fertigstellung im Jahr 1615. Warum wird die Sultan-Ahmed-Moschee auch als Blaue Moschee bezeichnet? Die Wände der Moschee sind mit insgesamt 21043 mosaikartigen Kacheln (genannt Fayencen) besetzt. Diese wurden mit zeitgenössischen blaufarbigen Malereien verziert, daher stammt der Name „Blaue Moschee“. Ein weiteres imposantes Detail des islamischen Gotteshauses sind die 6 Minarette. Ein Baufehler des Architekten, denn er sollte keine 6 Minarette bauen sondern sie nur vergolden. Aufgrund der hohen Kosten für die Vergoldung der Minarette, wurde dieses Vorhaben nicht bewerkstelligt. Einst wurde eine Mauer um die Moschee erbaut, welche jedoch nur noch zu einem geringen Teil zu besichtigen ist. Das letzte Stück der Mauer trennt die Moschee von den anderen religiösen Anlagen wie z.B. der Schule, dem Bad, der Küche und dem Garten.
weiterlesen
Fernreisen, Flug, Istanbul, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Studienfahrt

Die Höhle des Zeus auf Kreta

Kathleen

Der 2. Teil unserer Griechenland - Serie dreht sich um die Insel Kreta sowie den Göttervater Zeus. Südöstlich von Heraklion auf Kreta, nahe dem Ort Psychro, befindet sich der Legende nach die Geburtshöhle vom Gottvater Zeus. Dieser wurde von den Nymphen Ide und Adrastea mit der Milch einer Ziege großgezogen, während ihn die Kureten (9 waffenstarre Dämonen) vor dem Zorn seines Vaters Kronos beschützten. Kronos hatte aufgrund einer Prophezeihung des Orakels Angst, Zeus könne ihm einst seine Machtbefugnisse stehlen. Daher wollte er seinen eigenen Sohn verschlingen. Tatsächlich entmachtete Zeus später seinen Vater mithilfe seiner Geschwister. Bereits in jungen Jahren bestieg der Gottvater den Thron des Olymps. Sein langanhaltendes Wirken brachte nicht nur Anerkennung, sondern auch zahlreiche Kinder, die Zeus mit sterblichen Erdenbürgerinnen, sowie mit Göttinnen zeugte, hervor. Seine Brüder Hades (Gott der Unterwelt) und Poseidon (Gott der Meereswelt) herrschten gemeinsam mit ihm als Gott der Himmelswelt.
weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Serie antikes Griechenland

Die Katharer – die gejagten Freunde Gottes

Rene

Übersetzt heißt Katharer: „Die Reinen“. Die Katharer selbst bezeichneten sich als „Gute Christen“. Jedoch lehrten sie das Christentum und die Ethik nicht, wie im Alten Testament festgeschrieben in Latein, sondern in französischer Sprache. Ihren Ursprung sollen die Katharer im Jahr 1000 gefunden haben. Ihr Ziel, den Glauben in ganz Europa zu verbreiten, konnten die Katharer lediglich bis in das Jahr 1330 verfolgen. Für die Glaubensbrüder und den Papst waren die Katharer ein regelrechter Dorn im Auge, da sie das Christentum „verunstalteten“ (andere Sprache, andere Ethik).
weiterlesen


Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten

Engelsburg- die Geschichte eines "wandelbaren Gebäudes"

Philip

Heute wollen wir uns mit einem der wohl beeindruckendsten Gebäude in Rom befassen. Es wurde von Kaiser Hadrian im Jahre 76 in Auftrag gegeben und 139 fertiggestellt. Die Engelsburg wurde nicht als ''Burg'' in Auftrag gegeben, sondern diente ursprünglich als Mausoleum für den Kaiser. Die militärische Aufgabe einer Burg wurde ihr zuteil, als man die Stadtmauer unter Leitung der Kaiser Aurelian, Honorius und Arcadius verstärkt hatte. Man integrierte also das solide gebaute Mausoleum als Zitadelle in die Befestigung. Als dann Ende 546 der Gotenkönig Totila Rom eroberte, erkannte Totila die Bedeutung der Burg zur Kontrolle der Stadt und baute sie aus diesem Grund als Stützpunkt aus.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Museum

Die Akropolis von Athen

Kathleen

Dieser Artikel gehört zu einer mehrteiligen Serie, die wir in nächster Zeit immer weiter fortführen werden. Es handelt sich dabei um eine Serie über das Antike Griechenland, die Übersicht aller Beiträge zum Thema finden Sie hier. Unter dem Begriff „Akropolis“ versteht man eine Festung, die sich auf dem höchstgelegenen Punkt einer Stadt befindet. In Griechenland gibt es mehr als nur eine Akropolis, jedoch ist jene von Athen die Herausragendste. Sie ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in ganz Griechenland und wurde 1986 von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Als Wahrzeichen von Athen, geweiht für die griechischen Göttin Athene, steht die Akropolis für Humanität, Zivilisation und Demokratie. Nachdem die ursprüngliche Akropolis während der Perserkriege zerstört worden war, ließ Perikles unter Führung Pheidias' (berühmter Bildhauer seiner Zeit) von den Architekten Kallikrates, Mnesikles und Iktinos die älteren Teile der „Oberstadt“ neu bebauen.
weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Serie antikes Griechenland

Lettland & Riga - willkommen im Baltikum!

David

Schatzkammern der Geschichte - Bernsteinfarbener Glanz an sonnigen Ostseestränden - raue Winter mit einem unglaublichen Flair - ein Traumziel so nah und doch so fern?

Riga - Stadtpanorama © shutterstock 15225823

In den historischen Regionen Lettlands- Kurland, Livland, Semgallen und Lettgallen begann die Besiedlung zwar schon vor mehr als 12.000 Jahren, jedoch sind uns die Zeugnisse des Hochmittelalters und der frühen Neuzeit doch viel näher! Denn die Deutschen Ordensritter kamen im Zuge der Christianisierung ins Land, besiegten die im Zuge der Völkerwanderung hier angesiedelten baltischen Stämme und prägen bis heute mit ihren vielen Ritterburgen das Land. Prominentestes und schönstes Beispiel ist natürlich die in Polen südlich Danzig dominierende Marienburg/ Malbork- dazu bei Gelegenheit!
weiterlesen
Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten

Koblenz - Festung Ehrenbreitenstein & Deutsches Eck - folgen Sie Schulfahrt.de

Markus Hoenicke

Wenn ein eleganter Musikdampfer mit lautem Tuten um`s Deutsche Eck kurvt, so ist klar- wir sind in Koblenz.!

Das Deutsche Eck in Koblenz © Gauls - Die Fotografen

Koblenz - eine Perle des Weinlandes Rheinland- Pfalz und nach Mainz und Ludwigshafen die drittgrößte Stadt dieses Bundeslandes- gehört zu den ältesten Städten Deutschlands und feierte im Jahre 1992 den 2000. Geburtstag. Seit 1962 wohnen hier mehr als 100.000 Einwohner- trotzdem hat sich die Altstadt und die Promenade am Flussufer des Rheins etwas am romantischen Flair bewahrt. Hier vereinen sich Mosel und Rhein- und genau an dieser spitzen Ecke des Zusammenflusses erhebt sich das Bauwerk mit dem Reiterstandbild Wilhelm I.- errichtet anlässlich der Reichsgründung 1871 mit ähnlichem Pathos wie u.a. das Barbarossa- Denkmal auf den Höhen des Kyffhäuser. Die Form ähnelt tatsächlich sehr der Form eines Schiffes- und da öffnet sich auch der Bezug zur späteren Geschichte...
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Koblenz, Städtereise

Köln - Musicalhochburg am Rhein

Robbin

Der Musical Dome in KölnDer Musical Dome Köln ist durch seine außergewöhnliche Glas-Stahl-Bauweise ein einzigartiges Theater und gleichzeitig ein architektonischer Blickfang direkt an der Rheinuferpromenade im Herzen der Altstadt. So liegt das Musicalhaus in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kölner Dom und bietet als größtes Theater der Stadt rund 1700 Gästen Platz. Besuchen Sie den Musical Dome auf Ihrer nächsten Klassenfahrt nach Köln und lassen Sie sich von einem der Musicals faszinieren! Erstaunlich ist die Tatsache, dass der Musical Dome nach einer Rekordbauzeit von nur sechs Monaten 1996 eröffnet wurde. Drei Jahre später übernahmen es die beiden Produzenten Thomas Krauth und Michael Brenner, unter deren Regie das 70er-Jahre-Musical „Saturday Night Fever“ im September 1999 seine umjubelte Deutschlandpremiere feierte und zum absoluten Kult wurde. In fast 1100 Vorstellungen fieberten über 1,4 Millionen Zuschauer bei den rasanten Tanzszenen zu den weltbekannten Songs der Bee Gees mit.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Köln, Städtereise

Malta - Die Chronik des Malteserordens

Marco

Wie bereits im letzten Blogbeitrag „Malta – eine Insel zwischen Geschichte und Moderne“ erwähnt, stand Malta während seiner langjährigen Geschichte unter der Herrschaft verschiedener Völker oder Oberhäupter – Nun möchten wir Sie speziell gern über den Johanniterorden/Malteserorden aufklären: St. John’s Co-Cathedral - errichtet vom MalteserordenGegründet wurde der Orden 1009 aus dem gefallenen Heer des ersten Kreuzzuges, welcher vor den Toren Jerusalems stattfand. Die heutige israelische Hauptstadt wurde zugleich zum Amtssitz des Ordens erklärt. Durch die Regentschaft des Sultan Saladin verlegte der Orden seinen Sitz in die Stadt Akkon, wo 1090 das erste Hospital außerhalb Jerusalems entstand. Wenig später war der Orden auch auf der Mittelmeerinsel Zypern vertreten.
weiterlesen
Fernreisen, Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Malta

Venedig in Musik, Literatur und Kunst

Felix

Dies ist ein weiter Beitrag unserer Serie zum Thema Klassenfahrten nach Venedig. Für einen Überblick, klicken Sie hier.

Malerei

Die Kirche Santa Maria Gloriosa dei FrariVenedig war und ist  Heimat oder auch Wahlheimat wichtiger Künstler von Weltgeltung.  Hier wirkte u.a. der berühmte Maler Tizian. Er gilt als bedeutendster Künstler der venezianischen Hochrenaissance. Seine Werke zieren z. B. die Kirche „Santa Maria Gloriosa dei Frari“ in Venedig. Weitere berühmte Maler sind u. a. Tintoretto, Bassano oder Veronese – am Ende letzten Jahres zeigte sogar der Pariser Louvre eine Sonderausstellung über Venedigs Maler - wir berichteten. Statten Sie doch der Galerie dell'Accademia einen Besuch ab und überzeugen Sie sich selbst von der einzigartigen venezianischen Malerei.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Städtereise, Venedig

Auf den Spuren von Anne Frank - ein Rückblick zum Nationalsozialismus

Marco

Wer kennt es nicht oder hat es nicht schon einmal gelesen - das Tagebuch der Anne Frank?

© Anne Frank Zentrum/BerlinOft fällt es schwer Geschichte mit der Gegenwart zu koppeln. Wie kann vor allem die heutige Jugend nachvollziehen was damals geschah? Faktenvermittlung ist eine Seite, aber wo bleibt dabei der pragmatische Teil, der das erlernte Wissen verständlich und nachvollziehbar macht?

Die Antwort liefert das Anne-Frank-Zentrum in Berlin mit seinen vielseitigen Bildungsangeboten, die auf spielerisch-begeisternde Art an Jugendliche zwischen 4 und 18 Jahren vermittelt werden. Der unvergessliche Programmpunkt einer Klassenfahrt nach Berlin ist in Zusammenarbeit mit dem Anne Frank Haus Amsterdam entstanden.
weiterlesen


Berlin, Deutsche Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise

Das Jüdische Viertel in Prag wartet auf Sie

Marco

Die spanische Synagoge in Prag © CzechTourism.comWer denkt, dass es in Prag nur Wenzelsplatz, Karlsbrücke, Pulverturm und Hradschin zu bestaunen gibt, hat sich getäuscht. Diese Stadt hat weitaus mehr zu bieten! Wir wollen Ihnen gern weitere Möglichkeiten zeigen, Ihre Klassenfahrt nach Prag spannend & abwechslungsreich zu gestalten. Wie wäre es mit der Erforschung des „Jüdischen Prags“? Erfahren Sie Einzelheiten zur jüdischen Kultur, der Entwicklungen des Ghettos und erkunden Sie die geschichtsträchtigen Synagogen. Ihr deutschsprachiger Reiseleiter besucht mit Ihnen auf Wunsch natürlich auch eines der bedeutendsten Baudenkmäler der Prager Judenstadt: den Alten jüdischen Friedhof mit ca. 12000 Grabsteinen von 1439 bis hin zum 18. Jahrhundert. Die berühmteste Ruhestätte ist sicher das Grab des Theologen und Pädagogen Rabbi Löw (ca. 1512 - 1609). Tauchen Sie ein in die Geschichte des Prager Golem und des Jüdischen Viertels Josefov.
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Prag, Städtereise

Venedig- Schatztruhe der Republik, Wiege von Handwerk und Gewerbe

Felix

Dies ist ein weiter Beitrag unserer Serie zum Thema Klassenfahrten nach Venedig. Für einen Überblick, klicken Sie hier.

Dogenpalast und Museen

Blick auf den DogenpalastDer Markusplatz bietet Ihnen aber nicht nur den berühmten Dom sondern auch noch viele weitere Sehenswürdigkeiten. Sie finden hier z. B. den Dogenpalast, welcher seit dem 9. Jahrhundert der Sitz des Dogen und der Regierungsorgane der Republik Venedig war. Sehen Sie u. a. den „Saal des Großen Rates“, wo sich die rund 1.000 Adligen versammelten und den Dogen, das Oberhaupt Venedigs, wählten. Ein berühmter Teil des Dogenpalastes ist das Gefängnis, welches aus zwei Gebäuden besteht, die durch die berühmte Seufzerbrücke verbunden sind. In den berüchtigten Bleikammern, der Teil der nur für die Gefangenen des Rates der 10 und für Staatsinquisitoren bestimmt war, saß einst sogar Giacomo Casanova!
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise, Venedig

Venedig – traumhafte Lagunenstadt!

Felix

...doch was lohnt sich für Schulgruppen besonders??

Blick auf VenedigVenedig - wer hat nicht schon davon geträumt die Stadt auf einer Gondelfahrt durch die Kanäle zu erkunden? Nun ja - eine richtige Gondelfahrt hat einen schwindelerregenden Preis und ist schon wegen des Fassungsvermögens einer Gondel für uns ungeeignet- per Taxiboot ist es besser: Erfüllen Sie sich und Ihrer Gruppe diesen Traum und lassen Sie sich auf Ihrer nächsten Klassenfahrt von Venedig verzaubern! In vielen unserer Reisen (Klassenfahrt an den Gardasee) und Programmen ist die Fahrt in die Stadt auf 118 Inseln bereits inklusive, oder wie wär's wenn Sie ihre Schulfahrt direkt in Venedig verbringen?! Unser Programm bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten!
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise, Venedig

Geschichte hautnah erleben - die Burg Stolpen

Luise Apel

357 Meter hoch und prunkvoll verkleidet, sechs Türme und vier Innenhöfe – das ist die Burg Stolpen! Schon in früherer Zeit war die auf mächtigen Basaltfelsen erbaute Burg eine wichtige Machtstütze ihrer Eigentümer. Grund dafür ist die sehr günstige Lage an zwei sich kreuzenden Handelsrouten und die Nähe zur böhmischen Grenze. Blick auf die Burg Stolpen - von Klaus SchieckelWas aber hat die Burg Stolpen eigentlich so namenhaft gemacht? Um diese Frage zu beantworten, lohnt es sich, ein wenig in die Historie der Burg einzutauchen. Unter anderem zählte August I., bekannt als August „der Starke“, zu den Besitzern der Burg. Jeder der sich schon einmal mehr oder weniger mit seiner Persönlichkeit beschäftigt hat weiß, dass dieser Kurfürst und spätere König von Polen (dann August II.) kein Kind von Traurigkeit war. Aufgrund seines älteren Bruders, den er zu konkurrieren versuchte, wollte er immer schon gern ins Rampenlicht. Er liebte es im Mittelpunkt zu stehen und diese Eigenschaften verstärkten sich mit zunehmendem Alter. Neben prunkhaften Schmuckstücken, Gemälden und pompösen Festen liebte er es auch Frauen zu „sammeln“. Dabei selektierte er nicht zwischen reich und arm – nein, Kurfürst August I. vereinte praktisch 2 evolutionär geprägte Verhaltensweisen in sich: Er jagte - und er sammelte. Um seine Glaubwürdigkeit als Staatsmann nicht zu verlieren war er für die Außenwelt verheiratet. Hinter den Kulissen jedoch sammelte er Mätressen wie andere Briefmarken.
weiterlesen
Deutsche Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sachsen

Malta - eine Insel zwischen Geschichte und Moderne

Marco

Saluting Battery in ValettaDer kleine Mittelmeerstaat Malta hat eine beeindruckende Geschichte – eine Geschichte die bis in das Jahr 11000 v. Chr. zurückführt. Malta wurde von vielen verschiedenen Völkern oder Gruppierungen regiert, die jeweils auf ihre eigene Art und Weise Malta prägten. Während der Herrschaft der Römer von 218 v. Chr. - 397 n. Chr. entstand durch den Apostel Paulus eine christliche Gemeinde auf Malta. Seitdem bekennen sich die Malteser dem christlichen Glauben. Auch die Briten haben viele Spuren auf Malta hinterlassen, z. B. neben maltesisch wird vielerorts englisch gesprochen, sowie die typisch britische Speiseauswahl. Neben den Römern und Briten haben auch noch andere Völker und Gruppierungen Malta beherrscht wie z. B. das semitische Volk Phönizier, byzantinische und arabische Oberhäupter, Normannen, Stauferkaiser, Spanier, Johanniterritter und Napoleon. Seit 1964 steht Malta nun auf eigenen Beinen und gehört seit 2004 der Europäischen Union an. Mit diesem Beitritt kam schließlich 2008 der Euro, welcher die Insel für Touristen noch Interessanter werden lies.
weiterlesen
Fernreisen, Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Malta, Meer

Sport im Riesengebirge

Robbin

Vielfältige Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten, ein hervorragend markiertes Wander- und Radwegenetz sowie gute böhmische Küche: das Riesengebirge bietet zahlreiche Vorzüge für eine gelungene Klassenfahrt! Rafting im Riesengebirge - eine der unzähligen MöglichkeitenDas bekannteste Urlaubszentrum ist Spindlermühle, mit zentraler Lage inmitten des Riesengebirges. Die ursprüngliche Bergbausiedlung aus dem 15. Jahrhundert ist heute ein beliebter Ausgangsort für Winter- und Sommertourismus und Austragungsort internationaler Wettkämpfe.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sport

Bologna: Studentenhochburg seit 1088 - ein attraktives Ziel für Ihre Klassenfahrt!

Felix

Bologna, die Hauptstadt der Region Emilia-Romagna, ist geprägt durch die vielen Studenten aus der ganzen Welt, eine großartige Geschichte und sagenhafte Genüsse. Wir zeigen Ihnen auf einigen Reisen in diese Region – u.a. die Highlights einer Klassenfahrt nach Bologna!

Stadt der Studenten

Ein Blick in die Universität BolognaHier entstand 1088 „eine der ersten“ Universitäten der westlichen Welt (zumindest behaupten die Reiseleiter, dass man sich noch nicht so richtig mit Paris und Prag geeinigt hat...wer denn nun am ehesten mit der Ausbildung begann) Anfangs suchten sich die Studenten ihre Dozenten noch selbst aus und finanzierten diese. Ein Universitätsgebäude gab es nicht und so wurde die Lehre in Privaträumen durchgeführt. Das erste offizielle Gebäude war ab 1564 bis 1803 der Palazzo dell'Archiginnasio und genau hier finden Sie u.a. das „Anatomische Theater“ - Vorlesung und Sezieren fanden hier für die angehenden Mediziner live seit 1637 statt. Nutzen Sie die Gelegenheit und tauchen Sie in die Welt der alten Universität, ihrer einzigartigen Bibliothek und der Anatomie ein. Der Palazzo dell'Archiginnasio hat für Sie Montag bis Samstag geöffnet – kostenfreie Besichtigung!
weiterlesen


Bologna, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Universität

Valentin Karlstadt Musäum - unser Tipp für die Klassenfahrt nach München

Robbin

Blick in die MusäumsräumeSicher kennen Viele das Valentin-Musäum - eine weitere Empfehlung für eine Klassenfahrt nach München. Doch wer war Karl Valentin eigentlich?Karl Valentin wurde am 04.06.1882 als Valentin Ludwig im Münchner Vorstadtviertel Au als Sohn des Tapezierermeisters und Speditionsunternehmers Johann Valentin Fey und seiner Ehefrau Maria Johanna Schatte geboren. In den Jahren von 1902 - 1908 besuchte Valentin die Varietéschule des Komikers Hermann Strebel und hatte anschließend ein Engagement im Varieté Zeughaus in Nürnberg, wo er das erste Mal unter seinem Künstlernamen Karl Valentin auftrat.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, München, Museum, Städtereise

Neue Reisen 2010 - Die Serie bei Schulfahrt.de - Teil 3 von 3: Erlebnisreisen

Marco

Unsere Klassenfahrten - Serie geht in die letzte Runde:  wir präsentieren Ihnen unsere neuen Erlebnis - und Entdeckungsreisen 2010!

Teil 3: Erlebnisreisen

Ideale Voraussetzungen für erlebnisreiche Tage mit spannenden Ausflugszielen und aufregenden Sportmöglichkeiten erwarten Sie. Der Ort Spindlermühle kehrt zurück zu bewährter Stärke und ist heute wieder DAS moderne touristische Zentrum des Nationalparks Riesengebirge: ein Treffpunkt aktiver Menschen aus ganz Europa!
Ob Rafting, Hochseilgarten, Mountainbiketouren, Quad-Parcours, Aquapark oder abwechslungsreiche Wanderrouten durch beeindruckende Gletschertäler und vorbei an tollen Wasserfällen... hier ist alles möglich! Die komfortablen 3-Sterne-Hotels mit breitem Freizeitangebot sind die perfekte Basis für Ihre Klassenfahrt und freuen sich auf Sie!

Nervenkitzel in Spindlermühle - Outdoor-Region mit fairen Preisen

Klassenfahrt ins Riesengebirge: wie wäre es mit einer Radtour?Ideale Voraussetzungen für erlebnisreiche Tage mit spannenden Ausflugszielen und aufregenden Sportmöglichkeiten erwarten Sie. Der Ort Spindlermühle kehrt zurück zu bewährter Stärke und ist heute wieder DAS moderne touristische Zentrum des Nationalparks Riesengebirge: ein Treffpunkt aktiver Menschen aus ganz Europa! Ob Rafting, Hochseilgarten, Mountainbiketouren, Quad-Parcours, Aquapark oder abwechslungsreiche Wanderrouten durch beeindruckende Gletschertäler und vorbei an tollen Wasserfällen... hier ist alles möglich! Die komfortablen 3-Sterne-Hotels mit breitem Freizeitangebot sind die perfekte Basis für Ihre Klassenfahrt und freuen sich auf Sie! Wenn Sie mehr zu diesem Angebot erfahren wollen: nähere Informationen gibt es hier.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Ostsee, Sport

"Schminke" mal anders - Besuch der Villa Schminke in Löbau

Luise Apel

Villa Schminke in LöbauFür Architektur- und Kunstliebende ist das Haus Schminke in Löbau genau das richtige Ausflugsziel. Nach einem Plan von Hans Scharoun wurde der Stahlbetonbau in nur 3 Jahren errichtet. Das Haus zählt zur Stilrichtung des sogenannten „Neuen Bauens“ und ist eins von wenigen Beispielen auf der Welt, was so extravagant in seinem optischen Erscheinungsbild ist. Seit 1978 steht das glamouröse Gebäude unter Denkmalschutz, da es als revolutionäres Werk der Architektur der Moderne gilt. Erbaut wurde das etwas andere Einfamilienhaus 1930 für den löbauer Nudelfabrikanten Fritz Schminke, der ein modernes Haus für Familie und Gäste wünschte. Dass die Umsetzung derartig extravagant und speziell werden würde, hatte vermutlich auch er nicht geahnt: durch zahlreiche Bullaugen, welche die traditionellen Fenster ersetzen, wird der gebogene Korpus der Villa verziert und die vielen Terrassen verleihen dem eigentlich als Einfamilienhaus gedachten Kunstwerk den Touch und das Aussehen eines Schiffes.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sachsen

Neue Reisen 2010 - Die Serie bei Schulfahrt.de - Teil 2 von 3: Komfortreisen

Marco

Im zweiten Teil unserer Klassenfahrten Serie präsentieren wir Ihnen unser neues Angebot bei den Komfortreisen.

Teil 2: Komfortreisen

Prager Lifestyle - 5***** - Luxushotels

Altstädter Ring in PragNutzen auch Sie dieses brandneue Angebot für eine ganz besondere Städtereise. Geräumige Zimmer, erstklassiger Service, erlesene Küche, sowie die Nähe zum historischen Stadtzentrum geben Ihrem Pragaufenthalt den perfekten Rahmen. Lernen auch Sie das internationale Flair dieser geschichtsträchtigen Metropole kennen und tauchen Sie in das pulsierende Leben der Goldenen Stadt ein. Erstklassige Leistungen zum günstigen Preis – willkommen in Prag! Alles weitere zum Angebot erfahren Sie hier.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Komfort, Meer, Sport

Sportstätten Oberhof - ein attraktives Ziel in Thüringen

Marco

Oberhof ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Thüringen und gern besuchtes Etappenziel für alle Rennsteigwanderer. Weltmeisterschaften, Weltcups, internationale und nationale Wettkämpfe sowie die zahlreichen Erfolge der Wintersportler haben Oberhofs Ruf als Sportzentrum geprägt. klassenfahrt-oberhof-bobfahrtWer Langeweile sucht ist hier fehl am Platz! Denn eine Gästebobfahrt auf der Rennschlitten- und Bobbahn oder Schießtraining in der Biathlonarena sorgen garantiert für einen Adrenalinschub! Ihre Fähigkeiten können Sie außerdem im Hochseilpark testen. Der Kurs bringt Sie ans Limit - und darüber hinaus. Ob als Action-Trip, Selbsterkenntnis oder Teambuilding-Maßnahme. Jede der über 20 Stationen hat es in sich.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sport, Thüringen

Neue Reisen 2010 - Die Serie bei Schulfahrt.de - Teil 1 von 3: Flugreisen

Marco

Dieses Jahr möchten wir Ihnen etwas ganz besonderes präsentieren. Wie jedes Jahr haben wir auch dieses Jahr unser Angebot erweitert. Überall in Europa kann man mit uns nun neue Destinationen entdecken.
Was sich jedoch genau alles geändert hat oder was wirkliche Neuheiten sind - durch das umfangreiche Angebot ist das nur noch schwer ersichtlich.
Zum Auftakt eines wunderbaren Reisejahres informieren wir Sie hier in übersichtlicher Form über unsere Neuen Reisevorschläge für 2010/ 2011. Diese Touren sind mit verbesserten Programmabläufen oder zusätzlichen Leistungen ausgestattet worden. Überall in Europa kann man mit uns nun neue Destinationen entdecken- oft auch per Flug. Was sich jedoch genau geändert hat und welche Reisen neu bei Schulfahrt.de im Programm sind - das finden Sie hier:

Teil 1: Flugreisen


weiterlesen
Fernreisen, Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Komfort, Sonne, Sport

Klassenfahrten nach Spanien - da gibt es für Jedermann das richtige Klima

Robbin

Für jeden das richtige Klima , geht das denn? Ja, denn im Jardí Botánic Park in Barcelona kann man verschiedene Klimazonen sehen und auf sich wirken lassen. Die Parkanlage ist 14 Hektar groß und ist in sechs Zonen eingeteilt: Südaustralien, Chile, Südafrika, Kalifornien, den Kanarischen Inseln und den drei Mittelmeerzonen. In jeder Zone gibt es die verschiedenen klimatischen Pflanzen zu bestaunen, egal ob Olivenbäume aus Italien, Buschpflanzen aus Chile oder auch die Yucca-Palmen aus den USA. Der Park liegt zwischen dem Castell de Montjuic und dem olympischen Stadion, d.h. der Park wäre für unsere Schulgruppen öffentlich sehr gut erreichbar. Erst 1999 wurde der Park mit dem Ziel, der Erhaltung von seltener Pflanzenarten, eröffnet. Auf die Gestaltung des Parks wurde großen Wert gelegt, er wurde vom Architekten Carles Ferrater gestaltet.
Deshalb empfehlen wir eine Klassenfahrt per Flug an die Costa Brava oder nach Barcelona, denn am Flughafen Barcelona wurde vor kurzem ein neuer Terminal eröffnet. Dieser Terminal leistet eine schnelle Abfertigung durch: 101 Boarding-Gates, 43 Airbridges und 166 Abfertigungs-Schalter. Von Deutschland aus landet unter anderem die Lufthansa, die Air Berlin und die Iberia an diesem Terminal. Insgesamt werden über 40 Airlines dort abgefertigt. Durch die sehr gute Lage an das öffentliche Verkehrsnetz, kommt man per Taxi, Bus oder Zug in kürzerer Zeit an sein gewünschtes Ziel. Man kann aber auch einige Zeit auf dem Flughafen verbringen, denn es gibt mehr als 70 Geschäfte und 40 Bars, auf einer Fläche von 544.000 Quadratmetern. Auf die Architektur und die Technologie des Flughafens wurde viel Wert gelegt, man nahm sogar ein umweltschonendes Betriebssystem in Betrieb. Natürlich sind in Katalonien auch noch andere Sehenswürdigkeiten interessant, wie z.B. die Sagrada Familia, die Ramblas, die Stadt Figueras oder auch den Berg Montserrat.
Kommen Sie also mit auf eine Klassenfahrt nach Spanien, das einzigartige Land wartet schon auf Sie !
Für jeden das richtige Klima , geht das denn? Ja, denn im Jardí Botánic Park in Barcelona kann man verschiedene Klimazonen sehen und auf sich wirken lassen. Die Parkanlage ist 14 Hektar groß und ist in sechs Zonen eingeteilt: Südaustralien, Chile, Südafrika, KalifornienKanarische Inseln und drei Mittelmeerzonen. In jeder Zone gibt es die verschiedenen klimatischen Pflanzen zu bestaunen, egal ob Olivenbäume aus Italien, Buschpflanzen aus Chile oder auch die Yucca-Palmen aus den USA. Der Park liegt zwischen dem Castell de Montjuic und dem olympischen Stadion, d.h. der Park ist für unsere Schulgruppen sehr gut erreichbar. Erst 1999 wurde der Park mit dem Ziel der Erhaltung von seltenen Pflanzenarten eröffnet. Der Jardi Botanic Park wurde vom Architekten Carles Ferrater gestaltet.
weiterlesen
Barcelona, Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Eifel - Trier - Luxemburg: Rundweg Römische Ausgrabungen

Marco

Im Westen Deutschlands befindet sich ein grenzüberschreitendes Mittelgebirge mit dem Namen Eifel, welches ein ideales Reiseziel für Schulklassen ist. Die Eifel liegt zwischen Aachen im Norden, Trier im Süden und Koblenz im Osten.
Zur Römerzeit war die Eifel ein bedeutender Wirtschaftsraum. Die Bodenschätze (Blei, Galmei, Eisen, Kalk und Steine zum Bauen) wurden abgebaut und der Handel profitierte von den römischen Fernstraßen, wie der Römerstraße Trier–Köln, die die Eifel durchquerten. Die Stadt Trier wurde vor mehr als 2000 Jahren unter dem Namen Augusta Treverorum (ab der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts Treveris) gegründet und beansprucht den Titel der ältesten Stadt Deutschlands.
Heutzutage finden Sie hier großartige Bauwerke römischer Baukunst, so zum Beispiel die älteste Brücke Deutschlands - die Römerbrücke (oder auch Alte Moselbrücke genannt), das Amphitheater, die Barbarathermen, die Kaiserthermen, die Konstantinbasilika, die Porta Nigra, der Dom, die Igeler Säule und die Liebfrauenkirche. Schauen Sie sich diese alten UNESCO-Weltkulturerben doch bei Ihrer nächste Klassenfahrt nach Trier an.
Empfehlenswert ist auch ein Tagesausflug nach Luxemburg. Die Stadt Luxemburg ist die größte Stadt des gleichnamigen Großherzogtums, Verwaltungssitz des Distrikts und des Kantons und ist ein bedeutender Finanzplatz. Neben Brüssel und Straßburg ist Luxemburg der dritte Regierungssitz der Europäischen Union.
Auch hier gibt es viel Sehenswertes zu entdecken. Der Europäische Gerichtshof, die Festung Luxemburg, das Spanische Türmchen sowie die St.-Michaelskirche sind nur ein kleiner Teil der Sehenswürdigkeiten die Sie während Ihrer Klassenfahrt nach Luxemburg sehen und erleben werden.
Im Westen Deutschlands befindet sich ein grenzüberschreitendes Mittelgebirge mit dem Namen Eifel, welches ein ideales Reiseziel für Schulklassen ist. Die Eifel liegt zwischen Aachen im Norden, Trier im Süden und Koblenz im Osten. Zur Römerzeit war die Eifel ein bedeutender Wirtschaftsraum. Die Bodenschätze (Blei, Galmei, Eisen, Kalk und Steine zum Bauen) wurden abgebaut und der Handel profitierte von den römischen Fernstraßen, wie der Römerstraße Trier–Köln, die die Eifel durchquerten. Die Stadt Trier wurde vor mehr als 2000 Jahren unter dem Namen Augusta Treverorum (ab der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts Treveris) gegründet und beansprucht den Titel der ältesten Stadt Deutschlands.
weiterlesen
Deutsche Geschichte, Eifel, Klassenfahrt, Klassenfahrten

Eine Klassenfahrt nach Dublin - die beliebtesten Ausflugsziele unserer Gruppen

Marco

Heute wollen wir Ihnen eine wirklich aufregende Stadt vorstellen: Dublin! Jede Menge Sehenswürdigkeiten, Weltoffenheit und ein unverwechselbarer Charme zeichnen diese Stadt aus. Einige folgender Besuchermagnete möchten wir Ihnen hiermit gern genauer vorstellen:
Wie wäre es mit einem Besuch im „Trinity College“. Das College ist eine renommierte Universität in Dublin. Auf dem Gelände befinden sich die alte Bibliothek, der 30 Meter hohe Glockenturm, die Kapelle und die Prüfungshalle. Die alte Bibliothek ist die Hauptattraktion. Sie besitzt neben 200.000 alten Texten die älteste Harfe Irlands und das berühmte „Book of Kells“. Dieses mit viel Mühe verzierte Buch enthält die vier Evangelien und ganzseitige Abbildungen von Christus, Maria mit Kind und den Evangelisten.
Oder besuchen  Sie das Guiness Storehouse. Dieses ist ein riesiges Gebäude, in dem Sie auf verschiedenen Etagen, die Geschichte des Guiness näher gebracht bekommen. 40 Meter über dem Boden wartet bereits die Gravity Bar auf Sie. Hier genießen Sie während eines frisch gezapften Guiness  einen einzigartigen 360-Grad-Rundumblick über Dublin.
Aber auch das Nachtleben spricht für sich. Erleben Sie einen Abend in einem der unzähligen Pubs
zum Beispiel im angesagtesten Viertel der Stadt, der Temple Bar. Die typisch irische Lebensart und Live Musik werden Sie in ihren Bann ziehen.. Durch die Offenheit der Iren werden Sie sich schnell in einem Gespräch mit Leuten wiederfinden, die Sie gerade erst kennen gelernt haben.
Kommen sie mit und lassen Sie sich von dieser wirklich einzigartigen Stadt in ihren Bann ziehen.
Heute wollen wir Ihnen eine wirklich aufregende Stadt vorstellen: Dublin! Jede Menge Sehenswürdigkeiten, Weltoffenheit und ein unverwechselbarer Charme zeichnen diese Stadt aus. Einige Besuchermagnete möchten wir Ihnen hiermit gern genauer vorstellen: Trinity - College mit dem berühmten Book of KellsWie wäre es mit einem Besuch im "Trinity College", eine der renommiertesten Universitäten Europas? Hauptanziehungspunkt ist die "Old Libary" mit über 200.000 alten Texten. Vor allem das etwa 1200 Jahre alte "Book of Kells" mit seinen reich verzierten Handschriften fasziniert die zahlreichen Besucher. Erleben Sie bei Ihrer Klassenfahrt nach Dublin einen Abend in einem der unzähligen Pubs zum Beispiel im angesagtesten Viertel der Stadt, der Temple Bar. Die typisch irische Lebensart und Live Musik werden Sie in ihren Bann ziehen. Durch die Offenheit der Iren werden Sie sich schnell in einem Gespräch mit Leuten wiederfinden, die Sie gerade erst kennen gelernt haben.
weiterlesen
Dublin, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise, Universität

Gehen Sie auf Tauchstation – Ozeaneum und Meereskundemuseum in Stralsund

Marco

Tauchen Sie ab in die fantastische Welt der Weltmeere im Ozeaneum Stralsund oder im Deutschen Meeresmuseum Stralsund und entdecken Sie die Meeresbewohner und ihre Lebensgewohnheiten.

Das Ozeaneum

Wählen Sie zwischen dem Ostsee-Aquarium mit dem Stralsunder Hafenbecken, der Kreideküste und Korallen, oder dem Aquarium Nordsee- Nordatlantik mit Ebbe und Flut, Katzenhaien und Rochen.
Verfolgen Sie die Entwicklungsschritte der Evolution, denn der Ursprung allen Lebens stammt aus dem Wasser.
Doch auch andere aktuelle Themen gilt es zu entdecken, wie z. B. der Klimawandel und die daraus resultierenden Folgen für die Weltmeere und das Leben auf dem Wasserplaneten Erde.
Verfolgen Sie live die tägliche Fütterung im Schwarmfischbecken durch Taucher. Seit Juli 2009 gibt es 2 besondere Exemplare zu sehen. Zwei Mondfische der Art Mola mola
Wissenswertes am Rande:
Wussten Sie, dass die Oberfläche des Mars mehr erforscht ist als die Tiefen der Ozeane unseres Heimatplaneten?
Tourismuszentrale der Hansestadt StralsundWählen Sie zwischen dem Ostsee-Aquarium mit dem Stralsunder Hafenbecken, der Kreideküste und Korallen oder dem Aquarium Nordsee- Nordatlantik mit Ebbe und Flut, Katzenhaien und Rochen. Verfolgen Sie die Entwicklungsschritte der Evolution, denn der Ursprung allen Lebens stammt aus dem Wasser. Doch auch andere aktuelle Themen gilt es zu entdecken, wie z. B. den Klimawandel und die daraus resultierenden Folgen für die Weltmeere und das Leben auf dem Wasserplaneten Erde. Verfolgen Sie live die tägliche Fütterung im Schwarmfischbecken durch Taucher. Seit Juli 2009 gibt es 2 besondere Exemplare zu sehen. Zwei Mondfische der Art Mola mola. schon gewusst? Die Oberfläche des Mars ist  mehr erforscht als die Tiefen der Ozeane unseres Heimatplaneten!
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Museum, Ostsee

Die Lyonel Feininger - Galerie: der Schatz von Quedlinburg

Marco

Unser Aktueller Tipp für Klassenfahrten in den Harz: Direkt unterhalb des imposanten Schlossberges befindet sich die 1986 eröffnete Lyonel-Feininger-Galerie. Sie bietet einen reizvollen Kontrast zu der vor allem mittelalterlich geprägten Altstadt Quedlinburgs, die 1994 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurde. Zum Künstler: Der deutsch-amerikanische Maler und Grafiker Lyonel Feininger (1871-1956) gehört zu den bedeutendsten Vertretern der "Klassischen Moderne" und zählt zu den außergewöhnlichsten Persönlichkeiten der Kunstgeschichte des zwanzigsten Jahrhunderts.
weiterlesen
Harz, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Museum

Klassenfahrten nach Prag - immer in Mode und niemals langweilig

Robbin

Heute wollen wir Ihnen eines unserer beliebtesten Ziele und neue Programme der „goldenen Stadt“ vorstellen. Prag ist bekannt für seine unverwechselbare Altstadt welche für den einmaligen Charkter dieser Moldau - Metropole sorgt. Das Programm in Prag darf vielseitig gestaltet werden. In der Stadt locken unsere Komfort - Unterkünfte oder die günstigen Klassiker wie Hotel Luna. Auch für Sportbegeisterte bietet Tschechien eine große Vielfalt. Auf einer Klassenfahrt ins Riesengebirge zum Beispiel kann man Prag bei einem Tagesausflug entdecken.
Kulturelles Programm bietet Prag in Hülle und Fülle. Zu Beginn unsere Klassiker: Das bekannte Schwarzlichttheater überzeugt unsere Kunden jedes Mal aufs Neue - Kommen Sie mit und lassen sich von der Magie, welche jede einzelne Aufführung innehat, verzaubern. Ein weiterer althergebrachter Programmpunkt ist die beliebte Schiffahrt durch Prag. Nach einer Stadtführung findet diese auf der Moldau statt - ein wunderbarer Panoramablick wird sich Ihnen bieten.
Prag - die goldene StadtHeute wollen wir Ihnen eines unserer beliebtesten Ziele vorstellen: die „goldene Stadt“ Prag. Aufgrund der hohen Nachfrage haben wir auch dieses Jahr das Programm um viele Punkte erweitert. Die unverwechselbare Altstadt  mit ihrem einmaligen Charakter zeichnet die Stadt besonders aus. Das Programm darf bei einer Klassenfahrt nach Prag vielseitig gestaltet werden. In der Stadt locken unsere Komfort - Unterkünfte oder die günstigen Klassiker wie Hotel Luna. Auch für Sportbegeisterte bietet Tschechien eine große Vielfalt. Auf einer Klassenfahrt ins Riesengebirge zum Beispiel kann man Prag bei einem Tagesausflug entdecken.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Prag, Städtereise

Klassenfahrt nach Krakau - die Metropole einmal anders erleben...

Robbin

Schulfahrt.de stellt Ihnen heute zwei Sehenswürdigkeiten für Ihre Klassenfahrt nach Krakau vor, die Sie so bestimmt noch nicht in vielen Reiseführern entdeckt haben. Kürzlich erst waren zwei Mitarbeiter hier auf Dienstfahrt und haben folgende Geheimtipps für uns entdeckt:

Krak Moud - mysteriöse hügelKrak Mound – Wie der Name schon sagt, „Die Hügel des Fürsten Krak“ - errichtet zu Ehren des legendären Gründers von Krakau. Wissenschaftler behaupten jedoch dass diese ca. 50m hohen Hügel bereits im 7. Jahrhundert entstanden und Grabmale oder heidnische Tempel waren. Viele Geschichten und Legenden kursieren hier- Fakt ist dass diese Hügel eine riesige Astronomische Uhr bilden. Werden Sie das Geheimnis der Krakauer Hügel lüften?

Krakau aus der Luft - die Empfehlung für Ihre nächste Klassenfahrt!Krakow Balloon – Ein befestigter Heißluftballon ermöglicht in ca. 500m Höhe eine atemberaubenden und unvergesslichen Blick über Krakau. Sehenswürdigkeiten wie Wawel, Marienkirche, das jüdische Viertel und auch die sagenumworbenen Hügel sind aus dieser Perspektive gut zu sehen - der Geheimtipp für Klassenfahrten nach Krakau!


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Krakau, Städtereise

Klassenfahrt nach München - Deutsches Museum oder Bavaria - Filmstadt?

Marco

deutsches-museum-muenchenMit rund 28000 ausgestellten Objekten aus rund 50 Bereichen der Naturwissenschaften und Technik ist das Deutsche Museum in München das weltweit größte Museum seiner Art. So bietet das deutsche Museum nicht nur die bekannten Dauerausstellungen, sondern auch saisonal wechselnde Sonderausstellungen. Ganz aktuell: die "Entwicklung des Universums" - sie läuft von Dezember 2009 bis Ende 2011. Die Ausstellung nimmt den Besucher mit auf eine Zeitreise durch das Universum und gibt einen Einblick in die Arbeitsmethoden von Wissenschaftlern. Erkenntnisse der Astronomie, Astrophysik und Physik beschreiben die Geschichte des Universums: vom Urknall über die Gegenwart bis hin zur Zukunft.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, München, Museum, Städtereise, Technik

Wiedereröffnung des Neuen Museums Berlin 2009

Robbin

Statue der Nofretete im Neuen Museum BerlinEntdecken Sie bei unseren Klassenfahrten nach Berlin die Museumsinsel mit dem am 16. Oktober 2009 wieder eröffneten Neuen Museum oder die geheimnisvollen Bunkerwelten Berlins! Für jeden Geschmack ist mit Sicherheit etwas passendes dabei:


weiterlesen
Berlin, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise

Meeresbrise oder Städtereise

Marco

Sichern sie sich schon jetzt Plätze für unsere gefragten Reisen an die eindrucksvollen Küstenregionen an der Nordsee, auf die Insel Norderney, nach Berlin oder in die Ardennen!
Wie wäre es mit einer geführten Stadtrundfahrt durch Berlin, einer rasanten Tour auf der schönsten "Formel-1-Rennstrecke der Welt" oder einer Fahrradtour über die Insel Norderney? Bei diesen Reisen kommt ganz sicher keine Langeweile auf!
Ob phantastische Ferienparks in unmittelbarer Nähe zur Nordsee, unsere neuen Komforthotels im Herzen von Berlin oder unser Urlaubsparadies in den Ardennen - für jeden Geschmack ist etwas dabei!
Downloaden Sie hier unseren aktuellen Newsletter 62:
Sichern sie sich schon jetzt Plätze für unsere gefragten Reisen an die eindrucksvollen Küstenregionen an der Nordsee, auf die Insel Norderney, nach Berlin oder in die Ardennen! Wie wäre es mit einer geführten Stadtrundfahrt durch Berlin, einer rasanten Tour auf der schönsten "Formel-1-Rennstrecke der Welt" oder einer Fahrradtour über die Insel Norderney? Bei diesen Reisen kommt ganz sicher keine Langeweile auf! Ob phantastische Ferienparks in unmittelbarer Nähe zur Nordsee, unsere neuen Komforthotels im Herzen von Berlin oder unser Urlaubsparadies in den Ardennen - für jeden Geschmack ist etwas dabei! Downloaden Sie hier unseren aktuellen Newsletter 62
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Städtereise

Neu im Louvre- Ausstellung in der Napoleon - Halle

Robbin

Louvre am AbendSchulfahrt.de topaktuell: der Louvre in Paris hat seit kurzem etwas Neues zu bieten: Überaus beachtenswerte Ausstellung mit Titian, Tintoretto und Veronese...- seit 17.09.2009 und noch bis 4. Januar nächsten Jahres zeigt man Werke des 16. Jahrhunderts dieser großartigen Künstler - allesamt aus Venedig. Insgesamt 85 Meisterwerke aus den berühmtesten Sammlungen weltweit wurden dafür zusammengetragen! Es sei hier besonders auf unsere Sonderpreise für Paris im Winterhalbjahr hingewiesen. Schon für kleines Geld eine tolle Klassenfahrt buchen- hier sehen Sie unser Programm dazu: https://www.schulfahrt.de/klassenfahrt/frankreich/
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Museum, Paris

Unterirdische Welten entdecken - jetzt mit schulfahrt.de!

Marco

Das neue Deutsche Pilzkabinett öffnete unweit unseres Firmensitzes seine Pforten. In Reinhardtsgrimma, gelegen im schönsten Tal von Sachsen - dem Müglitztal- ist es im sogenannten "Erbgericht" untergebracht.
Auf einer Fläche von ...m² hat der Verein ....eine großartige Ausstellung, die von Herrn...über Jahre zusammengetragen wurde, zuwege gebracht. Vor allem auch für Schulgruppen ab der 4. Klasse läßt sich hier die wundersame Welt der Pilze auf lebhafte Weise entdecken.
Anmeldung wird empfohlen....
Das neue Deutsche Pilzkabinett öffnete unweit unseres Firmensitzes seine Pforten. In Reinhardtsgrimma, gelegen im schönsten Tal von Sachsen - dem Müglitztal- ist es im sogenannten "Erbgericht" untergebracht. Pilzmuseum in ReinhardtsgrimmaDie von Herrn Reiner Helwig über Jahre hinweg zusammengetragene Sammlung ist einmalig! Ein systematischer, fachkundiger Aufbau klärt über ca. 700 verschiedene Pilzarten mit 3500 Fotodokumentationen und mehreren hundert Exikaten (präparierten Frischpilzen)  über die Welt der heimischen Pilze auf. Damit ist das Pilzmuseum ein passendes Ziel für  eine Klassenfahrt nach Sachsen. Vor allem auch für Schulgruppen ab der 4. Klasse läßt sich hier die wundersame Welt der Pilze auf lebhafte Weise entdecken.  Anmeldung wird jedoch empfohlen, denn das Pilzmuseum öffnet sonst nur an Wochenenden von 10:00 - 17:00 Uhr. Kontaktdaten: E-Mail:pilzmuseum@erbgericht.org Tel: 035053 / 48868 Fax: 035053 / 48867
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Sachsen

Feinste endlose Sandstrände und maritimes Flair - die polnische Ostseeküste

Robbin

Polnische Ostseeküste - traumhafte SträndeKlassenfahrten an die Ostsee - jederzeit beliebt, bei jüngeren wie älteren Schulgruppen gleichermaßen. Die polnische Ostseeküste - von uns liebevoll die Bernsteinriviera genannt - ist deswegen schon längst vom Geheimtipp zu einem beliebten Ziel für die nächste Klassenfahrt geworden. Bei schulfahrt.de bieten wir deswegen die unterschiedlichsten Programme für das Zielgebiet an. Ob nun unser Sportprogramm oder der Klassiker - hier ist garantiert für jeden etwas dabei. Im Programm auf keinen Fall fehlen darf die ehemalige Hansestadt Danzig: ob Marienkirche, goldenes Tor oder das Rathaus: die einzigartige Altstadt muss man gesehen haben! Eine Fahrt zur Westerplatte mit Reiseleitung entlang der Hafenanlagen ist ein beliebter Ausgleich zum Stadtbummel. Oder Sie unternehmen eine Fahrt an den Goldstrand. Hier bietet der Slowinski Nationalpark mächtige Wanderdünen und breitstrandige Küstenabschnitte in einer einzigartigen Zusammenstellung. Ein Ausflug in die Stadt Kolberg steht auch auf dem Programm: entdecken Sie den 36 m hohen Leuchtturm und das Rathaus. Für Auflockerung sorgt die folgende Fahrt mit dem Kajak auf dem Fluss Parseta: das wird Ihre Gruppe nie vergessen! Egal an welchem Ort der Bernsteinriviera - feinsandige Strände und die Ostsee machen Lust auf Meer: hier die Übersicht unserer Klassenfahrten nach Polen.
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Ostsee

Sonnentage an der Riviera - zum Schottenpreis bei schulfahrt.de!

Marco

Strand in der Nähe von NizzaNirgendwo sonst in Europa kann man bereits im Februar die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings genießen! Zudem sind dann auch die Nebenkosten erträglich und die Hotels erwarten Gäste mit besonderem Service. Gerade für Klassenfahrten ist auch wichtig, dass in dieser Zeit die Attraktionen weder überfüllt noch überteuert sind. Festpreiswochen und Sonderpreise versüßen diese Auswahl zusätzlich! Informieren Sie sich nach Wunsch hier: Festpreiswochen an der Italienischen Riviera Unser Klassiker: Klassenfahrt an die Italienische Riviera Oder direkt ins Nachbarland? -  Klassenfahrt an die Côte d’Azur (französische Riviera)
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, sparen, Vorteilsangebot

Jetzt Zugreifen, Erleben, Sparen & Genießen - freuen Sie sich über unsere neuen Sonderangebote für Prag

Marco

Klassenfahrt Prag - Altstädter Ring Prag hat ja immer Saison. Gut also, zumindest mal genau zu schauen wann die Attraktionen nicht so überfüllt und alle Preise im Keller sind. So haben wir wieder einige Reisen zum wohl unschlagbaren Extra- Preis kreiert- denn eine ganze Woche nach Prag, inklusive Bus, Ausflüge, Hotel, Halbpension und Stadtrundfahrt mit qualifiziertem Guide gibt es hier schon ab 119 € : Klassenfahrt nach Prag Für Gruppen mit einem besonderen Geschmack (und etwas besser gefüllter Klassenkasse) hingegen gibt es auch die passende Reise: Schauen Sie mal unsere Qualitätshotels mit 4 Sternen an:   Qualitätshotels in Prag Also - jetzt Termin sichern und sofort Ihr Angebot verlangen!
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Prag, sparen, Städtereise, Vorteilsangebot

Komfortreisen Toskana - jetzt werden Träume wahr!

Marco

UnterbringungsbeispielWas vor wenigen Jahren noch undenkbar schien, ist jetzt Wirklichkeit: Viele Hoteliers - unter anderem in der Toskana - haben erkannt, dass unsere jungen Gruppen ganz verschiedene Ansichten über Hotelqualität haben und einige Gruppen gern etwas mehr Komfort wünschen. Natürlich richten sich diese Offerten dann auch besonders an jene Schulgruppen, die auch bereit sind etwas mehr zu zahlen und die Atmosphäre einer Hotelanlage jener einer Jugendherberge vorziehen. Also finden jetzt folgerichtig bei schulfahrt.de ganz ausgewogene Reisen mit jener Prise Luxus und dem Reiz des Besonderen. Alle Details lesen Sie hier: Klassenfahrten in die Toskana - Komfortunterkünfte
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Komfort, Toskana

Barcelona - Sonnenglut und feurige Herzen

Marco

Strand in der Nähe von Barcelona Urbane Trendsetter sehen genau so aus: Architektur- Brücken fast schwebend zwischen Himmel und Erde - scheinbar plötzlich das Zentrum der Mode und stärkster Magnet für jugendliche und junggebliebene Globetrotter im hastigen Auf- und Ab der günstigen Airlines, fester Bestandteil des europäischen "Way of life" des 21. Jahrhunderts und trotzdem das, was es eben schon immer ist: die Metropole im Südosten der Iberischen Halbinsel. Alle Programme und Ihr aktuelles Angebot finden Sie hier: Klassenfahrten nach Barcelona Erleben Sie mit schulfahrt.de die aktuellsten kulturellen Höhepunkte und nutzen Sie auch unsere neuen Komfort- Hotels in Barcelona. Hier wohnen Sie nicht nur zentrumsnah, sondern vor allem auch mit jenem Hauch Luxus und Komfort, den man so in den einfacheren Jugend- Hostels sicher nicht unbedingt finden wird. Aber wir bieten eben für jede Gruppe das passende Haus- und damit den Rahmen für "Las Ramblas, Montserrat und das Picasso- Museum"!
Barcelona, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Städtereise

Dresden - junge Szene und unvorstellbarer Reichtum

Marco

Die Semperoper in DresdenJunge Leute haben ja in der Praxis meist eher weniger monetäres Vermögen in der Tasche, umso sehnsüchtiger richteten sich wohl schon früher die Blicke auf pelzbehangene Schickeria vor der Semperoper. Heute könnten Sie jedoch Ihren Dresden- Aufenthalt im Rahmen einer Klassenfahrt nach Dresden günstig gestalten, denn schulfahrt.de bietet konkret für dieses Ziel attraktive Angebote mit einem sehr guten Komfort- Preis- Verhältnis! Wie wäre es z.B. mit einem tollen Hotel direkt im Zentrum? Die komfortablen IBIS- Hotels liegen direkt auf der Prager Straße und damit inmitten von Kinos, Shopping- Arkaden und kulturellen Angeboten. Dresden hat ja neben dem Historischen Zentrum auf der Altstädter Seite (Theaterplatz, Oper, Schloss, Zwinger etc.) noch die Neustadt. Hier tobt nicht nur das kulturelle Leben der Kleinkunst und Avantgarde, hier trifft sich natürlich dann auch die (oft studentische) Jugend der Sachsen- Metropole und setzt die Trends im Osten. Kulturellen Reichtum können Schulgruppen auch oft für kleine Beträge vereinnahmen, denn die Eintrittspreise sind dafür moderat. Bringen Sie Zeit und Interesse mit, denn auch im Umland lassen sich faszinierende Programme gestalten. Unser Team kennt sich aus - rufen Sie einfach an! Stephan Burkhardt- Verkauf Dresden
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sachsen, Städtereise

Jetzt ist es amtlich

Marco

Ab sofort bis Ende Juli können Gruppen mit konkreten Reiseplänen für 2010 Angebote für Vorausbuchungen einholen. Sie sparen bei jeder Gruppengröße und erhalten für jede Gruppe einen Bonus, der zwischen 50 € bei Gruppen bis 25 Personen, 100 € bei Gruppen bis 65 Personen und darüber 150 € beträgt.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, sparen, Vorteilsangebot

Klassenfahrten nach Frankreich liegen im Trend– doch wohin bei dieser tollen Auswahl?

Robbin

Schulfahrt.de hat für Sie einen besonders „leckeren“ Vorschlag: Wie wäre es mit dem wunderschönen Elsass? Die französische Provinz zieht sich von Wissambourg über Strasbourg bis nach Altkirch direkt am Rhein entlang. Wechselnde Zugehörigkeit zu Frankreich und Deutschland ergeben nach den Wirren und Verwicklungen der Geschichte eine einmalige Mixtur. Das Elsass lebt einen ganz individuellen, wohl eher „Französischen Lebensstil“ (nicht nur in puncto Küche). Herzliche Gastfreundschaft, Toleranz, Kultur und viele wirkliche Attraktionen wollen von Ihnen nicht nur entdeckt werden, sondern geliebt werden... Sport und Abenteuer im Elsass oder lieber Strasbourg - Das Erlebnisprogramm?
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum

Spurensuche auf der Insel Malta

Marco

Lassen Sie sich entführen in eine traumhafte Inselwelt, die weitaus mehr zu bieten hat als Palmen, Strand und Meer. Die Inselgruppe Malta, Gozo und Comino versammelt auf eindrucksvolle Art und Weise verschiedene Kulturen und Religionen zwischen Europa, Afrika und der Arabischen Welt. Christentum, Islam und die Jüdische Religion hinterließen hier eine Sammlung von Geschichte und Architektur, die weltweit einzigartig ist. Auch für eine lohnende Sprachreise ist Malta geeignet, da die 2. Amtssprache Englisch ist. Sie erhalten einen tiefen Einblick in die Geschichte des berühmten Malteserordens und eine der größten Belagerungen, die die Insel je gesehen hat. Es ist also ein ideales Ziel um Erholung, Spaß, Geschichte und Sprachen in eine Klassenfahrt unterzubringen. Schulfahrt.de bietet Ihnen diese Möglichkeit. Ergreifen Sie Ihre Chance und machen Sie Ihre Klassenfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis.
weiterlesen
Fernreisen, Flug, Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer

Rovereto - Wiege der Kunst in der Nähe vom Gardasee

Marco

Könnte man nicht während einer Klassenfahrt nach Italien verschiede Schwerpunkte aus unterschiedlichen Fächern greifen und einmal ganz abseits allerorten bekannter Wege zu einem besonderen LernErlebnis verweben?? Hier ein aktueller Vorschlag: Rovereto – mitten im Trentino: Neben der sehenswerten Altstadt mit ihren vielen Gassen, den romantischen Palästen mit uralter verborgener Geschichte und dem großen Kastell, bietet Ihnen diese reizvolle und vielen Deutschen nicht allzu bekannte Stadt auch eines der größten und wichtigsten  Kunstmuseen Italiens. Allerdings auf einem Sektor, der nicht gerade als „Italien-Typisch“ bekannt ist- und zwar der Modernen Kunst. Schulfahrt .de veranstaltet zahlreiche Fahrten in die Region, vor allem Klassenfahrten zum Gardasee. Derzeit stellt dieses einzigartige Kunstmuseum „MART“, die Ausstellung „Der kalte Krieg. Kunst und Entwurf in der geteilten Welt 1945 – 1970“ vom 28. März 2009 bis zum 26.Juli 2009 aus. Diese faszinierende Kunstausstellung, eine Ausstellung des Victoria und Albert Museum London in Zusammenarbeit mit MART, erforscht die Aspekte des Kalten Krieges. Der beherrschte oder beeinflusste zumindest auch weithin die Künste in jener Zeit, als die Welt zwischen Kapitalismus und Kommunismus, zwischen zwei verschiedene Auffassungen „der Modernität“ geteilt war. Diese Ausstellung bringt über 250 Gegenstände und Kunstwerke von den zwei Blöcken der „Geteilten Welt“ zusammen. Dazu gehören die Kunstwerke der Vereinigten Staaten, der Sowjetunion, des Vereinigten Königreichs, Kubas, West- und Ostdeutschlands, Italiens, Polens, Frankreichs und der Tschechoslowakei. Darunter befinden sich Ausstellungen von einem Sputnik im Astronautenanzug aus der Apollo- Mission bis zu den Filmen von Stanley Kubrick, von den Gemälden von Robert Rauschenberg bis zur Keramik von Pablo Picasso, von der Mode von Paco Rabanne bis zum Design von Charles und Ray Eames und von Dieter Rams. Zu bewundern sind auch einige typische Fahrzeuge aus der Nachkriegszeit wie zum Beispiel das P70 Coupè (nach dem IFA F 8 in Zwickau als Vorläufer des Trabant gebaut), der kleine Kabinenroller von Messerschmidt und DAS  „Moped“ des Westens- die Vespa. Nutzen Sie also die Gelegenheit- das MART ist aber natürlich auf jeder Schulfahrt ein besonderes Erlebnis für interessierte Gruppen.
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Museum, Gardasee

Prager Frühling - niemals aufzuhalten!

Marco

Auch in diesem Jahr ist Prag wieder eines der beliebtesten Ziele für Klassenfahrten und Schulfahrten in Europa. Besonders für Abschlussklassen, aber auch für Kursfahrten zu bestimmten Themen ist die Faszination dieser Stadt ungebrochen- vielmehr erkennen wir neue Trends, die die Gästezahl eher noch weiter erhöhen dürften.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Komfort, Prag, Städtereise

Südtiroler Sportwochen- Genialer Einfall für Ihre Klassenfahrt???

Marco

Die Antwort lautet schlichtweg JA!!! Denn oft hört man"Naja, bloß im Bus sitzen und in Verona die alten Steine ansehen oder den Ötzi im Eis oder irgendein Museum- das wollen wir in diesem Jahr bei unserer Fahrt nach Südtirol mal anders gestalten". Wenn Ihnen diese Situation bekannt vorkommt, so lösen wir gemeinsam die Aufgabe nicht nur in Rekordzeit, sondern elegant-einfach!
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Sport

Wieder im Programm: Das unschlagbare Doppel - Wien & Budapest in einer Klassenfahrt elegant verpackt...

Marco

Eine Gelegenheit, wie es sie nicht oft gibt- erleben Sie auf dieser Tour zwei Weltstädte mit Charme und jugendlichem Schwung! In Wien besuchen wir - je nach Ihren Wünschen - nach einer gelungenen Stadtrundfahrt gern die Hofburg oder z.B. das Haus der Musik. Mozart und Strauss in komprimierter leicht verständlicher Weise entdecken- das gelingt Ihnen hier garantiert. Sie werden überrascht sein, wenn der größte Musikmuffel der Schule die Philharmoniker dirigiert!
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise, Wien

Die Toskana: Ziel Ihrer nächsten Klassenfahrt!

Marco

Die Weite und Ruhe der von Feldern und kleineren Baumgruppen gesäumten Areale verleihen ihr die typische Atmosphäre: die Toskana! Dem gegenüber steht der Kontrast zum Ambiente der Städte. Altehrwürdige Bauwerke und pulsierendes Leben der heutigen Zeit ergeben ein großartiges Gesamtbild, das man einfach erlebt haben muss. Dank des mediterranen Klimas, der historischen Bauwerke und des typischen Flairs, das die Gegend innehat, ist die Toskana von jeher im Focus des Tourismus. Auch Klassenfahrten in die sonnenverwöhnte Gegend sind sehr beliebt. Kein Wunder also, dass man sich hier alle Mühe gibt, dass das auch so bleibt. Ausgewählte Hotels und Ferienanlagen in den großen Metropolen wie Florenz oder Siena bieten den Schülergruppen beste Übernachtungs - und Freizeitmöglichkeiten. Einer Mountainbiketour durchs Land oder einer Runde surfen am Strand steht nichts im Wege. Die Küstenlinie der Toskana kann auf einer Fahrradtour bestens entdeckt werden. Die feinsandigen Strände laden weiterhin zum Sonnen - und Wasserbad ein. Discotheken und Clubs sind vor allem in den größeren Städten wie Florenz nicht schwer zu finden. Die Jugend ist hier willkommen und wird schnell unter ihresgleichen aufgenommen.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Toskana

Auf nach Frankreich!

Robbin

Erneut, geballt und ebenso regelmäßig wie Weihnachten und Sylvester tritt sie auf, die große Frage, der springende Punkt, die Entscheidung des Jahres: Auf geht’s, auf Klassenfahrt.... nur wohin? Wir, schulfahrt.de, als Spezialisten für Klassenfahrten und Kursreisen, haben da einen Vorschlag für Sie: wie wäre es demnächst mit unserem einzigartigen Nachbarland, wo Genuss und Ästhetik noch GROSS geschrieben werden: Frankreich?! Ob nun die klassische Fahrt mit dem Reisebus, die immer beliebter werdende Bahnanreise oder die schnelle und komfortable Variante mit dem Flugzeug, nach Paris zum Beispiel kommt man auf allen drei Wegen. In Paris angekommen entdecken Sie die Schätze dieser wunderbaren Stadt. Etwa den Louvre, das größte Museum in ganz Frankreich. Entdecken Sie hier die weltbekannte Mona Lisa oder das Selbstporträt Dürers. Sehen Sie den Arc de Triumphe hautnah und lassen Sie sich von der schieren Größe des Eiffelturmes anschließend verzaubern!
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Paris, Städtereise

Das Schuljahr geht los - schnell eine Klassenfahrt buchen!

Robbin

Mit Beginn des neuen Schuljahrs ist es wieder soweit: Die Lehrer und Schüler suchen sich gemeinsam die Termine und Ziele für Ihre Klassenfahrten aus. Dabei gehen die Interessen der Schüler untereinander, wie auch gegenüber dem Lehrer oft weit auseinander! Da hilft es nur noch einen fairen Kompromiss zwischen “Sonnenanbetern”, “Kulturinteressierten” & “Partykönigen” zu finden, der letztendlich auch dem Lehrer möglichst wenig Sorgen beschert.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Ostsee, Prag

Junge schöne neue Ostsee-Welt!

Robbin

Klassenfahrt Ostsee - Rügen Tatsächlich erleben die klassischen Destinationen einen Boom bei Klassenfahrten an die Ostsee. Bei www.schulfahrt.de finden sich hierzu viele neue Trends. Nicht nur der reine Badeaufenthalt unserer Vorväter, sondern eine kluge auf die Lernziele der Jahrgänge abgestimmte Ausflugs- und Besichtigungsplanung führen zu einem stimmigen Gesamtergebnis. Sportwochen an der See und Kajakfahrten auf der Ostsee, Fußballturniere am Strand und der Klassiker Volleyball sind gefragt. Neue Erscheinungen sind aber Kombinationen mit Gesundheitsthemen und Wellnessangeboten für Schulgruppen. Frühzeitig etwas für das heute längere Leben mitnehmen - von Ernährung bis Sport- gehört bei vielen Häusern an Ostsee und Bodden zum Repertoire.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer, Ostsee

Raus aus dem Alltag - Auf zur Klassenfahrt!

admin

Mit der Schule ist es wie mit vielen anderen, zunächst etwas unangenehm erscheinenden Dingen. Während man damit beschäftigt ist, möchte man am liebsten wegrennen, wenn es dann vorbei ist, blickt man sehnsüchtig und voller nostalgischer Erinnerungen auf die Schulzeit zurück. Das liegt zumeist an den zahlreichen schönen Erinnerungen, die man an diese Zeit hat: Freunde, Party, die erste große Liebe, Lehrerstreiche und nicht zuletzt die allseits beliebten Klassenfahrten und Schülerreisen!

Im Rahmen dieser Klassenfahrten geht es bei eintägigen, kürzeren Terminen zumeist darum, in der näheren Umgebung ein schönes Schloss zu "erwandern" und anschließend zu besichtigen, es geht in den Zoo oder in einen Vergnügungs- und Freizeitpark oder zu einer Kanutour auf einem Fluß in der Region. Wehe dem Lehrer, der hier eine große Palette an Wahlmöglichkeiten den Schülern in Aussicht stellt! Das Interessegefüge innerhalb einer Klasse ist zumeist so heterogen, dass am Ende fast zwanzig alternative Reiseziele zur Disposition stehen und schlußendlich doch wieder der Lehrer eine Entscheidung herbeiführen muss. Man hätte es also von Anfang einfacher haben können.


weiterlesen


Klassenfahrt, Klassenfahrten

Klassenfahrten Europaweit

Robbin

Zum Jahresbeginn hat Schulfahrt.de – der Schülerreisedienst – den Bereich Klassenfahrten von akzent reisen GmbH in Dresden übernommen. Als Folge übereinstimmender Vorstellung zu Kundenbetreuung und Produktqualität können mit diesem Schritt für beide Parteien erhebliche Synergieeffekte erzielt werden. Die Bündelung jahrelanger Erfahrung beider Reiseveranstalter im Nischenmarkt der Klassen- und Kursfahrten, Sportwochen und Bildungsreisen führt die bisherigen Kunden der akzent reisen GmbH zu einer noch umfangreicheren Reiseauswahl zu durchweg attraktiven Preisen bei geprüfter Qualität. Beste europaweite Beziehungen zu Unterkünften und Leistungsträgern, qualifizierte Länderspezialisten und Begeisterung für’s Reisen garantieren einen kontinuierlich guten Service-Level.
weiterlesen
Klassenfahrt, Klassenfahrten