Schlagwortarchiv: Flug

Wunderbares Barcelona und Spaniens „wilde Küste“

Marco

Barcelona, katalanische Hauptstadt, zweitgrößte Stadt Spaniens und gern als Spaniens heimliche Hauptstadt bezeichnet sowie die Costa Brava – Spaniens „wilde Küste“, gehören zu den beliebtesten Klassenfahrtzielen. Besonders beliebt für Abschlussfahrten. Und ja, natürlich weil man hier gut feiern kann, aber eben auch eine wunderbare Stadt erleben, wunderschöne Strände und das Mittelmeer genießen, Kunst, Kultur, Architektur, Geschichte und Landschaft entdecken kann.

Barcelona ist eine wunderbare, verzaubernde Stadt. Sie ist Schauplatz großer Literaten – Eduardo Mendoza begründet in seinem Roman Die Stadt der Wunder ihren Mythos und im Schatten des Windes lüftet Ruiz Zafón ihr Geheimnis. Sie ist Verwirklichungsort großer Architekten – Antoni Gaudi z. B. prägte mit seinen einzigartigen Bauwerken wie der Sagrada Familia, dem Wahrzeichen Barcelonas, der Casa Milà oder der Casa Batlló sowie dem Park Güell, wesentlich das Stadtbild. Im historischen Stadtkern, dem Barri Gòtic - dem Gotischen Viertel, finden sich beeindruckende architektonische Zeugnisse aus der Zeit als Barcelona noch mittelalterliche Königs- und Handelsstadt war, wie La Catedral, die Kathedrale der heiligen Eulàlia, der Königsplatz – Plaça del Rei, das Rathaus oder das Frederic-Marés-Museum.

Die Umgebung

Zauberhaft ist auch die Küstenlandschaft der Costa Brava. Sie reicht etwa 220 Kilometer von Barcelona bis zu den Ausläufern der Pyrenäen an der französischen Grenze. Ihren Namen verdankt sie den zerklüfteten, parallel zur Küste verlaufenden und zum Meer hin steil abfallenden Felsmassiven im nördlichen Teil, die unterbrochen werden von kleinen Buchten mit idyllischen Fischerdörfern und Stränden. Weite feine Sandstrände erstrecken sich weiter südlich im Golf de Roses, wo auch die Partyoase Lloret de Mar liegt.

Wunderschöne geschichtsträchtige Altstädte wie z.B. die in Girona mit ihrem alten Jüdischen Viertel, den arabischen Bädern und der Kathedrale, die komplett erhaltene Stadtmauer von Tossa de Mar, alte Klosteranlagen wie die romanische Klosterruine von Sant Pere de Rodes, Ausgrabungen iberischer oder griechisch-römischer Siedlungen, alte Festungen und Burgen… zeugen von einer wechselvollen Geschichte. Besonderes Flair und Anziehungskraft hat der wohl schönste Küstenort an der Costa Brava - Cadaqués. Nicht nur Salvador Dalí erlag seinem Charme. Zahlreiche Künstler wie Max Ernst, Paul Eluard, André Breton, Walt Disney, Mick Jagger oder Gabriel García Márquez lebten hier oder besuchten den Ort.

Ein Blick auf unsere angebotenen Klassenfahrten nach Spanien verrät, dass Barcelona eines unserer beliebtesten Ziele ist. Ob Reisen direkt nach Barcelona, die Unterbringung in Lloret de Mar - oder auch unsere Themenreise Auf den Spuren berühmter spanischer Künstler - Abwechslung ist garantiert.


Barcelona, Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Istanbuls Sehenswürdigkeiten - die Süleymaniye - Moschee

Rene

Wussten Sie schon, dass bereits im 16. Jahrhundert erdbebensichere Kirchen erbaut wurden? Im aktuellen Beitrag unserer Istanbul-Serie erfahren Sie näheres.

Zwischen den Jahren 1550 und 1557 wurde die Süleymaniye-Moschee vom Baumeister Sinan erbaut. Er erbaute die Süleymaniye-Moschee auf einem der insgesamt sieben Hügel von Istanbul. Die Moschee ist sehr schlicht gehalten, nur wenige Fayencen (blaue mosaikartige Kacheln) wurden im Inneren integriert. Sinan bezeichnete die Süleymaniye-Moschee als sein Gesellenstück.

Er gilt als einer der wegweisenden Architekten der vorindustriellen Zeit. Viele der Gebäude in Istanbul sind von ihm oder einem seiner Schüler erbaut worden.

Welche Besonderheiten bietet diese Moschee gegenüber anderen Gebetshäusern der Stadt? Wir nennen Ihnen drei Merkmale:

1. Wie kann es sein, dass an der Süleymaniye-Moschee nach zahlreichen Erdbeben (welche in Istanbul nicht selten sind) keine Schäden zu verzeichnen sind?

Sinan ließ sich im Falle eines Erdbebens eine geniale Idee einfallen. Er verstärkte das Fundament der Moschee mit Wacholderstämmen. Diese können die seismischen Schwingungen aufnehmen und schützen so die Moschee vor ihrem Zerfall.

2. Warum sieht man keine Rußablagerungen oberhalb der zahlreichen Öllampen, welche früher als Leuchtmittel dienten?

Auch hier hat sich der Baumeister etwas trickreiches einfallen lassen. Er baute die Moschee so, dass im Inneren ein Luftstrom erzeugt wird. Dieser leitete den Ruß in eine über den Eingang gelegene Rußkammer. Der gesammelte Ruß wurde zu Tinte verarbeitet und vom Sultan genutzt.

3. Was verursacht in der Moschee diese überwältigende Akustik?

Der Architekt brachte Schalen aus Ton am unteren Ende der riesigen Kuppel an. In erster Linie dienen die Schalen der Akustik, doch gleichzeitig auch der Wärmedämmung innerhalb der Moschee.

Auf der großen Anlage (auch „Külliye“ genannt) der Moschee befinden sich drei interessante Grabgemächer. Zum einen können Sie die Türbe (Mausoleum) von Süleyman des Prächtigen, dem Namensgeber der Moschee, besichtigen. Über seiner Grabstelle erhebt sich eine wunderschöne Kuppel, welche mit wertvollen Edelsteinen verziert ist. Die Kuppel erzeugt bei den Besuchern den Eindruck eines funkelnden Sternenhimmels. Ebenfalls können Sie das Grabmal der Ehefrau Hürem besichtigen. Auch der Baumeister Sinan selbst ließ sich sein Grab hier auf dem Gelände der Süleymaniye-Moschee erbauen.

Brechen Sie gemeinsam mit schulfahrt.de auf, um eine grandiose Klassenfahrt nach Istanbul zu erleben und bewundern Sie die fantastischen Sehenswürdigkeiten der Metropole am Bosporus.


Fernreisen, Flug, Istanbul, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Studienfahrt

Istanbul´s Sehenswürdigkeiten – Topkapi Palast & Galataturm

Rene

Der Galataturm © Shutterstock

Unsere Serie über die schönsten Sehenswürdigkeiten von Istanbul geht in die nächste Runde. Neben dem Topkapi Palast, dem einstigen Wohn- und Regierungssitz der Sultane, werden wir uns heute ebenfalls dem Galataturm widmen.

Der Topkapi Palast ist ca. 69 Hektar groß und bietet Platz für etwa 5000 Menschen. Die Erbauung begann 1453 durch den Befehl von Mehmed II und endete 1478 unter der Herrschaft des Sultan Bayasid II. Nach der Fertigstellung des Palastes war er für weitere 400 Jahre das Zentrum des Osmanischen Reiches. Der Palast diente nicht nur als Wohnsitz der Sultane sondern wurde auch für prunkvolle Feste und Hinrichtungen angesehener Persönlichkeiten genutzt.

Der Palast unterteilt sich in vier Höfe, welche jeweils über ein eigenes Tor zu erreichen sind. Der erste Hof befindet sich gleich am Haupteingang des Topkapi Palastes. Dort wurden Räume für die Wächter geschaffen. Im zweiten Hof wurden Staats- und Verwaltungsräume und Räume für die Leibgarde des Sultans erbaut. Im Osten des Hofes befindet sich die Palastküche. Durch das Tor der Glückseligkeit erreicht man den dritten Hof. Dieser beherbergt u.a. die Privatgemächer des Sultans und seiner Haremsdamen, den Thronsaal, welcher für besondere Anlässe genutzt wurde, und die Palastschule. Die Räumlichkeiten des vierten Hofes wurden nur aus feinsten Baumaterialien erbaut wie z.B. Marmor und Tropenhölzer. Des weiteren befinden sich Parkanlagen und Gärten im Hof.

Derzeit befindet sich ein Museum im Topkapi Palast. Zu sehen gibt es u.a. Juwelen, Handschriften, Portraits des Osmanischen Reiches, eines der ältesten Koranexemplare der Welt und Waffen der früheren Jahrhunderte.

Der Galataturm wurde von den Genuesen im Jahr 1348 im genuesischen Stadteil Galata erbaut. Er diente vor der Eroberung Istanbuls durch die Osmanen als Nordende und Hauptbastion der genuesischen Siedlung. Im Laufe der Jahre wurde der Turm mehrfach beschädigt, beispielsweise durch das verheerende Erdbeben 1509 und durch Brände in den Jahren 1794 und 1831. Der Turm wurde zu verschieden Verwendungszwecken genutzt - z.B. als Lager und Gefängnisturm. Der Turm ist 67m hoch und bietet den Besuchern eine spektakuläre Sicht über Istanbul. Außerdem wird in den oberen Etagen eine Gastronomie bewirtschaftet.

Fahren Sie mit uns in die Metropole am Bosporus und bestaunen Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der einzigartigen Stadt bei einer Studienfahrt nach Istanbul.


Fernreisen, Flug, Istanbul, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Studienfahrt

Barcelona - Quirlige Metropole am Mittelmeer

Marco

Barcelona ist eine lebendige, moderne und mitreißende Metropole, die man unbedingt erlebt haben muss. Zahlreiche Museen, architektonische Meisterwerke, moderne und künstlerische Bauten und natürlich das ganz besondere spanische Flair verzaubern jeden Besucher.

Der Hafen von Barcelona

Eine Klassenfahrt nach Barcelona macht sich am besten per Flug.Von fast allen deutschen Flughäfen gibt es durch renommierte Fluggesellschaften Verbindungen nach Barcelona. Vom Flughafen, welcher sich ca. 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt befindet, kann man bequem mit dem Aerobus in die City fahren. Alternativ können Sie über Nacht mit dem Bus anreisen.
weiterlesen


Barcelona, Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Karneval in Nizza

Marco

Ähnlich wie in vielen Städten in Europa - und der ganzen Welt - wird auch in Nizza alljährlich Karneval gefeiert. Der Karneval in Nizza zeigt allerdings ein ganz anderes Gesicht, als wir das in Deutschland gewohnt sind. Er besteht aus zwei getrennten Veranstaltungen:

Der Blumenkorso

Zum einen ist da der alljährlich stattfindende, über die Grenzen Frankreichs bekannte Blumenkorso. Die Wagen der Karnevalisten sind bei diesem Event über und über mit frischen Blumen beschmückt. Je nach Wagen sind diese mal rosa, mal weiß - und ein andermal sehr bunt gehalten. Traditionell werden vor allem Mimosen in die Zuschauertribühnen geworfen. Der Umzug beginnt am frühen Nachmittag und geht ca. 2 Stunden. Wenn er sich langsam dem Ende neigt, muss auch die farbenfrohe Dekoration der Wagen dran glauben. Weil die Mimosen inzwischen alle sind, werden die Blumen stattdessen direkt von den Wagen gepflückt und mit Schwung unters Publikum gebracht.
weiterlesen


Event, Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

So schön ist London

Marco

London ist immer eine Reise wert, da die britische Hauptstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten aufwartet, die Einblick in die britische Lebensart und lange Geschichte des Landes geben. Besonders für Schulklassen lohnt sich eine Londonreise, da hier vor Ort viele Dinge gelernt und erlebt werden können, die der normale Englischunterricht mit Sicherheit nicht bieten kann.

Anreise nach Großbritannien

Bei jeder Londonreise stellt sich zunächst die Frage nach der Anfahrt, vor allem wenn es sich um eine größere Gruppe handelt. Es gibt hier mehrere Möglichkeiten: Man kann per Flugzeug eine Klassenfahrt nach London organisieren, da die Stadt von mehreren Flughäfen umgeben ist, die inzwischen auch vermehrt von günstigen Airlines angeflogen werden. Dann kann man durch den Eurotunnel von Frankreich aus mit dem Zug anreisen. Schließlich kann man auch mit dem Bus nach London fahren - die Fährverbindung Calais-Dover macht es möglich.

London selbst bietet unendlich viele Sehenswürdigkeiten. Am Anfang ist es nicht schlecht, sich mit einem roten Doppeldeckerbus durch die Stadt fahren zu lassen. So gewinnt man einen ersten Überblick und für die Fotokameras werden die Motive bestimmt nicht ausgehen.
weiterlesen


Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, London

Fáilte! Welcome! Willkommen in Edinburgh

Marco

Die Stadt Edinburgh mit ihren ca. 450.000 Einwohnern wurde genau wie Rom auf 7 Hügeln erbaut und liegt an der Mündung des Flusses Forth. Sie ist als Hauptstadt von Schottland nicht nur politisches, sondern auch kulturelles Zentrum des Landes. Die Neustadt von Edinburgh, die ursprünglich nur 3 parallele Straßen besaß, liegt nördlich der Altstadt und wurde später nach Norden hin erweitert. Sie gilt als eines der besterhaltendsten Beispiele für georgianische Stadtarchitektur. Die gut erhaltene Altstadt hingegen besitzt bereits den Titel des Weltkulturerbes und beinhaltet unter vielen anderen Sehenswürdigkeiten Edinburghs das schon von weitem sichtbare Edinburgh Castle.

Edinburgh Castle – Verteidiger der Nation

Diese Verteidigungsanlage, die im Laufe der Jahrhunderte aufgrund von Angriffen und Belagerungen den neuen militärischen Bedürfnissen ständig angepasst werden musste, liegt auf dem 80 Meter hohen vulkanischen Hügel 'Castle Rock'. Nach dem Votadini Volk hieß die Festung zunächst 'Din Eidyn'. Als sie jedoch im Jahre 638 von den Angeln belagert und auch erobert wurde, änderte sich ihr Name aufgrund der Anglisierung in 'Edinburgh'. In den späteren Jahrhunderten musste das Castle vielen Angriffen, Belagerungen und Eroberungen standhalten, bis zur letzten Belagerung, die 1745 stattfand, als die Garnison gegen Bonnie Prince Charlie standhielt.
weiterlesen


Flug, Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Museum, Städtereise

Istanbul´s Sehenswürdigkeiten – das Hippodrom

Rene

Der zweite Teil unserer Istanbul-Serie befasst sich mit einem weiteren Highlight der Weltmetropole am Bosporus – dem Hippodrom. Das Hippodrom im heutigen Istanbul diente im antiken Konstantinopel als Pferderennbahn. Hippodrom leitet sich aus den beiden griechischen Wörtern „Hippos“ (Pferd) und „Dromos“ (Weg/Pfad) ab. Zum ersten Mal wurde das Hippodrom im Jahr 203 erwähnt, als der römische Kaiser Septimus Severus den Baubeginn des Hippodroms in Byzanz startete. Zu dieser Zeit diente das Hippodrom als Arena für Wagenrennen. Aufgrund der Übernahme von Byzanz durch Kaiser Konstantin im Jahre 324 erlebte die Stadt ihre Blütezeit. Zuerst verlegte der Kaiser seinen Regierungssitz von Rom nach Byzanz und änderte daraufhin den Namen der Stadt in Konstantinopel (Stadt des Konstantin). Kaiser Konstantin erneuerte viele Hauptattraktionen der Stadt - unter anderem das Hippodrom. Mit Beendigung der Bauarbeiten betrug die Länge des lang gezogenen „U´s“ ca. 450 Meter und hatte eine Weite von ca. 130 Meter. Das Hippodrom bot für ca. 100.000 Zuschauer Platz. Auf dem Dach der Tribüne des Kaisers wurde eigens für ihn eine Quadriga (zweirädriger Streitwagen mit vier nebeneinander gehenden Zugtieren) aufgesetzt - ihr ursprünglicher Entstehungsort ist unklar. Diese Quadriga wurde während dem 4. Kreuzzug zur Kriegsbeute. Ihren neuen Platz fand diese Quadriga auf dem Markusdom in Venedig. Bei der heutigen Quadriga handelt es sich allerdings nur um eine Replik: das Original ist im Museo Marciano zu besichtigen.
weiterlesen
Fernreise, Flug, Istanbul, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Studienfahrt

Istanbul´s Sehenswürdigkeiten – Blaue Moschee und Hagia Sophia

Rene

Heute startet unsere Serie über die schönsten Sehenswürdigkeiten von Istanbul, welche Sie während eines Aufenthaltes in dieser einzigartigen Metropole auf keinen Fall verpassen dürfen. Wir beschäftigen uns heute mit den beiden Gebäuden, welche Istanbul auf eigene Art und Weise prägen – die Sultan-Ahmed-Moschee, auch Blaue Moschee genannt, und die Hagia Sophia. Im Jahr 1609 wurde die weltweit einzigartige Moschee von Sultan Ahmed in Auftrag gegeben. Die feierliche Eröffnung der Moschee erlebte er leider nicht, der Sultan verstarb ein Jahr vor der Fertigstellung im Jahr 1615. Warum wird die Sultan-Ahmed-Moschee auch als Blaue Moschee bezeichnet? Die Wände der Moschee sind mit insgesamt 21043 mosaikartigen Kacheln (genannt Fayencen) besetzt. Diese wurden mit zeitgenössischen blaufarbigen Malereien verziert, daher stammt der Name „Blaue Moschee“. Ein weiteres imposantes Detail des islamischen Gotteshauses sind die 6 Minarette. Ein Baufehler des Architekten, denn er sollte keine 6 Minarette bauen sondern sie nur vergolden. Aufgrund der hohen Kosten für die Vergoldung der Minarette, wurde dieses Vorhaben nicht bewerkstelligt. Einst wurde eine Mauer um die Moschee erbaut, welche jedoch nur noch zu einem geringen Teil zu besichtigen ist. Das letzte Stück der Mauer trennt die Moschee von den anderen religiösen Anlagen wie z.B. der Schule, dem Bad, der Küche und dem Garten.
weiterlesen
Fernreisen, Flug, Istanbul, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Studienfahrt

Lettland & Riga - willkommen im Baltikum!

David

Schatzkammern der Geschichte - Bernsteinfarbener Glanz an sonnigen Ostseestränden - raue Winter mit einem unglaublichen Flair - ein Traumziel so nah und doch so fern?

Riga - Stadtpanorama © shutterstock 15225823

In den historischen Regionen Lettlands- Kurland, Livland, Semgallen und Lettgallen begann die Besiedlung zwar schon vor mehr als 12.000 Jahren, jedoch sind uns die Zeugnisse des Hochmittelalters und der frühen Neuzeit doch viel näher! Denn die Deutschen Ordensritter kamen im Zuge der Christianisierung ins Land, besiegten die im Zuge der Völkerwanderung hier angesiedelten baltischen Stämme und prägen bis heute mit ihren vielen Ritterburgen das Land. Prominentestes und schönstes Beispiel ist natürlich die in Polen südlich Danzig dominierende Marienburg/ Malbork- dazu bei Gelegenheit!
weiterlesen
Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten

Malta - eine Insel zwischen Geschichte und Moderne

Marco

Saluting Battery in ValettaDer kleine Mittelmeerstaat Malta hat eine beeindruckende Geschichte – eine Geschichte die bis in das Jahr 11000 v. Chr. zurückführt. Malta wurde von vielen verschiedenen Völkern oder Gruppierungen regiert, die jeweils auf ihre eigene Art und Weise Malta prägten. Während der Herrschaft der Römer von 218 v. Chr. - 397 n. Chr. entstand durch den Apostel Paulus eine christliche Gemeinde auf Malta. Seitdem bekennen sich die Malteser dem christlichen Glauben. Auch die Briten haben viele Spuren auf Malta hinterlassen, z. B. neben maltesisch wird vielerorts englisch gesprochen, sowie die typisch britische Speiseauswahl. Neben den Römern und Briten haben auch noch andere Völker und Gruppierungen Malta beherrscht wie z. B. das semitische Volk Phönizier, byzantinische und arabische Oberhäupter, Normannen, Stauferkaiser, Spanier, Johanniterritter und Napoleon. Seit 1964 steht Malta nun auf eigenen Beinen und gehört seit 2004 der Europäischen Union an. Mit diesem Beitritt kam schließlich 2008 der Euro, welcher die Insel für Touristen noch Interessanter werden lies.
weiterlesen
Fernreisen, Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Malta, Meer

Neue Reisen 2010 - Die Serie bei Schulfahrt.de - Teil 1 von 3: Flugreisen

Marco

Dieses Jahr möchten wir Ihnen etwas ganz besonderes präsentieren. Wie jedes Jahr haben wir auch dieses Jahr unser Angebot erweitert. Überall in Europa kann man mit uns nun neue Destinationen entdecken.
Was sich jedoch genau alles geändert hat oder was wirkliche Neuheiten sind - durch das umfangreiche Angebot ist das nur noch schwer ersichtlich.
Zum Auftakt eines wunderbaren Reisejahres informieren wir Sie hier in übersichtlicher Form über unsere Neuen Reisevorschläge für 2010/ 2011. Diese Touren sind mit verbesserten Programmabläufen oder zusätzlichen Leistungen ausgestattet worden. Überall in Europa kann man mit uns nun neue Destinationen entdecken- oft auch per Flug. Was sich jedoch genau geändert hat und welche Reisen neu bei Schulfahrt.de im Programm sind - das finden Sie hier:

Teil 1: Flugreisen


weiterlesen
Fernreisen, Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Komfort, Sonne, Sport

Klassenfahrten nach Spanien - da gibt es für Jedermann das richtige Klima

Robbin

Für jeden das richtige Klima , geht das denn? Ja, denn im Jardí Botánic Park in Barcelona kann man verschiedene Klimazonen sehen und auf sich wirken lassen. Die Parkanlage ist 14 Hektar groß und ist in sechs Zonen eingeteilt: Südaustralien, Chile, Südafrika, Kalifornien, den Kanarischen Inseln und den drei Mittelmeerzonen. In jeder Zone gibt es die verschiedenen klimatischen Pflanzen zu bestaunen, egal ob Olivenbäume aus Italien, Buschpflanzen aus Chile oder auch die Yucca-Palmen aus den USA. Der Park liegt zwischen dem Castell de Montjuic und dem olympischen Stadion, d.h. der Park wäre für unsere Schulgruppen öffentlich sehr gut erreichbar. Erst 1999 wurde der Park mit dem Ziel, der Erhaltung von seltener Pflanzenarten, eröffnet. Auf die Gestaltung des Parks wurde großen Wert gelegt, er wurde vom Architekten Carles Ferrater gestaltet.
Deshalb empfehlen wir eine Klassenfahrt per Flug an die Costa Brava oder nach Barcelona, denn am Flughafen Barcelona wurde vor kurzem ein neuer Terminal eröffnet. Dieser Terminal leistet eine schnelle Abfertigung durch: 101 Boarding-Gates, 43 Airbridges und 166 Abfertigungs-Schalter. Von Deutschland aus landet unter anderem die Lufthansa, die Air Berlin und die Iberia an diesem Terminal. Insgesamt werden über 40 Airlines dort abgefertigt. Durch die sehr gute Lage an das öffentliche Verkehrsnetz, kommt man per Taxi, Bus oder Zug in kürzerer Zeit an sein gewünschtes Ziel. Man kann aber auch einige Zeit auf dem Flughafen verbringen, denn es gibt mehr als 70 Geschäfte und 40 Bars, auf einer Fläche von 544.000 Quadratmetern. Auf die Architektur und die Technologie des Flughafens wurde viel Wert gelegt, man nahm sogar ein umweltschonendes Betriebssystem in Betrieb. Natürlich sind in Katalonien auch noch andere Sehenswürdigkeiten interessant, wie z.B. die Sagrada Familia, die Ramblas, die Stadt Figueras oder auch den Berg Montserrat.
Kommen Sie also mit auf eine Klassenfahrt nach Spanien, das einzigartige Land wartet schon auf Sie !
Für jeden das richtige Klima , geht das denn? Ja, denn im Jardí Botánic Park in Barcelona kann man verschiedene Klimazonen sehen und auf sich wirken lassen. Die Parkanlage ist 14 Hektar groß und ist in sechs Zonen eingeteilt: Südaustralien, Chile, Südafrika, KalifornienKanarische Inseln und drei Mittelmeerzonen. In jeder Zone gibt es die verschiedenen klimatischen Pflanzen zu bestaunen, egal ob Olivenbäume aus Italien, Buschpflanzen aus Chile oder auch die Yucca-Palmen aus den USA. Der Park liegt zwischen dem Castell de Montjuic und dem olympischen Stadion, d.h. der Park ist für unsere Schulgruppen sehr gut erreichbar. Erst 1999 wurde der Park mit dem Ziel der Erhaltung von seltenen Pflanzenarten eröffnet. Der Jardi Botanic Park wurde vom Architekten Carles Ferrater gestaltet.
weiterlesen
Barcelona, Flug, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Spurensuche auf der Insel Malta

Marco

Lassen Sie sich entführen in eine traumhafte Inselwelt, die weitaus mehr zu bieten hat als Palmen, Strand und Meer. Die Inselgruppe Malta, Gozo und Comino versammelt auf eindrucksvolle Art und Weise verschiedene Kulturen und Religionen zwischen Europa, Afrika und der Arabischen Welt. Christentum, Islam und die Jüdische Religion hinterließen hier eine Sammlung von Geschichte und Architektur, die weltweit einzigartig ist. Auch für eine lohnende Sprachreise ist Malta geeignet, da die 2. Amtssprache Englisch ist. Sie erhalten einen tiefen Einblick in die Geschichte des berühmten Malteserordens und eine der größten Belagerungen, die die Insel je gesehen hat. Es ist also ein ideales Ziel um Erholung, Spaß, Geschichte und Sprachen in eine Klassenfahrt unterzubringen. Schulfahrt.de bietet Ihnen diese Möglichkeit. Ergreifen Sie Ihre Chance und machen Sie Ihre Klassenfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis.
weiterlesen
Fernreisen, Flug, Geschichte, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Meer

Tags

Airport-Tour Amsterdam Andalusien Arena di Verona Asta Sofie Amalie Nielsen Barcelona Bavaria Filmstadt Bayern Bergbau Berlin Bled Blütenzauber BMW Museum BMW Welt Bologna Casa di Giulietta CO2 - Projekt D-Mark-Detektive Dänemark Danzig Deutsche Geschichte Deutschland Dippoldiswalde Dresden Dublin Duinrell Eifel Eremitage Erzgebirge Europa Event Ferienland Dalmatien Fernreise Fernreisen Flug Flughafen München Fluss Newa Freiberg Freizeitpark Belantis Freizeitparks in Kroatien Frühsommer Gardasee Gastbeitrag Dänemark.de Geographie Gerhart Hauptmann Geschichte Goethe Gret Palucca Hamburg Hamburger Hafen Hansa-Park Harz Haus der Europäischen Geschichte Hiddensee Historische Person Hotel Elephant Istanbul Italien Jump-Häuser Karl Friedrich May Kiel Klassenfahrt Klassenfahrten Koblenz Köln Kölner Dom Komfort Krakau Kulinarisches Kunst Leipzig Ljubljana London Louwman Museum Lübeck Lüneburger Heide Málaga Malta Mansfelder Land Marseille Meer Montjuïc München Museu de la Xocolata Barça Museum Museum des Zweiten Weltkriegs Neapel Neuigkeiten Niederlande Oberhof Ostsee Otti's Reiseberichte Paläon Paris Paul's Wiese Phlegräische Felder Plitvicer Seen Prag Preußenkönig Friedrich II. Programmideen Pullman City Radebeul Reisebericht Rom Ruhrgebiet Russland Sachsen Sachsen-Anhalt Safari schönen Urlaub! Schöninger Speere Schulfahrt Schulfahrt - Aktiv Serengeti-Park Hodenhagen Serie antikes Griechenland Sevilla Slowenien Slowenische Adria Sonne Spanien sparen Spindlermühle Sport St. Petersburg Städtereise Studienfahrt Studienreise Technik This Is Holland Thüringen Tibidabo Toskana Tschechisches Riesengebirge Universität Universtitätsstadt Utrecht Venedig Verona Vorteilsangebot Weimar Wien Wintersport Zar Nikolaus I. Zar Peter der Große Zarin Katharina II. Zeche Zollverein

Kalender


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO