Erlebnis Südholland

Mario

Rotterdam, Den Haag, Delft, Leiden, Gouda… bieten Geschichte, Architektur, Genuss, Kunst und Kultur. Im Frühjahr beeindrucken endlose Blumenfelder und laden ein, sie mit dem Fahrrad zu erkunden und im Sommer locken die schönen Strände von Katwijk, Noordwijk oder Scheveningen. Unzählige kleine und größere Flüsse und Kanäle verbinden die herrliche Landschaft und die interessanten Städte und bieten ganz andere Aus- und Ansichten. Das alles macht die Provinz Südholland an der Nordseeküste der Niederlande aus und zieht Besucher in ihren Bann.

Den Haag ist eine der bemerkenswertesten Städte Südhollands, ja der Niederlande. Die Stadt ist das politische Zentrum des Landes - jedoch nicht Hauptstadt, Residenzstadt - denn zahlreiche Mitglieder des niederländischen Königshauses haben hier Ihren Wohnsitz, drittgrößte Stadt der Niederlande.

Sie ist Hauptsitz von über 150 nationalen und internationalen Institutionen, Einrichtungen und Organisationen, wie dem Internationalen Gerichtshof und dem Internationalen Strafgerichtshof, Europol oder die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW). Sie gilt damit als die Stadt von Frieden und Gerechtigkeit.

Prunkvolle Villen, Paläste und Wohnhäuser prägen noch heute die Innenstadt von Den Haag. Aber in den letzten vierzig Jahren kamen auch zahlreiche neue moderne Bauten dazu. So beweist Den Haag schließlich, dass eine historische Innenstadt sich wunderbar mit einer modernen Skyline verbinden lässt.

In der Stadt gibt es viel zu entdecken: wie das Palais Noordeinde, den Regierungssitz des Königs, die Kloosterkerk (Klosterkirche) - die älteste Kirche von Den Haag, zahlreiche Museen wie das Gemeentemuseum oder das Mauritshuis - eine der wichtigsten Gemäldegalerien der Welt mit Werken holländischer und flämischer Maler des 15. bis 18. Jahrhunderts wie Rembrandt und Jan Vermeer oder Panorama Mesdag- das älteste (1881 vom Haager Maler Hendrik Willem Mesdag geschaffen) noch an seinem Entstehungsort befindliche Cyclorama (Rundum-Bild) der Welt.

Die größte touristische Attraktion der Stadt, ja der Niederlande, ist der Miniaturpark Madurodamim Stadtteil Scheveningen. Hier begegnet dem Besucher alles, wofür die Niederlande berühmt sind im Maßstab 1:25 bis ins kleinste Detail nachgebaut.

Scheveningen ist der bekannteste Badeort an der holländischen Nordseeküste und sein Strand ein Erlebnis. Auch der 13 km lange Sandstrand von Noordwijk kann sich sehen lassen. Das Städtchen hat sich vom einstigen Fischerdorf zum beliebten Strandort mit einer belebten Promenade, einem alten Zentrum, zahllosen Restaurants, Veranstaltungen und Festen entwickelt. Aber hier kann man auch in der Space Expo, Europas erster dauerhafter Weltraumausstellung, die Welt der Satelliten und Raketen erforschen.

Ein ganz besonderes Erlebnis bietet Kinderdijk, ein kleiner Ort, der bekannt für seine Mühlen ist, die seit 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Die 19 Mühlen aus dem 18. Jahrhundert zählen zu bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes.

Gouda, bekannt für den Gouda Käse, der zwar nicht direkt in der Stadt, sondern im Umland hergestellt, aber von hier aus gehandelt wurde, ist außer für Käse auch für Tabakspfeifen, Kerzen und Sirupwaffeln bekannt. Das Stadthaus in der Mitte des Marktplatzes gehört zu den ältesten erhaltenen gotischen Rathäusern der Niederlande. Weitere Sehenswürdigkeiten in Gouda sind das Waaghaus, die Sint Janskerk, das Stadtmuseum und das Pharmazeutische Museum.

Delft, eine der ältesten Städte der Niederlande, birgt in seiner Altstadt zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Baudenkmäler, die von der ehemaligen blühenden Handelsstadt im Goldenen Zeitalter zeugen. Mit seinen Grachten und alten Patrizierhäusern strahlt es das typische Flair altholländischer Städte aus und zieht damit jährlich rund eine Millionen Besucher an. Neben den beeindruckenden Bauwerken des Stadtzentrums gehören natürlich auch das Vermeer-Zentrum oder das berühmten Delfter Porzellan zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Den Haag und Delft punkten mit ihren zahllosen historischen Bauwerken. Rotterdam ist das komplette Gegenteil - eine moderne Stadt, mit gewagter Architektur die in den Himmel wächst und dem größten Seehafen Europas, dem drittgrößten der Welt. Sie ist eine Stadt mit vielen Gesichtern – Architekturstadt, coole Hafenstadt, schicke Einkaufs- und angesagte Ausgehstadt, hippe Künstlerstadt. Im Zweiten Weltkrieg fast völlig zerstört, prägt heute eine Wolkenkratzer-Silhouette, die in den letzten zwanzig Jahren entstanden ist, das Stadtbild und es verändert sich ständig aufs Neue. Rotterdam hat zahlreiche Museen, wie das Völkerkundemuseum, das Maritimmuseum, die Kunsthal Rotterdam mit wechselnden Ausstellungen, das Museum Boijmans van Breuningen und den großen Zoologischen Garten mit eindrucksvollem Aquarium.

Entdecken Sie Südholland mit Ihren Schülern z. B. bei einer individuellen Flusstour mit vielfältigen Angeboten unter www.schulfahrt.de.


Kalender


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO