Mit uns auf den Spuren deutscher Geschichte in Danzig – Neueröffnung am 23. März 2017



Nach neun Jahren Bauzeit wurde das Museum des Zweiten Weltkriegs, welches sich in der Nähe des historischen Zentrums der Stadt befindet, am 23. März 2017 wiedereröffnet. Von Dienstag bis Sonntag, in der Zeit von 10 bis 17 Uhr, können Sie das in Polen politisch umstrittene Museum besuchen.

Die Ausstellung - in drei Blöcke unterteilt - „Der Weg zum Krieg“, „Der Horror des Krieges“ und „Der lange Schatten des Krieges“ - zeigt vor allem das Leid der Zivilbevölkerung. Tausende von Menschen haben ihr ganz privates Wissen und Teile ihres Familienbesitzes den Institutionen gespendet, sodass die Ausstellung 2000 Exponate enthält, die nicht nur von Historikern erstellt wurden. Dies macht das Museum zu einer authentischen Erzählung, sehr lebendig und voller Emotionen.

Ca. 240 moderne Multimedia-Bords ermöglichen es Ihnen Archivfotos, Aufnahmen und Video-Zeugnisse der Zeugen dieser Zeit anzusehen. Interaktive Karten von Schlachten ermöglichen es Ihnen, die veränderten nationalen Grenzen während dieses verheerenden Krieges nachzuvollziehen.

Das Gelände erstreckt sich auf 2,5 Hektar, das Museumsgebäude umfasst eine Fläche von 26.000 qm. Der schiefe Turm mit der Glasfassade und der Decke bis zu einer Höhe von ca. 40,5 m mit einem Panorama von Danzig beherbergt eine Bibliothek mit einem Lesesaal sowie ein Restaurant und Café.

Kommen Sie mit uns auf eine Schulfahrt nach Danzig und besichtigen Sie dieses neue Museum!



Geschichte, Klassenfahrt, Danzig, Museum des Zweiten Weltkriegs

Kalender


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO