Phlegräische Felder & Neapel



Wenn wir an Neapel denken, dann kommen uns der Vesuv, Pompeji als größte Ausgrabungsstätte Europas sowie traumhafte Inseln wie Ischia und Capri in den Sinn. Wer die Region Kampanien und deren dunkles Geheimnis aber mit allen Sinnen wahrnehmen möchte, der muss sich anschauen, was unter der Erdoberfläche brodelt.

Im Westen von Neapel kann man die sagenumwobenen phlegräischen Felder erkunden, aus deren Felsspalten dichte, schwefelhaltige Wasserdampf- und Vulkangase emporsteigen. Die bekannteste Solfatara befindet sich genau hier, unweit der historischen Stadt Pozzuoli, die schon Johann Wolfgang Goethe einen Besuch wert war. Die Einwohner der Region vermuteten sogar den Teufel also Auslöser der vulkanischen Bewegungen.

In letzter Zeit häufen sich die Hinweise, dass der brodelnde Supervulkan, der mitten in einem Millionenzentrum liegt, immer aktiver wird. Das Geoforschungszentrum Potsdam untersucht die ausströmenden Gase genau und meint, dass das System zu atmen scheint. Bei einem Ausbruch ist damit zu rechnen, dass über 1000 Kubikkilometer Material aus der Unterwelt herausgeschleudert werden könnten. In Neapel laufen indes die Drähte heiß. Wie lässt sich eine Metropole in kürzester Zeit evakuieren, wohin mit den drei Millionen Menschen, die in der Nähe der phlegräischen Felder wohnen?

Doch all die Aufregung täuscht darüber hinweg, wie die Situation tatsächlich aussieht. Kein Forscher rechnet mit einem Ausbruch dieser traumhaften Vulkanlandschaft in den nächsten Jahrzehnten. Für Besucher wird die Region damit aber immer interessanter. Eine Führung durch die phlegräischen Felder ist ein Erlebnis, das man so nirgends auf der Welt findet. Doch diese Region hat noch mehr zu bieten: traumhafte, kleine Buchten an der Amalfiküste, Neapels geheimnisvolle Unterwelt oder traditionelle Produktionsstätten des berühmten Limoncello. Wir bieten Ihnen eine passgenaue Beratung für die Ansprüche Ihrer Klasse und erstellen Ihnen ein individuelles Programm, damit die Fahrt an den Golf von Neapel der Höhepunkt der gesamten Schulzeit wird.



Klassenfahrt, Neapel, Phlegräische Felder

Tags

Airport-Tour Amsterdam Andalusien Arena di Verona Asta Sofie Amalie Nielsen Barcelona Bavaria Filmstadt Bayern Bergbau Berlin Bled Blütenzauber BMW Museum BMW Welt Bologna Casa di Giulietta CO2 - Projekt D-Mark-Detektive Dänemark Danzig Deutsche Geschichte Deutschland Dippoldiswalde Dresden Dublin Duinrell Eifel Eremitage Erzgebirge Europa Event Ferienland Dalmatien Fernreise Fernreisen Flug Flughafen München Fluss Newa Freiberg Freizeitpark Belantis Freizeitparks in Kroatien Gardasee Gastbeitrag Dänemark.de Geographie Gerhart Hauptmann Geschichte Goethe Gret Palucca Hamburg Hamburger Hafen Hansa-Park Harz Haus der Europäischen Geschichte Hiddensee Historische Person Hotel Elephant Weimar Istanbul Jump-Häuser Karl Friedrich May Kiel Klassenfahrt Klassenfahrten Koblenz Köln Kölner Dom Komfort Krakau Kulinarisches Kunst Leipzig Ljubljana London Louwman Museum Lübeck Lüneburger Heide Málaga Malta Mansfelder Land Marseille Meer Montjuïc München Museu de la Xocolata Barça Museum Museum des Zweiten Weltkriegs Neapel Neuigkeiten Niederlande Oberhof Ostsee Otti's Reiseberichte Paläon Paris Paul's Wiese Phlegräische Felder Plitvicer Seen Prag Preußenkönig Friedrich II. Programmideen Pullman City Radebeul Reisebericht Rom Ruhrgebiet Russland Sachsen Sachsen-Anhalt Safari schönen Urlaub! Schöninger Speere Schulfahrt Schulfahrt - Aktiv Serengeti-Park Hodenhagen Serie antikes Griechenland Sevilla Slowenien Slowenische Adria Sonne Spanien sparen Spindlermühle Sport St. Petersburg Städtereise Studienfahrt Studienreise Technik This Is Holland Thüringen Tibidabo Toskana Tschechisches Riesengebirge Universität Universtitätsstadt Utrecht Venedig Verona Vorteilsangebot Wien Wintersport Zar Nikolaus I. Zar Peter der Große Zarin Katharina II. Zeche Zollverein

Kalender


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO