Istanbul - altehrwürdig und doch am Puls der Zeit



Istanbul - im Altertum bekannt als Byzanz und Konstantinopel kann mit Stolz auf eine fast 3000-jährige Geschichte zurückblicken. Galt die Stadt im Mittelalter gar als die einzige Weltstadt Europas - verlor sie in den 192oer Jahren den Status der Hauptstadt - und ward zu Unrecht gar etwas vergessen. Inzwischen ist die Stadt wieder auf dem Vormarsch - modern, lebhaft sowie inspirierend -  und eine Klassenfahrt nach Istanbul bei jungen Leuten so beliebt wie nie!

Istanbul - Impressionen

Minarette und Moscheen, Kirchen und orientalische Paläste, am Abend die Rufe der Muezzin, gehören ebenso zu Istanbul wie Starbucks-Läden, international sortierte Buchhandlungen, Modeläden mit westlichen Labels und Techno-Musik oder auch zahlreiche Ausgeh-Klubs.

Willkommen in Istanbul

Auf der Istiklal Caddesi, der Fußgängerzone und Ausgehmeile Istanbuls zwischen Galata-Turm und Taksim-Platz, pulsiert das Leben vierundzwanzig Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Hier treffen hochhackige Großstadtschönheiten mit tiefen Ausschnitten auf Frauen mit Kopftuch, kurdische Straßenmusiker aus der Provinz auf Techno-Beschallung, Studenten mit Hornbrille und Laptop auf traditionelle Einheimische in graublauem Jackett und Schnurbart. In den abzweigenden schmalen Gassen geht es etwas beschaulicher zu. Hier kann man dann auch schöne Istanbul-Souvenirs ungleich günstiger erstehen, als auf dem Großen Bazar oder der Einkaufsmeile. Manche Gasse, wie die Saka Salim, füllt sich abends mit Tischen und Stühlen rund um ein kleines Podest. Auf dem tragen dann bislang noch unbekannte türkische Liedermacher zur Gitarre oder Geige ihre Songs vor. Oft eine faszinierende Mischung aus orientalischen und westlichen Melodien.

The Hall ist Istanbuls einzigartiges Veranstaltungszentrum in einer 134 Jahre alten Kirche mitten im Viertel Beyoglu, die Gegend um Galata-Turm und Tünel-Platz (hier geht das junge Istanbul aus). Kunstperformances, Geburtstagsfeiern, Firmenevents, Motto-Partys, Ausstellungen – alles ist hier möglich und mehrere Veranstaltungen gleichzeitig. The Hall ist eine Konzeptfabrik, ein verrückter Ort. Sie ist nur am Wochenende geöffnet.

Istanbuls bester Musikklub für Tanz und Konzerte ist das Babylon in der Asmali-Mescit-Straße.

Ein Ort ganz anderer Art, aber ebenfalls zum Spaßhaben, ist Caddebostan Beach. Das Strandbad am Marmarameer im asiatischen Teil Istanbuls ist offen für jedermann und ohne Eintritt. Hier kann man entspannte Stunden mit Freunden verbringen. Irgendjemand spielt Gitarre, es wird gesungen, man kann Hacky Sack, Frisbee, Basketball oder Sonstiges spielen, sich in der Sonne aalen, im Wasser tollen, picknicken, die Leute beobachten … Ein wirklich schönes Plätzchen. Ihr solltet mal hinfahren - fragt uns an!



Istanbul, Klassenfahrt, Klassenfahrten, Städtereise

Kalender


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO