Klischees, die durchaus erfüllt werden...



... findet man in der niederländischen Provinz Südholland zuhauf: blühende Tulpenfelder, Käse, Holzschuhe, Windmühlen, Deiche und Polder, Grachten, Delfter Porzellan...

Im Frühjahr empfiehlt sich eine Fahrradtour durch die Tulpenfelder rings um den Keukenhof. Im Sommer laden die wunderbaren Sandstrände von Katwijk, Noordwijk oder Scheveningen ein. Gouda, die Stadt, die dem bekannten Käse seinen Namen gab, obwohl er nicht hier, sondern im Umland hegestellt wird, lädt im Sommer donnerstags zum Käsemarkt ein. Ganzjährig sind natürlich Rotterdam, Delft und Den Haag Besuchermagneten.

Rotterdam z. B. hat so viel Unterhaltsames, Spannendes und Schönes zu bieten… Sie ist coole Hafenstadt, mit dem größten Seehafen Europas, angesagte Ausgehstadt mit tollen Clubs, Restaurants, Kneipen und Cafés, schicke Einkaufsstadt, hippe Künstlerstadt und vor allem Architekturstadt. Im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört und modern wieder entstanden, erfindet sich die Stadt ständig neu. Modernisieren ist an der Tagesordnung und die Skyline wird geprägt von in den Himmel wachsenden Wolkenkratzern.

Rotterdam - Erasmusbrücke

Der große Zoologische Garten mit eindrucksvollem Aquarium, zahlreiche Galerien und Museen, wie die Kunsthal Rotterdam mit wechselnden Ausstellungen, das Museum Boijmans van Beuningen, das Nederlands Architectuurinstituut mit Ausstellungen zur niederländischen und internationalen Architektur, das Völkerkundemuseum oder das Maritiem Museum, ziehen die Besucher in ihren Bann.

Delft und Den Haag dagegen entsprechen mit Grachten und prunkvollen Patrizierhäusern eher dem Klischee einer typischen altholländischen Stadt. Delft ist eine der ältesten Städte Hollands. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören neben den beeindruckenden Bauwerken des Stadtzentrums, auch das Vermeer-Zentrum, die Hofjes (kleine Wohnanlagen) oder das berühmte Delfter Porzellan.

Den Haag überwältigt mit einer Fülle an prunkvollen Villen, Palästen und Wohnhäusern, Baudenkmäler und Museen: z. B. dem Palais Noordeinde - Regierungssitz der Königin, die Kloosterkerk (Klosterkirche) - die älteste Kirche Den Haags, das Gemeentemuseum oder das Mauritshuis - eine der wichtigsten Gemäldegalerien der Welt mit Werken holländischer und flämischer Maler des 15. bis 18. Jahrhunderts, wie Rembrandt und Jan Vermeer oder Panorama Mesdag - das älteste, 1881 vom Haager Maler Hendrik Willem Mesdag geschaffene, noch an seinem Entstehungsort befindliche Cyclorama (Rundum-Bild) der Welt. Die größte touristische Attraktion der Stadt, ja der Niederlande, ist jedoch der Miniaturpark Madurodam. Hinfahren und erleben, kann man da nur sagen.





Kalender


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO