Tallinn - Eine der schönsten Städte Nordeuropas



Die estnische Hauptstadt Tallinn ist mit ihren 400.000 Einwohnern zwar relativ klein, doch ist es das kulturelle und ökonomische Herz des Landes. Hier trifft auf gelungene Weise die Historie mit modernem Leben zusammen.

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten von Tallin gehört die Altstadt, die 1997 zur Liste der UNESCO Weltkulturerbe hinzugefügt wurde. Eine Besonderheit ist, dass die Altstadt in Ober- und Unterstadt aufgeteilt ist. In der Unterstadt bildet der Rathausplatz das Zentrum. Von der Aussichtsplattform des Rathauses hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt, den Hafen und den Meerbusen.

Kunst und Kultur

Wandeln Sie auf den Spuren Kathrina I. und Zar Peter dem Großen. Dieser ließ im etwa 2 km von Tallinn entfernten Kadriorg für seine Frau Katharina I. eine Sommerresidenz erbauen. Erst langsam schaffte es der Ort, zur feineren Gegend aufzusteigen. Der Durchbruch kam, als die drei Töchter des Zaren Nicolaus den Sommer hier verbrachten. Dies brachte mit sich, dass immer wieder Mitglieder der Zarenfamilie den Sommer in Kadriorg verbrachten. In den Parkanlagen des Schlosses Katharinentals zu wandeln ist ein Genuss, man kann die alte Pracht aus längst vergangenen Tagen noch spüren. Auf dem Gelände befindet sich auch das estnische Kunstmuseum Kumu. Für Kunstinteressierte ein Muss! Es ist das größte und modernste Kunstmuseum in den baltischen Staaten und eines der Größten Nordeuropas. In einer Dauerausstellung wird estnische Kunst vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart präsentiert. Das Museum bietet außerdem aktuelle sowie internationale Wechselausstellungen.

Die Tallinner beweisen einen etwas morbiden Geschmack, denn das bekannteste Kunstwerk der Stadt heißt der „Totentanz" vom Lübecker Künstler Bernd Notke. Das Gemäldefragment ist in der Nikolaikirche zu bestaunen. In der Unterstadt kann man nicht nur viele historische Sehenswürdigkeiten besichtigen, dort locken auch viele Cafés, Restaurants und Diskotheken. Auf dem Domberg, der sich in der Oberstadt befindet, erblickt man das Schloss, den heutigen Sitz der estnischen Regierung und des Parlaments. Weiterhin sehr sehenswert ist die Alexander-Newskij-Kathedrale. Sie wurde zu Zeiten der Zaren erbaut und steht heute als Sinnbild der Russifizierung Estlands.

Auch in der Umgebung von Tallinn gibt es viel zu erleben. Auf Rocca al Mare erfahren Sie hautnah wie die Esten früher gelebt haben. Auf einen Sprung nach Helsinki? Auch das ist möglich, denn die finnische Hauptstadt ist von Tallinn mit der Fähre nur 80 Kilometer entfernt. Dort können Sie die größte orthodoxe Kirche in Nordeuropa, die Uspenski-Kathedrale, bewundern.



Klassenfahrt, Klassenfahrten, Kunst, Museum

Kalender


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO