Die Toskana: Ziel Ihrer nächsten Klassenfahrt!



Die Weite und Ruhe der von Feldern und kleineren Baumgruppen gesäumten Areale verleihen ihr die typische Atmosphäre: die Toskana! Dem gegenüber steht der Kontrast zum Ambiente der Städte. Altehrwürdige Bauwerke und pulsierendes Leben der heutigen Zeit ergeben ein großartiges Gesamtbild, das man einfach erlebt haben muss. Dank des mediterranen Klimas, der historischen Bauwerke und des typischen Flairs, das die Gegend innehat, ist die Toskana von jeher im Focus des Tourismus. Auch Klassenfahrten in die sonnenverwöhnte Gegend sind sehr beliebt. Kein Wunder also, dass man sich hier alle Mühe gibt, dass das auch so bleibt. Ausgewählte Hotels und Ferienanlagen in den großen Metropolen wie Florenz oder Siena bieten den Schülergruppen beste Übernachtungs - und Freizeitmöglichkeiten. Einer Mountainbiketour durchs Land oder einer Runde surfen am Strand steht nichts im Wege. Die Küstenlinie der Toskana kann auf einer Fahrradtour bestens entdeckt werden. Die feinsandigen Strände laden weiterhin zum Sonnen - und Wasserbad ein. Discotheken und Clubs sind vor allem in den größeren Städten wie Florenz nicht schwer zu finden. Die Jugend ist hier willkommen und wird schnell unter ihresgleichen aufgenommen. Bei einer Schulfahrt in die Toskana bieten sich den Jugendgruppen vielfältige Möglichkeiten die freie Zeit zu gestalten. So zum Beispiel ein Hochseilgarten in der Trasse: Mut ist gefragt und Nervenkitzel garantiert! In vier verschiedenen Schwierigkeitsgraden ist dieser garantiert ein Erlebnis für die ganze Gruppe. Des weiteren empfiehlt sich eine Trekkingtour durch die Apuanischen Alpen. Mit einem qualifiziertem Führer lässt sich die einzigartige Flora und Fauna des Gebietes bestens entdecken. Außerdem auf dem Programm einer typischen Reise in die Toskana steht eine Reise nach La Spezia. Die berühmte Panoramabootsfahrt vorbei an den Cinque Terre, den fünf berühmten Dörfern, ist ein Muss für das abgerundete Toskana – Erlebnis. Das Erbe des mittelalterlichen Reichtums, welchen die großen Städte damals innehatten, ist beeindruckend. Die von engen Gassen durchzogene Altstadt von Lucca ist von einer riesigen Stadtmauer, auf der sogar Fahrradtouren angeboten werden, umgeben. Die Wappenfarben von Siena - schwarz und weiß - finden sich am prächtigen Duomo Santa Maria wieder, innen wie außen wird er von ihnen geziert. Der Marmorfußboden des Domes ist einzigartig: auf den 56 verschieden großen Feldern sind Darstellungen von Sibyllen und biblischen Szenen. Der berühmte "Carrara Bianco" ist der weiße, feinkörnige Marmor welchen Michelangelo einst zur Darstellung seines einzigartigen Kunstwerkes, dem "David" nutzte. Er wird in den Marmorbrüchen von Carrara abgebaut, welche zu besichtigen sind. Ein Souvenir aus Alabaster - einem rauchig - weißem, gipsähnlichen Stoff - kann man sich aus Volterra mitbringen. Auf den Spuren von Leonardo da Vinci geht man in der Kleinstadt Vinci: das Museum stellt einige Skizzen, Repliken und Nachbauten seiner genialen Ideen vor. Kunst im Allgemeinen muss man in der Toskana nicht suchen, so gibt es in Florenz die Uffizien und den Pallazzo Pitti: Kunsttempel, welche ihres Gleichen suchen. Kommen Sie mit, seien Sie dabei: eine Klassenfahrt in die Toskana erwartet Sie. Die Vielfalt und große Anzahl an Angeboten kann jedoch sehr undurchsichtig und unübersichtlich werden. Ein erfahrener Schülerreisedienst, welcher sich schon lange mit der Region befasst und persönliche Kontakte zu den Unterkünften vorweisen kann, sei Ihnen hierbei ans Herz gelegt.


Klassenfahrt, Klassenfahrten, Toskana

Kalender


MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO