Paris - die Arrondissements - jedes Viertel eine kleine Welt!

Mario

Paris ist nicht nur die Stadt der Liebe, sondern auch ein ideales Ziel für eine Städte- oder Klassenreise. In der französischen Hauptstadt können Sie nicht nur den weltbekannten Eiffelturm besichtigen, sondern mit dem Louvre auch eines der bekanntesten Museen der Welt besuchen. Darüber hinaus kann man in Paris eine Bootsfahrt auf der Seine unternehmen oder dem nicht weit entfernten Disneyland einen Besuch abstatten. Kurz gesagt: Die Möglichkeiten in der romantischen Stadt an der Seine sind schier unbegrenzt.

Damit Sie während Ihrer Klassenreise nicht ziellos in Paris umherlaufen, sollten Sie wissen, dass die Stadt in 20 Stadtteile aufgeteilt ist. Diese werden auch als Arrondissements bezeichnet. Welche Viertel aber sind besonders empfehlenswert und welche kann man eher vernachlässigen? Nachfolgend finden Sie eine kurze Übersicht über die schönsten Flecken in Frankreichs Hauptstadt.

Paris und seine Arrondissements

Die 20 Arrondissements sind so aufgeteilt, dass sich das erste Arrondissement genau im Zentrum der Stadt befindet. Die anderen verteilen sich um dieses Viertel herum; die Arrondissements 12 bis 20 bilden den Außenring und sind am weitesten von der Innenstadt entfernt. Dementsprechend findet man im 1. Arrondissement, quasi im Zentrum von Paris, viele der bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Hier können Sie beispielsweise das Louvre und den Triumphbogen besichtigen oder der Brücke Pont Neuf einen Besuch abstatten.

Erleben Sie demnächst auf Ihrer Klassenfahrt nach Paris die Pariser Stadtteile und schauen Sie sich z. B. das Louvre, den Eiffelturm oder das Centre Pompidou an.


weiterlesen
Paris, Städtereise, Studienreise

Die Spanische Hofreitschule in Wien

Mario

Die Spanische Hofreitschule am Michaelerplatz 1, Schule für klassische Reitkunst, gehört zu Wien wie Schönbrunn, die berühmte Sacher Torte oder Kaiserin Sissi …

Schon vor über 450 Jahren wurde am jetzigen Josefsplatz nahe der Hofburg eine Reit- und Turnierbahn gebaut. Im Jahr 1560 war bereits eine Residenz für Ferdinand I. am heutigen Standort der Reitschule gebaut worden, als Residenz wurde sie aber nie genutzt. Ferdinand I. wuchs in Spanien auf und so entstand seine Liebe zu spanischen Pferden, vor allem die Andalusischen. Von 1565 - 1569 wurde die Stallburg für Stallungen der Leibpferde der Habsburger umgebaut und so der Grundstein für die heutige Hofreitschule - Wien gelegt.

Erleben Sie die einzigartige Welt der Lipizzaner in der Spanischen Hofreitschule auf Ihrer Klassenfahrt nach Wien.


weiterlesen
Klassenfahrt, Städtereise, Wien

Montanregion Erzgebirge - UNESCO-Welterbe unter und über Tage

Mario

Möchten Sie eine Industriekulturlandschaft entdecken, die erst seit dem Jahr 2019 auf der Welterbe-Liste der UNESCO steht? Dann sollten Sie der Montanregion Erzgebirge einen Besuch abstatten. Der Name bezeichnet eine Grenzlandschaft zwischen Sachsen und Nordböhmen, in welcher zahlreiche technische Kulturdenkmäler auf Sie warten.

Das Erzgebirge und der Bergbau

Das Erzgebirge ist nicht nur für seine Holzschnitzkunst bekannt. Auch wurde in dieser Kulturlandschaft über mehrere Jahrhunderte hinweg Bergbau betrieben. Damit zählt diese Region zu einer der bekanntesten Bergbauregionen Deutschlands. Nickel, Kupfer und Blei wurden hier ebenso gefördert wie Steinkohle und Uran. Bereits seit 16 Jahren gibt es nun schon den Welterbeverein unter dem Namen Montanregion Erzgebirge, der sich mit der über 800-jährigen Geschichte der Region befasst. Dieser Verein besteht aus 32 Gemeinden und drei Landkreisen. Interessant: Es handelt sich um ein grenzüberschreitendes Projekt, das Deutschland gemeinsam mit dem Nachbarland Tschechien betreibt.

Gehen Sie mit uns auf Klassenfahrt in das Erzgebirge und entdecken Sie die Montanregion Erzgebirge.


weiterlesen
Geographie, Klassenfahrt, Sachsen, Bergbau

Die Pariser Métro - ein Wunderwerk der Technik

Mario

Als Pariser Métro wird das U-Bahnsystem in der Hauptstadt Frankreichs bezeichnet. Die erste U-Bahn verkehrte in Paris um 1900 und sie wurde zur Weltausstellung im gleichen Jahr eröffnet. Heute wird die U-Bahn nicht nur von Reisenden und den Bewohnern Frankreichs genutzt. Auch auf einem Schulausflug nach Paris sind die U-Bahnen ein wichtiges und vor allem bequemes Fortbewegungsmittel. Zugleich dient die U-Bahn als ein interessantes und vielfältiges Ausflugsziel.

Rund um die Pariser Métro

Das U-Bahnsystem von Paris gilt mit seinen 303 Stationen und einer Länge von 219,9 Kilometern als eines der komplexesten weltweit. Die einzelnen Stationen verteilen sich quer durch die ganze Stadt und liegen immer nah beieinander. Kaum eine Station trennt mehr als 500 Meter von einer anderen.

Während Ihrer Klassenfahrt nach Paris lohnt sich eine Fahrt mit der Métro.


weiterlesen
Geschichte, Kunst, Städtereise, Studienfahrt, Technik

Amsterdam – die Börse und die Tulpenpanik

Mario

Fachbereich Wirtschaft- bitte nicht gruseln!

Oh je - geht es jetzt um Aktien, ein Investment im Bereich der Landwirtschaft, um den Markt, Wertpapiere und andere Highlights? Nein, wir beleuchten hier das Thema aus einem ganz anderen Winkel - und stellen uns mal vor wie es wäre eine Tulpe zu sein - schön rosa-weiß geflammt oder auch krachgelb.

Amsterdam: Städtereise in die Welt der Grachten, Tulpen und Kaffeehäuser

An was denken Sie als Erstes, wenn Sie erfahren, dass Ihre nächste Klassenfahrt nach Amsterdam geht? Hoffentlich auch mal an die Tulpen, denn diese sind ja so wichtig, dass sie einem beim Stichwort Amsterdam als erstes einfallen müssten ...
Zwar ist es ein echtes Klischee, aber tatsächlich sind die Tulpen nicht nur mit dem täglichen Leben, sondern auch mit der Kultur in Amsterdam stark verwurzelt.

Verbinden Sie Ihre Klassenfahrt nach Amsterdam mit dem Besuch des Keukenhofes und des Tulpenmuseums.


weiterlesen
Klassenfahrt, Städtereise, Amsterdam

Die Hofburg in Wien

Mario

Die Wiener Hofburg – gestern und heute

Die Hauptstadt unseres Nachbarlandes Österreich zählt auf den ersten Blick nicht für jeden zu den beliebtesten europäischen Zielen für eine Klassenreise.

Vollkommen zu Unrecht! Die Donaumetropole ist in Wirklichkeit eine der schönsten in Europa. Wien lädt zum Flanieren ein und bietet überraschend viel Modernität und Lebendigkeit. Kunst, Kultur und Geschichte erleben Sie dabei fast schon nebenbei.

Auch auf Zeitreise können Sie hier gehen. Allein die weit über 100 kleinen und großen Palais und Schlösser, die das Stadtbild prägen, sprechen eine deutliche Sprache. Über Jahrhunderte hinweg war Wien das Zentrum der Habsburger. Generationen von Herrschern der kaiserlich-königlichen Monarchie haben hier gelebt und regiert.

Die Wiener Hofburg

Doch nirgendwo ist so viel von dem ehemaligen Kaiserlichen Glanz zu spüren wie in der Wiener Hofburg. Heute wird der stattliche Gebäudekomplex als Amtssitz des Österreichischen Bundespräsidenten genutzt und beherbergt zahlreiche Museen sowie die Österreichische Nationalbibliothek. Ein Besuch des Hofburg-Areals will also gut geplant sein und bietet vielfältigen spannenden Stoff für eine Schulfahrt mit Geschichts- oder Kunstkursen. Auch Klassenfahrten mit jüngeren Jahrgängen sind gut mit einem Besuch der Wiener Hofburg zu verbinden. Denn die Geschichte der Habsburger ist so spannend und anekdotenreich, dass sich ihr kaum jemand entziehen kann.

Wandeln Sie auf den Spuren der Habsburger bei der Klassenfahrt nach Wien und schauen Sie mit Ihrer Klasse die Wiener Hofburg an.


weiterlesen
Geschichte, Klassenfahrt, Städtereise, Wien